Zum Inhalt springen
airliners.de

Aktuelles zu TUIfly.com


Sabo

Empfohlene Beiträge

bis zur Linie Oslo - Stockholm wird mit einer Crew geflogen. Alles darüber hinaus mit Nightstop und dann ggf. positionieren.

man darf auch nicht vergessen dass es die Möglichkeit gibt die Dienstzeit mit einer Extension zu Planen (14 Stunden!). So geht sich ARN-LPA-ARN mit einer Crew aus.

Bearbeitet von LOWS
Link zu diesem Kommentar
vor 2 Stunden schrieb LOWS:

man darf auch nicht vergessen dass es die Möglichkeit gibt die Dienstzeit mit einer Extension zu Planen (14 Stunden!).

Das ist richtig. 2x innerhalb von 7 Tagen ist das möglich. Man darf aber auch nicht vergessen, dass diese Extensions zum Teil durch Regelungen im Manteltarifvertrag bei manchen Airlines eingeschränkt, und entsprechend seltener möglich sind

Link zu diesem Kommentar
vor 1 Stunde schrieb EDDS:

Das ist richtig. 2x innerhalb von 7 Tagen ist das möglich. Man darf aber auch nicht vergessen, dass diese Extensions zum Teil durch Regelungen im Manteltarifvertrag bei manchen Airlines eingeschränkt, und entsprechend seltener möglich sind

...weiterhin verlängern sich dementsprechend die Ruhezeiten der Crews teilweise auf bis zu 18h, daher wäre das Crewmitglied für den nächsten Tag, fast nicht mehr planbar und der Mitarbeitereinsatz alles andere als effektiv 

Link zu diesem Kommentar
vor 3 Stunden schrieb 787_Dreamliner:

Ohne langfristiges Interesse an den Airlines, wäre folgende Entscheidung wohl nicht gefallen

Das hat mit langfristigem Interesse nichts zu tun. Steht ja schon im Artikel, dass die Konditionen für einen Kauf aktuell "besonders günstig" sind. Zudem haben Leasingverträge feste Laufzeiten, da ist man gegenüber dem Kauf unflexibler. Der Kauf bindet auf der anderen Seite natürlich wesentlich mehr Kapital. Trotzdem sehe ich da kein Indiz dafür, dass diese Entscheidung irgendeinen Einfluss auf künftige Entscheidungen hinsichtlich der TUI Airlines hat.

Link zu diesem Kommentar
Am 10.5.2018 um 18:07 schrieb EDDS:

Das hat mit langfristigem Interesse nichts zu tun. Steht ja schon im Artikel, dass die Konditionen für einen Kauf aktuell "besonders günstig" sind. Zudem haben Leasingverträge feste Laufzeiten, da ist man gegenüber dem Kauf unflexibler. Der Kauf bindet auf der anderen Seite natürlich wesentlich mehr Kapital. Trotzdem sehe ich da kein Indiz dafür, dass diese Entscheidung irgendeinen Einfluss auf künftige Entscheidungen hinsichtlich der TUI Airlines hat.

 

Ja und nein. Du gibst - wie Du bereits sagst - nicht hunderte Millionen Euro aus für Assets, die du eigentlich nicht brauchst/willst oder morgen abstoßen möchtest. Das würde Hannover wohl eher in Kreuzfahrtschiffe, Hotels oder Digitalisierung, egal ob es nun an sich zusätzlich günstiger ist zu kaufen anstatt zu leasen. 

Der Vorteil an der TUI Flotte ist, dass sowohl 737 als auch 787 zu populären Fliegern gehören, die man ob gekauft oder geleast zu guten Konditionen am Markt wieder los wird. 

Link zu diesem Kommentar

„Wir versuchen, wo es geht, Synergien zu heben“, sagt Roland Keppler. Ebenso wie: „Wir stehen bei den Potenzialen eher am Anfang als am Ende.“

 

Interessant, dass man sich innerhalb der TUI Airlines-Gruppe als noch synergiefähiger sieht (ich dachte da wären in den letzten Jahren ausreichend Synergien schon gehoben worden).  

 

Der ganze Bericht ist hier zu lesen: https://www.ikz-online.de/wirtschaft/urlaubsflieger-tuifly-profitiert-vom-ende-air-berlins-id214282305.html 

Link zu diesem Kommentar
Am 10.5.2018 um 06:07 schrieb 787_Dreamliner:

Ohne langfristiges Interesse an den Airlines, wäre folgende Entscheidung wohl nicht gefallen (auch wenn Flugzeuge wie die 737 natürlich schnell wieder verkauft sind):

 

http://www.airliners.de/tui-haelfte-flugzeuge/44851

Nur hat man selbst wohl aktuell in der Tui-Gruppe weniger Bedarf an eigenen Flugzeugen. Sonst würde man doch nicht für Eurowings fliegen,wenn man mit den Maschinen irgendwo in Europa mehr Geld mit eigenen Gästen einfliegen würde.

Link zu diesem Kommentar
vor 8 Stunden schrieb EDCJ:

Nur hat man selbst wohl aktuell in der Tui-Gruppe weniger Bedarf an eigenen Flugzeugen. Sonst würde man doch nicht für Eurowings fliegen,wenn man mit den Maschinen irgendwo in Europa mehr Geld mit eigenen Gästen einfliegen würde.

 

Die TUI hatte nach dem Niki-Ausfall plötzlich 14 Flieger auf dem Hof stehen. Die Hälfte davon hat man selbst übernommen, die andere Hälfte konnte man längerfristig an die EW abgeben, die eh schon auf der Suche nach zusätzlicher Kapazität war. Von den sieben selbst behaltenen konnte man zudem einige der "unwirtschaftlicheren" 73Gs (im Vgl. zur 73H) verkaufen. 

Es ist eher ein sinnvoller Schritt, dass TUI nicht mit aller Macht versucht alle 14 Flieger selbst in den Markt zu pumpen, was sich nur noch zusätzlich negativ auf Preise und Auslastung ausgewirkt hätte. 

Link zu diesem Kommentar
vor 55 Minuten schrieb EDCJ:

Naja,ich meinte damit auch den gesamten Tui- Markt in Europa. Und nach der Monarch-Pleite hätte es ja dafür auch Bedarf in GB geben können. Offenbar aber nicht.

So einfach ist es auch innerhalb Tui Airlines nicht, Flugzeuge zu verschieben, da es auch Tarifverträge gibt, welche den Betrieb von einer gewissen Anzahl von Flugzeugen zusichern. Und einfach Crews nach GB umstationieren geht auch nicht.

Link zu diesem Kommentar
  • 2 Wochen später...

Mit 2 stationierten 738 wird man im Winter aber doch nicht nur Kanaren fliegen . Mich würde mal der gesamte Flugplan (TXL-Winter) interressieren . Hat den jemand? Und,macht man dann event.wie früher auch wieder Postflüge-nachts?

Bearbeitet von EDCJ
Link zu diesem Kommentar
vor 16 Minuten schrieb EDCJ:

Mit 2 stationierten 738 wird man im Winter aber doch nicht nur Kanaren fliegen . Mich würde mal der gesamte Flugplan (TXL-Winter) interressieren . Hat den jemand? Und,macht man dann event.wie früher auch wieder Postflüge-nachts?

 

LPA: 1-3-6-7 (Sonntag 2x)

FUE: 1- - - -6-

TFS: -2 3 4- - -
FNC: - - -4- - -
DWC: - - - 4 - -7
HRG: - - - -5 - -

lt. tuifly.com

 

DWC Vollcharter Aida und TUI Cruises

Link zu diesem Kommentar

Vor allem geht es bei 2 Maschinen in TXL nicht auf! Außer DWC wird über Nacht geflogen oder als W-Flug von einer externen Base bedient.

 

Denn im Moment sind an 4 und 7 jeweils drei lange Flüge ab TXL geplant, die sich nicht mit 2 Maschinen nacheinander bedienen lassen.

 

Dafür ist an 2 und 5 nur ein Abflug geplant, die zweite Maschine also bisher beschäftigungslos.

Link zu diesem Kommentar
Am ‎15‎.‎05‎.‎2018 um 19:16 schrieb EDDS:

So einfach ist es auch innerhalb Tui Airlines nicht, Flugzeuge zu verschieben, da es auch Tarifverträge gibt, welche den Betrieb von einer gewissen Anzahl von Flugzeugen zusichern. Und einfach Crews nach GB umstationieren geht auch nicht.

Aber als Wet-Lease würde es gehen, sprich TUI Deutschland verleast Flieger an TUI UK, es werden X Maschinen in Y stationiert und fliegen von Y aus täglich bestimmte Strecken on behalf of TUI Airways UK (ehem. Thomson Airways).

Kann man auch relativ produktiv mit Crews gemäß EASA-Rules abdecken!

 

 

Schließen die internen Verträge der TUI-Gruppe dass auch aus?

 

Link zu diesem Kommentar
vor 8 Stunden schrieb 737-200:

Vor allem geht es bei 2 Maschinen in TXL nicht auf! Außer DWC wird über Nacht geflogen oder als W-Flug von einer externen Base bedient.

 

Denn im Moment sind an 4 und 7 jeweils drei lange Flüge ab TXL geplant, die sich nicht mit 2 Maschinen nacheinander bedienen lassen.

 

Dafür ist an 2 und 5 nur ein Abflug geplant, die zweite Maschine also bisher beschäftigungslos.

 

Ab HAJ fliegt man über Nacht. Würde ja auch passen. Am Abend gegen 22 Uhr der Start, Rückankunft am Folgetag gegen Mittag und anschließend noch mal nach FUE bzw. momentan noch nichts. An 4 kommt man auch FNC, da sollte man entspannt um 20 Uhr wieder in TXL sein können und an 7 muss man halt einen LPA Umlauf relativ früh am Morgen fliegen. 

Link zu diesem Kommentar
vor 9 Stunden schrieb DE757:

 

Ab HAJ fliegt man über Nacht. Würde ja auch passen. Am Abend gegen 22 Uhr der Start, Rückankunft am Folgetag gegen Mittag und anschließend noch mal nach FUE bzw. momentan noch nichts. An 4 kommt man auch FNC, da sollte man entspannt um 20 Uhr wieder in TXL sein können und an 7 muss man halt einen LPA Umlauf relativ früh am Morgen fliegen. 

 

Die TUI wird schon wissen was sie tut. Irgendwann muss ein Flieger auch mal gewartet werden beispielsweise. 

Link zu diesem Kommentar

Lt. Flightradar steht die für den ursprünglich morgen früh vorgesehene D-ATUD (DUS.com)

momentan in Heraklion auf Kreta, der Flug nach DUS ist storniert. 

Ob es schon eine Auswirkung des unten angekündigten Streiks ist, sollte geprüft werden. 

Kann genausogut ein technischer Defekt sein und der Streik nur vorgeschoben. 

 

Streikankündigungen Griechenland in der Tat für den 30./31.05.18:

https://flug.check24.de/news/streik-griechenland-flugstreichungen-64569

Bearbeitet von emdebo
Link zu diesem Kommentar

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde Dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde Dich hier an.

Jetzt anmelden
×
×
  • Neu erstellen...