Archived

This topic is now archived and is closed to further replies.

dakingopop

Brunch über den Wolken

Recommended Posts

Ich mache das dauernd! Vesper am Flughafen kaufen - oder aus der Lounge mitnehmen - und damit an Bord!

 

Und zwar genau seit 1. April 2004, Tag an dem Air France von dem besten Business-Fruehstueck auf kurzen Europastrecken (welches einer Fluggesellschaft, die sich als Botschafter Frankreichs, immer noch Hort hoechster Gastrokultur) auf Gefaengnisfrass umgestellt hat: Plastiktablett, mit Plastikfolie ueberzogen, darin eine ausgetrocknete mindestens drei Tage alte Scheibe Brot, auch mit Plastik ueberzogen und eine daumengrosses Eclair. Getranke auch nur noch im Plastikbecher, und der "Abraeumservice" besteht auf einmal darin, dass die FAs mit Muelltueten durch die Kabine laufen. Nicht nur mieses Essen, sondern auch noch unappetitlich praesentiert. Und das alles fuer z. B. ueber 1.000 EUR fuer einen CDG-MUC-CDG!

 

Seitdem verpflege ich mich selber. Die FAs bieten mir zwar immer noch den Plastikfrass an, merken aber meistens, dass sie mit meiner eigenen "Kueche" nicht mithalten koennen. Sie schauen auch nicht "dumm" oder verdutzt, sondern haben Verstaendnis dafuer, dass ich mich fuer das Plastikessen nicht begeistern kann

 

Schrecklich dass viele LEute nur noch mit dem Magen denken, bissi Hirn würd vielen Pax im FLieger auch nicht schaden!

 

LG

OSFB

 

Und bitte was hat das mit wenig Hirn zu tun, wenn man sich sein Essen selber mitbringt? Und wieso sollen wir nicht mit dem Magen denken? Bist Du ernsthaft der Meinung, dass die an Bord angebotenen Mahlzeiten so attraktiv sind (Qualitaet, Quantitaet), dass man sich unbedingt dafuer begeistern muss und jeder Versuch, es mit selbst Mitgebrachtem zu verbessern anmassend ist?

 

Keiner macht die FAs fuer mieses Catering verantwortlich, aber wer "Pimpf" denkt (wie oben beschrieben), bloss weil man Flugzeugessen nicht gut findet, der hat dann doch ein Problem mit seiner Auffassung von Kunden und Dienstleistung.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Mich stört nicht wenn jemand meint siene Brotzeit auszupacken sondern das reduzieren des LFeigens aufs Essen und nicht auf den Transport und speziell die Aussage über das dumme Geschau der Flugbegleiter darüber. Ich schau sicher nciht dumm wenn jemand meint seins eigenes essen schmeckt ihm besser, grade auf Bistro-Flügen, in der C/Cl hab ich auch nix dagegen, verstehs aber nich tganz das heir das essen sehr gut ist. ABe rjeder nach seiner Facon.

Share this post


Link to post
Share on other sites
Keiner macht die FAs fuer mieses Catering verantwortlich, aber wer "Pimpf" denkt (wie oben beschrieben), bloss weil man Flugzeugessen nicht gut findet, der hat dann doch ein Problem mit seiner Auffassung von Kunden und Dienstleistung.

Na dann ist es ja gut.

Das Wort "Pimpf" war noch nie in meinem Wortschatz oder Gedankenschatz, das überlasse ich den Ewiggestrigen.

Ich kenne auch niemanden unter meinen Kollegen, der solche Ausdrücke benutzt. FB werden ja auch u.a. nach ihrer sozialen Kompetenz ausgewählt und ihrer Weltoffenheit, ebenso setzt man einen gewissen Bildungsgrad voraus.

Share this post


Link to post
Share on other sites

@ Flying blue

Sag doch mal bitte, was die ?????? bedeuten sollen? Vielleicht kann man ja was klären, wäre nett.

Weisst du ev mehr zur LH und wann man sowas plant einzuführen?

Share this post


Link to post
Share on other sites
@ Flying blue

Sag doch mal bitte, was die ?????? bedeuten sollen? Vielleicht kann man ja was klären, wäre nett.

Weisst du ev mehr zur LH und wann man sowas plant einzuführen?

Jetzt veralberst Du uns aber, oder? :-)

Wir haben gestern schon genug gelacht, das ist doch gar nicht mehr zu toppen, Adima...

Share this post


Link to post
Share on other sites
Keiner macht die FAs fuer mieses Catering verantwortlich, aber wer "Pimpf" denkt (wie oben beschrieben), bloss weil man Flugzeugessen nicht gut findet, der hat dann doch ein Problem mit seiner Auffassung von Kunden und Dienstleistung.

 

lies nochmal, der "pimpf" Gedanke galt dem Gast der sich sein Essen auspackt *und* sich dabei tierisch über die *dummen* Gesichter der FAs freut *und* diese am liebsten fotografieren will damit die ganze Internetgemeinde auch ihren Spaß daran haben kann.

 

Gruß, Thomas

Share this post


Link to post
Share on other sites
Das Wort "Pimpf" war noch nie in meinem Wortschatz oder Gedankenschatz, das überlasse ich den Ewiggestrigen.

 

oh gott... die PC Seuche wird immer schlimmer, Pumpernickel ist dann auch wohl Nazibrot....

 

Ich kenne auch niemanden unter meinen Kollegen, der solche Ausdrücke benutzt. FB werden ja auch u.a. nach ihrer sozialen Kompetenz ausgewählt und ihrer Weltoffenheit, ebenso setzt man einen gewissen Bildungsgrad voraus.

 

und Flugbegleiter denken natürlich nie, nie, nie was abschätziges über Passagiere....z.B. das sie "einfach gestrickte Gemüt"er sind, oder?

 

Gruß, Thomas

Share this post


Link to post
Share on other sites

Wenn man sich die Kommentare einiger FB's in diesem Forum durchliest, hat man das Gefühl, dass die Betreffenden auch ganz schön austeilen können. Sei ihnen ja auch gegönnt - gleiches Recht für alle - aber sich dann hier selbst die große Weltoffenheit und ultimative Toleranz zuzusprechen wirkt dann nur begrenzt glaubwürdig. ;o)

Share this post


Link to post
Share on other sites
Mich stört nicht wenn jemand meint siene Brotzeit auszupacken sondern das reduzieren des LFeigens aufs Essen und nicht auf den Transport und speziell die Aussage über das dumme Geschau der Flugbegleiter darüber. Ich schau sicher nciht dumm wenn jemand meint seins eigenes essen schmeckt ihm besser, grade auf Bistro-Flügen, in der C/Cl hab ich auch nix dagegen, verstehs aber nich tganz das heir das essen sehr gut ist. ABe rjeder nach seiner Facon.

 

Ich weiss ja nicht nach welchen Kriterien bei der OS Flugbegleiter ausgewählt werden, aber nach Deinen Äusserungen und Deiner Art hier zu schreiben, können diese Kriterien nicht besonders hoch sein.

 

Hier hast Du ein paar Punkte und Kommas: ........,,,,,,,,,,;;;;;;;;; Dann kann man den Mist, den Du hier schreibst, wenigstens auch lesen! Probier den Unsinn vor Drücken des "Absenden" Buttos noch mal durchzulesen und korrigier wenigstens mal Deine ganzen Buhcstbaendrheer und GRoß- un dKLienshcriebuGn innerhalb der Wörter.

 

Und da soll nochmal jemand von der Servicewüste Deutschland sprechen.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Für mich ist das essen auf flügen eigentlich eher nebensächlich. Auch auf transatlantik esse ich meist nur einen snack und lasse oft teile des menüs in der biz (wenn ich dienstlich fliege) zurückgehen oder lehne sie gleich von anfang an ab. Viel wichtiger ist die ausreichende wasserversorgung während des fluges und ein ungestörter schlaf, z.b. bei rückflügen aus USA... Oft sage ich der FA auch, dass ich gleich schlafen und garnichts essen will. Aber das muss jeder selbst entscheiden wo er seine prioritäten setzt.

 

Für mich ist es völlig in ordnung wenn ich auf einem kurzen europahüpfer nur etwas zu trinken und ein brötchen bekomme, ich erwarte da kein großes menü. Dann esse ich lieber was schönes nach meiner ankunft in einem richtigen restaurant. Denn eins ist klar: so richtig gemütlich und stilvoll kann man an bord nicht essen, auch nicht in der biz, denn es geht immer etwas beengt, unruhig und improvisiert zu, und eine galley ist nun mal keine voll ausgerüstete restaurantküche! ;-)

Share this post


Link to post
Share on other sites
Für mich ist das essen auf flügen eigentlich eher nebensächlich. Auch auf transatlantik esse ich meist nur einen snack und lasse oft teile des menüs in der biz (wenn ich dienstlich fliege) zurückgehen oder lehne sie gleich von anfang an ab. Viel wichtiger ist die ausreichende wasserversorgung während des fluges und ein ungestörter schlaf, z.b. bei rückflügen aus USA... Oft sage ich der FA auch, dass ich gleich schlafen und garnichts essen will. Aber das muss jeder selbst entscheiden wo er seine prioritäten setzt.

 

Für mich ist es völlig in ordnung wenn ich auf einem kurzen europahüpfer nur etwas zu trinken und ein brötchen bekomme, ich erwarte da kein großes menü. Dann esse ich lieber was schönes nach meiner ankunft in einem richtigen restaurant. Denn eins ist klar: so richtig gemütlich und stilvoll kann man an bord nicht essen, auch nicht in der biz, denn es geht immer etwas beengt, unruhig und improvisiert zu, und eine galley ist nun mal keine voll ausgerüstete restaurantküche! ;-)

 

Es geht ja auch nicht um die generelle Frage, ob man auf kurzen Flügen etwas zu essen geben sollte oder nicht, sondern um die Idee sich selbst ein nettes Frühstück mitzubringen.

 

Generell gebe ich Dir recht, aber ein Flug muss nicht zwangsläufig nur im logistischen Sinne eine Bewegung einer Person von A nach B sein. Dafür gibt es ja auch sogenannte Premiumklassen und durch das drumherum (First Class Terminal, Schlafsitze etc.) versuchen die Airlines auch einen höheren Preis zu rechtfertigen. Kurzum, für mich gehört auf einem Langstreckenflug auch eine anständige Mahlzeit dazu: In Economy wäre das ein ordentliches Essen, in Business Class ein gehobenes und in First Class eben ein Menü, dass einem hochwertigen Restaurant gleichkommt. Und das tut es ja auch mit Kaviar, ordentlichen Weinen und ansprechender Auswahl (kann natürlich nie die Qualität eines Sternerestaurants erreichen, aber ist schon gut).

 

Natürlich kann man immer Pragmatiker sein und wenn Dir ein Atuo mit 75 PS mit dem von A nach B kommt ausreicht und eine Jacke, die warmhält und was weiss ich, dann ist das ja sehr löblich. Nur denken eben nicht alle Menschen so und gerade durch die Schaffung eines Mehrwertes lassen sich letztendlich höhere Preise rechtfertigen. Und eben hier in Deutschland (oder insgesamt Westeuropa) können wir nur Geld verdienen, wenn wir einen Mehrwert bieten. Die geringeren Produktionskosten müssen wir anderen Ländern überlassen.

Share this post


Link to post
Share on other sites
@ Flying blue

Sag doch mal bitte, was die ?????? bedeuten sollen? Vielleicht kann man ja was klären, wäre nett.

Weisst du ev mehr zur LH und wann man sowas plant einzuführen?

 

Adima, es steht klar drin, daß die sich das MITGEBRACHT haben und daß es KEIN offizielles LH-Essen war. Jeder hats verstanden, nur Du nicht...

Share this post


Link to post
Share on other sites

@ Kingair

Ja, ist schon gut, wäreja auch zu schön gewesen, um wahr zu sein. Doch hatte ich das eben anfangs nicht verstanden, was ja mal passieren kann. Jedenfalls danke dir für deinen Aufklärungsunterricht.

Share this post


Link to post
Share on other sites
Guest Badmax

LOOOOOOOOOOL

 

Adima, danke, danke, danke. :)

 

Nach einem Scheiss Tag konnte ich dank dir jetzt, wenigstens einmal schallend lachen. :)

Share this post


Link to post
Share on other sites
Hier hast Du ein paar Punkte und Kommas: ........,,,,,,,,,,;;;;;;;;; Dann kann man den Mist, den Du hier schreibst, wenigstens auch lesen! Probier den Unsinn vor Drücken des "Absenden" Buttos noch mal durchzulesen und korrigier wenigstens mal Deine ganzen Buhcstbaendrheer und GRoß- un dKLienshcriebuGn innerhalb der Wörter.

 

Und da soll nochmal jemand von der Servicewüste Deutschland sprechen.

 

Hallo,

 

habe mich köstlich amüsiert!

 

Ich finde die Idee, die den Ursprung dieses Threads bildete, sehr gelungen. Natürlich würde ich mich nicht über die Flugbegleiter/innen lustig machen, ich finde es einfach nett, wie das präsentiert und fotografiert wurde. :-)

 

Und den Hinweis, den ich oben zitiert habe,

 

sloote mna sich mla ZU GEümte führen, wnen man so inn de nanderren Thraeads ließt. *g*

 

Man freut sich ja über jeden wenigstens halbwegs korrekten Beitrag.

 

Viele Grüße,

Heiko.

Share this post


Link to post
Share on other sites