Mamluk

Aktuelles zu Alitalia

Recommended Posts

Gerade eben schrieb ATN340:

Wie meinst du Zeiträume?

EW, SN, OS sind alle wie du sagst in der "Umbau-" oder "Selbstfindungsphase" ūüėČ

Das bedeutet in meinen Augen, dass das Projekt AZ f√ľr mindestens 2 Jahre warten m√ľsste.

Und ich glaube, bis dahin hat sich f√ľr AZ eine andere L√∂sung gefunden¬†

wie ich schrieb, es gab auch ungl√ľckliche Versuche des Konzerns mit BMI oder Lufthansa Italia.

 

Schlecht w√§re das Angebot nicht - mit 26 Langstreckenflieger sind sie in Rom fast so gross wie die Hansa in MUC und die Cityliner k√∂nnte mit Dolomiti passend fusionieren. Allerdings haben sich bis jetzt zu viele an Alitalia die Z√§hne ausgebissen - Gewerkschaften, Nationalstolz und kulturelle Unterschiede w√§ren da richtige H√ľrden. Von der Priorit√§tenliste im Hause Lufthansa ( Eurowings profitabel kriegen, Brussels, Austrian, Condor oder Eurowingstoursikprojekt etc) mal abgesehen.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Werden die Langstrecken ab MXP im W-Pattern bedient oder sind da auch Widebodies stationiert?

 

Insgesamt w√§re eine √úbernahme von AZ durch LH durchaus reizvoll, wenn LH die italienischen Gewerkschaften unter Kontrolle bekommt und Kosten in angemessenem Ma√üe senken kann. Besonders in der Verwaltung w√ľrde da wohl der Rotstift angesetzt werden. Was auch zusammen passt: Der A320 Neo-Backlog von LH und das Vers√§umnis von AZ, neue Narrowbodies zu bestellen.

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor einer Stunde schrieb Leon8499:

Werden die Langstrecken ab MXP im W-Pattern bedient oder sind da auch Widebodies stationiert?

Es sind ja eigenlich nur noch 2 Langstrecken im Programm. JFK und NRT. Die Flugzeuge scheinen √ľber JFK getauscht zu werden. Also FCO-JFK-MXP-NRT-MXP-JFK-FCO. Manchmal gibts auch Ferries FCO (und PSA wegen der Charter)-MXP vv. Auch die Saisonalen und Charterziele scheinen da eingebunden zu sein. Da wird z.B. FCO-JFK-MXP-NRT-MXP-MLE-MXP-JFK-FCO geflogen. Ein in MXP stationiertes Langstreckenflugzeug hab ich grad nicht gefunden.

Edited by globetrotter88

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 9 Stunden schrieb Leon8499:

Werden die Langstrecken ab MXP im W-Pattern bedient oder sind da auch Widebodies stationiert?

 

Insgesamt w√§re eine √úbernahme von AZ durch LH durchaus reizvoll, wenn LH die italienischen Gewerkschaften unter Kontrolle bekommt und Kosten in angemessenem Ma√üe senken kann. Besonders in der Verwaltung w√ľrde da wohl der Rotstift angesetzt werden. Was auch zusammen passt: Der A320 Neo-Backlog von LH und das Vers√§umnis von AZ, neue Narrowbodies zu bestellen.

 

So einen grossen Backlog hat die Hansa gar nicht.

Anfang 2019 standen 140 Order und 17 Optionen in den B√ľcher.

 

25 davon sind fest f√ľr die Swiss verplant.

20 gehen an Eurowings

22 sind /werden in 2019 an die Hansa geliefert werden 

 

Bleiben also 73 + 17 bis 2025. Ersetzt werden m√ľssen bei der Hansa 19 alte 320, 25 alte 321, 20¬† 319 die eher Upgaugingkandidaten sind. Macht alleine 64 St√ľck ohne taktische Reserve oder Verschiebungen im Konzern.

 

Bleibt nicht mehr viel und die Hansa braucht auch minimalen Wachstum, andere kleine Gesellschaften wie Austrin brauchen auch mal den einen oder anderen Umtausch den man vielleicht aus der Gruppe "junge Gebrauchte" kriegen kann.

 

Und generell, bei dem Cashburn von Alitalia ist neues Gerät erst mal fehl am Platz.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Wenn man die Verwaltung ausd√ľnnt hat man die r√∂mische Elite und italienische Politik gegen sich. Da haben sich schon andere die Z√§hne ausgebissen. Man kann nur verlieren.

 

In Italien kann man nur eine eigene, italienische Tochter aufbauen, wenn man den Markt interessant findet. LH Italia ist ja gefloppt. Besser als Dolomiti geht es vermutlich nicht. Vielleicht kann man "einfach" letztere ausbauen?

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 8 Minuten schrieb Nosig:

Wenn man die Verwaltung ausd√ľnnt hat man die r√∂mische Elite und italienische Politik gegen sich. Da haben sich schon andere die Z√§hne ausgebissen. Man kann nur verlieren.

 

In Italien kann man nur eine eigene, italienische Tochter aufbauen, wenn man den Markt interessant findet. LH Italia ist ja gefloppt. Besser als Dolomiti geht es vermutlich nicht. Vielleicht kann man "einfach" letztere ausbauen?

 

Man hat auch Helvetic die ZRH feedert. 

Die einzige Frage ist ob man Verkehr ausserhalb der DACHB M√§rkte haben will - sozusagen von Rom nach Athen oder nach Madrd. Aber auch daf√ľr braucht man Alitalia nicht.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hat die Dolomiti noch Basen in Italien oder operieren die nur noch von MUC aus? Falls nicht, wäre das ja ein kompletter Neuaufbau und ich frage mich, ob das rentabel ist? Schließlich ist der Wettbewerbsdruck in Italien noch recht hoch, mit AZ (die immer irgendwie gerettet werden), Ryanair, Easyjet und so Sachen wie Air Italy, Neos und Blue Panorama gibt's ja auch noch.

Share this post


Link to post
Share on other sites
Am 10.10.2019 um 23:58 schrieb Leon8499:

....., wenn LH die italienischen Gewerkschaften unter Kontrolle bekommt und Kosten in angemessenem Maße senken kann. 

 

Die Eintrittswahrscheinlichkeit dieses Szenarios liegt irgendwo zwischen 0 und 0,01 %

Share this post


Link to post
Share on other sites

Vermutlich w√ľrde in diesem Fall nicht mal die Crossair-Methode helfen, also den ganzen Laden plattzumachen und erw√ľnschte Betriebsteile im AOC der Alitalia CityFlyer weiterzuf√ľhren.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Womit ist eigentlich zu rechnen, wenn der staatliche ‚Äě√úberbr√ľckungskredit‚Äú von 900mio Euro verbrannt wurde?¬†Gibt es dann einfach den n√§chsten? Irgendwann muss die EU doch ‚ÄěStop‚Äú sagen, oder?

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 2 Stunden schrieb jaydee:

Irgendwann muss die EU doch ‚ÄěStop‚Äú sagen, oder?

 

Die EU braucht händeringend eine zuverlässige Senke.

 

AZ ist nicht sicher perfekt, aber gut geeignet.

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 15 Stunden schrieb jaydee:

Irgendwann muss die EU doch ‚ÄěStop‚Äú sagen, oder?

 

Solange die Italiener nur ansatzweise glaubhaft machen, dass die Alitalia f√ľr den Staat systemrelevant sei, geht der Spa√ü so weiter.

 

vor 2 Stunden schrieb jaydee:

Was hei√üt ‚Äězuverl√§ssige Senke‚Äú? Jetzt bin ich neugierig

 

Ich schliess' mich mal an.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Fragt lieber nicht nach. Ich f√ľrchte, sonst kommt irgendwas √ľber eine geheime EU-Verschw√∂rung¬†zur gezielten Steuerverschwendung.

Share this post


Link to post
Share on other sites

¬ęWir haben keine Marktl√∂sung in Griffweite¬Ľ, sagte MP Conte zu Alitalia. Da frage ich mich ja, wof√ľr es eigentlich die EU noch braucht, wenn sie hier keine Z√§hne zeigt. Italien darf mit Staatsgeldern einen Zombie am Leben halten, der die Preise ruiniert, Spanien wird wahrscheinlich den Wettbewerb im Land stutzen und die Lufthansa darf nicht einmal eine Niki √ľbernehmen, dessen Nachfolger jetzt mit gemeingef√§hrlichen Methoden Flugzeuge betreibt. Au√üerdem w√ľrde es doch wunderbar zur aktuellen politischen Gemengelage passen, einer Airline (in diesem Fall berechtigt) die Lichter auszuknipsen, das war schon bei DE meine Sorge.

Share this post


Link to post
Share on other sites
Zitat

¬ĽNun hofft die italienische Regierung auch auf Lufthansa, die allerdings wiederholt klarstellte, da√ü man nur in eine stark umstrukturierte Alitalia investieren w√ľrde.¬ę

 

Hoffentlich hält sich LH von der Alimafia fern und schnappt sich stattdessen Condor.

 

Nach BMW/Rover und Daimler/Chrysler sollte man endlich kapiert haben, daß man sich im Größenwahn schnell mal gewaltig die Finger verbrennen kann.

Share this post


Link to post
Share on other sites

...und gerade deshalb sehen wir eine langwierige Geschichte.

 

Es geht nicht um Alitalia, sondern um den "Schuldigen" der die Restrukturierung durchf√ľhrt.

 

Die Lufthansa will nicht eine nicht unrestrukturierte Alitalia kaufen, denn die Sanierung w√ľrde zur langen Streiks und Imageschaden f√ľhren.

Die Regierung will sich die Hände auch nicht schmutzig machen.

 

Eigentlich w√§re so eine Sanierung eine ideale Aufgabe f√ľr einen Mittelmann wie W√∂hrl...

Share this post


Link to post
Share on other sites

Man m√∂ge mir doch bitte erkl√§ren, wof√ľr ich noch eine Management-Ebene im Konzern brauche, wenn ich nur sanierte Zuk√§ufe haben will? Und woher soll dann die Rendite kommen? Ein saniertes Unternehmen zu kaufen ist teurer als ein unsaniertes Unternehmen. Folglich habe ich dann sichjer eine niedrigere Rendite, aber nur eventuell eine bessere Marge. Ein Unternehmen wie Alitalia zu sanieren ist weit √ľber der Kompetenz vom W√∂hrl. Daf√ľr braucht es richtige Private Equity Spezialisten.

 

Das die Regierung sich nicht die Hände schmutzig machen will ist verständlich, schließlich betrifft es die eigenen Wähler und Dankbarkeit ist keine politische Währung.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Restore formatting

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.