EDDM

Aktuelles zum Flughafen Dresden

Recommended Posts

@Micha

 

Genau das schreibst du doch einen Beitrag weiter oben bzw. kann man es so rauslesen. Ich zitiere dich mal

 

"Vielleicht hat hier SU die Nachfrage von Dresden einfach überschätzt ..."

 

Und ich habe dir nur ironisch geantwortet. Meine Antwort heisst im Klartext. Strecke läuft von den Buchungszahlen gut, deshalb jetzt auch Erhöhung auf 4/7. Yield kann ich nichts sagen.

 

Andreas

Share this post


Link to post
Share on other sites
@Micha

 

Yield kann ich nichts sagen.

 

Die Preise liegen deutlich über denen ab Berlin (pro Buchungsklasse mind. 50€). Dazu sollten doch für die Strekce auch noch subventionen laufen, oder?

Share this post


Link to post
Share on other sites
Die Preise liegen deutlich über denen ab Berlin (pro Buchungsklasse mind. 50€). Dazu sollten doch für die Strekce auch noch subventionen laufen, oder?

 

Wer subventioniert denn?

Share this post


Link to post
Share on other sites
Die Preise liegen deutlich über denen ab Berlin (pro Buchungsklasse mind. 50€).

 

Berlin ist aufgrund der hohen Anzahl an Flügen und damit verbundenen Konkurrenz in Westeuropa der günstigste SU-Abflughafen und eignet sich damit nur schlecht zum Vergleich. Dresden liegt preislich im Schnitt mit anderen deutschen und westeuropäischen Destinationen.

Edited by dase

Share this post


Link to post
Share on other sites

Nachdem die SkyExpress (Russland) und Yakutia nach Dresden ausgewichen sind, werden die Flüge ab nächste Woche "planmäßig" nach Dresden gehen.

 

SkyExpress wird den Charter jeden Sonntag 2x nach VKO bis vsl. Beginn Sommerflugplan 2012 nach Dresden durchführen.

 

Yakutia fliegt bis auf Weiteres jeden Mittwoch, Freitag und Sonntag einen weiteren Charter nach VKO. Aktuell zwar nur geplant bis Mai, denke aber, dass sich die rechtliche Lage in CZ nicht so schnell ändern wird.

 

Ferner wird überlegt, DRS-LHR im Winter wieder mit bmi zu fliegen.

Share this post


Link to post
Share on other sites
Nachdem die SkyExpress (Russland) und Yakutia nach Dresden ausgewichen sind, werden die Flüge ab nächste Woche "planmäßig" nach Dresden gehen.

 

SkyExpress wird den Charter jeden Sonntag 2x nach VKO bis vsl. Beginn Sommerflugplan 2012 nach Dresden durchführen.

 

Yakutia fliegt bis auf Weiteres jeden Mittwoch, Freitag und Sonntag einen weiteren Charter nach VKO. Aktuell zwar nur geplant bis Mai, denke aber, dass sich die rechtliche Lage in CZ nicht so schnell ändern wird.

 

Ferner wird überlegt, DRS-LHR im Winter wieder mit bmi zu fliegen.

 

Was hat es denn mit der rechtlihen Lage in CZ auf sich, dass Yakutia nach DRS fliegen "muss"?

Share this post


Link to post
Share on other sites
Was hat es denn mit der rechtlihen Lage in CZ auf sich, dass Yakutia nach DRS fliegen "muss"?

 

Es dürfen - wenn ich es richtig verstanden habe - keine Charterflüge nach Russland durchgeführt werden, wenn es auf der gleichen Strecke bereits Linienflüge gibt.

Share this post


Link to post
Share on other sites
Das Land Sachsen. Ich glaube es sind 40 Euro für jeden nicht belegten Sitzplatz...

 

Wahnsinn, was für eine Geldverschwendung!

Edited by Leipzig

Share this post


Link to post
Share on other sites

@Leipzig

Geh mal schön in das Leipzig Forum...letzter Eintrag glaub ich von 2003 :lol:

@PatrikM

nur Fracht?Die tolle lustige CCA nach PRG/BRU bekommt bestimmt auch noch paar Euronen für ihre SF340 ;) Mehr kann man da eh nich mehr subventionieren,weils bei denen an Paxen fehlt.Sodele,genug OT.

 

Eine Frage hab ich noch:Charter sind ja vorrangig Turibomber-was ist da in CZ um diese Jahreszeit so interresant 5 Flieger da hinzuschicken?Gerade die Russen sind doch sonst auch sonnenhunrig.

Share this post


Link to post
Share on other sites
Dafür wird eure Fracht subventioniert! Also bleib mal schön ruhig...
Ich glaube, als zweitgrößter Frachflughafen in Deutschland ist es sicher nicht nötig, sich subventionieren zu lassen, wozu auch. Bringe lieber erstmal Beweise, bevor Du solche Behauptungen in den Raum stellt, welche am Ende eh völlig aus der Luft gegriffen sind.

@Leipzig

Geh mal schön in das Leipzig Forum...letzter Eintrag glaub ich von 2003 :lol:

Der ernste Sinn dieses Posts erschließt sich mir nicht wirklich, aber wenn Du mal das Forum genauer betrachtest, wirst sicher feststellen, das es bei Leipzig viele kleine Einzelthreads gibt, die immer mal wieder auf den Airport hinweisen. Von daher ist es sicher nicht nötig, jeden kleinen Mist in den Thread zu klatschen. Aber um mal wieder zu DRS zurückzukommen, es wundert mich sowieso, wie in DRS plötzlich die Routen aus dem Nichts entstehen. Vielleicht liegts am MP Tillich, der ja recht reiselustig ist und sehr gerne von DRS aus fliegt und den der Rest von Sachsen einen Dreck interessiert. Vielleicht fließen da ja die Gelder. Schonmal drüber nachgedacht?...

Die tolle lustige CCA nach PRG/BRU bekommt bestimmt auch noch paar Euronen für ihre SF340 ;) Mehr kann man da eh nich mehr subventionieren,weils bei denen an Paxen fehlt.Sodele,genug OT.
Die Haupstrecke ist nunmal LEJ-BRU für DHL, da fällt die weniger als befriedigend ausgelastete PRG-Route so nebenbei mit ab. Muss ja schließlich irgendwie in den Flugplan intgriert werden.

Aber lustig ist, hier machen sich Dresdner über LEJ-PRG lustig. Man darf mal an DRS-WAW erinnern, wo am Ende vielleicht 90% der Flüge ausgefallen sind, weil kein Mensch in diese Minikiste eingestiegen ist? Packt Euch mal an die eigene Nase, bevor Ihr gegen andere stänkert.

 

So, und jetzt verzieh ich mich wieder, weil das Niveau doch recht niedrig ist....

Share this post


Link to post
Share on other sites

Gabs da nicht mal ein EU-Verfahren, wegen illegaler Beihilfen Sachsens an DHL ?

 

Wie dem auch sei, wenn alle Flughäfen so weiter machen wie bisher, dann hat Sachsen blad einen neuen wichtigsten PAX-Aiport. Der heißt dann nicht LEJ sondern DRS.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Bevor Leipzig und Dresden sich gegenseitig etwas gönnen, geht diese berühmte Kamel durchs Nadelöhr ;-)

 

 

Share this post


Link to post
Share on other sites

>Dresden hat dagegen was zu bieten? Nicht wirklich viel! Außer ein paar Linien

 

Dresden hat nach FRA und MUC (und mit dem Übernachter jetzt auch DUS) eine vergleichsweise sehr gute Star-Hubanbindung (das betrifft Anzahl UND (größtenteils) Lage der Slots). Das passt meiner Meinung nach bestens zum Dresdner Markt. Wenn mal ein Flieger nach FRA verspätet ist (nur der aus DRS), dann gibt es im Anflug schon mal eine fast 50 Positionen lange "sie wurden umgebucht Liste" NACH ZIELEN runtergebetet Interkontinental : Europa : Innerdeutsch gefühlt 50:40:10 - sprich da fliegen jeweils sehr wenige Leute in alle möglichen Richtungen - da wird es mit Non-stop-Flügen schwer, lohnende Ziele zu finden. Die Leute sind mit den "immer" möglichen via Verbindungen auch "verwöhnt" bzgl. "Fliegen wenn ich es benötige" - deshalb wird es auch dieser neue VIE Flug schwer haben, und deshalb bevorzugen eben viele immer noch zum Beispiel eine Spätabend VIA-Verbindung aus London, auch wenn es einen Nachmittag-Non-stop Flug gibt (wobei ich hoffe, dass letzter bleibt - ich denke aber, der BMI Betrieb war besser - ich kenne einige (aus UK), die am späten Nachmittag den Rückflug nach LHR genutzt haben, für die der jetzige Slot zu früh liegt). Das einzige Loch sind Rückflüge am Samstagabend von "Ferienlinien", die LH immer öfter samstags mit den an anderen Tagen im Regionalflug eingesetzten Fliegern anbietet (zum Beispiel DUS-KEF usw.) - da kann man mit dem bescheidenen LH Buchungsengine (den man bei Meilenschnäppchen nutzen muss) keinen Rückflug buchen, da Samstagsabend nichts fliegt und das Buchungsprogramm für einen falschen Stopover zu doof ist (also z.B. 23h Aufenthalt in DUS) - das Problem hat aber nicht nur DRS.

 

Eine Bereicherung könnte eine alternative Allianzanbindung bringen, die aber per Übernachter - das hat damals BA mit der Londonverbindung überhaupt nicht begriffen - die konnten nach Gatwick nur Punkt zu Punkt abgreifen - das wird sehr knapp - Anschlüsse Interkontinental waren praktisch nicht möglich ... In dem Sinne sind die Leipzigflüge von Air France auch suboptimal.

 

Es bleibt dabei: Mit den vielen gut liegenden Hubanbindungen nach FRA/MUC/DUS hat DRS genau das, was am effizientesten den Bedarf abdeckt.

 

PS Zumindest als Beigabe gibt es auf den DRS Flügen auch Premium Expressfracht aus der Halbleiterindustrie und deren Zulieferern - eine weitere Bestandssicherung für die Linien von und zum Hub.

Edited by RTFFTL

Share this post


Link to post
Share on other sites

>Aber wäre es nicht sinnvoller die beiden Flughäfen durch eine Konsolidierung attraktiver zu machen?

 

Glaube ich nicht: Per ICE wäre man von Leipzig auch schnell in BBI - und im Endeffekt auch noch OK in FRA - zu Wenige würden von LEJ nach DRS wechseln - ausserdem wäre ein fehlender Linienairport in LEJ ein riesiges Problem für Ansiedlungen. Die Airportstrategie in Sachsen gehört meiner Meinung nach im Bundesvergleich zu den besseren - auch wenn es für Chemnitz nicht optimal ist.

Share this post


Link to post
Share on other sites
Gabs da nicht mal ein EU-Verfahren, wegen illegaler Beihilfen Sachsens an DHL ?

 

Wie dem auch sei, wenn alle Flughäfen so weiter machen wie bisher, dann hat Sachsen blad einen neuen wichtigsten PAX-Aiport. Der heißt dann nicht LEJ sondern DRS.

 

Dein erster Hinweiß sagt alles. Dem kann man auch die BRU-LEJ-Flüge unterordnen. Aber warum denn nicht, wenn es der Region schlussendlich Beschäftigung sichert.

 

Zum 2. Teil kann ich nur sagen, hier hat sich längst herausgestellt, das mit Linienverkehr ex LEJ derzeit wenig bis nichts zu erreichen ist. Das ist schade, aber nunmal die Realität und wird sich bei dem schlechten Lohnniveau in der Region inkl. weiterer Abwanderung, nicht ändern. Rund um Dresden sieht es aktuell besser aus - höhere Löhne und ein ordentlicher Zuwachs an Bevölkerung, aber eben auch regional begrenzt. Sicher wird der Incoming-Tourismus hier noch mehr bewirken. Aber es wird noch dauern, bis das Niveau a la Westteil der Republik erreicht sein wird. Und die Auswirkungen vom kommenden BBI - nun, man wird sehen.

 

Share this post


Link to post
Share on other sites

Das ist richtig. Einstmals gegründet im Sinne von Kosten sparen, ist diese MFAG heute eigentlich sowas von überflüssig, bzw. verbrennt nur sinnlos viel Geld.

Dazu gibt es auch noch ein Luftverkehrskonzept für Mitteldeutschland - mitgetragen vom Bundesland Sachsen-Anhalt. Warum ich auf die anspiele: Cochstedt....

 

Schlussendlich hat diese MFAG lange genug Schaden angerichtet und vernünftigen Wettbewerb beider sächsischer Flughäfen unterbunden. Das Ergebniss sehen wir ja. Ein viel zu groß ausgebauter Flughafen in Schkeuditz, der Geld verbrennt noch und nöcher (DHL zahlt z.B. nur die Landegebühren, alles andere machen die selbst auf eigenen Grund und Boden inkl. eigenem Handling) und Dresden, der heute noch lange nicht das Synonym "International" verdient, da LH als Monopolist schalten kann, denn Wettbeweber wurden ja nicht zugelassen, dank langjähriger falscher pro-LEJ-Politik (Luftverkehrsdrehkreuz in Mitteldeutschland) in der MFAG (bestehend ja eigentlich nur aus aussortierten, nichtbenötigten LH-Leuten....)

 

Wenn man viele Jahre im Ausland war und die Entwicklung in Sachsen von extern betrachtet, kommen eigentlich die Tränen. US-Soldaten, die in den Krieg ziehen, sind heute das Aushängeschild in Leipzig - einst das Sinnbild für friedlichen Wandel im Osten!

Edited by daworld

Share this post


Link to post
Share on other sites
Das ist richtig. Einstmals gegründet im Sinne von Kosten sparen, ist diese MFAG heute eigentlich sowas von überflüssig, bzw. verbrennt nur sinnlos viel Geld.

Dazu gibt es auch noch ein Luftverkehrskonzept für Mitteldeutschland - mitgetragen vom Bundesland Sachsen-Anhalt. Warum ich auf die anspiele: Cochstedt....

Ein Zitat aus diesem Konzept: "Die Länder stimmen zusätzlich darin überein, dass öffentliche Mittel nicht dafür aufgewendet werden dürfen, defizitären (Low Cost-) Flugbetrieb zu ermöglichen bzw. zu erhalten.

Für die Flugplätze heißt dies, dass sich nur jene entwickeln können, die perspektivisch die gesamten Betriebskosten des Standortes selbstständig erwirtschaften. Eine Belastung der Öffentlichen Haushalte in Form dauerhafter Betriebskostenzuschüsse muss ausgeschlossen werden. Zu den Betriebskosten eines Standortes zählen auch die Kosten der Flugsicherung und der Maßnahmen für die Sicherheit im Luftverkehr und den Schutz des Luftverkehrs."

 

Share this post


Link to post
Share on other sites
Eine Frage hab ich noch:Charter sind ja vorrangig Turibomber-was ist da in CZ um diese Jahreszeit so interresant 5 Flieger da hinzuschicken?Gerade die Russen sind doch sonst auch sonnenhunrig.

Bei den Russen steht die CZ ziemlich weit oben auf dem Reiseplan.

 

Hier mal ein interessanter Artikel den ich aus eigener Erfahrung bestätigen kann.

http://www.faz.net/s/Rub6F18BAF415B6420887...n~Scontent.html

Share this post


Link to post
Share on other sites
warum sollte der Herr Tillich nur für einen Flughafen arbeiten? Dafür sehe ich keinen Grund.
Letztes großes Beispiel ist sicher die Vergabe des ILA-Standortes. Das Leipzig schon aus politischen Gründen keine Chance gegenüber Berlin hatte, war ja abzusehen. Aber wenn ein sächsischer MP, der hier ein großes Event nach Sachsen hätte bringen können und wirtschaftlich einiges fürs die Region hätte herausholen können, es vorzieht, mit Wirtschaftsvertretern aus dem Großraum Dresden zu sprechen und Essen zu gehen, anstatt in Berlin für die ILA in Sachsen zu kämpfen, dann halte ich das schon für sehr bedenklich. Wäre DRS im Gespräch um die ILA gewesen, hätte Tillich schon Tage vorher alle anderen Termine abgesagt. Auch, als er in Qatar war, ging es um eine Flugverbindung, aber auch war nur von DRS die Rede. Was anderes stand gar nicht zur Debatte. Ich glaube, das sagt schon viel zur Denkweise unseres MP. Dresden zählt, alles andere ist egal.

Ich würde da sogar schon so weit gehen in LEJ den ganzen Passagierstrom nach DRS umzuleiten, denn da kann sich LEJ auf die Fracht konzentrieren und DRS sich auf die Passagiere, das würde beide Flughäfen attraktiver machen und die Konkurrenz zwischen LEJ und DRS wäre Vergangenheit! Kein dauerhafte "klau" von Passagieren mehr, das wäre schon fast ein Durchbruch für die Sächsischen Flughäfen!
Ja ganz toll. Kennst Du nen reinen Frachtairport, der sich nur allein mit Fracht über Wasser halten kann? Ich nicht und das ist auch nicht machbar. Weiterhin kämen dann nach ein paar Tagen schon die ersten, die sich aufregen, das es am LEJ Terminals gibt, die kein Mensch brauch, die aber weiterhin instand gehalten werden müssen. Das wäre das Aus für LEJ. Mir wäre es lieber, die MFAG aufzulösen und einen fairen Wettkampf laufen zu lassen. Und da schieße ich einfach mal ins Blaue und behaupte einfach mal, da hat DRS auf Dauer keine Chance.

Aber wenn wir so weiter machen bzw. denken (Dresdner für Dresden und Leipziger für Leipzig) werden wir uns allerhöchstens nur um Millimeter nach vorne Bewegen!
Das hast Du gesagt. Ich mein, ich freu mich auch für DRS, aber mir geht es echt auf den Keks, wenn man alles, was mit dem LEJ zu tun hat, schlecht macht, aber nichtmal im Stande ist, vor der eigenen Haustür zu kehren.

Zum 2. Teil kann ich nur sagen, hier hat sich längst herausgestellt, das mit Linienverkehr ex LEJ derzeit wenig bis nichts zu erreichen ist. Das ist schade, aber nunmal die Realität und wird sich bei dem schlechten Lohnniveau in der Region inkl. weiterer Abwanderung, nicht ändern. Rund um Dresden sieht es aktuell besser aus - höhere Löhne und ein ordentlicher Zuwachs an Bevölkerung, aber eben auch regional begrenzt. Sicher wird der Incoming-Tourismus hier noch mehr bewirken. Aber es wird noch dauern, bis das Niveau a la Westteil der Republik erreicht sein wird. Und die Auswirkungen vom kommenden BBI - nun, man wird sehen.
Sorry, aber das ist schlichtweg falsch. Das Lohn- und Bevölkerungsniveau um DRS und LEJ ist derzeit fast identisch. Und DRS wird nie das Niveau des Westens erreichen, das ist einfach mal so und wird sich auch nicht ändern.

Wenn man viele Jahre im Ausland war und die Entwicklung in Sachsen von extern betrachtet, kommen eigentlich die Tränen. US-Soldaten, die in den Krieg ziehen, sind heute das Aushängeschild in Leipzig - einst das Sinnbild für friedlichen Wandel im Osten!
Wieder einer, der Tomaten mit Äpfeln vergleicht. Was hat denn bitte das eine mit dem anderen zu tun? Nichts, aber auch rein gar nichts. Irgendwo hab ich mal gelesen (ist aber schon Jahre her), das man sich in DRS auch solche Flüge gewünscht hätte. Eine Stadt, die im 2. WK von den Amis zerbombt wurde und für die eine Atombombe gedacht war, wünscht sich solche Flüge. Was soll man dazu noch sagen. Aber bei Leipzig regt man sich darüber auf. Aber wenn man mal nach NUE, PAD, HAJ, CGN, HHN und nicht zu vergessen RMS schaut, da darf es sowas geben. Schwachsinn!!! Deutschland ist nunmal NATO-Mitglied und in Folge dessen sind solche Flüge mit zivielen Airlines völlig legitim. Und wer sagt bitte, das diese Flüge zum Aushängeschild von LEJ geworden sind? Macht Leipzig damit Werbung, ist der Airport so stolz darauf? Sicher nicht. Dem LEJ wäre es lieber, wenn die großen Flieger auf normalen Linienflügen zum Einsatz kämen, so ist es aber nicht und man nimmt, was man kriegt.

 

Und danke, das Ihr den LEJ-DRS Streit wieder ausgegraben habt. Etwas, das die Welt nicht brauch, aber immer wieder aus dem Osten Sachsens zelebriert wird....

 

Share this post


Link to post
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Restore formatting

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.