TobiBER

Aktuelle Streckeneinstellungen/-reduktionen

Empfohlene Beiträge

vor 8 Stunden schrieb HAJA321:

Es fehlt schlicht an Maschinen! BCN passt als einzige Strecke von den Blockzeiten und das ist der Hauptgrund für die temporäre Aussetzung. Da Nach Rijeka fliegt man nämlich weiterhin mit 60-70 Passagieren pro Flug :D:D

Wenn man statt BCN lieber nach PMI fliegt, dann liegt das offensichtlich nicht an fehlenden Maschinen, sondern daran, dass eben PMI besser läuft. Zumindest rentabler ist. Dass Load ≠ Yield ist, sollte ja bekannt sein...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 2 Stunden schrieb scramjet:

Wenn man statt BCN lieber nach PMI fliegt, dann liegt das offensichtlich nicht an fehlenden Maschinen, sondern daran, dass eben PMI besser läuft. Zumindest rentabler ist. Dass Load ≠ Yield ist, sollte ja bekannt sein...

Aktuell wird bei Eurowings nur von Flugplanperiode zu Flugplanperiode gedacht, so mein Eindruck. Durch das schnelle Wachstum führt dies leider zu etwas wenig geordneten Abläufen in der Streckenplanung in der Außenwirkung. Und es gibt dadurch tatsächlich Routen, die gut laufen aber trotzdem eingestellt werden, weil andere Umläufe oder Veranstalterkapazitäten besser wo anders passen für den Sommer 18. Man kann davon ausgehen, dass über die nächsten Jahre jedoch genug Kapazität und Ziele zur weiteren Expansion vorhanden sind. Dies gilt eigentlich für alle Eurowings Standorte. Komisch ist nur, dass eine so große Anzahl an Strecken nicht aufgenommen, nach kurzer Zeit reduziert, ausgeweitet oder ganz gestrichen werden. Teilweise auch neue Strecken, wo ein Yieldmanagement noch gar nicht aktiv werden kann. Und genau hier kann man schon die Vorgehensweise aktuell bei Eurowings wie ich meine ein wenig hinterfragen. Antworten über die Vorgehensweise kann keiner geben. Schlecht für den Kunden, gut für die Airline.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hat dies unter Umständen auch mit eventuellen Bereederungsproblemen bei E2 zu tun ?

Weil theoretisch könnten / sollten die PMI Umläufe doch mit PMI gebastem Gerät & Personal erfolgen, oder ?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 55 Minuten schrieb cityshuttle:

Hat dies unter Umständen auch mit eventuellen Bereederungsproblemen bei E2 zu tun ?

Weil theoretisch könnten / sollten die PMI Umläufe doch mit PMI gebastem Gerät & Personal erfolgen, oder ?

Es gibt schlicht weg zu wenig Kapazitäten nach PMI diesen Sommer. An einigen Tagen im Sommer sind Flüge ex HAM und HAJ nicht mehr zu bekommen, obwohl schon mehrmals täglich rüber geflogen wird. EW versucht jetzt so gut es geht, noch zusätzliche Kapazitäten aufzulegen. Deshalb müssen Strecken mit ähnlichen Blockzeiten jetzt mitunter gekappt werden...Ex PMI bedient man im Sommer jetzt nach Wegfall von Niki auch noch jeden kleineren Flughafen...das muss man erstmal alles abfangen..

bearbeitet von HAJA321

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 1 Stunde schrieb cityshuttle:

 

Weil theoretisch könnten / sollten die PMI Umläufe doch mit PMI gebastem Gerät & Personal erfolgen, oder ?

die haben diesen Sommer 4 Flugzeuge in PMI, damit lässt sich kein volles PMI Programm darstellen. Wo ein Flieger in DACH steht wird von dort aus bedient. Alles andere (FMO, PAD, SCN, GRZ, LNZ, BSL, LEJ, etc.) wird ab Palma bedient. 24h am Tag sind die dortigen Maschinen unterwegs! Wird bei AOG interessant.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 13 Stunden schrieb TobiBER:

Schlussendlich liegen eltiche Veranstalter-Plätze nach PMI auf Halde, nachdem HG nicht mehr ex HAJ fliegt. Und die müssen nun mal ersetzt werden.

Müssen definitiv nicht. Es gibt nur wenige Entscheidungen, die man so treffen muss, weil man keine Wahl hat. Bei der großen Mehrheit der Entscheidungen, die ein Unternehmen trifft gibt es einen Bewertungsspielraum. Sie Können ersetzt werden, weil sie einfach abzugreifen Passagiere sind die einen soliden Ertrag bringen. Und es sorgt sicher bei den Reiseveranstaltern und den Kunden für good will, dass man anderweitig einsetzen kann.

Man könnte auch sagen: Hey eine Fluggesellschaft, die die Regionen an PMI angebunden hat ist hopps gegangen und die Erde dreht sich trotzdem weiter.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Sorry Leute,

 

ihr schweift schon wieder ab. 

Hat alles nichts mit Streckenredution zu tun!

Diskutiert doch bitte im EW Thread

bearbeitet von H.A.M.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Am 1/17/2018 um 23:14 schrieb Fluginfo:

Hab gerade nochmals nachgeschaut, FRA-JED wird weiterhin bedient, nur die Verlängerung nach Addis Abeba fällt weg.

FRA-JED-ADD wird weiterhin bedient, aber um 1/7 sowie von A330 auf Privatair 737 reduziert.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 10 Stunden schrieb globetrotter88:

FRA-JED-ADD wird weiterhin bedient, aber um 1/7 sowie von A330 auf Privatair 737 reduziert.

Die Privatair 737 ist all-business, oder?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 2 Stunden schrieb Hansler:

Eurowings

MUC - FCO zum SFP 

Es hätte ja genug Routen gegeben, die noch gar nicht im MUC-Flugplan stehen. Aber eine Strecke, die bereits durch drei weitere Airlines (und LH selbst mehrfach täglich) abgedeckt wird, ist einfach keine gute Entscheidung gewesen. Deshalb haben wir wirklich jetzt schon deutlich über 20 Routen, die deutschlandweit gestrichen wurden. Für jede einzelne Strecke sicherlich immer ein besonderer, anderer Grund, aber in der Masse einfach einige Schnellschüsse wegen Slots usw. vollzogen worden. Ich kann mich an keine Airline in den letzten 25 Jahren erinnern, die solch einen Verschleiß an Strecken in so kurzer Zeit als Eurowings vollzogen hat.
Gelegentlich hört man auch schon, bei Eurowings buchen bedeutet nicht mit Eurowings zu fliegen, was nicht gerade sehr vertrauenswürdig ist. 

vor 10 Stunden schrieb globetrotter88:

FRA-JED-ADD wird weiterhin bedient, aber um 1/7 sowie von A330 auf Privatair 737 reduziert.

Ist dies die Afrikaoffensive von Spohr, also von 7/7 A333 auf 1/7 A333 und 6/7 BBJ. Wenn man bedenkt, dass die Route ja schon aus dem System war, gilt dies ja. Alles nur Ansichtssache!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor einer Stunde schrieb Fluginfo:

Es hätte ja genug Routen gegeben, die noch gar nicht im MUC-Flugplan stehen. Aber eine Strecke, die bereits durch drei weitere Airlines (und LH selbst mehrfach täglich) abgedeckt wird, ist einfach keine gute Entscheidung gewesen. Deshalb haben wir wirklich jetzt schon deutlich über 20 Routen, die deutschlandweit gestrichen wurden. Für jede einzelne Strecke sicherlich immer ein besonderer, anderer Grund, aber in der Masse einfach einige Schnellschüsse wegen Slots usw. vollzogen worden. Ich kann mich an keine Airline in den letzten 25 Jahren erinnern, die solch einen Verschleiß an Strecken in so kurzer Zeit als Eurowings vollzogen hat.

 

Man hat auch für den restlichen Winter nochmal etwas umdispositioniert, um Kapas Ri. Kanaren/Portugal freizubekommen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 2 Stunden schrieb TobiBER:

Man hat auch für den restlichen Winter nochmal etwas umdispositioniert, um Kapas Ri. Kanaren/Portugal freizubekommen.

Aber warum wird dann FCO im SFP 18 eingestellt und nicht sofort?

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 43 Minuten schrieb RobinHood:

Wizzair
zum 14.5
CGN-KSC (-2/7)

Wizzair scheint außer London alles von Kosice aus einzustellen, also auch Tel Aviv und Doncaster.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Am 30.1.2018 um 13:41 schrieb 737-200:

Zum SFP gibt es auch noch weitere Streckenstreichungen und Frequenz-Reduktionen bei EZY ab TXL:

CTA: 4/7 statt 7/7

CDG: eingestellt, statt 14/7

TLV: nur 3/7 statt 7/7

Erstaunlich, dass EasyJet schon nach so kurzer Zeit Angebote in TXL wieder reduziert.

TXL-CTA wird nun doch bis Ende Juni 7/7 bedient und erst danach auf 4/7 reduziert. Ab Juli fliegt man ja auch wieder SXF-CTA, sodass weiterhin täglich ab Berlin geflogen wird.

TXL-CDG wird ab Juli wieder wie geplant mit 14/7 bedient, die Pausierung hatte wohl operationelle Gründe.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden