2L

Aktuelles zum Allgäu Airport Memmingen

Empfohlene Beiträge

vor 13 Minuten schrieb aaspere:

3. Menschenkette vom Maximilianeum bis zum FMM. xD

 

Aber nur zusammen mit AufgeMUCkt  Dann wohl auch nur vom Maximilianeum bis zur Isar xD

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

naja.... dieses ganze grüne Gschwerl hat ja seit Jahren einen vollkommenen Realitätsverlust der von MUC bis FMM reicht....

was sie natürlich nicht davon abhält ihren Blödsinn immer wieder zu wiederholen...

 

viel Glück zum überfälligen Ausbau der Infrastruktur in FMM !

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Banja Luka, Brindisi, Burgas, Edinburgh, Lviv, Marrakesch, Oradea und Tel Aviv scheinen im Moment im Sommer 2019 bei Ryanair nicht mehr dabeizusein, Zadar wird 2x die Woche bedient.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 6 Stunden schrieb a319fly:

Banja Luka, Brindisi, Burgas, Edinburgh, Lviv, Marrakesch, Oradea und Tel Aviv scheinen im Moment im Sommer 2019 bei Ryanair nicht mehr dabeizusein, Zadar wird 2x die Woche bedient.

Oradea wird eingestellt bzw. ich glaube die ganze Base in Oradea wird zugemacht. Der Rest wird vermutlich erst später freigeschalten oder vielleicht auch nur saisonal bedient.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Allgäu Airport dementiert (aktuell kursierende Gerüchte), dass man heimlich daran arbeitet, einen signifikanten Frachtflug- ( =  Nachtflug- ) verkehr zu etablieren.

 

https://www.swp.de/suedwesten/landkreise/kreis-neu-ulm-bayern/23-tonnen-und-eine-alte-befuerchtung-27907704.html

 

 

 

 

bearbeitet von mautaler

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Die Baumaßnahmen am Allgäu Airport werden nach monatelanger, europaweiter Ausschreibung plus Fristverlängerung durch das Memminger Bauunternehmen und Flugplatzgesellschafter Kutter GmbH & Co. KG mit Firmensitz in der Augsburger Str. 55 ausgeführt.

https://www.all-in.de/memmingen-und-region/c-wirtschaft/startschuss-fuer-ausbau-des-allgaeu-airports-in-memmingerberg_a5016888

https://www.allgaeu-airport.de/neuigkeiten/allgemein/

 

Das wurde bereits vor über 3 Jahren von Mautaler vorhergesagt!

https://forum.airliners.de/topic/54254-diskussion-zum-allg%C3%A4u-airport-memmingen/?page=24

 

Die Kosten sind inzwischen um mehrere Millionen Euro gestiegen, wofür der Steuerzahler aufkommen wird.

https://www.allgaeu-airport.de/bayern-beteiligt-sich-auch-an-mehrkosten-beim-flughafen-ausbau/

 

Das sind alles nachprüfbare Fakten. Einen Kommentar erspare ich mir. Es kann sich jeder seine eigene Meinung bilden.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Am 6.9.2018 um 09:24 schrieb bavarianturk:

MM hat innerhalb der Stadt mehr CO², Staub & Lärm als vom Flughafen produziert wird... das wird sich auch in Jahren nicht ändern... war vor dem airport auch schon so... einige Realitätsverweigerer werden das aber nie einsehen.

Deine Aussage ist falsch!

 

Der Allgäu Airport verursacht mehr Kohlendioxid als alle Haushalte im Allgäu. Damit verbrauch der Flugplatz das gesamte Klimabudget der Region.

https://www.bund-naturschutz.de/pressemitteilungen/umweltfreundlich-in-den-urlaub-statt-ausbau-des-klimakillers-allgaeu-airport.html

 

Die Düsenantriebe stoßen deutlich mehr Feinstaub und Stickoxide aus als Diesel-Pkw.

https://www.deutschlandfunk.de/abgase-im-flugverkehr-feinstaub-kommt-auch-von-oben.676.de.html?dram:article_id=355766

https://www.mdr.de/nachrichten/politik/inland/luft-verschmutzung-flugzeug-triebwerk-stadt-100.html

https://www.welt.de/regionales/nrw/article159255033/Feinstaubgefahr-durch-Flughaefen.html

https://de.wikipedia.org/wiki/Umweltauswirkungen_des_Luftverkehrs

 

Wenn Deine Meinung und Handlungen auf solch falschen Annahmen basieren, dann wundert mich nichts mehr.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 17 Stunden schrieb Turboprop:

Das sind alles nachprüfbare Fakten. Einen Kommentar erspare ich mir. Es kann sich jeder seine eigene Meinung bilden.

 

Als außenstehender ist es schwer, die Gründe für die Preissteigerung nachzuvollziehen. Sie ist jedoch auf den ersten Blick nicht unrealistisch. Auch wenn sich +3 Millionen beeindruckend liest.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Wer lesen kann ist eben doch klar imVorteil....  ich schrieb 'in der Stadt'. Der Stadtverkehr wird vom Flughafen, der ausserhalb der Stadt liegt nicht beeinflusst.  Der Verkehr - insbesondere der LKW Verkehr, aber schon.

 

Des Weiteren sind Diesel PKWs nicht schmutziger als Benziner, alles andere sind absichtliche Falschmessungen udn gesponserte Propaganda und Realitätsverweigerung.

 

Auch die Bahn produiert Feinstaub und andere Schadstoffe.

 

Ausserdem kann man täglich die 'netten' Realitäätsverweigerer aus dem Grossraum München am Allgäu Airport sehen, die mal eben 100km fahren um billig mit Ryanair weg zu fliegen....  Bravo !

 

 

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Training für den Ernstfall – Notfallübung am 10. Oktober

 

Am Mittwoch den 10.10.18 findet am Flughafen wieder eine sogenannte Notfallübung statt, die auf Empfehlung der Internationalen Zivilluftfahrt Organisation (ICAO) in regelmäßigen Abständen durchgeführt wird. „Dabei überprüfen wir insbesondere“, so Flughafen Geschäftsführer Ralf Schmid, „ob die Kommunikation zwischen internen und externen Rettungsorganisationen funktioniert und ob die eingesetzten Kapazitäten ausreichen.“ Die Übung beginnt um 19 Uhr und soll gegen 20.30 Uhr beendet sein. Es nehmen rund 200 Rettungskräfte der verschiedenen Organisationen teil. Der Flugbetrieb wird dadurch nicht beeinträchtigt.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ganz doofe Frage: 

Ryanair wird doch in der Zeit den einen stationierten Flieger nicht am Boden lassen... Die und die anderen Fluggesellschaften am Airport Memmingen wollen Geld verdienen und es ist schließlich noch Sommerflugplan. Werden vielleicht zeitweise die Flüge einfach an andere Flughafen verschoben? Ist dazu bereits was bekannt? Also fliegt Wizzair in der Zeit vielleicht einfach nach Friedrichshafen oder sucht Ryanair in Stuttgart oder gar Karlsruhe/Baden-Baden sein Glück? 

Zumindest letztes Jahr als der Flughafen Trapani geschlossen war, hat Ryanair die Flüge kurzerhand für 2 Wochen auf die anderen Flughäfen auf Sizilien verteilt. Mal schauen ob dem Allgäu Airport Memmingen die Fluggesellschaften für die 2 Wochen auch "fremd gehen". 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

"Ryanair wird für diese zwei Wochen alle Flüge von und nach Memmingen streichen. Der Korsika-Spezialist Rhomberg will seinen wöchentlichen Charter nach Friedrichshafen verlegen. Wizz-Air überlegt noch, während der Schließung einige Flüge von anderen Airports aus anzubieten." So steht das bei uns in der Zeitung.
Rhomberg ist nach meiner Kenntnis früher schon komplett von FDH aus geflogen. Als Ausweichflughafen kommt m.E. nur  FDH oder Stuttgart in Frage. Baden ist zu weit weg, München eher zu voll.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ryanair stationiert zum Sommer 2019 ein 2 Flugzeug in Memmingen. Die Flugzeiten etlicher Flüge wurden dementsprechend angepasst. Neu ist Faro 5/7 statt 3/7. Es sind noch 2 Umläufe frei (eventuell ein neues Flugziel) 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor einer Stunde schrieb Nicht noch ein Benutzernam:

Wizzair startet ja bekanntlich folgende Route: 

FMM-TIA, 2/7 ab 01.09.2019

 

Wundert sich da niemand darüber, dass dieser Flug ex-FMM angeboten wird?! 

Ist das W-Pattern, Nightstop oder gar eine W6 Basis am FMM? 

 

W-Pattern. Führt Wizzair auf einigen Routen in FMM aus. Knapp zwei Wochen später, wird der Airport wegen der S/L-Bahnsanierung für zwei Wochen geschlossen. Daher keine Basis.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hier der Link zur Ifo & FH Kempten Studie über den EInfluss des Flughafens auf den Tourismus.

 

https://www.stmwi.bayern.de/fileadmin/user_upload/stmwi/Themen/Tourismus/Dokumente_und_Cover/Gesamtgutachten_Verkehrsflughafen_Memmingen_2018.pdf

 

Recht interessante Lektüre die auch die Zusammensetzung Incoming Passagiere mal etwas aufdröselt.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Besonders interessant auch dies:

 

"Die ankommenden Reisenden geben 2018 hochgerechnet etwa 237,4 Mio. € aus. Davon werden 133,4 Mio. € im Freistaat Bayern und 119,2 Mio. € in den Zielregionen Allgäu, Bayerisch-Schwaben, Ammersee/Lech, Starnberger Fünf-Seen-Land, Pfaffenwinkel Zugspitz-Region und München ausgegeben. Die Ausgaben von 119,2 Mio. € der Reisenden in den Zielregionen bedingen hochgerechnet für das Jahr 2018 zusätzliche indirekte Kaufkrafteffekte im Wert von 50,8 Mio. €. Insgesamt erzeugen die Ausgaben der einreisenden Passagiere über den Flughafen Memmingen somit direkte und indirekte Kaufkraftzuflüsse in Höhe von 170,0 Mio. € in den Zielregionen"

 

 

bearbeitet von mautaler

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 48 Minuten schrieb mautaler:

Besonders interessant auch dies:

 

"Die ankommenden Reisenden geben 2018 hochgerechnet etwa 237,4 Mio. € aus. Davon werden 133,4 Mio. € im Freistaat Bayern und 119,2 Mio. € in den Zielregionen Allgäu, Bayerisch-Schwaben, Ammersee/Lech, Starnberger Fünf-Seen-Land, Pfaffenwinkel Zugspitz-Region und München ausgegeben. Die Ausgaben von 119,2 Mio. € der Reisenden in den Zielregionen bedingen hochgerechnet für das Jahr 2018 zusätzliche indirekte Kaufkrafteffekte im Wert von 50,8 Mio. €. Insgesamt erzeugen die Ausgaben der einreisenden Passagiere über den Flughafen Memmingen somit direkte und indirekte Kaufkraftzuflüsse in Höhe von 170,0 Mio. € in den Zielregionen"

 

 

 

Allerdings unter der Annahme, dass diese Gäste (und deren Ausgaben) der Region ohne den Flughafen einfach fehlen würden, d.h. dass keiner von diesen über andere Wege herkäme oder dass die fehlenden Fluggäste durch andere, mit anderen Verkehrsmitteln anreisende Touristen ersetzt würden.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 34 Minuten schrieb scramjet:

 

Allerdings unter der Annahme, dass diese Gäste (und deren Ausgaben) der Region ohne den Flughafen einfach fehlen würden, d.h. dass keiner von diesen über andere Wege herkäme oder dass die fehlenden Fluggäste durch andere, mit anderen Verkehrsmitteln anreisende Touristen ersetzt würden.

 

Völlig korrekt. Vermutlich wären z.B die geschäftlichen Incoming-Passagiere mit hoher Wahrscheinlichkeit auf anderen Wegen gekommen. Man kann jedoch davon ausgehen, dass aufgrund der relativ weit entfernten Destinationen die "Hürde" bei Urlaubsreisen und Verwandschaftsbesuchen so weit gesunken ist, das hier zusätzlicher Incoming-Verkehr entstanden ist.

 

Dazu steht in der Studie:

 

"...so ist doch eine positive Korrelation zwischen dem Verlauf der Ankunftszahlen in den bayerischen Regionen, die den Flughafen umgeben, und der Zahl der Flugpassagiere seit der Eröffnung des Linienflugbetriebs Entwicklung der Tourismusbranche in den Zielregionen festzustellen."

 

 

bearbeitet von mautaler

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden