Startup

Aktuelles zum Flughafen Köln/Bonn

Empfohlene Beiträge

Am 23.12.2017 um 22:27 schrieb Neu Hier:

Mal nee Frage an die Kölner und eventuellen Techniker...

Freitag hat es mich am Abend als Abholer mal wieder nach Köln verschlagen. Blöde Anfahrt gehabt: Wie kann man im Dunkeln auf der "1" in der letzten Baustelle vorm Kreuz Lev nen Blitzer aufstellen? :ph34r:

Aber das ist nicht die eigentliche Frage, am Airport angekommen, kurzer Blick auf Ankünfte, meine Leute kommen "D Ost" raus. Also wie immer erhöht auf die Treppe gestellt, bessere Übersicht und man sieht wunderbar wo die Pax rausgehen. Was ich dann jedoch zu sehen bekam hat mich doch echt überrascht! Einigen Abholer hat es wohl zu lange gedauert und diese sind in den Ankunftsbereich reingegangen! Durch die Sperre rechts und links am Ausgang und dann durch die milchigen Schiebetüren wenn jemand rauskam. Die wurden durch niemanden aufgehalten oder wieder "rausgeworfen" und sind ganz normal mit ihren Leuten später wieder rausmarschiert. Also frag ich mich: Ist das nicht eigentlich Sicherheitsbereich? Es sind nach nee Weile 4 Polizisten mit ihren Stempeln aus dem Bereich gekommen, die hat es aber scheinbar nicht interessiert. Die Urlauber die von den Kapverden kamen und genervt auf ihre Koffer warten mussten, sind auch dort rausgekommen, vor die Tür zum rauchen gegangen und anschließend wieder reinspaziert!

Und da sind wir bei der Technik-Frage: Erst nach mehr als 1 Stunde sind die Bodendienste an die Koffer in der Maschine gekommen, Lt. Airport-Mitarbeiter hat die Crew sehr schnell den Flieger verlassen und die Frachtluke nicht entriegelt gehabt. Die Schwierigkeit bestand dann darin jemand zu finden der die Luke entriegeln konnte/durfte. Hat das jemand schon mal erlebt? Bin ja schon sehr viel mit dem Flieger unterwegs, sowas hatte ich aber echt noch nicht. O.o

Weiß nicht, wie es am CGN aussieht, aber bei zumindest einigen Flughäfen gehört der Ankunftsbereich nicht zum Sicherheitsbereich, sondern wird als "nichtöffentlicher Bereich" bezeichnet. Da gibt es dann "Oneway"-Zugänge, durch die die ankommenden Passagiere aus dem Sicherheitsbereich in die Ankunft gelangen, aber nicht wieder zurück (Drehkreuz etc.). Trotzdem ist es schon verwunderlich, daß auch bei Nicht-EU-Ankünften Personen von außen einfach in die Ankunft gehen können. Aber solange der Zoll das akzeptiert...

bearbeitet von Waldo Pepper

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Polizisten mit Stempeln sind wohl Bundespolizisten. Es kommt auch daraf an wie die Abgrenzung der Gepäckbänder zum restlichen Flughafen ist. Drehkreuze in einer Richtung oder Vereinzelungsanlage u.s.w. 

Wie schon gesagt eigentlich ist der Zoll in dem Bereich immer sehr aktiv. Aber nicht immer besetzt.

Auserdem ist der Bereich eigentlich die eigentliche Grenzübergangsstelle. Von da ab gilt man als eingereist.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Das ist eigentlich überall so. Die sicherheitsrelevante Zugangssperre ist doch allgemein zwischen Flugsteig und Gepäckbändern (einseitig lichtschrankengesteuerte Sicherheitsschleuse), nicht zwischen landside und Gepäckband. 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Das bröckelt aber öfter Mal dort? Offenbar hinterlässt der starke Frachter-Verkehr seine Spuren. Ich bin ja für richtige Beton-Pisten, ich weiß, die sind aus der Mode.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 5 Stunden schrieb Nosig:

Ich bin ja für richtige Beton-Pisten, ich weiß, die sind aus der Mode.

Wie kommst du darauf? Anbei einige RWY-Projekte der jüngeren Vergangenheit:

  • MUC: beide Bahnen aus Beton
  • BER: Südbahn aus Beton
  • LEJ: beide Bahnen aus Beton
  • DRS: Neubau/Verlagerung der Bahn in Beton
  • FRA: Nordwestbahn - sieht nach Beton aus...

Ich kann daraus kein Trend "gegen Beton" ableiten. Und dass eine Sanierung im Bestand mit einer Schwarzdecke schneller geht und deshalb möglicherweise attraktiver ist, nun ja, das ist richtig, aber sicher kein Modetrend.... ;-)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Beton ist teurer. Und bei Baumaßnahmen unter Betrieb stellt die erforderliche Aushärtezeit (lange Sperrung) einen weiteren Nachteil dar.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Mal schnell eine Asphalt-Lage drauf zu pappen bringt es ja offenbar nicht. Natürlich altert Beton auch, was man an der 18 West sieht.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Wenn ich es richtig in Erinnerung habe soll 2018 aber die gesamte 14L neu saniert werden, nachdem die Sanierung der Runway 24 abgeschlossen ist.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 8 Minuten schrieb linie32:

Wie lange will man eigentlich noch an der Querwindbahn herumdoktern? Die ist ja gefühlt schon ewig gesperrt...

Ende März soll das fertig sein, dann folgt direkt die Sanierung der 14L.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
13 hours ago, XWB said:

Ende März soll das fertig sein, dann folgt direkt die Sanierung der 14L.

Wobei ich mich immer noch frage, wie das funktionieren soll. Wie soll denn eine voll beladene B747-400 oder MD11 auf der Querbahn rausgehen, bei einer Länge von 2459 Metern. Folglich müsste die 14L dann wieder nur schrittweise an Wochenenden bearbeitet werden und das würde ja dann, wenn man die Zeit der Sanierung der Querbahn bedenkt, vier Jahre dauern.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 13 Stunden schrieb God:

Wobei ich mich immer noch frage, wie das funktionieren soll. Wie soll denn eine voll beladene B747-400 oder MD11 auf der Querbahn rausgehen, bei einer Länge von 2459 Metern. Folglich müsste die 14L dann wieder nur schrittweise an Wochenenden bearbeitet werden und das würde ja dann, wenn man die Zeit der Sanierung der Querbahn bedenkt, vier Jahre dauern.

Die RWY 14L/32R wird in der Tat Etappenweise saniert, so ähnlich wie vormals in FRA.

Hier der genaue Zeitplan:  https://www.koeln-bonn-airport.de/unternehmen/bahnsanierung.html

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden