ramsesp

Mitglied
  • Gesamte Inhalte

    482
  • Benutzer seit

  • Letzter Besuch

Reputation in der Community

101 Excellent

Profile Information

  • Gender
    Male

Letzte Besucher des Profils

622 Profilaufrufe
  1. Aktuelles zu Easyjet

    Das war mir in der Tat durchgegangen, sorry; vielleicht sollte ich mehr lesen und weniger fliegen....
  2. Aktuelles zu Easyjet

    Personal ja, aber ex-AB-Maschinen ? Hat EZY sich denn überhaupt welche davon gesichert ?
  3. Aktuelles zu Easyjet

    Wollen wir uns mal auf "weniger billig" einigen ? Teuer ist etwas ganz anderes....
  4. Aktuelles zu Ryanair

    Jetzt beginnt die Party bei Ryanair: Streik zwei Tage vor Weihnachten: Berliner Morgenpost: Streikaufruf bei Ryanair
  5. Sicher ? Wird nicht in diesem Fall das Ganze als Arbeitnehmerkündigung mit bis zu 12 Wochen Sperrfrist behandelt ???
  6. Wie sagt man so schön: "Ironie setzt Intelligenz beim Empfänger voraus"
  7. Man muss sich ja wundern, dass AirBerlin trotz dieser prosperierenden Drehkreuze in die Pleite geflogen ist ;-) Fassen wir mal zusammen: Flughafenkapazität ist im Osten reichlich vorhanden, die Airlines sind nur zu blöd, die Kapazitäten zu „heben“
  8. Einen SA-Hub ;-) Aber ich habe mich in der Tat vom Flugplan auf der Homepage des Airports irreführen lassen. Die Verbindungen nach LHR sind nicht nonstop, sondern Umsteigeverbindungen. Aber über FRA, MUC, VIE, ZRH sowie AMS (meinetwegen auch noch SVO) kommt man doch überall hin.....
  9. Stellt sich die Frage, wie groß der Markt denn ist. Ab Dresden gibt es Verbindungen in die Hubs aller drei großen Allianzen (also nicht nur Lufthansa/SA), Leipzig lebt gut mit der Frachtorientierung und einem zusätzlichen Mix aus Linie und Charter, Rostock-Laage hat im Sommer seine Kreuzfahrt-Feeder. Konkurrenz macht nur Sinn, wenn auch Bedarf da ist....
  10. Neues aus Parchim

    Dabei wollte der nette Herr Pang doch gerade noch bei Air Berlin einsteigen: http://www.zeit.de/wirtschaft/unternehmen/2017-09/insolvente-airline-air-berlin-bieter-jonathan-pang Aber hat das Angebot ihn so in Anspruch genommen, dass er garnicht mitbekommen hat, dass ihm sein Stuhl vor die Tür gesetzt wurde. Es bleibt spannend in den Weiten Meck-Pomm's
  11. Die Rechtsanwälte laufen sich schon mal warm: https://airberlin-betriebsuebergang.de/
  12. Das Landesarbeitsgericht in Berlin neigt zu sehr arbeitnehmerfreundlichen Urteilen. Da ist also noch einiges an Überraschungspotential drin.
  13. Ich möchte das noch einmal kommentieren: ich habe nicht im YM von AB gearbeitet, meine Informationen sind jedoch "First Hand". In den wirklich lustigen Zeiten von AirBerlin habe ich als Mitglied von "Achim's Freundeskreis" noch von ganz anderen Privilegien profitiert als nur €29-Flügen. Ich bin auch nicht zart besaitet, halte die Bezeichnung "Du Vogel" jedoch in sachlichen Diskussion schlicht für deplatziert....
  14. Da hat mal jemand so garnichts verstanden, also immer schön sachlich bleiben. AB hat die Ticketpreise teilweise vogelwild kalkuliert, ein wirklich funktionierendes Yield Management hat man am Saatwinkler Damm nicht hinbekommen. Ergebnis: viele schöne Billig-Tickets auf Strecken, die man aufgrund von Ferien, Messen oder anderen planbaren Ereignissen auch deutlich teurer hätte verkaufen können. Hauptsache, die Mühle ist schön voll..... Und das war neben vielen anderen Faktoren eben auch ein Baustein der AB-Pleite.
  15. ...und jedes dieser Ticket hat ein größeres Loch in der AB-Kasse gerissen.