Archiviert

Dieses Thema ist jetzt archiviert und für weitere Antworten gesperrt.

MG-OK!

Landeabstand

Empfohlene Beiträge

[quote="Martti"

 

Für mich ist diese Diskussion übrigens hiermit dann beendet. Scheinbar möchtest du lieber weiter von deinen falschen Tatsachen überzeugt bleiben. Bitte, ist dein Ding.

 

 

 

Nein, bitte nicht aufhören, habe es mir doch erst gemütlich gemacht, ausserdem ist es echt spannend.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Für mich ist diese Diskussion übrigens hiermit dann beendet. Scheinbar möchtest du lieber weiter von deinen falschen Tatsachen überzeugt bleiben. Bitte, ist dein Ding.

 

Schön, dann geht der Unterpunkt reduzierte Pistenstaffelung hiermit endlich in die letzte Runde.

 

Und um mal einen deiner unqualifizierten Bemerkungen herauszugreifen:

Genau. Dann sag es sind in der Regel nicht 1500m, sondern 2400m. Wäre zwar vereinfacht dargestellt, aber fast immer richtig.

 

und was denkt sich bei so einer unsinnigen Aussage jemand, der z.B. Flughäfen wie Augsburg oder Mannheim vor seiner Haustür hat? Für diese wäre die Regel -sofern sie das Verfahren anwenden dürfen- nämlich nur 600m

 

Da mir weitere unnütze Diskussionen mit dir auch zuwider sind gibts hier zur Abwechslung mal die entsprechenden Auszüge zur reduzierten Pistenstaffelung aus den Vorschriften: (unrelevanter Fülltext gekürzt)

 

 

 

Luftfahrzeuge Kategorie 1: einmotorige Props mit einer zulässigen MTOM von 2t oder weniger

Lfz Kategorie 2: einmotorige Props mit MTOM von mehr als 2t bis 7t und zweimotorige Props mit MTOM von 7t oder weniger

Lfz Kategorie 3: alle anderen Lfz

 

Die anzuwendende Staffelung darf folgende Mindestwerte nicht unterschreiten:

Landende Luftfahrzeuge:

 

1.) ein nachfolgendes Lfz der Kategorie 1 darf die Pistenschwelle überfliegen, wenn das vorausfliegende Lfz der Kategorie 1 oder 2 ist, das entweder

-gelandet ist und einen mindestens 600m von der Pistenschwelle entfernten Punkt passiert hat, sich in Bewegung befindet und die Piste ohne Zurückrollen verlassen wird

oder

-abgehoben und einen mindestens 600m von der Pistenschwelle entfernten Punkt überflogen hat;

 

2.) ein nachfolgendes Lfz der Kategorie 2 darf die Pistenschwelle überfliegen, wenn das vorausfliegende Lfz der Kategorie 1 oder 2 ist, das entweder

-gelandet ist und einen mindestens 1500m von der Pistenschwelle entfernten Punkt passiert hat, sich in Bewegung befindet und die Piste ohne Zurückrollen verlassen wird

oder

-abgehoben und einen mindestens 1500m von der Pistenschwelle entfernten Punkt überflogen hat;

 

3.) ein nachfolgendes Lfz der Kategorien 1-3 darf die Pistenschwelle überfliegen, wenn das vorausfliegende Lfz der Kategorie 3 ist, das entweder

-gelandet ist und einen mindestens 2400m von der Pistenschwelle entfernten Punkt passiert hat, sich in Bewegung befindet und die Piste ohne Zurückrollen verlassen wird

oder

-abgehoben und einen mindestens 2400m von der Pistenschwelle entfernten Punkt überflogen hat;

 

Nun kann jeder selbst entscheiden, ob meine "einfache Version" für jemanden, der dies nicht auch tatsächlich anwenden muss als Information ausreichend war oder nicht. War ja ursprünglich nicht mein Gedanke, dass hier jemand Nachhilfe im Detail haben will.

 

und @Martti

nachdem dieses Thema nun abgehakt ist: hat Spass gemacht ;-)

Eines solltest du allerdings als (schätzungsweise recht junger) Fluglotse wohl noch lernen: Du solltest etwas gelassener sein oder dein Teddy blöd von der Seite anmanchen. Dein Auftreten hier ist jedenfalls nicht sehr rühmlich und deiner Gesundheit schadet dies auf Dauer auch. So wirst du in dem Job nicht alt.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Kann es sein das manche hier das Forum zur Problemkompensation benutzen?

 

Zurück zum Thema:

Was soll denn diese Ausgleichregel bringen? Geht es der Natur besser wenn zwischen den Taxiways kleine Grünflächen sind? Für mich klingt das sehr sinnlos, und die Flugsicherheit sollte wohl wichtiger sein als der (in diesem Fall sinnlose) Umweltschutz.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Kann es sein das manche hier das Forum zur Problemkompensation benutzen?

 

Zurück zum Thema:

Was soll denn diese Ausgleichregel bringen? Geht es der Natur besser wenn zwischen den Taxiways kleine Grünflächen sind? Für mich klingt das sehr sinnlos, und die Flugsicherheit sollte wohl wichtiger sein als der (in diesem Fall sinnlose) Umweltschutz.

 

Es geht um die großflächige Versiegelung des Bodens.

 

Ein anderer Punkt bzgl. der großflächigen Betonierung/ Asphaltierung des Flughafengeländes ist die Entwässerung. Hatte da mal die Frage, ob man das Gras zwischen den Landebahnen und Taxiways nicht betonieren könnte, um die Vogelschlagwahrscheinlichkeit mindern. Dann würden ja sie Aufenthaltsflächen der Vögel fehlen.

Aber das Problem ist die schnelle und zuverlässige Entwässerung solcher großflächigen Areale. Das war die prompte Antwort der Bauingenieure. Das ist einer der Gründe, warum dies in unseren Breiten nicht gemacht wird.

Insbesondere die Landebahn muss ja schnell entwässert werden, im Gegensatz zum Areal der Parkpositionen, da darf zumindest etwas Wasser stehen, ohne das dies Auswirkungen auf die Flugsicherheit hat.

 

Grüße, Carsten

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Warum immer nur LHR . . . .? In FRA passiert sowas auch mal !

Anflug im MORGENPEAK ( rd. 07:00 lcl ), Aluminium aus allen Richtungen, nur 07L in use (!!), Anfluege und Abfluege auf EINER Bahn, Anflug mit 'ner MD11 ( die etwa 20 kts schneller ist als 737 odr 320 ) und Landefreigabe nur nach Nachfrage ueber den Lichtern . . . weil ein AUTO auf der Bahn war !! Und das bei dem Verkehr . . .

Ist leider nicht nur einmal passiert . . .

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Kann es sein das manche hier das Forum zur Problemkompensation benutzen?

 

Zurück zum Thema:

Was soll denn diese Ausgleichregel bringen? Geht es der Natur besser wenn zwischen den Taxiways kleine Grünflächen sind? Für mich klingt das sehr sinnlos, und die Flugsicherheit sollte wohl wichtiger sein als der (in diesem Fall sinnlose) Umweltschutz.

 

 

Nur mal zu Deiner Info. Das Thema ist LANDEABSTAND und nicht Grünflächen zwischen den Taxiways.

 

Gruß Marco

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

@FL

nun ich möchte mich nicht auf +/-10 Fuss festlegen. Wir waren aber glaube ich schon über der Bahnschwelle und der A320 sagt ja ab 50 ft in 10-er Stufen die RadarAlt an.

 

Ich habe mir das deshalb so gut gemerkt, weil ich zum damaligen Zeitpunkt (vor 9/11) der Meinung war, bei einem Visual Approach entscheidet der CPT so bei 200 ft ob eine Landung ohne Gefahr möglich ist.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen