Archiviert

Dieses Thema ist jetzt archiviert und für weitere Antworten gesperrt.

touchdown99

Probleme bei Flugbuchungen/-reisen mit TUIfly

Empfohlene Beiträge

Bitte in diesem Thread alle Probleme mit Flugbuchungen mit der Fluggesellschaft TUIfly diskutieren und entsprechende Fragen stellen. "Probleme" sind u.a. :

- Annullierung eines gebuchten Fluges

- Verspätung eines gebuchten Fluges

- Nichtbeförderung bei gebuchtem Flug

- Änderung der Flugzeiten eines gebuchten Fluges

- Rückerstattung von "Steuern und Gebühren" bei einem nicht genutzten Flug

- Nutzung von Teilstrecken eines gebuchten FLuges

 

 

Bevor eine Frage aufgebracht wird, sollte überprüft werden, ob sich die Antwort auf das persönliche Problem

- sich bereits aus diesen allgemeinen Informationen

- aus dem Inhalt dieses Master-Threads ergibt.

- oder älteren, geschlossenen Threads zu Problemen mit dieser Fluggesellschaft ergibt:

 

Thread Flugzeitenänderung bei HLX

Thread Hapagfly: Umbuchung von Izmir auf Istanbul

 

Grundsätzlich gilt, dass nicht für jedes persönliche Problem eines Users jeweils ein neuer Thread aufgemacht werden soll.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

In meinem hier beschriebenen Fall hat sich etwas getan:

Hapagfly zeigte sich entgegenkommend und wird uns den Preis für Flüge mit Sunexpress von Köln nach Izmir und return ersetzen (522 €). Ursprünglicher Preis für unsere Flugbuchung bei Hapagfly war 324 €.

Dasweiteren wird Hapagfly die vorausgegangene Umbuchung auf LTU-Flüge nach istanbul kostenlos stornieren.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Auf eine Anfrage zu Erstattung von Steuern & Gebühren nicht genutzter Flüge hat mir HLX wie folgt geantwortet:

 

HLX bietet keine Erstattung von nicht genutzten Flügen an. Lediglich die personenbezogenen Steuern und Gebühren wären erstattbar. Da Sie jedoch für Ihren Flug keinerlei personenbezogenen Steuern und Gebühren bezahlt haben, können wir Ihnen leider auch nicht mit einer Erstattung entgegen kommen.

 

Es waren 9,99€ all-incl. Tickets - bei denen jedoch auch Steuern und Gebühren angefallen sein müssen, es kann ja nicht sein dass die Flughäfen plötzlich kostenlos arbeiten.

Ist das schonmal jemand passiert und wie kriege ich HLX dazu mir die Steuern und Gebühren zu erstatten?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

die gibt es nur zurück, wenn sie explizit ausgewiesen sind.

Also, da gibt es nichts!.

So behauptet HLX, man hätte die Steuern für einen übernommen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hi

 

wieviel mehr kostet es bei HLX wenn ich einen Namen ändern möchte?

also eine andere Person mitnehmen!

 

Und wieviel mehr wenn man auf einen späteren oder früheren flug möchte

 

bye

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Einfach mal in den ABB's gucken...

 

Artikel 6:

"Alle Flüge sind, gegen Zahlung einer Umbuchungsgebühr von € 25,00 auf internationalen Flügen (GBP 15,00; SEK 230,00) pro Flugstrecke/Fluggast und 29 € auf nationalen Strecken pro Flugstrecke/Fluggast, bis spätestens 2 Stunden vor der planmäßigen Abflugzeit telefonisch im HLX-Servicecenter zu den Öffnungszeiten umbuchbar für den gebuchten Fluggast oder auch auf einen anderen Fluggast in der gültigen Flugplanperiode. Sowohl bei der Umbuchung desselben Fluggastes auf einen anderen Flug als auch bei der Umbuchung desselben Fluges auf einen anderen Fluggast ist die Preisdifferenz zu einem höheren Flugpreis zum Umbuchungszeitpunkt (tagesaktueller Flugpreis) nachzuzahlen,..."

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Gibt es bei HLX eine Email-Adresse, bei der man Steuern und Gebühren nach einem No-Show zur Rückerstattung beantragen kann oder geht das nur telefonisch?

 

Danke für Eure Info!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hat jemand schon mal versucht, die Steuern/Gebühren von einem in letzter Zeit gebuchten 19,99 EUR Tix bei einem No Show zurückzufordern? Seit einiger Zeit werden bei diesen Tickets ja nicht mehr die "echten" Steuern/Gebühren ausgewiesen (ggf. künstlich reduziert), sondern nur 19,98 EUR "Special Charge". Meine Vermutung ist ja, dass man bei diesen Tickets so die Erstattung der Steuern/Gebühren umgehen will. Ob das natürlich rechtens ist, ist wieder eine andere Frage.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Nur weil das Kind einen anderen Namen bekommt (dazu noch einen, den man wieder mal hinter einem englischen Vorhang verstecken will), wird es kein anderes Kind. Im Gegenteil: Wenn es sich um "Sondergebühren" handelt, diese aber nicht als solche abgeführt werden, sondern als Flughafengebühren, Steuern etc., war der ursprüngliche Preis falsch und die Abmahnvereine reiben sich die Hände.

 

Ich befürchte aber, daß diese "cargos especiales" (klingt doch viel besser) genau deshalb eingeführt wurden, um der Rückerstattungspflicht zu entgehen. Und nein, ich bin nicht der Ansicht, daß man für jeden 19 Euro-Flug jeden Pfennig zurückbekommen muß, wenn man selber storniert, aber wie üblich fordere ich Offenheit bei den Gebühren.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo,

 

wir wurden umgebucht von Mailand-Malpensa nach Mailand-Bergamo.

Eigentlich kein großes Problem, ist auch so machbar. HLX wurde jedoch ausgewählt eben aufgrund von Malpensa. Ist da was machbar?

Flugzeiten sind gleich geblieben.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Hallo,

 

wir wurden umgebucht von Mailand-Malpensa nach Mailand-Bergamo.

Eigentlich kein großes Problem, ist auch so machbar.

 

Na also, wo ist das Problem? ;-)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Hallo,

 

wir wurden umgebucht von Mailand-Malpensa nach Mailand-Bergamo.

Eigentlich kein großes Problem, ist auch so machbar.

 

Na also, wo ist das Problem? ;-)

Ist nur interessehalber. Aber okay, ist ja kein Rechtsforum hier.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Malpensa ist nicht wirklich soviel näher an Mailand als Bergamo... Also da wird nicht viel zu machen sein... Wenn's Dich aber wirklich stören sollte kannst Du mit ein wenig diskutieren vielleicht aus Kulanz von der Airline kostenfrei stornieren, aber mehr wird da sicher nicht drin sein...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Bei Umbuchung auf einen anderen Flughafen gilt auch die berühmte EG-VO, wird sogar explizit erwähnt; man muß Dir den Transfer zwischen den beiden Flughäfen zahlen bzw. ermöglichen. Ob Du das aber willst?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Bei Umbuchung auf einen anderen Flughafen gilt auch die berühmte EG-VO, wird sogar explizit erwähnt; man muß Dir den Transfer zwischen den beiden Flughäfen zahlen bzw. ermöglichen. Ob Du das aber willst?

Nein, es ist wirklich bloss reiner Interessensnatur. Malpensa hat den Vorteil vom durchgehenden Zug was bequemer ist als der Bus-Shuttle in Bergamo. Eine kostenfreie Storno wurde uns angeboten.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich bekam aktuell die Mitteilung von Tuifly (HLX) für einen nicht angetretenen Flug (Nikolaus und 19,99 AI), dass keine Erstattung möglich sei, da keine Steuern, etc. von mir bezahlt worden seien.

 

Somit werden durch diese neue Endpreisumstellung keine Erstattungen mehr getätigt. Ich hoffe nur, dass nicht andere Fluggesellschaften die gleiche Masche durchziehen bzw. nachmachen.

 

Gruss

 

Heino

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Bei mir steht folgendes zum Thema Steuern bei der Buchung. Flug wäre erst am 20.03. kann ihn aber wahrscheinlich nicht antreten, bekommt man da nun 19,98 zurück und nur ein Apfel und ein Ei.

 

tYp.

 

Flugpreis für 1 Passagier(e): Excl. Mwst. Incl. Mwst.

TUIfly-Tarif: 0,01 € 0,01 €

Sonderentgelt: 16,79 € 19,98 €

-------------- --------------

Gesamt: 16,80 € 19,99 €

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Zur Info: Bei 19,99€-Flügen sind die Steuern und Gebühren schon seit langem künstlich reduziert, um überhaupt diese Flüge anbieten zu können.

 

Vor Einführung des Sonderentgeldes hat das niemanden gestört. Und ganz ehrlich: Man bucht doch eigentlich auch nur Flüge, die man auch wirklich antreten möchte, oder?!

Wenn in einem schwerwiegenden Fall ein Flug nicht angetreten werden kann, wird auf Kulanzbasis auch bestimmt das Sonderentgeld erstattet werden!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
[...]

Wenn in einem schwerwiegenden Fall ein Flug nicht angetreten werden kann, wird auf Kulanzbasis auch bestimmt das Sonderentgeld erstattet werden!

 

Kulanz? Erstattung? Bei Billigfliegern?

 

Martin

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Bei Billigfliegern ist das was anderes...

Bei Hapagfly waren die Damen und Herren schon immer sehr kulant, bei HLX waren sie es bei wirklich gut begründeten Fällen auch....

 

Glaub mir... Hab es oft genug gemacht!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen