Archiviert

Dieses Thema ist jetzt archiviert und für weitere Antworten gesperrt.

viasa

Jumpseat / Cockpit visit

Empfohlene Beiträge

@Turkish

 

Das wird man wohl jetzt ganz vergessen können, da kann man wohl machen was man da möchte. Der Traum ist ausgeträumt leider. Selbst Vitamin B kann da wohl nicht mehr helfen.

Wem wir das alles zu verdanken haben, wirst du ja sicherlich wissen.

 

Stimmt nicht! Ich bin letzten Sommer dank Vitamin B (mein bester Freund ist FO bei OHY!) AYT-IST im Cockpit bei Onur Air (MD-88, TC-ONM) während des gesamten Fluges mitgeflogen!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Das spricht echt für den hohen Sicherheitsstandard bei Onur :-)

 

Deswegen auf den Sicherheitsstandard zu schliessen halte ich für etwas gewagt. Mit Sicherheit ist bei OHY nicht alles Gold was glänzt, aber inzwischen hat man doch eine recht vernünftige Flotte (ex YP 321 und LH 306).

 

Im übrigen sind Jumpplätze bei Hansens nicht gerade selten, kommt auch immer mal wieder vor das normale Gäste dort landen. Ich meine damit Jump in Galley und Cockpit.

 

Was ich übrigens sehr empfehlen kann: Anflug auf LCY auch Cockpitjump in einer Do328...wirklich sehr geil...ist allerdings schon wieder eine ganze Zeit her.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Früher als Kind war es überhaupt kein Problem ins Cockpit reinzukommen.

 

Letztes Jahr hatte ich dann aber den besten Cockpitflug in einer IL76F. Cockpit wurde da aber recht schnell uninteressant, der Navigatorplatz war viel interessanter.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Das spricht echt für den hohen Sicherheitsstandard bei Onur :-)

Nur weil OHY kein IATA Mitglied ist, muß der Sicherheitsstandard noch lange nicht auf der Strecke bleiben. Inzwischen ist es mehr als ein offenes Geheimnis daß die Landeverbote der Onur in der EU aus politischen Gründen stattfanden. Ich weiß nicht, ob Dir bekannt ist, daß die Onur Air den Prozess gegen die niederländische Regierung gewonnen hat, und diese nun Schadenersatzzahlungen an die OHY leisten muß!? Als Insider kenne ich einige renomierte IATA Airlines, deren Sicherheit ganz offenbar mehr als zweifelhaft ist, doch die Öffentlichkeit schert sich einen Dreck drum!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Das spricht echt für den hohen Sicherheitsstandard bei Onur :-)

Nur weil OHY kein IATA Mitglied ist, muß der Sicherheitsstandard noch lange nicht auf der Strecke bleiben. Inzwischen ist es mehr als ein offenes Geheimnis daß die Landeverbote der Onur in der EU aus politischen Gründen stattfanden. Ich weiß nicht, ob Dir bekannt ist, daß die Onur Air den Prozess gegen die niederländische Regierung gewonnen hat, und diese nun Schadenersatzzahlungen an die OHY leisten muß!? Als Insider kenne ich einige renomierte IATA Airlines, deren Sicherheit ganz offenbar mehr als zweifelhaft ist, doch die Öffentlichkeit schert sich einen Dreck drum!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gast Badmax

Jumpseat:

 

Germania Fokker 100

Air Berlin / Niki B738/A320

Lufthansa Cityline CRJ200

 

Inflightvisits

 

Intersky Dash8

Lufthansa A300

Germania Fokker100

British Airways B734

Swiss A320

HHI B737

Air Berlin / Niki B737/A320

 

könnten noch ein paar mehr sein, alles übrigens nach 9/11.

 

Davor nur einmal MD83 Crossair

 

after Landing ist es mir noch nie verwehrt worden.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Das spricht echt für den hohen Sicherheitsstandard bei Onur :-)

Nur weil OHY kein IATA Mitglied ist, muß der Sicherheitsstandard noch lange nicht auf der Strecke bleiben. Inzwischen ist es mehr als ein offenes Geheimnis daß die Landeverbote der Onur in der EU aus politischen Gründen stattfanden. Ich weiß nicht, ob Dir bekannt ist, daß die Onur Air den Prozess gegen die niederländische Regierung gewonnen hat, und diese nun Schadenersatzzahlungen an die OHY leisten muß!? Als Insider kenne ich einige renomierte IATA Airlines, deren Sicherheit ganz offenbar mehr als zweifelhaft ist, doch die Öffentlichkeit schert sich einen Dreck drum!

1 Ich begreife es auch, wenn Du nur einmal postest :-)

2. http://www.luchtvaartnieuws.nl/news/?id=11332

3. GÄHN

Soll sich eine Airline an dem messen, was noch bescheidener ist?

Was ist denn bei Dir renommiert?

Ich steig noch nicht mal bei ner Air Berlin ein, geschweige denn einer Ryan Air. Die gelten auch als "renommiert".

Selten so einen dämlichen und unqualifizierten Ausdruck wie "Renommiert" gehört. Das heisst nix anderes, als das man einen Ruf hat. Fragt sich nur, welchen :-)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Da kann man mal die unterschiedlchsten Auffassungen über Cockpitbesuche/Jumpseat sehen!

Ich komme nicht mal bei meiner eigenen airline, auf meiner eigenen homebase auf einem dienstlich angeordneten Flug(als Pax, deadhead) während des Fluges ins Cockpit!

Mache ein smalltalk nach der Landung oder vorm Start mit meinen Arbeitskollegen.

Fliegen ist nicht mehr das, was er war! Traurig, traurig!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

April 2006

 

Jumpseat nach AYT den ganzen Flug in einer Boeing 757

 

Dieses Erlebnis kam für mich völlig überraschend nach einem netten Gespräch mit dem Cpt. zustande.

So ein Angebot bekommt man bestimmt nicht oft.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Überrascht mich sehr, dass du den kompletten Flug im Cockpit sein durftest. Normal kommt man nicht mal ne Minute mehr rein, zumindest während dem Flug nicht. Tippe mal schwer auf Atlasjet.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Also ich hatte 1998 einen kompletten Jumpseatflug, auf einer Delta MD-88 von Atlanta nach Birmingham, AL. Das war aber auch ohne Fragen und so, die Maschine war voll, und ich Stand-By. Das ist heute [bei Delta Air Lines zumindest] nicht mehr möglich, Stand-By oder sonstwas hin oder her ...

 

Ansonsten war ich, immer noch der Landung im Cpckpit bei:

 

Germanwings A-319 [2x]

KLM Fokker 70

Hamburg International B-737

Delta Air Lines B-777

Delta Air Lines B-767

Ryanair B-737

Air France B-737(A-320 [kann mich nicht mehr Recht erinnern, ich war 4 Jahre alt]

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gast
Überrascht mich sehr, dass du den kompletten Flug im Cockpit sein durftest. Normal kommt man nicht mal ne Minute mehr rein, zumindest während dem Flug nicht. Tippe mal schwer auf Atlasjet.

 

Unverantwortlich allemal.

 

Da kann man sich zukünftig bestimmte Verfahren sparen um ins Cockpit zu kommen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Beide Flüge vom Start bis zur Landung am Jumpseat ;)

 

OS453 Fokker 100 OE-LVI VIE-LHR September 05

OS454 Fokker 100 OE-LVI LHR-VIE September 05

 

Vor ein paar Jahren Landung in Wien am Jumpseat einer Lauda Air Boeing 737-800 aus AYT. 1999

 

Dann Cockpitvisits fast bei jedem unserer Urlaubsflüge mit 738 und eine Boeing 777-200 ;)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Es wäre interessant zu wissen, zu welchem Zeitpunkt diese Jumpseat-Flüge sttatfanden.

Weiterhin, ob dienstlich oder total privat.

Es ist doch unglaublich, dass einige airlines sich an Sicherheitsvorschriften bis zum Erbrechen halten, und andre anscheinend überhaupt keinen Anlass sehen danach zuverfahren!

Ich gönne jedem einen Jumpseat, habe das früher immer mal wieder gemacht, aber entweder die Sicherheitsvorschriften werden befolgt oder es gibt dementsprechende Konsequenzen. (über Sinn oder Unsinn möchte ich hier gar nicht streiten!)

Ich kann nur staunen, wie lax das manche Kollegen handhaben! Und anscheinend geht das ja nur in "bestimmten Luftfahrt-Kreisen"!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

1997/98:

 

Jumpseat (alle bei Lufthansa):

FRA-Paris Orly-FRA

FRA-Kattowitz-FRA

FRA-Nizza-FRA

 

2001 Cockpitbesuch während des Flugs:

LTU Male-FRA

Das war 4 Tage vor dem 11. September. Seitdem habe ich nicht mehr danach gefragt.

 

Martin

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Jetzt mal eine Frage an alle die ganz normale Paxos waren ...

 

Wie habt ihr das gemacht? Bei mir hat sich der Jumpseatflug ja nur aus der Notwendigkeit heraus ergeben. Natürlich wurde die Crew vorher auch gefragt ...

 

Latscht ihr einfach nach vorne "Ey, darf ich vorne mitfliegen?" oder fragt ihr beim Check-In? Oder Stewardess beim Einsteigen?

 

Mich würde nciht nur der Zeitpunkt interessieren sondern auch wie es dazu kam ...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Landeanflug auf Fuerteventura im April 2001 durfte ich im Cockpit erleben. Danach flogen wir noch zweimal mit dem selben Kapitan(2002 Mai, 2003 Mai immer ab FKB). Durfte zwar 2002 Mai nochmals über Paris rein, allerdings holte er mich damals, ich in der ersten Reihe sitzend, ab und sagte, auf schnell du darfst, aber nur kurz. Vorhang gleich wieder zu, rein und ich sah wunderbar bei Nacht Paris aus dem Cockpitfenster. Herrlich wars, fang gerade wieder an davon zu träumen. Im Klartext, nur weil ich ihn relativ gut kannte und er mich gut einzuschätzen wusste, hatte ich halt nochmal auch nach dem 11.9.01 das grosse Vergnügen!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Was bringt dieser Thread?

 

Ausser der Tatsache, dass Ihr die Besatzungen eventuell in Schwierigkeiten bringt?

smiley-channel.de_finger027.gif

 

Der Zugang zum Cockpit ist tabu. Sollte doch jemand in jüngster Zeit die Möglichkeit gehabt haben, halte ich es für angeraten, nicht damit an die Öffentlichkeit zu treten.

 

Der Genießer schweigt!

smiley-channel.de_liebe077.gif

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Es wäre interessant zu wissen, zu welchem Zeitpunkt diese Jumpseat-Flüge sttatfanden.

Weiterhin, ob dienstlich oder total privat.

Es ist doch unglaublich, dass einige airlines sich an Sicherheitsvorschriften bis zum Erbrechen halten, und andre anscheinend überhaupt keinen Anlass sehen danach zuverfahren!

Ich gönne jedem einen Jumpseat, habe das früher immer mal wieder gemacht, aber entweder die Sicherheitsvorschriften werden befolgt oder es gibt dementsprechende Konsequenzen. (über Sinn oder Unsinn möchte ich hier gar nicht streiten!)

Ich kann nur staunen, wie lax das manche Kollegen handhaben! Und anscheinend geht das ja nur in "bestimmten Luftfahrt-Kreisen"!

 

Ich bin fest davon überzeugt, bei fast allen ist "der Wunsch der Vater des Gedankens".Speziell nach dem 11.9.

 

Vergleichbar mit dem Spielchen wer hat den "Längsten" usw.

 

Man muss nicht alles glauben.

 

Besuche während des Fluges halte ich für fast ausgeschlossen, zumindest bei den großen Gesellschaften,da die meisten strenge Dienstanweisungen haben und es noch gesetzliche Bestimmungen gibt.

 

In Afrika mag das evtl. anders sein.

 

Und das ist auch gut so!

Warum soll ein CPt. seine Karriere aufs Spiel setzen?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Der Zugang zum Cockpit ist tabu. Sollte doch jemand in jüngster Zeit die Möglichkeit gehabt haben, halte ich es für angeraten, nicht damit an die Öffentlichkeit zu treten.

 

Der Genießer schweigt!

smiley-channel.de_liebe077.gif

 

Du hast ja recht, nur hätte dann keiner mehr was zum angeben.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Mich würde auch das gleiche interessieren wie "lev": Wie macht ihr das? Ich würde auch gerne mal bei meinem nächsten LH Flug vorne rein schauen oder gar mitfliegen! Kann man da vorher nen netten Brief hinschicken? Reicht am Check-In zu fragen? Im Flugzeug? Kommt es nur auf Glück an, sprich hab ich ne nette Crew usw? Ist es denn so streng verboten, dass Cockpitcrews mit Konsequenzen rechnen müssen, wenn sie das zulassen? Wie komme ich zu einem ganz normalen Cockpitbesuch? Einfach vor dem Start fragen? Nach dem Flug? Danke im vorraus.

 

greetz

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen