touchdown99

UK: Neues von Eastern, flybmi, FlyBe, Loganair etc.

Empfohlene Beiträge

Die neuen Verbindungen SEN-MAN (bis zu 4x daily), SEN-GLA (9x wöchentlich, E95) und SEN-DUB (bis zu 2x daily, E95) laufen bei flybe bzw. Stobart auch nicht.

Während SEN-MAN/GLA mittlerweile auf 35 Euro Oneway runter ist und nahezu jeder Flug zu den Preisen verfügbar ist, wird SEN-DUB sogar für nur 23 Euro Oneway mit großer Verfügbarkeit "verramscht". 

Da die Preise auch auf nahezu allen Flügen an den ersten Tagen nach dem 29.10.2017 verfügbar sind, dürften die Vorrausbuchungen mau sein.

Bei SEN-MAN bestand bei Stobart sicherlich die Idee Umsteiger via MAN zu gewinnen. Bei 2:45h - 3h Reisedauer auf SEN-MAN-BHD bzw. BHD-MAN-SEN rechnet sich weder die Stunde Autofahrt nach London-City, noch die Autofahrt/Busfahrt nach STN. 

Bei SEN-MAN-IOM bzw. IOM-MAN-SEN liegen die Reisezeiten ebenfalls bei etwa 2:50-3:00 je nach Verbindung. Auch SEN-MAN-ABZ mit 3:20 bzw. ABZ-MAN-SEN mit 3:20/3:25h ist konkurrenzfähig. 

SEN-MAN-EXT ist ebenfalls daytrip-fähig, an einigen Tagen ist auch SEN-MAN-NOC bzw. NOC-MAN-SEN buchbar. 

Vielleicht fliegt sich die Strecke SEN-MAN irgendwann noch ein. 

 

 

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Stobart Air

...übernimmt zwei ex Virgin Australia Embraer 190, die man künftig für BACF ex LCY einsetzen wird.

EDIT: Vermutlich für LCY-DUB, da Crews mit Basis Dublin gesucht werden. Einsatz ab 16.11.18 sowie 31.1.19 primär nach AMS, RTM, FRA, GVA, LIN und FCO.

 

Loganair

...übernimmt (wohl bis zu sechs) Embraer 135/145 als Ersatz für die Saab 2000 und Dornier 328. Stationierungen in Norwich, Glasgow und Edinburgh. Ex GLA werden zunächst Stornoway und Benbecula bedient, später dann gerüchteweise auch zwei deutsche Airports.

...fliegt mittlerweile mit einer Saab 2000 in Nachfolge von Eastern für BACF Isle of Man - London City

...bedient 2019 neu von EDI aus Stavanger, Bergen, Guernsey und Islay

 

Aurigny

... hat ihre zweite Dornier 228-200NG (G-ETAC) übernommen.

...streicht zum 06JAN19 die Traditionsroute Guernsey - Dinard, nachdem die Paxzahlen in den letzten 10 Jahren um 80% zurückgegangen sind

 

flybmi

...hat einen neuen CEO in Form von Jochen Schnadt (bislang COO)

...ersetzt die ER3 in Newcastle durch eine ER4 (Flüge nach Brüssel, Stavanger)

 

Blue Islands

...hat ihre ATR42-500 gegen eine (vierte) ATR72-500 getauscht (G-ISLM)


Eastern Airways

..hat die Bedienung von Stornoway komplett eingestellt - nach Glasgow im März hat man nun auch Aberdeen eingestellt. Großes Geschrei in Schottland, da man erst vor ein paar Monaten wegen angeblich großer Nachfrage auf einen doppelten Tagesrand ausgebaut hatte...

 

Flybe

...ist in größeren Schwierigkeiten. Profit Warning, Aktienkurs ist seit Anfang Oktober dramatisch um 2/3 eingebrochen. Zwei der fünf Hauptinvestoren haben seitdem größere Aktienpakete abgestoßen. Gerüchteweise sollen 4 der 11 regionalen Basen aufgegeben werden.

 

Cello Aviation

...hat den Laden dichtgemacht.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 2 Stunden schrieb LOWS:

 

Wäre das auch was für Eurowings?

 

Oder Air France/KLM, indem das aktuelle BE-Geschäft auf HOP!! (für Inner-UK Routen und Business-„Spezialatrecken“), Transavia (für die touristischen Strecken) und Feederflüge nach AMS und CDG (für die Europaziele von den kleineren BE-Basen aus) aufgeteilt wird?

 

Oder für Easyjet, unter der Prämisse, dass die BE-Flotte relativ bald abgestoßen wird und nur Slots. Personal und Kunden bei EZY bleiben?  

 

Wie viel des BE-Geschäfts ist denn zwingend mit Turbo-Prop-Flugzeugen zu betreiben und wie viel könnte man statt mit ERJ auch mit 319/320 bedienen??

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ein kleiner Teil kann bestimmt mit 319/320 betrieben werden, aber ich denke der Großteil - vor allem die ganzen "Regionalstrecken" - wird nicht annähernd wirtschaftlich betrieben werden können.

Aber Eurowings kann ein Teil ja aufkaufen und dann auf manchen Strecken, wo man bei 40-60% Auslastung mit A319/320 fliegt wieder mit kleinerem Gerät starten :P

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 11 Stunden schrieb 737-200:

 

Wäre das auch was für Eurowings?

 

Oder Air France/KLM, indem das aktuelle BE-Geschäft auf HOP!! (für Inner-UK Routen und Business-„Spezialatrecken“), Transavia (für die touristischen Strecken) und Feederflüge nach AMS und CDG (für die Europaziele von den kleineren BE-Basen aus) aufgeteilt wird? 

  

Oder für Easyjet, unter der Prämisse, dass die BE-Flotte relativ bald abgestoßen wird und nur Slots. Personal und Kunden bei EZY bleiben?  

 

Wie viel des BE-Geschäfts ist denn zwingend mit Turbo-Prop-Flugzeugen zu betreiben und wie viel könnte man statt mit ERJ auch mit 319/320 bedienen??

 

DIe derzeitige FlyBe würde ich eher bei AirFrance sehen... die haben mit HOP im Gegensatz zu EW und U2 eine solide Regional-OPS und arbeiten auch jetzt schon relativ eng mit FlyBe zusammen. Bei den anderen beiden genannten Airlines würde das wohl maximal ein Rosinenpicken werden, insbesondere wo FlyBe wie man hört selbst die Embraer 195 in ihrem Streckennetz nicht wirklich gewinnbringend einsetzen kann und am liebsten vorgestern los werden würde.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich glaube nicht,das es Investoren VOR Abschluss der Brexit-Verhandlungen geben wird. Das Risiko ist doch für einen Investor gar nicht kalkulierbar.

Andernseits stellt FlyBe einen Großteil der Flüge in Belfast, keinen einzigen aber bisher nach DACH (!)

Von daher wäre schon Potenzial für Investoren vorhanden , wenn denn dann im Frühjahr '19 der europäische Rahmen stimmt.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

flybe

 

wechselt auf der PSO LGW-NQY auf LHR-NQY ab SFP 19 und erhöht die Anbindung von 3 auf 4x daily. 

 

flybe hofft durch den Tausch, mehr Umsteiger via LHR zu gewinnen. 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 8 Stunden schrieb touchdown99:

...wobei allerdings die Kapazität zurückgeht, weil nun 4x mit Q400 statt 3x mit E95 geflogen wird.

.. und die Reaktion der PTP-Kunden noch offen ist.

In den vergangenen Jahren gab es mehrere Passagier-/Kundenbefragungen, welcher Zielflughafen für sie in London bevorzugt wird. Jedesmal wurde Gatwick eindeutig als Nummer eins gewählt.

Ob die Paxe da alle mit nach LHR wechseln, bzw. genügend neue (Umsteiger) gewonnen werden können bleibt abzuwarten.

 

Ich hoffe für BE, daß die Kosteneinsparungen für die Schließung der Station in LGW das Risiko rechtfertigen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

"Virgin Atlantic and Stobart offer to buy UK regional carrier Flybe"

 

"The buyers said combining Flybe and Stobart with Virgin would “create a fully-fledged UK network carrier under the Virgin Atlantic brand”, with an “enhanced presence” at Heathrow and Manchester airports."

 

https://www.ft.com/content/276c0be6-1570-11e9-a581-4ff78404524e

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Eastern Airways nimmt am 12.06. LBA-SOU-LBA mit bis zu 4x werktäglichen Flügen auf J41 gegen BE mit 2x werktäglichen Flügen auf.

 

Ist Eastern die Route nicht schon einmal gegen BE geflogen und hat aufgegeben? 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Virgin, Stobart und der Investor Cyrus übernehmen flyBE für 2,2 mio GBP ...

 

Zukünftig sollen die flyBE und Stobart Air Flüge unter dem Virgin Atlantic Markennamen operieren (aber jeweils weiter unter ihrem eigenen AOC fliegen),

Somit wird Virgin dann auch wieder regionale Flüge anbieten ...

 

https://www.aviation24.be/airlines/flybe/virgin-atlantic-and-stobart-group-take-over-ailing-flybe/

https://www.bbc.com/news/business-46834827

bearbeitet von MHG

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hoffe mal, dass die Markennutzung nicht die einzige Idee ist. Denn dafür dürften ja Franchsie-/Lizenzgebühren bei Flybe anfallen, die die Produktionskosten erst Mal verteuern.

 

Und ob die Marke "Virgin" für eine Inlandsairline, die FlyBe primär ist, so hilfreich ist - Virgin Trains ist ja regelmäßig in den Negativschlagzeilen als unpünktlich und überteuert....

 

https://www.thetimes.co.uk/article/virgin-trains-named-worst-rail-service-2sh3pdqr6

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden