Archived

This topic is now archived and is closed to further replies.

AvroRJX

"Wiedergeburt" der 19-Sitzer?

Welche Zukunft haben 19-Sitzer im Luftverkehr?  

121 members have voted

You do not have permission to vote in this poll, or see the poll results. Please sign in or register to vote in this poll.

Recommended Posts

In Kanada wurden die Rechte zur Herstellung aller alten deHaviland Maschinen kürzlich von Bombardier veräußert. Der Erwerber plant nach Marktstudien dien Wiederaufnahme der Twin Otter-Produktion. Die Studie habe eine entsprechende Nachfrage ergeben.

 

In UK ist erneut die Islander-Produktion angelaufen, allerdings will man sich ganz besonders auf Special-Misson Flugzeuge konzentrieren, so für Polizei und Zoll oder Grenzschutz.

 

Und last but not least plant ein Franko-Protugisisches Konsortium die Herstellung eines als Skylander bezeichneten Fliegers in Portugal. Die Maschine erinnert an die Ayres Loadmaster, kann aber nur LD3, keine FedEx Container aufnehmen.

 

Angesichts der vielen DHC, Do228, Beech1900, Metros, Fairchilds und Caravas scheint der Mark vorhanden zu sein. Dennoch stellt sich dann die Frage wieso keine neuen Beech geordert wurden, wenn die Produktion ja nach wie vor nicht offiziell eingestellt ist? Und wem sind die größeren Chancen einzuräumen? Den alten Modellen oder der Neuentwicklung? Welche Zukunft haben 19-Sitzer?

Share this post


Link to post
Share on other sites

Die Dinger wird es (leider) noch viele Jahre geben - der Markt bzw. präzisier der Drang nach Direktverbindungen auch zwischen Sekundär- und Tertiärzielen verlangt einfach danach. Solange es für Geschäftsleute gesamtkosten-technisch besser ist für EUR 400 ERF-DUS (nur ein willkürliches Beispiel) direkt zu fliegen anstatt durch die halbe Republik zu kurven, wird es die Kisten auch noch geben...

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ich denke schon dass auch 19-Sitzer eine Zukunft haben.

 

Ich glaube die Vorteile, besonders der DHC-6 und Do228, liegen in deren STOL Eigenschaften, Robustheit und in den günstigen Wartungskosten, und werden auch noch in Zukunft gefragt sein.

Außerdem sind solche Flugzeugmuster universell einsetzbar. Wie schon AvroRJX genannt hat bei Polizei, Zoll oder Grenzschutz aber auch als Fishery Patrol (mir fällt jetzt kein dtsch. Wort dafür ein), Ambulanz- oder auch als leichtes Frachtflugzeug.

 

Wenn man bedenkt wo überall solche Flugzeuge noch in Verwendung sind, es aber zzt. keine adäquaten Nachfolgemuster gibt.

 

Auch in der nächst größeren Kategorie, der 30-36 Sitzer, sieht es traurig aus.

Lediglich die Dash 8-100/200 wird noch angeboten, alle anderen hat der Pleitegeier geholt.

Share this post


Link to post
Share on other sites

duerfte Fliegen sehr teuer sein, auf vielen Routen es deutlich weniger Passgiere geben. Grossgeraete waeren damit nicht mehr fuellbar. Mit dem weiter die Situation verschaerfenden Effekt dass 19-Sitzer pro Sitz nochmals teurer sind. Dazu noch die weitere Verbesserung des europaeischen Hochgeschwindigkeiseisenbahnnetzes.

 

Innerhalb Frankreis ist Binnenfliegen schon derzeit uninteressant.

Share this post


Link to post
Share on other sites
Innerhalb Frankreis ist Binnenfliegen schon derzeit uninteressant.

 

wenn man von Paris kommt oder dahin will meinste wohl....

 

Irgendjemand eine Ahnung was so ein 19-Sitzer denn überhaupt im Betreib kostet?

 

Gruß, Thomas

Share this post


Link to post
Share on other sites
Guest sabre

Jetstream 19 kriegste schon für 10000 Euro im monat geleast bei BAE...700 euro ACMI ist schon realistisch die Stunde...

Share this post


Link to post
Share on other sites

Die Serienproduktion der Twin Otter soll in Victoria, British Columbia wieder anlaufen. Im Februar hat die Firma "Viking Air" bereits die Produktionsrechte an DHC-1, DHC-2, DHC-3, DHC-4, DHC-5, DHC-6 und DHC-7 erworben. Viking möchte die Twin Otter "all new" als Twin Otter - Series 400 vermarkten. Anlässlich Farnborough gab es dazu auch eine Pressemeldung, in der ein "Operators' Forum" für den 13. und 14. September angekündigt wird. Anscheinend werden da aber nur Firmen angesprochen, die bereits Twin Otter betreiben. Für den europäischen oder auch sehr interessanten afrikanischen Markt scheinen noch keine Vertriebs- oder Informationsveranstaltungen geplant zu sein.

 

Aber nicht nur von der Twin Otter soll es eine Neuauflage geben. Auch die gute alte Do 228 soll wieder vom Band laufen :-)

 

Diese beiden Beispiele zeigen sehr gut, dass der Bedarf an neuen Flugzeugen dieser Klasse weiterhin besteht und dieses Segment eine Zukunft haben wird!

 

Bei der Beech 1900D hindern trotz Vorteil beim Komfort die Betriebskosten (z.B. im Vergleich zum Metroliner bei etwa gleichen Leistungsdaten) und die schlechten STOL-Eigenschaften an einem "großen" Erfolg.

Share this post


Link to post
Share on other sites
Aber nicht nur von der Twin Otter soll es eine Neuauflage geben. Auch die gute alte Do 228 soll wieder vom Band laufen :-)

 

Höre ich zum ersten Mal von. Wer soll denn als Produzent auftreten? HAL im Rahmen einer Lizenzproduktion? Oder verwechselst du die Do 228 mit der Dornier Seastar?

Share this post


Link to post
Share on other sites
Aber nicht nur von der Twin Otter soll es eine Neuauflage geben. Auch die gute alte Do 228 soll wieder vom Band laufen :-)

 

Höre ich zum ersten Mal von. Wer soll denn als Produzent auftreten? HAL im Rahmen einer Lizenzproduktion? Oder verwechselst du die Do 228 mit der Dornier Seastar?

 

Ich vermute er meint die Seastar. Denn davon habe ich zuletzt auch was gelesen, dass sie wieder in Produktion gehen soll.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Do 228 ist schon richtig, Seastar mir aber neu; da gab es ja in den letzten Jahren durchgehend finanzielle Schwierigkeiten. Gibt's da weitere Informationen zu?

 

Bei der Do 228 wird eine tatsächliche Wiederaufnahme der Produktion angedacht. Es handelt sich dabei nicht um die Lizenzproduktion bei HAL in Indien. Eine Einbindung der HAL in das Projekt ist aber durchaus denkbar. Da sich die ganze Geschichte noch im Projektstatus befindet und zudem noch nicht offiziell vom (zukünftigen) Hersteller bekannt gegeben wurde, sollten wir diesbezüglich die Entwicklung in den nächsten Monaten abwarten...

Share this post


Link to post
Share on other sites
Do 228 ist schon richtig, Seastar mir aber neu; da gab es ja in den letzten Jahren durchgehend finanzielle Schwierigkeiten. Gibt's da weitere Informationen zu?
^

 

Ja, gibt es. Angeblich hat Abu Dhabi´s Investment Gesellschaft (die die auch an Piaggio beteiligt sind) die benötigten 100 Millionen bereitgestellt - unter der Bedingung das ein Großteil der Produktion in Abu Dhabi stattfinden wird.

 

http://www.flightglobal.com/Articles/2006/...o+relaunch.html

 

Kann man nur hoffen dass bei einem Relaunch die Dornier 228 einen kompletten Make-Over bekommt, würde sicherlich helfen.

Share this post


Link to post
Share on other sites
Kann man nur hoffen dass bei einem Relaunch die Dornier 228 einen kompletten Make-Over bekommt, würde sicherlich helfen.

 

Schalldämung und wenigsten ne Druckkabine light.....

Share this post


Link to post
Share on other sites
Innerhalb Frankreis ist Binnenfliegen schon derzeit uninteressant.

 

wenn man von Paris kommt oder dahin will meinste wohl....

 

Irgendjemand eine Ahnung was so ein 19-Sitzer denn überhaupt im Betreib kostet?

 

Gruß, Thomas

 

Kosten hängen immer ganz davon ab wie viel Du fliegst!

Pauschal lässt sich da keine Aussage machen.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hab gerade aus Mitarbeiterkreisen von RUAG gehört, dass die DO228 wirklich gebaut werden soll. Eine Halle dafür entsteht wohl schon.

Ist ja auch ein schöner Flieger.

Share this post


Link to post
Share on other sites