Zum Inhalt springen
airliners.de

Aktuelles zu TUIfly.com


Sabo

Empfohlene Beiträge

vor 37 Minuten schrieb Koelli:

Wird denn der Bus wirklich von Personal vor Ort organisiert? Das kann doch die Zentrale aus der Ferne machen. 

Und werden die gestrandeten Passagiere wirklich von einem Mitarbeiter im Terminal betreut? 


Es gibt tatsächlich beide Fälle. 
Gerade bei kurzfristigen Diversions abseits der Heimatflughäfen ist es aber doch häufig so, dass die Airlines die Handlingagenten vor Ort um die Organisation der Busse bitten.
Bei Umleitungen wegen nicht einzuhaltendem Nachtflugverbot werden teilweise auch mehrere in Frage kommende Airports von den OCCs abgeklappert und sich erkundigt, ob es a) grundsätzlich Abfertigungskapazitäten gibt und b) Busse zur Verfügung gestellt werden können.
Im ungünstigen Fall, kann es dann auch passieren, dass man zu einem Airport diverten muss, an dem keine Busse zeitnah zur Verfügung gestellt werden könne.

Mittlerweile gibt es übrigens Busunternehmen/Vermittler, die sich auf Adhoc Flughafentransfers spezialisiert haben - scheint sich zu lohnen ¬¬

Link zu diesem Kommentar
vor 27 Minuten schrieb Fluginfo:

Bahn und echter Richtungswechsel habe ich nicht mitbekommen. Züge waren und sind immer noch verspätet!

 

Du siehst nur den Vordergrund, aber nicht was im Hintergrund passiert. Ich habe da einen Einblick und ich kann dir sagen, da gab es in der Ära Grube deutliche Veränderungen und Verbesserungen, gerade im Mitarbeiterumgang. Das merkt auch der Kunde. Dass die Infrastruktur Schrott ist, ist eine andere Baustelle, aber da hat unsere Politik auch eine große Mitschuld. Vor allem die Umweltschützer und die Grünen.

Link zu diesem Kommentar
vor 1 Stunde schrieb AeroSpott:

 

Du siehst nur den Vordergrund, aber nicht was im Hintergrund passiert. Ich habe da einen Einblick und ich kann dir sagen, da gab es in der Ära Grube deutliche Veränderungen und Verbesserungen, gerade im Mitarbeiterumgang. Das merkt auch der Kunde. Dass die Infrastruktur Schrott ist, ist eine andere Baustelle, aber da hat unsere Politik auch eine große Mitschuld. Vor allem die Umweltschützer und die Grünen.

Schon klar, hätte eine Smiley setzen sollen!

Link zu diesem Kommentar

Condor und TUI wollen im Sommer wohl keine Flüge streichen.

Während im Vergleich Condor echt einigermaßen gut performt, ist mir TUI deutlich zu selbstbewusst: 

 

Zitat

"Wir haben keine Flüge gestrichen und planen das auch nicht", sagte eine Condor-Sprecherin am Freitag. Das Unternehmen habe in der Pandemie keine Stellen abgebaut und die Lage bisher gut im Griff.

Zudem setze Condor an Spitzentagen auch Flugzeuge samt Personal von anderen Airlines ein, um alle Kunden wie geplant zu ihren Urlaubszielen zu bringen - und wieder zurück.

 

Auch der deutsche Ferienflieger Tuifly sieht bisher keinen Grund, sein Flugprogramm für den Sommer zu verringern. "Wir streichen überhaupt nichts", sagte ein Tui-Sprecher. So verzeichnete die Gesellschaft keine vermehrten Krankheitsfälle durch das Corona-Virus.

Möglicherweise werde Tuifly am einen oder anderen Tag sogar noch zusätzliche Flüge auflegen, um Ausfälle anderer Airlines aufzufangen, sagte der Sprecher. Ziel sei, dass man den Menschen ihren Urlaub nicht absagen müsse.

https://www.airliners.de/condor-tuifly-fluege-streichen/65288

 

Eine solche Aussage aus dem Hause TUI in Kombination mit ihrer bisherigen Performance sagt mir, dass man in Hannover gefühlt bis heute nichts gelernt hat. Oder das Management völlig abseits jeglicher Realitäten auf seiner eigenen Wolke schwebt. Abgesehen davon ... mit was will X3 die zusätzlichen Flüge bitte fliegen? Will man die D-ANDI, die 9H-POP und den halben Düsseldorfer Reserveflieger auch noch voll verplanen und dann gar kein Backup mehr haben?

 

Man könnte fast meinen, die TUI will um jeden Preis einen auf Small Planet machen.

Bearbeitet von Avroliner100
Link zu diesem Kommentar
vor einer Stunde schrieb Patsche:

Hallo zusammen,

sind bei TUI nun keine weiteren MAX mehr geplant ?

https://sites.google.com/view/europeanairlinefleets/others

Letzhin standen noch drei weitere MSN die aktuell in England fliegen in der Liste als geplante Zugänge und halt ohne MSN weitere für 2022, 23 und 24, jetzt scheint es bei den drei zu bleiben.

Mit den 3 Maxes die zur Zeit in der Flotte sind hat man genau die angestrebte Zielgröße von 22 Fliegern. Sollten also keine -800 die Flotte verlassen, wird es erstmal keine weiteren Maxe geben. Kann aber natürlich sein, dass die Zielgröße für den SFP23 zB. 24 Flieger beträgt und dann können wieder neue 737 dazu kommen. Entweder gebrauchte -800 von TUI UK oder neue Max 8.

Link zu diesem Kommentar

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde Dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde Dich hier an.

Jetzt anmelden
×
×
  • Neu erstellen...