Archived

This topic is now archived and is closed to further replies.

Guest sabre

A380 Als Militärpaxversion??

Recommended Posts

Guest sabre

Ich wollte mal eure meinung dazu hören. Was haltet ihr davon

Im zeichen von kommenden Kriegs und Friedenssichernden unternehmungen auf unserem Planeten erde, würde es sinn machen das Militär von "weltpolizeistaaten" sich den A380 in betrieb holen?

Ich denke auch hier an Bündnise wie Nato oder UN....

Zum beispiel das die Nato sich 2 A380 bestellt für schnelle Truppentransporte .... wo 1500 soldaten schnell hinbefördert werden müssen.

Jetzt mal ohne Flughafen oder ähnliche logistische probleme zu diskutieren.

Share this post


Link to post
Share on other sites
Guest sabre

Welche ?? Die DC10 von Omni Air, oder ne alte 747-200 von evergreen die 3 mal fliegen müsste.

Share this post


Link to post
Share on other sites
Zum beispiel das die Nato sich 2 A380 bestellt für schnelle Truppentransporte .... wo 1500 soldaten schnell hinbefördert werden müssen.

 

1500 Soldaten werden nie auf einen Schlag verlegt, das geht alles Schritt für Schritt.

Share this post


Link to post
Share on other sites
Was bringt solch ein "Militärflugzeug" was garnicht an den Kriegsschauplätzen landen könnte?
Welche L-500 kann am Kriegsschauplatz landen? Man sollte dabei schon zwischen strategischen Transporten z.B. mit der L-500 und taktischen Transporten z.B. mit der L-100 unterscheiden.

Share this post


Link to post
Share on other sites
Was bringt solch ein "Militärflugzeug" was garnicht an den Kriegsschauplätzen landen könnte?
Welche L-500 kann am Kriegsschauplatz landen? Man sollte dabei schon zwischen strategischen Transporten z.B. mit der L-500 und taktischen Transporten z.B. mit der L-100 unterscheiden.

 

 

Ich meinte das ja auch allgemeiner, nehmen wir mal Afrika, wie viele Flughäfen sind dort A380 Tauglich und wie viele können zum Vergleich eine DC-10 o.ä. aufnehmen. Was bringt es denn, wenn der Transporter nur z.B. nach Dubai kann und die taktischen Flüge quer über den ganzen Kontinent müssen. Da ist es doch sinnvoll so nah wie möglich ran zu kommen um die Strecken möglichst kurz zu halten. Und die gloßen A380 Airports liegen ja seltener in der nähe von Krisenplätzen.

Share this post


Link to post
Share on other sites
Guest sabre
Was bringt solch ein "Militärflugzeug" was garnicht an den Kriegsschauplätzen landen könnte?
Welche L-500 kann am Kriegsschauplatz landen? Man sollte dabei schon zwischen strategischen Transporten z.B. mit der L-500 und taktischen Transporten z.B. mit der L-100 unterscheiden.

 

 

Ich meinte das ja auch allgemeiner, nehmen wir mal Afrika, wie viele Flughäfen sind dort A380 Tauglich und wie viele können zum Vergleich eine DC-10 o.ä. aufnehmen. Was bringt es denn, wenn der Transporter nur z.B. nach Dubai kann und die taktischen Flüge quer über den ganzen Kontinent müssen. Da ist es doch sinnvoll so nah wie möglich ran zu kommen um die Strecken möglichst kurz zu halten. Und die gloßen A380 Airports liegen ja seltener in der nähe von Krisenplätzen.

 

Das wichtigste ist das der Flughafen 3000m RWY hat um zu Starten und zu landen, und das ist in einigen Krisenländern (regionen) gewährleistet.

Nehmen wir mal an übermorgen werden 1500 Leute in KRT (Karthum) gebraucht, der Flughafen hat knapp 3000m RWY , es reicht massig solch eine masse soldaten dort hinzubefördern. Oder eine Naturkatastrophe in Asien, wo 1000 leute ausgeflogen werden müssen....

Share this post


Link to post
Share on other sites

Aber mal ehrlich sabre, kann man dann nicht auch zwei 747 oder MD11 oder weiss der Kuckuck was hinschicken... Solche Einsätze finden wahrscheinlich so selten statt (bitte korrigieren wenn falsch), dass es sich wahrscheinlich alles andere als rentiert extra ein (zwei) eigene A380 anzuschaffen und zu unterhalten. Ich kann mir nicht vorstellen dass jeden Tag 1500 Leute gleichzeit durch die Gegend gurken müssen (auch hier bitte korrigieren wenn falsch).

 

brgds

Share this post


Link to post
Share on other sites
Nehmen wir mal an übermorgen werden 1500 Leute in KRT (Karthum) gebraucht, der Flughafen hat knapp 3000m RWY , es reicht massig solch eine masse soldaten dort hinzubefördern. Oder eine Naturkatastrophe in Asien, wo 1000 leute ausgeflogen werden müssen....

Wahrscheinlich wird man dann eher eine normale Paxversion anmieten als extra Maschinen dafür anzuschaffen.

Gibt ja genug Airlines, die solche Flüge ausführen, selbst LTU ist sich dafür nicht zu schade.

Share this post


Link to post
Share on other sites
Guest sabre

Ich habe mich in den letzten tagen mal mit den sogenannten MACchartern

beschäftigt, dort ist mir aufgefallen das Airlines wie ATA oder OMNI und World und zum teil auch andere richtig was zutun haben. Die World ist am Samstag ab Ramstein 2 mal nach Doha abgeflogen innerhalb von 40 min.

3 stunden später die Omni mit 757 das gleiche programm

2 mal MD 11 i mal 757 , innerhalb weniger stunden für truppentransporte. das ist eine Kapazität von fast 1000 sitzen. Klar macht es kein sinn für 2 flüge im monat sich einen A380 zu holen,aber ich bin mir sicher wenn man das richtig koordiniert kommen mehr zusamm....

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ich stelle mir gerade vor, wie das Pentagon eine Delegation nach Toulouse schickt, um die erste eigene neue A380 abzuholen anstatt den Truppentransport an private Krauter mit alten Maschinen abzugeben.

Share this post


Link to post
Share on other sites