Archiviert

Dieses Thema ist jetzt archiviert und für weitere Antworten gesperrt.

Aeronaut

Star XL (Germany)

Empfohlene Beiträge

Hallo User,

 

hat jemand einen tieferen Einblick in die Sache um Star XL Germany dem Aero- Lloyd/ Flight Nachfolger. Wie ich dem Aero Flight Beiträgen entnehmen konnte wurden schon Flüge mit F- reg A320 durchgeführt, wohl im Subcharter für German Wings.

Wird immer noch mit F- reg geflogen? Mit F- Crew oder ex ARF Crew?

Wie ist der aktuelle Stand bezüglich eigenem AOC, Maschinen und Buchungsmöglichkeiten in den verschiedenen Systemen?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

bei wikipedia steht das der A320 bis Juni für Germanwings ab Köln/Bonn fliegt und ab dem Winter 2006/2007 für StarXL.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Mitteilungen zufolge wird das Unternehmen in den nächsten Monaten von Oberursel nach Mörfelden umziehen.

 

Bereits im Sommer 2006 soll die Flottenstärke auf 3 Maschinen anwachsen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gast sabre

Klar ,ab dem 1.7 nach Moerfelden,aber es ist schon verwunderlich das das AOC schon seit Tagen ueberfaellig ist, und immer noch nicht vom LBA erteilt wurde. Dort scheint es ja anscheinend doch einige Probleme zu geben. Also bevor hier wieder die ex aef und gv spesenritterschaft groessenwahnsinig wird ,mit 8 oder 10 A320 zu imponieren sollten doch erstmal die grundhausaufgaben beim LBA hintersich gebracht werden.

Der ex AEF geschaeftsfuerer ist auch der neue. Warum gibt es in einer neuen airline nicht auch neue fuehrungspersoenlichkeiten..,sondern nur in diesem fall AEF-GV immer die selben leute. Das sagt ueber die intrigen und machenschaften in einer firma viel aus.Der neue investor wird das wohl auch mal zu erkennen bekommen

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo Sabre,

 

wer ist denn dieser Geschäftsführer? Etwa der alte Gradisnik? Hätte, um einen Vertrag zu bekommen, unterschreiben müssen, dass ich für mindestens sechs Wochen von der homebase weg sein könnte. Geht nicht als Alleinerziehende. Wenn ich das richtig mitbekommen habe, fliegen derzeit französische Crews. Nur der Purser kommt von der alten Airline. Man hat 12 davon eingestellt. Die anderen gehen jetzt, nach 25 Jahren Fliegerei, putzen oder machen sonst was Nettes. Wenn Deine Wohnung mal eine Grundreinigung braucht, bitte melden!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

G= Greifenhagen, siehe auch heutige Meldung von fvw.de, womit das mit der Lizenz wohl auch geklärt ist:

 

"Das Luftfahrtbundesamt (LBA) hat der in Frankfurt am Main ansässigen Agaircom eine Genehmigung als Luftfahrtunternehmen erteilt. In Kürze will die von Martin Greiffenhagen geführte Firma als Star XL German Airlines den Flugbetrieb mit zunächst einem Airbus A-320 aufnehmen"

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

- offizieller Name ist lt. PM jetzt "Star Europe", also stärkere Verkoppelung mit der französischen und nicht mit der englischen Marke

 

- AOC erhalten

 

- Anfangsinvestment 10 MEUR, erwarteter Umsatz in 2006 30 MEUR.

 

- Flugbetrieb "ab Sommer" mit drei A320, nach Anlaufphase sukzessive Aufstockung

 

- geplant ist cross-utilization mit der Star-Flotte in Frankreich

 

- ex STR, CGN, DUS und FRA.

 

- Flüge sowohl für Germanwings als auch für Reiseveranstalter

 

- CEO Martin Greiffenhagen (44). War seit 1992 bei Aero Lloyd und ab 2003 GF für den Bereich Technik, Flugbetrieb, IT-Services und Flottenmanagement

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gast sabre

Das Klingt alles klasse,aber mit den "marionetten im Verkauf", werden die herren in Island schnell sehen das der klüngel und der amstschimmel im eigenen hause schlimmer sein kann als die konkurrenz in der Luft.......

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
- offizieller Name ist lt. PM jetzt "Star Europe", also stärkere Verkoppelung mit der französischen und nicht mit der englischen Marke

 

Lustig, die französische Star Airlines hatte ja zu Beginn ihrer Tätigkeiten auch Star Europe geheissen... Wohl haben die noch einige alte Schriftzüge übrig ;-)

 

Nein, die Livery sieht anders aus als die der alten Star Europe:

http://www.aviongroup.com/Uploads/images/StarEurope.jpg

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Offiziellen Verlautbarungen zufolge, soll sich die neugegründete "StarXL German Airlines" im kommenden Winter auf der südlichen Halbkugel tummeln. So schreib`s der Dachkonzern Avion Group in seiner aktuellen Pressemitteilung.

Under the terms of the agreement, Avion’s subsidiaries, Star Airlines of France and Star Europe of Germany, will between them provide up to four Airbus A320 aircraft to Advent Air’s subsidiary, Skywest Ltd

 

Ein A320 der Gesellschaft arbeitet im Wetlease bis Frühling 2007 für Volare ex Italien ein zweiter ist im gleichen Zeitraum für Hellas Jet ex Griechenland im Einsatz. Ein drittes Flugzeug operiert bis voraussichtlich November für HLF und der erste A320 (ex Star Airlines) soll im Herbst an die Franzosen zurückgegeben werden.

 

Dem zufolge wird die Präsenz am heimischen deutschen Markt über den Winter auf Null gefahren. Gab´s kein noch so kleines Geschäft für den Newcomer im deutschen Markt? Oder handelt es sich bei diesem Operator um ein reines Wetlease-Unternehmen?

 

Die Avion Group arbeitet seit Jahren in diesem Segment erfolgreich, allerdings mit einer reinen Boeingflotte.

http://www.aviongroup.com/index.aspx?Group...odulesTabsId=50

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Sehr interessant... Ich frage mich nur, denn davon gehe ich aus, wenn die Maschinen im dry-lease nach "down-under" gehen, was mit der deutschen CabinCrew passiert...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

wann werden denn die neuen Aufträge für die kommende Sommersaison an den Tour Operator vergeben oder stehen diese schon fest?? Bis dato will die Flotte ja expandieren und wieder Fuß fassen im dt. Markt.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

@noisemaker

Eben darauf zielte meine Frage. Wie kann ein Unternehmen von seinem Produkt überzeugen, wenn der Kunde dieses nicht zu Gesicht bekommt!

 

@debonair

...man könnte die z.Zt. nicht benötigten Mitarbeiter "beim Staat parken".

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen