Mamluk

Aktuelles zu Alitalia

Recommended Posts

Verwechselt da jemand Halloween mit dem ersten April?

 

Der wichtige Technikpartner könnte ja auch der italienische Plastik-Staats"konzern" sein, der die Schüsselchen für den Tiramisu-Nachtisch auf der Langstrecke herstellt. Die können doch ihre Pensionskassenguthaben auch noch in die neue Bahn/Luft-Holding einbringen...

Share this post


Link to post
Share on other sites
2 hours ago, GRZ said:

Lufthansa prüft laut Medien Einstieg bei Alitalia

 

https://orf.at/stories/3100183/

 

Gut, dass prüfen sie ja seit vielen Jahren.

 

Wurde das Pensionskassengeld der italienischen Bahn jetzt in zwei Wochen schon aufgebraucht oder warum kann man auf einmal wieder "verhandeln und prüfen"?

Share this post


Link to post
Share on other sites

Corriere della sera berichtet, das Delta versucht Easyjet davon zu überzeugen, dass man gemeinsam Alitalia übernehmen soll. Delta soll ab Rom/FCO die Langstrecken managen, Easyjet ab Mailand die Kurzstrecken.

 

Am 13. Februar soll es eine Aufsichtsratssitzung geben, auf der die 247. Erneuerung von Alitalia beschlossen werden soll.

Lufthansa ist nicht aus dem Rennen. Die Italiener bevorzugen aber Delta.

 

DIe Flotte soll 105 Flugzeuge umfassen, darunter drei (?) Langstreckenflugzeuge.

Share this post


Link to post
Share on other sites
Am 10.2.2019 um 12:31 schrieb OliverWendellHolmesJr:

Corriere della sera berichtet, das Delta versucht Easyjet davon zu überzeugen, dass man gemeinsam Alitalia übernehmen soll. Delta soll ab Rom/FCO die Langstrecken managen, Easyjet ab Mailand die Kurzstrecken.

 

Am 13. Februar soll es eine Aufsichtsratssitzung geben, auf der die 247. Erneuerung von Alitalia beschlossen werden soll.

Lufthansa ist nicht aus dem Rennen. Die Italiener bevorzugen aber Delta.

 

DIe Flotte soll 105 Flugzeuge umfassen, darunter drei (?) Langstreckenflugzeuge.

 

Das Interesse von easyjet kann ich zumindest grundsätzlich nachvollziehen, allerdings nur mit massiv zusammengestrichenem Wasserkopf. Und welche Arbeitskampfmassnahmen das in Italien zur Folge hätte, kann man sich leicht ausmalen.

 

Was aber Delta für ein Interesse an dem Deal haben sollte, erschliesst sich mir noch nicht. Hat man in Atlanta möglicherweise Interesse an den B772/3 und A332 (Altmetall mag man in Georgia ja) und ist deshalb bereit, als Zugeständnis ein paar Langstrecken ab FCO in die Drehkreuze nach ATL, DTW und JFK durch eine refurbishte Alitalia betreiben zu lassen ? 

Oder ist Delta möglicherweise schon auf der Suche nach einem weiteren/neuen Partner in Europa für den Fall, dass die AF/KLM-Gruppe aufgrund des Brexits in Trudeln gerät ? Speziell an der Cashcow KLM dürfte dieser ja nicht ohne hefitge Blessuren vorübergehen.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Guten Morgen zusammen

Habe für morgen ein Flug von DUS nach JFK mit Alitalia

AZ421 Düssedorf - Rom

AZ610 Rom-New York (JFK) 

Laut italienische Nachrichten soll es morgen Streiks in italien geben und laut homepage von Alitalia ist meine zweiter Flug gecancelled

SCIOPERI ALITALIA

 

Habe die Hotline angerufen und die Dame sagte mir, es sei alles in Ordnung :SO.o

Nein, mein Problem, wie soll ich mich verhalten?

Muss am 22.5 in NYC sein

 

Danke für die Hilfe im voraus 

 

 

Edited by I-DUPE

Share this post


Link to post
Share on other sites
Am 20.5.2019 um 10:09 schrieb I-DUPE:

Guten Morgen zusammen

Habe für morgen ein Flug von DUS nach JFK mit Alitalia

AZ421 Düssedorf - Rom

AZ610 Rom-New York (JFK) 

Laut italienische Nachrichten soll es morgen Streiks in italien geben und laut homepage von Alitalia ist meine zweiter Flug gecancelled

SCIOPERI ALITALIA

 

Habe die Hotline angerufen und die Dame sagte mir, es sei alles in Ordnung :SO.o

Nein, mein Problem, wie soll ich mich verhalten?

Muss am 22.5 in NYC sein

 

Danke für die Hilfe im voraus 

 

 

 

Ist schon ein bißchen spät: aber ich gehe davon aus, sie haben Dich auf irgendetwas mit AF, KLM oder DL umgebucht ?

Share this post


Link to post
Share on other sites

War der nicht Pleite? 

 

Oder ein klassisches “politisches” Investment. Er bekommt einen staatsnahen Kredit und investiert damit?

Share this post


Link to post
Share on other sites

Vielleicht könnte AZ vorerst der Star beitreten... Skyteam ist doch ein Auslaufmodell, laut Skyteam.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Kann mir nicht vorstellen,das LH an der gesamten AZ Interesse zeigt. Klar könnte man dort eine EW "manifestieren" ,die aber eher die Hubs der LH-Group in DACH füttern würde. AZ-Übernahme auf Langstrecke? kaum vorstellbar.

edit: verstehe auch nicht,warum man die AZ nicht einfach Pleite gehen lässt,sich dann dort neu aufstellt,und somit nicht den ganzen Wasserkopf,Tarifverträge und Altlasten mit übernehmen muß...

Edited by EDCJ

Share this post


Link to post
Share on other sites

Man könnte aber auch gewisse italienische Volumen wieder stärker in Italien statt in Monaco dB bedienen und so in München Luft schaffen...

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ich frage mich, wie das LH-Management ggf. solche Pläne durchbringen will?

 

Der Aufsichtsrat und die Aktionäre sind schon mit 1000 handwerklichen Fehlern rund um EW "belastet" worden.

Mir fehlt der Glaube, dass es grünes Licht für irgendein Engagement Richtung Italien geben könnte.

 

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor einer Stunde schrieb Aerodude:

Da man aber mit EW weiterhin gut zu tun habe, würde man kein eigenes Kapital zuschießen sondern anderweitig unterstützen.

Also nach Kapital mit der zweitknappsten Ressource des Konzerns: Restrukturierungsexpertise und Change Management.

 

Worin liegt darin der Vorteil für Alitalia?

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 12 Stunden schrieb ATN340:

Ich frage mich, wie das LH-Management ggf. solche Pläne durchbringen will?

 

Der Aufsichtsrat und die Aktionäre sind schon mit 1000 handwerklichen Fehlern rund um EW "belastet" worden.

Mir fehlt der Glaube, dass es grünes Licht für irgendein Engagement Richtung Italien geben könnte.

 

Die Frage ist eher welche Zeiträume man betrachtet. British Midlands oder Lufthansa Italia waren keine Ruhmesblätter. Und Austrian und Brussels sind alles andere als solide aufgestellt.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Nun bietet auch der umstrittene italienische Mutterkonzern des Autobahn-Betreibers Autostrade per l'Italia eine finanzielle Beteiligung an Alitalia an... Das Unternehmen erlangte bei der Brücken-Einsturzkatastrophe von Genua traurige und erbosende Berühmtheit und muss offenbar um die Verlängerung der Betriebserlaubnis "kämpfen"...

 

https://www.n-tv.de/21322647

Edited by Tschentelmän

Share this post


Link to post
Share on other sites

Das lustige ist, dass sich die Politiker jetzt über die Verknüpfung beschweren (der Betreiberlizenz und Alitalia), meiner Erinnerung nach diese aber selbst auf den Tisch gebracht haben, als sie Atlantia "eingeladen" haben zu investieren.

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 14 Stunden schrieb oldblueeyes:

Die Frage ist eher welche Zeiträume man betrachtet. British Midlands oder Lufthansa Italia waren keine Ruhmesblätter. Und Austrian und Brussels sind alles andere als solide aufgestellt.

Wie meinst du Zeiträume?

EW, SN, OS sind alle wie du sagst in der "Umbau-" oder "Selbstfindungsphase" 😉

Das bedeutet in meinen Augen, dass das Projekt AZ für mindestens 2 Jahre warten müsste.

Und ich glaube, bis dahin hat sich für AZ eine andere Lösung gefunden 

Share this post


Link to post
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Restore formatting

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.