Archiviert

Dieses Thema ist jetzt archiviert und für weitere Antworten gesperrt.

39teen

"Capital" vergleicht Low Cost Airlines

Empfohlene Beiträge

Hapag-Lloyd Express und Easyjet am günstigsten

Köln (dpa/gms) -

 

Hapag-Lloyd Express und Easyjet sind laut "Capital" die günstigsten der wichtigsten Billigfluggesellschaften.

 

Innerhalb Deutschlands verlange Hapag-Lloyd Express mit durchschnittlich 61 Euro pro Ticket und 13,7 Cent pro Kilometer am wenigsten.

 

Die Zeitschrift hatte die Ticketpreise von rund 280.000 Flügen verschiedener Anbieter ab Deutschland jeweils eine Woche, einen Monat und drei Monate vor dem Start vergleichen lassen.

 

Auf Platz zwei bei den innerdeutschen Verbindungen folgt demnach GermanWings mit im Schnitt 74 Euro pro Ticket und 15,6 Cent pro Kilometer.

 

Bei Strecken ins europäische Ausland liegt Easyjet im Schnitt vorn, dicht gefolgt von Ryanair. Ein One-Way-Flug mit Easyjet kostet durchschnittlich 53 Euro und pro Kilometer 4,6 Cent. Bei Ryanair liegen die Mittelwerte bei 54 Euro pro Ticket und 5,8 Cent pro Kilometer.

 

 

----sorry link hab ich keinen - war heute auf der GMX homepage---

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

"Was wohl Ryanair dazu sagen wird?"

 

Nix! Die Aussage bezieht sich auf den Durchschnittspreis des GESAMTEN europäischen Streckennetzes - und da sieht es wie folgt aus:

 

Ryanair: 39 EUR

Easyjet: 62 EUR

 

Capital hat

 

1. Nur Flüge von D nach Europa untersucht und

2. an drei Stichtagen

 

 

 

[ Diese Nachricht wurde geändert von: LoCo am 2004-10-28 13:06 ]

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Wie neutral ist der Test?

 

Ich erinnere mich daran, sowohl die Zeitschrift Capital kostenlos im HLX-Flieger als auch auf der Internet-Seite der Capital HLX-Flüge zum (auf der HLX-Seite nicht erhältlichen) Sonderpreis bekommen zu haben.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Wie neutral sind solche Tests? Sie werden von Menschen geschrieben, die immer eine Spur Subjektivität ins Spiel bringen. Je nachdem wann die Preisvergleiche anstellt, kommt auch ganz anderes Ergebnis heraus - abhängig vor allem davon, was zu dem Zeitpunkt gerade an Aktionen läuft. Immerhin würde ich der Zeitschrift Capital mehr Objektivität unterstellen als vielen anderen Zeitschriften.

 

Im übrigen ist der Test auch schon gute 2 Monate alt...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Warum sollte eine deutsche Zeitschrift auch die Preise für Ryanair-Flüge von Estland nach Finnland oder von Spanien nach Italien berücksichtigen....

 

Sind bei den Zahlen auch so Spielereien wie die KK-Gebühr von FR und U2 mit berücksichtigt ?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Genau Marobo!

 

Irgendwie sehr veraltet und wenig informativ!

 

[ Diese Nachricht wurde geändert von: bach am 2004-10-28 21:47 ]

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

"Wie neutral ist der Test? "

 

 

Die Analyse wurde von Capital in Auftrag gegeben und durch das unabhängige Institut Monitor durchgeführt.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gast

Lediglich nur die Preise zu vergleichen ist der falsche Ansatz.

 

(zumal diese kaum eine längere "Halbwertszeit" haben dürften)

 

Themen wie Sicherheit usw. bleiben weiter außen vor.

 

Unter anderem weil Capital nicht in der Lage ist diese halbwegs objektiv zu vergleichen!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen