Archived

This topic is now archived and is closed to further replies.

afromme

Erste Fotos von der zweiten Winglet-Konstruktion für A320

Recommended Posts

Wir erinnern uns: Airbus hatte ja im März damit begonnen, neue Winglets für die A320 zu testen, die optisch an verkleinerte A330/A340-Winglets erinnerten:

http://www.airliners.net/open.file/1043931/M/

http://www.airliners.net/open.file/1031995/M/

http://www.airliners.net/open.file/1027446/M/

 

Wie Flight Int'l nun frisch berichtet, hat man bei Airbus inzwischen einen zweiten Winglet-Entwurf, der etwas geschwungener ist, an den A320-Prototyp geschraubt und heute zum ersten Mal geflogen. Fotos im oben verlinkten Artikel oder auch hier:

http://www.airliners.net/open.file/1070921/M/

http://www.airliners.net/open.file/1070914/M/

http://www.airliners.net/open.file/1070915/M/

 

Ich weiß nicht, welche effizienter sind, aber hübscher und eleganter finde ich eindeutig die neuen.

 

Soweit,

 

andré

 

 

P.S.: Die ersten Winglets stammten von Airbus selbst, die zweiten (neueren) von Winglet Technology, von denen auch die Blended Winglets für die 737NG stammen.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Also mir gefallen von der Optik die neuen viel besser. Sieht einfach besser aus. Kann mir vorstellen das die geschwungenen Winglets effizienter sind als die ersten.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Naja ich kann mich mit beiden Airbusversionen nicht so anfreunden. Die 737 Blended Winglets gefallen mir da eindeutig besser.

 

Gruss Oberst

Share this post


Link to post
Share on other sites
Naja ich kann mich mit beiden Airbusversionen nicht so anfreunden. Die 737 Blended Winglets gefallen mir da eindeutig besser.

 

Gruss Oberst

 

Naja, dank anderer Flügelgeometrie wird man wohl nicht einfach die 737NG-Blended-Winglets für die A320 nehmen können ;-)

Die zweite "Airbus-Version" ist übrigens wie schon erwähnt nicht von Airbus, sondern eben vom Hersteller der 737 Blended Winglets, Winglet Technology. (Weshalb die wohl auch etwas mehr nach "Blended" aussehen, worauf WT angeblich ein Patent hat.)

Ich find die Proportienen bei denen von WT für die A320 etwas gelungener als bei der 737NG, nicht so dünn und hochgezogen wie ein warmes Stück Plastik. ;-)

Und besser als die tatsächliche Airbus-Version find ich die WT-Winglets wie gesagt auch allemal :-)

Share this post


Link to post
Share on other sites

Optisch gefallen mir ganz klar die zweiten auch besser. Schlussendlich geht's aber nicht um die Optik, sondern um die Effizienz.

 

Deshalb find ich es toll, dass EADS (Airbus) gleich mehrere Versionen unter Realbedingungen testet. Boeing hat dies meines Wissens nicht gemacht.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Mir gefallen auch die neueren besser. Dachte allerdings irgendwo gelesen zu haben, dass die zweite Variante an einem Jet Blue Airbus getestet werden sollten. Naja egal, mit den Winglets sieht der Airbus gleich "viel" moderner aus. ;-)) Jedenfalls gibt er optisch nun wesentlich mehr her.

Share this post


Link to post
Share on other sites

ich kann mich bei autos nicht wirklich mit spoilern, schwellern, etc. anfreunden...

 

... aber wenn ich sehe, was man einem flugzeug mit ein paar hübshcen winglets alles gutes antun kann und damit auch dem auge des geneigten betrachters, dann geht mir fast das herz über. ich finde die neuen winglets wesentlich besser als die alten.

 

schade nur, dass es in der airline-branche keinen zubehörhandel gibt wie bei den autos, man hätte bestimmt viel zu gucken. natürlich alles eingetragen! ;)

Share this post


Link to post
Share on other sites
Guest Fly_777
Mir gefallen auch die neueren besser. Dachte allerdings irgendwo gelesen zu haben, dass die zweite Variante an einem Jet Blue Airbus getestet werden sollten. Naja egal, mit den Winglets sieht der Airbus gleich "viel" moderner aus. ;-)) Jedenfalls gibt er optisch nun wesentlich mehr her.

 

Nein, die erste von Airbus initiierte Variante wird von JetBlue seit Anfang Juni getestet. Den neuen A320 mit den plumpen Ohren konnte ich bereits Mitte Juni in Newark bewundern.

Mir persönlich gefällt auch die zweite Variante deutlich besser - das geniale Design der 737NG bleibt allerdings unerreicht. Am 320 sehen die Ohren irgendwie deplatziert aus.

 

Gruß,

Flo

Share this post


Link to post
Share on other sites
Guest boeing380

Moin.

 

Deplaziert? Nein, ungewohnt, das ist alles!

 

Was hab ich mich gegen die Winglets and der B737NG gesträubt - mittlerweile find ich sie genial!

Die Winglets an der B757 dagegen mag ich immer noch nicht - da ist das Problem, daß es die 757 einfach schon zu lange OHNE Winglets gibt und man sich daran gewöhnt hat.Auch das ist aber nur eine Frage der Zeit!

 

Genauso wirds bei der 320 werden.

 

Ich hoffe auf die zweiten Winglets, die sehen supermodern aus! (schon fast B787-like...)

Share this post


Link to post
Share on other sites

Auf a.net wurde frisch gepostet, dass SpeedNews berichtet, dass Airbus das Winglet-Programm für die A320 eingestellt hat.

Grund hierfür sei, dass die durch die Winglets gebrachten Einsparungen das zusätzliche Gewicht und die notwendigen strukturellen Verstärkungen (und wohl auch die zusätzlichen Kosten) nicht ausgleichen.

 

Link zu einem Artikel gibbet leider nicht, aber hier der Link zu dem Thread

 

Schade, besonders die zweite Variante sah hübsch aus, aber aufgrund solcher Erwägungen baut man ja keine Winglets ans Flugzeug :-)

Share this post


Link to post
Share on other sites
Ich möchte nicht wissen wieviel kohle dafür wieder rausgeballert wurden, oder ob das auf kostendruck eingestellt wurde.

 

Dafür ein ganz großes OMG.

 

Mit Verlaub: mehr als die erste Zeile eines Betrags lesen hilft oft, dann muss man keine unangemessenen, sensationalistischen Nachfragen stellen.

 

Warum ich mir trotzdem die Mühe mache, zu antworten... was weiß ich, eigentlich hätte ich was besseres zu tun, aber ich brauche wohl einen Vorwand, mich noch ein bisschen zu drücken.

 

Hier wir gehen also:

 

a) Wie viel Kohle dafür rausgeballert wurde: maximal mittlerer zweistelliger Millionenbereich, und das haben sich Airbus, JetBlue und Aviation Partners geteilt. Alles in allem eh eine Summe, die man zur Produktpflege schon einmal ausgeben kann, um zu schauen, ob man ein erfolgreiches Produkt mit einem Listenpreis von derzeit etwa 53 Mio €/Stück nicht noch etwas effizienter und damit noch erfolgreicher. Wenn dann noch JetBlue und Aviation Partners (die das zweite Winglet-Set konstruiert haben) einen Teil der Kosten mit tragen, muss man eigentlich gar nicht mehr lang überlegen...

Rate übrigens mal, wie die Winglets an die 737NG kamen? Richtig. Aviation Partners hat Boeing vorgeschlagen, so etwas doch mal zu testen. Nur dass Boeing erst gar nicht so begeistert von der Idee war und sie für Unfug hielt, schließlich hatte die 737NG gerade erst einen neuen Flügel (gegenüber der 737Classic) bekommen. Inzwischen dürfte Boeing recht froh drum sein, diese paar Millionen für die Entwicklung und Erprobung der Blended Winglets beigeschossen zu haben.

B) Ob das auf kostendruck eingestellt wurde: Nochmals: Lesen hilft. Die Flugerprobung wurde pünktlich abgeschlossen. Man hatte schließlich immer schon vor, die Flugerprobung etwa Ende Sommer abzuschließen und dann zu schauen, wie die Ergebnisse sind. Nun hat man augenscheinlich alle Ergebnisse der Tests vorliegen, diese Ergebnisse analysiert und ist daraufhin zu dem Schluss gekommen, dass sich die neuen Winglets im Serieneinsatz nicht rentieren.

Warum? Eigentlich steht das schon oben, aber bitte:

Also: Winglets werden montiert, um den Widerstand in der Luft zu verringern und so Treibstoff einzusparen. Sagen wir also einmal, ein beliebiger Satz Winglets spart x Liter Treibstoff pro Stunde Flug ein. Damit ist die Geschichte aber noch nicht zu Ende. Gleichzeitig wiegen die Winglets selbst auch noch ein bisschen, und befestigt werden müssen sie obendrein, was auch noch einmal zusätzliches Gewicht bringt. Zusätzliches Gewicht bedeutet höheren Treibstoffverbrauch. Sagen wir also, dass das Gewicht der Winglets, ihrer Befestigung und möglicher weiterer notwendiger Modifikationen einen Mehrverbrauch von y Litern pro Stunde Flug bringt.

Dann kommt man nun recht leicht dadrauf, dass sich so Winglets nicht lohnen, solange x < y ist. Wenn man noch ein bisschen mehr nachdenkt, sieht man, dass eigentlicht nicht einmal x = y ausreicht, denn dann hat man mit Winglets den gleichen Verbrauch wie vorher - womit man sich die Dinger (die ja auch was kosten) direkt sparen kann. Sprich: es muss x > y gelten. Nicht nur das, das x muss auch noch ausreichend viel größer als y sein, denn mit x (gesparter Treibstoff) = 100,01 und y (zusätzlicher Treibstoff für zusätzliches Gewicht) = 100 beeindruckt man niemanden - da bleiben netto nur 0,01 gesparte Liter/Stunde übrig. Dafür braucht man keine Winglets, die 400.000€ aufwärts pro Flugzeug kosten.

Bedenke in diesem Fall bitte auch, dass die A320(-200) ja schon Wingtips hat, die schon eine gewisse Ersparnis bringen. Womit es die Winglets noch ein bisschen schwerer haben, zu überzeugen... (Anders bei der 737NG, die zunächst ganz ohne Winglets/Wingtips daher kam.)

Airbus hat übrigens von vornherein angekündigt, Winglets zu testen, um zu schauen, ob sich durch ihren Einsatz ausreichende Leistungsverbesserungen ergeben. Die Antwort ist nun schlicht "nö".

Ganz ohne Sparprogramm oder ähnliches.

 

Manchmal bin ich so müde.

 

andré

Share this post


Link to post
Share on other sites

Achja - die ursprüngliche Meldung im Wortlaut:

 

"AIRBUS dropped program to add winglets to A320s after analysis (both Airbus- and WINGLET TECHNOLOGIES-designed winglets were tested) showed benefits did not offset additional weight and required structural reinforcement."

Share this post


Link to post
Share on other sites
aber ich lese das lieber aus dem hause der hersteller als aus foren...
Tja, warum dann solche Fragen wie hier?

 

Egal, back to topic:

So ganz könnte das Ohrendesign ja noch nicht vom Tisch sein, nur die Nachrüstlösung wird wohl nicht kommen. In Verbindung mit anderen Maßnahmen beim kolportierten Facelift "A320E" könnte es doch in Zusammenhang mit weiteren aerodynamischen Verbesserungen und Gewichtsreduzierungen etc. vielleicht (mit einem großen Fragezeichen durch die erwähnten Gewichtsnachteile) doch in Serie gehen. Laut Flight ist mit dem Design Freeze zum Jahresende und dem Einfließen in die Serie bis 2008 zu rechnen.

 

Die erwarteten Verbrauchsvorteile von ca. 4-5% sind sicherlich schon eine Menge im Vergleich zu vollständigen Neukonstruktionen, die ja zufälligerweise immer 20% gegenüber der Konkurrenz sparen sollen. Die Ohren alleine bringen wohl nur einen Bruchteil (with the winglets alone expected to "get a couple of per cent" of this.) davon.

 

Meine persönliche Meinung: Wenn dann auch noch die erwarteten Fortschritte (-15%) bei neuen Triebwerksgenerationen in ein paar Jahren kommen, was könnte dann noch eine vollständige Neustruktion bringen? Ein Perpetuum Mobile?

Share this post


Link to post
Share on other sites