medion

Mitglied
  • Gesamte Inhalte

    1.047
  • Benutzer seit

  • Letzter Besuch

Reputation in der Community

610 Excellent
  1. Ich verstehe das alles, Ich bin es auch leid, immer der Doofi zu sein. Wo ist das Problem? Dann fliegt man halt in die Nachbarländer. Ihr seid doch alle so multikulti, dann gehen die Flüge halt nicht nach Deutschland, sondern nach Brüssel, Amsterdam, Zürich und Wien. Alles geil oder?
  2. Aktuelles zu Ryanair

    sowohl frankfurt als auch Kroatien kommen mit den Rabatten/Subventionen/Beihilfen..... zu spät. wo kein Bedarf ist, gibt es auch nix zu verdienen.
  3. Aktuelles zu Jet2.com

    Jet2 macht sich also keinerlei Brexitsorgen. Das ist ja seltsam weil ja ab dem 29.03.2019 gar nichts mehr geht, gell?
  4. Bitte Bitte, verrat mir Dein Begehr. Wenigstens hier. Ist es jetzt gut oder schlecht wenn China Southern dreimal täglich nach Wien flöge oder nicht? Oder doch nach MUC? Oder es bleibt einfach bei Frankfurt?
  5. Minimum Transfer Time DOH

    Der nächste freie ist dann mit Glück am nächsten Tag, manche wollen auch einfach nur stressfrei reisen und die Entschädigung muss man dann auch noch einklagen. Ich kann von solchen Verbindungen nur abraten.
  6. Laudamotion

    Bislang. Boeing verkauft ja auch die 737 Max sehr gut und bislang ist keine Krise in Sicht. Airbus hat schon mindestens einmal dankend abgelehnt und mit den 320neos trotz aller Probleme gibt es auch diesmal keinen Grund sich zu verschenken. Und da FR wohl trotz lauter Töne (die auch leiser geworden sind), keine 748 oder 388 nehmen werden als Drucikmittel, ist die Zeit der billigen Flugzeuge trotz Mengenrabatte erstmal vorbei.
  7. Berliner Flughäfen ( Tegel & Schönefeld)

    Außer den ME3 sind alle in Europa und natürlich sind besonders die die Konkurrenz auf dem Weg nach Asien. (für alle die keine Landkarten lesen können;-) liegt ja auf dem Weg.... Mailand liegt am Siechtum der Alitalia, ähnlich zur Air Berlin in Berlin.... Die Deutsche Teilung ist 28 Jahre her, also dürfen wir auch in längeren Zeiträumen denken. Düsseldorf könnte noch der Gewinner der Air Berlin Pleite werden, wenn das Eurowings-Drehkreuz dahin kommt. Die Kölner Fanboys spucken schon Gift und Galle, das ist eigentlich immer ein guter Indikator. Düsseldorf hat auch kein Problem mit einem Edelimage, die Umstellung von LH auf EW stand bis zuletzt auf der Kippe.... Aber jetzt wird es unerwartet spannend. Emirates mit Zwängen ohne Ende und Gold-Bling-Bling passt dann zu Berlin? Und dann oute ich mich mal, ich mag den Berliner "Dreck" einfach nicht, ich mag die sauberen S-Bahnen in München wo nicht jeder Hans meint, in die Ecke rotzen zu dürfen und es interessiert keinen; und eine tätowierte Stewardess ist für mich ein No-Go. (Sichtbare Tattos meines Wissens bis zum Schluss auch ein No-Go für die Einstellung bei Air Berlin, deshalb alles lächerlich hoch drei). Und Air Berlin war damit ja sehr erfolgreich, wie man an der wirtschaftlichen Entwicklung sehen kann, die haben sich ja ex Berlin ne goldene Nase verdient. oder nicht? oder doch? man weiß es irgendwie nicht. Aber den Charlottenburger der 80er Jahre mit Geld will ja irgendwie keiner mehr als Kunden haben
  8. Berliner Flughäfen ( Tegel & Schönefeld)

    Wir sind doch längst philosphisch und im Moment sogar mal erfreulich unaggressiv. Jeder legt mal seine Sicht der Dinge auf den Tisch... Es gibt einen Berliner Markt, unbestritten. Alles andere wäre ja auch dämlich zu behaupten. Er ist groß und wächst wahrscheinlich (aus meiner Sicht hoffentlich) sogar weiter. Die Frage ist dann, wie sieht er im Detail aus und wer bedient ihn und gibt es einen Anspruch, dass ein bestimmter Anbieter das tut oder gibt es sogar einen Anspruch auf Langstrecken(drehkreuz)verkehre? Und etwas offtopic zum saloppen Kaffeekränzchen, Berlin hat aus mehreren Gründen ein Industrieproblem bzw. deren Unterpräsenz (Wobei die deutsche Exportweltmeisterei meines Wissens insgesamt vorbei ist...), da macht man sich mit hier kolportierten chinesischen Elektrobussen natürlich bei Siemens, VW und Mercedes nicht unbedingt beliebter. Und es hängt eben doch vieles mit vielem zusammen. Nur der politische Hochpreisverkehr alleine wird es nicht bringen. Die Easyjet-Klassenfahrten lassen sich auch nicht mehr unbedingt steigern, es fährt schon jeder zum feiern und kiffen nach Berlin, dem ein oder anderen Berliner gehen die Touristen sowieso schon auf den Sack.... Was ich irgendwie sagen will, Berlin als Ziel hochattraktiv, als Drehkreuz nein. Es ist ja nicht so, dass in den letzten Jahren keine neuen entstanden wären: Keflavik, München, Helsinki, Istanbul, Dubai, Doha. Mit Abstrichen Abu Dhabi und Dublin.
  9. Berliner Flughäfen ( Tegel & Schönefeld)

    Bevor jetzt hier aufgeräut wird, (obwhl es ja tatsächlich um Berliner Flughäfen und deren Verkehr und Entwicklungsmöglichkeiten geht und mal nicht um das Phantom Drehkreuz BER) wird man dann feststellen dürfen, dass das "übliche Berliner Klinkenputzen" bei LH und den Amerikanern und allen anderen, die dürfen, dann nicht geklappt hat? Jetzt muss es China bringen? (Die gar nicht dürfen). Die Chinesen sind mit USA im Moment auch irgendwie ausreichend beschäftigt, da interessiert das zahme Deutschland gerade keine Sau. Ich weiß, es will keiner hören, aber die Marktanteile in Berlin die keinen ausreichenden Deckungsbeitrag liefern interessieren die Lufthansa einfach nicht und "das ist auch gut so". Es hat keiner kaum einer was dagegen, wenn "alle Berliner" (dagegen spricht irgendwie die Auslastung der gefühlt 100 Flüge am Tag nach FRA,MUC,Zürich und Wien) die Easyjet als Retter, Versorger, Heilsbringer und Homecarrier ansehen. Ich mag ja dein Engagement wirklich. "Genauso sinnvoll wie" kann man aber auch so interpretieren, dass jetzt die Lüdtke-Teilnahme unsinniger ist als die BVG?
  10. Berliner Flughäfen ( Tegel & Schönefeld)

    Der Arme unterliegt aber auch Zwängen, das glaubt man gar nicht.... Der kommt ja gar nicht richtig zum arbeiten... Einen Flug nach Atlanta oder Washington wird er als Chef wohl noch selber gebucht kriegen. Aber wahrscheinlich ist es mit den Damen in China einfach angenehmer. Macht aber genauso viel Sinn wie die BVG-Teilnahme an diesem Kaffeekränzchen!
  11. Minimum Transfer Time DOH

    @Benediktpersönliche Erfahrung: Einreise aus einem anderen EU-Land außer Deutschland, weite Wege im Terminal, zeitlich egal ob mit People Mover oder zu Fuß, lange Schlange an der Sicherheitskontrolle (Weiterreise nach Afrika), den ganzen Weg wieder zurück zum neuen Abfluggate. Wir hatten allerdings keinen Zeitstress, aber das hat deutlich über eine Stunde gedauert. Zur offiziellen Minimum Connecting Time, die ist in Frankfurt 45 Minuten, wie man das International/International von C nach Aplus mit SiKo dazwischen schaffen soll (selbst mit Fastlane, wenn es denn mal klappt und wirklich ein Mensch davorsteht, der die "falschen" wegschickt), ist mir ein reines Rätsel. Ich buche aus reiner Stressvermeidung solche Flüge nicht (mehr). Es sei denn, es geht nach Tegel oder München im (Halb)Stundentakt weiter, dann ist es ja egal, dann wird man ohne Kommentar auf den nächsten Flug umgebucht....
  12. Berliner Flughäfen ( Tegel & Schönefeld)

    Kann mir jemand erklären, wo genau der Vorteil einer Dubai-Verbindung für Berlin liegt außer dass man dann Nonstop nach Dubai und One-Stop nach Australien/Neuseeland kommt? (Von mir aus gern, aber Verbindungen nach China oder gar Nordatlantik gibt es deswegen noch lange nicht). Ob jetzt Regeln gerecht sind oder nicht, (darüber wird hier ja seit Jahren diskutiert, auch als es Air Berlin lang in Berlin noch gab; diese Regeln gelten natürlich auch für HAM, DUS/CGN und STR....), ob eine Luftverkehrsabgabe oder Nachtflugbeschränkungen nicht der ganzen Branche deutschlandweit schaden, darüber kann man endlos lamentieren. Konstruktive Arbeit vom Herrn Flughafenchef wäre ja mal, etwas zu machen, was geht und nicht immer das zu kritisieren, was alles nicht geht. Er hätte ja seinen Flugausflug auch einfach mal nach Nordamerika (USA) machen können, aber da ist das Jammern dann schwieriger zu rechtfertigen, wenn es nicht klappt... (München hätte sicher auch gern noch den ein oder anderen Flug mehr; interessanterweise wurde ja hier mal festgestellt, dass die Airlines in Frankfurt mehr Geld verdienen und deshalb an einer Verlagerung kein Interesse hätten, ob das so ist, weiß natürlich kein Mensch...)
  13. Das kommt immer auf den Betrachtungwinkel an. Wer sich noch an die "Superflieg&Spar-Tarife" erinnert, CGN-Washington für 1.111 DM und darunter ging nix. Und das war Anfang der 90er Jahre... Ob jetzt wegen fehlendem Recline außer Wartungskosten etwas günstiger wird, ist natürlich sehr unwahrscheinlich.
  14. Aktuelles zu Easyjet

    Also wirklich nicht Wenn sich Eurowings schon nicht sortieren darf in dieser noch nie dagewesenen Situation, vielleicht darf es dann wenigstens Easyjet mit ihrer "Wir-machen-nur-Berlin-Expansion-aber-jetzt-auf-zwei-Flughäfen-Strategie"? (Hoffentlich verirrt sich da keiner der alten Westberliner der 70er oder 80er Jahre mit seinen Bedürfnissen hin, womöglich noch aus Charlottenburg, das wäre ja für manche hier der Supergau). Da wird ja auch nicht alles übrigbleiben und vielleicht guckt man sich einfach noch die nächsten 2-12 Wochen an... Sylt ab Berlin ist mit Ostseezeiten tot.
  15. Verkehrszahlen 2018

    Keine Sorge und nicht entmutigen lassen, Du siehst alles richtig. Herr FI mag die Bahn (speziell in Bayern), Frankfurt, Berlin, die Lufthansa und viele andere Dinge wahrscheinlich auch nicht, aber er verrät uns seit Jahren nicht, was er eigentlich mag und will.