Empfohlene Beiträge

Verwechselt da jemand Halloween mit dem ersten April?

 

Der wichtige Technikpartner könnte ja auch der italienische Plastik-Staats"konzern" sein, der die Schüsselchen für den Tiramisu-Nachtisch auf der Langstrecke herstellt. Die können doch ihre Pensionskassenguthaben auch noch in die neue Bahn/Luft-Holding einbringen...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
2 hours ago, GRZ said:

Lufthansa prüft laut Medien Einstieg bei Alitalia

 

https://orf.at/stories/3100183/

 

Gut, dass prüfen sie ja seit vielen Jahren.

 

Wurde das Pensionskassengeld der italienischen Bahn jetzt in zwei Wochen schon aufgebraucht oder warum kann man auf einmal wieder "verhandeln und prüfen"?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Corriere della sera berichtet, das Delta versucht Easyjet davon zu überzeugen, dass man gemeinsam Alitalia übernehmen soll. Delta soll ab Rom/FCO die Langstrecken managen, Easyjet ab Mailand die Kurzstrecken.

 

Am 13. Februar soll es eine Aufsichtsratssitzung geben, auf der die 247. Erneuerung von Alitalia beschlossen werden soll.

Lufthansa ist nicht aus dem Rennen. Die Italiener bevorzugen aber Delta.

 

DIe Flotte soll 105 Flugzeuge umfassen, darunter drei (?) Langstreckenflugzeuge.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Am 10.2.2019 um 12:31 schrieb OliverWendellHolmesJr:

Corriere della sera berichtet, das Delta versucht Easyjet davon zu überzeugen, dass man gemeinsam Alitalia übernehmen soll. Delta soll ab Rom/FCO die Langstrecken managen, Easyjet ab Mailand die Kurzstrecken.

 

Am 13. Februar soll es eine Aufsichtsratssitzung geben, auf der die 247. Erneuerung von Alitalia beschlossen werden soll.

Lufthansa ist nicht aus dem Rennen. Die Italiener bevorzugen aber Delta.

 

DIe Flotte soll 105 Flugzeuge umfassen, darunter drei (?) Langstreckenflugzeuge.

 

Das Interesse von easyjet kann ich zumindest grundsätzlich nachvollziehen, allerdings nur mit massiv zusammengestrichenem Wasserkopf. Und welche Arbeitskampfmassnahmen das in Italien zur Folge hätte, kann man sich leicht ausmalen.

 

Was aber Delta für ein Interesse an dem Deal haben sollte, erschliesst sich mir noch nicht. Hat man in Atlanta möglicherweise Interesse an den B772/3 und A332 (Altmetall mag man in Georgia ja) und ist deshalb bereit, als Zugeständnis ein paar Langstrecken ab FCO in die Drehkreuze nach ATL, DTW und JFK durch eine refurbishte Alitalia betreiben zu lassen ? 

Oder ist Delta möglicherweise schon auf der Suche nach einem weiteren/neuen Partner in Europa für den Fall, dass die AF/KLM-Gruppe aufgrund des Brexits in Trudeln gerät ? Speziell an der Cashcow KLM dürfte dieser ja nicht ohne hefitge Blessuren vorübergehen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden