Archived

This topic is now archived and is closed to further replies.

FRAstaff

Besucherterrasse Flughafen Frankfurt

Recommended Posts

Er meint, dass die Flugzeuge auf den Bahnen 07L/R landen, quais über die 18 West hinweg.

Sie setzen dann so weit entfernt vom Gebäude auf und rollen auch so weit entfernt davob ab, dass man nur sehr wenig von den vielen Flugbewegungen mitbekommt.

 

Ich war gestern auf dem Heimweg aus dem Urlaub auch kurz in FRA.

Die Besucherterrasse am McD öffnet von 10-17 Uhr, ich war um 9 Uhr dort und wollte nicht zu lange dort bleiben - ergo: Keine Terrasse.

Aus dem McD heraus sieht man dann fast keine Flugbewegungen, bis auf die wenigen Starts, die Richtung Osten erfolgen.

 

Aber selbst von der Terrasse würde man nicht viel von den Bewegungen sehen.

Ich kann nur hoffen, dass man doch wieder die Terrassen an den "Sternen" (die nun keine mehr sind) öffnet.

Auf dem vorseitig verlinkten Foto sieht man einen Ring um den alten Stern herum, dieser scheint begehbar zu sein.

 

Und was die erwähnten "20 Hansels" angeht - die Frankfurter Besucherterrasse zog in früheren Zeiten hunderttausende Besucher jährlich an. Wenn man wieder ähnliche EInrichtungen eröffnen würde und dies auch kommunizierte, kämen die Leute auch wieder.

Solange es allerdings nur die eingeschränkten Möglichkeiten gibt, weichen die Menschen aus.

 

Die Frage ist also: Hat FRA ein Interesse an den Besuchern?

 

Share this post


Link to post
Share on other sites
die Frankfurter Besucherterrasse zog in früheren Zeiten hunderttausende Besucher jährlich an.

Das Dach des Kölner Flughafens war früher auch gut gefüllt, obwohl es ausserhalb der Tagesrandzeiten nicht so wirklich viel zu sehen gab- heute gibt es nur noch das kleibe Dreieck am C-Stern, und selbst da wird es nur am Wochenende bei schönem Wetter mal voll. Wer früher gerne vom Fliegen träumte kann heute an jedem Wochenende selbst in den Flieger steigen, und bezahlt nicht mehr als für eine Pizza im Flughafenrestaurant.

Die Frage ist also: Hat FRA ein Interesse an den Besuchern?

FRA hat wie die meisten Airports wohl viel mehr Interesse an den Besuchern, die am Airport einkaufen und baut statt einer Terrasse lieber Läden, Läden und noch mehr Läden. So eine Aussichtsplattform würde die Besucher nur vom Kaufen abhalten.

 

Share this post


Link to post
Share on other sites
Das glaube ich kaum. Aber die Idee ist doch gar nicht schlecht. Sowas wie das "Willkomm Höft" bei Wedel-Schulau an der Elbe für die ein- und ausgehenden Schiffe. Das ist 'ne richtige Attraktion dort. Diese Einrichtung wird, wenn ich mich recht entsinne, privat betrieben, und das Fährhaus Schulau profitiert davon mächtig.

Ich bewege das mal in meinem Herzen.

 

Doch das gab es. Zwar nicht von allen Maschinen, hauptsächlich bei den Langstrecken. War da mal eine Flaute, gab es auch von den innereurop. und inlandsflügen die Durchsagen. Ging ~ bis 94/95

 

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ich war selbst am Wochenende auf der Besucherterrasse T2 und fand die Sicherheitsvorkehrungen völlig überzogen. Allein die Tatsache, dass man dort keine Getränke mit hinnehmen darf, aber gleichzeitig dort auch keine kaufen kann (es gibt noch nicht mal einen Automaten), finde ich unverständlich und abschreckend für Besucher, besonders wenn man im Sommer der Sonne "ausgeliefert" ist. Wenn man sich länger dort aufhalten möchte, dann muss man wieder rein zu McD, dort anstehen und dann wieder durch die Kontrolle. In Düsseldorf geht es doch auch ohne Kontrollen (obwohl ich Kontrollen in gewissen Maße auch für gut halte) und man kann dort seine Verpflegung auch problemlos mitnehmen. Und man ist von den Flugzeugen auch nicht weiter weg als in FRA.

Insofern ist die kritische Frage nach dem Interesses von FRA an den Besuchern m. E. durchaus berechtigt.

Share this post


Link to post
Share on other sites
[...] fand die Sicherheitsvorkehrungen völlig überzogen. [...] In Düsseldorf geht es doch auch ohne Kontrollen

 

Hallo,

 

die §8 LuftSiG unterliegen dem jeweiligen Flughafenbetreiber und insofern kann es in DUS durchaus anders sein als in FRA. Die Kontrollen an der Besucherterrasse im T2 sind eine §8 Maßnahme. Ob sinnig oder nicht - in den Zeiten von Al-Kaida und Co. sollte sich jeder fragen, ob das ewige Jammern wirklich zweckdienlich ist. Eine offene Terrasse ist nun mal nicht mehr öffentlicher Bereich, sondern Teil des Sicherheitsbereichs. Und hört auf mit den Argumenten, wenn einer wirklich will, dann kann er blabla... ich höre sie jeden Tag auf's Neue zur Genüge.

 

Gott zum Gruße

 

HC-AVT

Share this post


Link to post
Share on other sites
Und hört auf mit den Argumenten, wenn einer wirklich will, dann kann er blabla... ich höre sie jeden Tag auf's Neue zur Genüge.

 

Alles d'accord aber ist es nicht mehr erlaubt, Massnahmen die nur einen Zugewinn an Sicherheit vorgaukeln als solche zu benennen und sie vor diesem Hintergrund einmal in Frage zu stellen?

Wenigstens die verbotene Mitnahme von Getränken dürfte sich ja sowieso bald ganz von selbst erledigt haben wenn das unsägliche Pasten- und Flüssigkeitengesetz wieder kassiert wird.

 

Share this post


Link to post
Share on other sites

So? Zugewinn an Sicherheit vorgaukeln? Dann nenne mir doch eine Alternative zu einer Kontrolle zu einem Sicherheitsbereich.

 

 

Flüssigkeitsverbot aufheben:

Sag das nicht, denn Flüssigkeiten auf der Besucherterrasse wird es sicherlich weiterhin nicht geben, da es immer wieder Idioten gibt, die sich nicht an Regeln halten wollen und ausprobieren, wie es ist Dosenbier oder sonstige Flüssigkeitsbehälter in Richtung Vorfeld zu werfen.

Selbst das Rauchverbot auf der Besucherterrasse wird ja immer wieder unterlaufen und ebenfalls als "völlig überzogen" angesehen.

 

Menschenskinder, muss denn immer erst was passieren, bis es auch der letzte Blödmann kapiert hat?

 

Gott zum Gruße

 

HC-AVT

Share this post


Link to post
Share on other sites
So? Zugewinn an Sicherheit vorgaukeln? Dann nenne mir doch eine Alternative zu einer Kontrolle zu einem Sicherheitsbereich.

 

Mache ich gerne: den "Sicherheitsbereich" so definieren, dass er diesen Namen auch verdient. Nach der derzeit gültigen und von Dir auch wiedergegebenen Denke gibt es nämlich überhaupt keinen Grund, die Bereiche direkt im Anflugsbereich davon auszunehmen, wobei ich natürlich hoffe, dass dies nie geschehen möge. Also: entweder richtig oder gar nicht!

 

Share this post


Link to post
Share on other sites

Zitat: "...denn Flüssigkeiten auf der Besucherterrasse wird es sicherlich weiterhin nicht geben, da es immer wieder Idioten gibt, die sich nicht an Regeln halten wollen und ausprobieren, wie es ist Dosenbier oder sonstige Flüssigkeitsbehälter in Richtung Vorfeld zu werfen. "

 

Ja sicher, das ist bedauerlich, diese Idioten gibt es, aber sie gab es sicherlich auch schon vor den Zeiten von Al-Kaida und warum sollte es diese "Dosenwerfer" in FRA mehr geben als in DUS oder TXL? Außerdem gibt es ja immer noch Sicherheitpersonal, welches auf der Terrasse herumgeht und ggf. einschreiten kann. Hier geht es, HC-AVT, auch nicht ums Jammern, wie du sagtest, sondern lediglich um eine Feststellung. Besucher entscheiden, wenn sie eine Aussichtsterrasse auf einem Flughafen besuchen, nicht objektiv nach dem Sinn von Sicherheitsvorkehrungen (das tut man wahrscheinlich eher, wenn man von dort abfliegen möchte), sondern subjektiv nach dem persönlichen Empfinden. Jeder Flughafen kann das so handhaben wie er möchte, keine Frage, aber das hat dann auch immer Konsequenzen für die Besucherzahlen. Meine Statement war eine persönliche Meinung, ein persönliches Empfinden und jeder, der T2 in FRA besuchen möchte, muss selbst entscheiden, ob ihm das 5 € wert ist oder nicht.

Share this post


Link to post
Share on other sites
diese Idioten gibt es, aber sie gab es sicherlich auch schon vor den Zeiten von Al-Kaida und warum sollte es diese "Dosenwerfer" in FRA mehr geben als in DUS oder TXL? Außerdem gibt es ja immer noch Sicherheitpersonal, welches auf der Terrasse herumgeht und ggf. einschreiten kann.

 

Auf jeden Fall scheint die Schäuble'sche Gehirnwäsche bei HC-AVT voll angeschlagen zu haben, denn diese Einschüchterung der "normalen" Bevölkerung ist doch genau das was die Täter (ich rede jetzt von Al-Kaida nicht den Dosenwerfern) bezwecken wollen. Andererseits kann man es auch niemandem übelnehmen sich so zu äussern, der von der allgemeinen Schnappatmung lebt wenn diese seinen/ihren Job sichert. Ich finde es auf jeden Fall bezeichnend dass er/sie zwar äusserst allergisch auf das Argument "wenn einer wirklich will, dann kann er blabla..." reagiert aber keine eingenen Standpunkte dagegen setzen kann oder will. Solange die ganze Sache so irrational gehandhabt wird wie im Moment gibt es nämlich keine vernünftigen Gegenargumente dazu (und wenn doch dann möge man sie bitte vorbringen).

 

Share this post


Link to post
Share on other sites
Guest

Oh weh! Was für ein Sch...Foto, das da oben nach a.net verlinkt wurde. T2 als Fotopunkt kann man vergessen.

 

Und nein, der Flughafen hat kein Interesse an einer Terrasse auf den "Sternen". Da sind doch jetzt Shopping-Bereiche. Ich war ca. 2002/03 in einer universitären Planungsgruppe für einen Ausstellungsbereich vor dem ex-Zugang der T1-Terrasse. Schon da war kein wirkliches Interesse da, da so etwas (und auch eine Terrasse) keine bis sehr wenige Einnahmen bringt. Da bleibe ich bei meinen "20 Hansels". Klar war das früher anders. Aber "früher" ist vorbei. Wenn alle für ein paar Euros mehrmals im Jahr fliegen, wird das eher zum Busfahren. Die Faszination ist hin - als Papa mit Sohnemann zum Flughafen nur mal zum gucken fuhr. Heute fliegen sie eben mal wohin.

Share this post


Link to post
Share on other sites
Oh weh! Was für ein Sch...Foto, das da oben nach a.net verlinkt wurde. T2 als Fotopunkt kann man vergessen.

 

Das Pic war ja auch nur als "beweis", dass die Terasse offen ist ;)

Und da ich nicht spotte sondern nur gucke, ist mir die Fototauglichkeit mehr oder weniger egal :P

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo.

Ich wollte mal fragen wie es den aussieht mit dem neuen Terminal im Südem?

Gibt es da Pläne? Eine neue Terasse?Wäre ja dann wohl Lichtgünstiger?

Denke das uns da die Frankfurter schon mehr dazu sagen können?Evtl sogar mit Plänen,Bilder?

 

Vielen Dank im voraus.

Chris aus Zürich

Share this post


Link to post
Share on other sites

Fraport AG v. 18.08.2009

 

Neue Aussichtsplattform für Spotter

Darüber freuen sich unsere Flughafen-Spotter: Sie müssen jetzt nicht mehr wie zuvor von einem Radweg aus das Flughafen-Geschehen beobachten, sondern von einer befestigten und neu gestalteten Aussichtsplattform an der A 5 nahe dem DaVinci-Haus. Sie wurde von IFM-PP 22 in Zusammenarbeit mit der Regionalpark Südwest GmbH, die die Kosten übernommen hat, gebaut und wird demnächst noch mit Sitzbänken und Anlehnbügeln ausgestattet. Spotter sind bekanntlich engagierte und begeisterte Leute, die sich mit dem gezielten Beobachten und Fotografieren von Objekten, in diesem Fall von Flugzeugen, beschäftigen. Neben der Begeisterung für ihr Hobby bringen sie, wie zu beobachten ist, offensichtlich eine gute Fotoausrüstung und viel Ausdauer mit.

 

Share this post


Link to post
Share on other sites
Guest

Cool! Das ist doch mal eine Maßnahme. Hoffentlich wird es gut. In Berlin ist die Sache eher zum heulen ...

Share this post


Link to post
Share on other sites
Darüber freuen sich unsere Flughafen-Spotter: Sie müssen jetzt nicht mehr wie zuvor von einem Radweg aus das Flughafen-Geschehen beobachten, sondern von einer befestigten und neu gestalteten Aussichtsplattform an der A 5 nahe dem DaVinci-Haus.

Leider wird GENAU davor ein neues Gebäude errichtet. Was soll das denn? Wer hat sich denn das ausgedacht? Ich habe heute vorbeigeschaut und es ist Jammerschade. Erinnert mich an die Schildbürger...

 

Share this post


Link to post
Share on other sites
Erinnert mich an die Schildbürger...

 

Mich erinnert solch ein Kommentar eher an den Kindergarten. Mal im ernst: glaubst Du wirklich der Flughafen nimmt bei der Errichtung von Infrastruktur darauf Rücksicht, dass aus Spottersicht der Rundumblick nicht eingeschränkt wird? Die Plattform wurde an dieser Stelle errichtet um die Unfallgefahr zu reduzieren, da es eine beliebte Stelle für Anflugfotos ist und die sind jetzt wesentlich entspannter möglich als vorher.

 

Share this post


Link to post
Share on other sites
Mich erinnert solch ein Kommentar eher an den Kindergarten. Mal im ernst: glaubst Du wirklich der Flughafen nimmt bei der Errichtung von Infrastruktur darauf Rücksicht, dass aus Spottersicht der Rundumblick nicht eingeschränkt wird?

Nö, anscheined nicht. Aber bei so vielen Flughafengegnern wie der Flughafen sowieso schon hat, ist es ja auch nicht schlimm, wenn noch ein paar Dutzend ehemalige Enthusiasten hinzukommen.

 

Welchen Zweck hat dieses Gebäude denn und wieso konnte es nicht hundert Meter weiter links errichtet werden?

Share this post


Link to post
Share on other sites
Welchen Zweck hat dieses Gebäude denn und wieso konnte es nicht hundert Meter weiter links errichtet werden?

Ist/wird ein Trafohaus.

Warum genau an der Stelle wird Dir nur Fraport beantworten können. Wahrscheinlich weil sonst kein Platz dafür da ist (in Zukunft sein wird - Stichwort "T3").

Share this post


Link to post
Share on other sites

Mal ne vielleicht blöde Frage: Kommt man auf der Terrasse in T2 genau so nah an die parkenden Flugzeuge ran wie damals auf dem Stern in T1?

 

Oder wäre in dem Fall die Düsseldorfer Plattform günstiger?

 

Hab leider im Netz kaum bzw. keine Bilder gefunden, auf denen man die T2-Terrasse mal begutachten kann ;)

Share this post


Link to post
Share on other sites
Ist/wird ein Trafohaus.

Warum genau an der Stelle wird Dir nur Fraport beantworten können. Wahrscheinlich weil sonst kein Platz dafür da ist (in Zukunft sein wird - Stichwort "T3").

 

Das Trafohaus muss an diese Stelle, da an der alten Stelle (hinter dem Luftbrückendenkmal) die neue Zufahrt zur CargoCity Süd bzw. T3 hinkommt. Außerdem konnte es nur genau da hinkommen, da es an dieser Stelle der geplanten PTS-Verlängerung zum T3 nicht in die Quere kommt.

 

Share this post


Link to post
Share on other sites
Mal ne vielleicht blöde Frage: Kommt man auf der Terrasse in T2 genau so nah an die parkenden Flugzeuge ran wie damals auf dem Stern in T1?

 

Oder wäre in dem Fall die Düsseldorfer Plattform günstiger?

 

Hab leider im Netz kaum bzw. keine Bilder gefunden, auf denen man die T2-Terrasse mal begutachten kann ;)

 

 

Ich kann mich täuschen, aber ich meine, dass man am Stern nicht so hoch über dem Boden war, man konnte den Piloten einer 747 gut bei der Arbeit erkennen (und zuwinken, wenn man mochte). Ansonsten ist man auch auf T2 recht nah an den Flugzeugen dran, ähnlich wie am Terminal in Düsseldorf auch. Am besten ist dort (in DUS) aber die Aussichtsterrasse am Bahnhof, sehr zu empfehlen, jedoch - wenn man von weiter her anreist - vorher anrufen und nachfragen, ob sie geöffnet ist, da dort manchmal auch Sonderveranstaltungen stattfinden.

Share this post


Link to post
Share on other sites