EDDM

Aktuelles zum Flughafen Rostock-Laage

Recommended Posts

12 minutes ago, Spie10 said:

 

Dass die Politik in diese Systematik gelegentlich reinpfuscht, steht dann auf einem anderen Blatt.

 

Warum?

 

So hat halt jeder seine "Blätter", der eine will halt seine Autobahn durch die Eifel, der andere Schallschutz an der Güterbahn die seit 150 Jahren da ist, der nächste den Rhein-Main-Donau-Kanal und andere wenige wieder eine Umnutzung eines alten Militärflugplatzes (man glaubt es kaum, wie viele es davon in Deutschland gibt) zum Regionalflughafen.

 

Und besonders diese Blase platzt ja gerade, mehrere dieser Konversionsprojekte sind schon tot, andere sterben gerade.  Kassel ist noch eine ganz andere Hausnummer.

 

Im Zuge der Erschließung der europäischen Regionen erschließt sich mir auch nicht, warum eigentlich Rostock-München nicht eine von der europäischen Strukturförderung genehmigte Subventionsroute sein kann....

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 5 Minuten schrieb medion:

 

Warum?

 

So hat halt jeder seine "Blätter", der eine will halt seine Autobahn durch die Eifel, der andere Schallschutz an der Güterbahn die seit 150 Jahren da ist, der nächste den Rhein-Main-Donau-Kanal und andere wenige wieder eine Umnutzung eines alten Militärflugplatzes (man glaubt es kaum, wie viele es davon in Deutschland gibt) zum Regionalflughafen.

 

Und besonders diese Blase platzt ja gerade, mehrere dieser Konversionsprojekte sind schon tot, andere sterben gerade.  Kassel ist noch eine ganz andere Hausnummer.

 

Im Zuge der Erschließung der europäischen Regionen erschließt sich mir auch nicht, warum eigentlich Rostock-München nicht eine von der europäischen Strukturförderung genehmigte Subventionsroute sein kann....

Mit Reinpfuschen meine ich, dass eigentlich grundsätzlich Projekte mit höherem NKF zuerst gebaut werden müssten. Das ist aber nicht immer der Fall.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Macht ja nix, Euros werden jeden Tag frisch gedruckt wir haben hier halt das Hobby Flugzeuge und Flughäfen....

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 1 Stunde schrieb medion:

 

 

 

Im Zuge der Erschließung der europäischen Regionen erschließt sich mir auch nicht, warum eigentlich Rostock-München nicht eine von der europäischen Strukturförderung genehmigte Subventionsroute sein kann....

 Keine Ahnung,ob das gerade Ironie von Dir war. Aber was genau würde man denn damit fördern , auser die unmittelbaren Arbeitsplätze am Flughafen ?

Strukturen in der Region ausserhalb des Flughafen selbst sicher nicht .

Ja,wenn die ne eigene Airline hätten wie beispielsweise People's würde ich das auch so sehen,wäre ausbaufähig. Ham'se aber nicht...

Edited by EDCJ

Share this post


Link to post
Share on other sites

Das war sogar (fast) ernstgemeint. Die Anbindung der ganzen Region an München, Bayern, Deutschland, Europa und die Welt im doppelten Tagesrand über MUC. Es gibt sinnlosere Projekte, die gefördert werden.

 

Aber derweil lässt ja die neue Lufthansa-Verbindung noch auf sich warten....

Share this post


Link to post
Share on other sites

Würde das "Altenrhein"-Modell auf RLG angewendet Sinn machen ? Oder wäre es dafür jetzt schon zu spät ? Damit könnte MUC im doppelten Tagesrand,und noch einiges mehr ,geflogen werden. Obendrauf verdient der Flughafen nicht nur an Gebühren und Shopping,er wäre an den Einnahmen der Flüge selbst beteiligt. Und selbst die Zu-und Abbringer (beispielsweise per Bus ) könnte der Flughafen steuern , nach seinem EIGENEN Flugplan ;)

 

Edited by EDCJ

Share this post


Link to post
Share on other sites

Wir wollen hier jetzt nicht ernsthaft über eine Baltic-Sea Laage Airlines nachdenken und philosophieren?  Das Althenrein Thema ist für mich bis heute ein Rätsel, aber irgendwie schaffen die es dort nicht völlig rot zu fliegen.

Edited by PilotFlyer

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 17 Stunden schrieb medion:

Im Zuge der Erschließung der europäischen Regionen erschließt sich mir auch nicht, warum eigentlich Rostock-München nicht eine von der europäischen Strukturförderung genehmigte Subventionsroute sein kann....

Das war sie jahrelang. Zunächst betrieben von Cirrus mit LH code share. Später Dauair (kennt die noch jemand?) als P2P. Dann kam der Kranich eigenwirtschaftlich mit Flügen, die auf Wochenendpendler abgestimmt waren. Und zuketzt das bekannte Angebot von BM, im Lauf der zeit aufgestockt auf einen double daily service, mit zuletzt ca. 40.000 pax p.a.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Da hast du aber die gute alte OLT verschwiegen, die die Strecke jahrelang geflogen ist! 

Gedacht als Anbindung an ein internationales Drehkreuz zur Versorgung der Region und der Häfen, macht das schon Sinn die Strecke zu subventionieren. 

Share this post


Link to post
Share on other sites

Gerade noch online gefunden. So starkt war die Route MUC-RLG wohl doch nicht.

 

Quelle: Aero.de

https://www.aero.de/news-30987/War-wirklich-nur-der-Brexit-schuld.html

Zitat

...

Diese Zahl deckt sich mit einschlägigen Erfahrungen von Fly BMI-Fluggästen, wonach beispielsweise auf dem Routing München-Rostock, das Fly BMI zuletzt zweimal täglich bediente, regelmäßig nur die Hälfte aller Plätze besetzt war.

...

 

Edited by PilotFlyer

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 25 Minuten schrieb Pad81:

Da hast du aber die gute alte OLT verschwiegen, die die Strecke jahrelang geflogen ist!

Nicht verschwiegen - sondern schlicht vergessen.:S

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 7 Minuten schrieb PilotFlyer:

Gerade noch online gefunden. So starkt war die Route MUC-RLG wohl doch nicht.

 

Quelle: Aero.de

https://www.aero.de/news-30987/War-wirklich-nur-der-Brexit-schuld.html

 

Nun, destatis weist für RLG-MUC bzw. MUC-RLG Auslastungsgrade von 70,6% bzw, 65,5% aus (2017). Das ist mehr als der Artikel mit

"Diese Zahl deckt sich mit einschlägigen Erfahrungen von Fly BMI-Fluggästen, wonach beispielsweise auf dem Routing München-Rostock, das Fly BMI zuletzt zweimal täglich bediente, regelmäßig nur die Hälfte aller Plätze besetzt war."

suggeriert.

Share this post


Link to post
Share on other sites
39 minutes ago, L49 said:

Nun, destatis weist für RLG-MUC bzw. MUC-RLG Auslastungsgrade von 70,6% bzw, 65,5% aus (2017).

 

Wobei der 145er ja auch nur 49 Plätze hat(te). Also pro Flug ungefähr 33,3 Personen.... Mehr als nichts, aber halt auch nicht viel.

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 1 Stunde schrieb PilotFlyer:

Gerade noch online gefunden. So starkt war die Route MUC-RLG wohl doch nicht.

 

Quelle: Aero.de

https://www.aero.de/news-30987/War-wirklich-nur-der-Brexit-schuld.html

 

Der Artikel spricht einen der beiden Kernaspekte an, wieso die FlyBMI in die Insolvenz gerutscht ist, nämlich das die Buchungszahlen nicht gut genug waren. Dabei mag es für mich sogar unerheblich sein, ob der Flieger im Schnitt mit 18 Personen besetzt war (mittelwert aller Fly BMI-Auslastungen laut aero.de-Artikel) oder wie von den usern L49 und medion berechnet eher 33 Personen pro Flug unterwegs waren (was zudem wiederum bedeuten würde, dass - sofern die Berechnungen von aero.de stimmen - auch ganz viele andere Fly-BMI-Flüge weit unter 18 Passagiere hatten, um den Durchschnitt von 18 Fluggästen zu erreichen.

 

Der zweite Kernaspekt ist für mich, ob überhaupt das Geschäftsmodell der Regionalfliegerei noch trägt, also regelmäßig maximal 49 Fluggäste (tendenziell eher aber nur 40 oder gar nur 30 Fluggäste) durch die Gegend zu fliegen, wo ab den Konkurrenzflughäfen Berlin und Hamburg die großen Jets zu deutlich günstigeren Stückkosten pro Passagier fliegen können.

 

Und bei letzterem muss man auch bedenken, dass Laage eben nicht so optimal für ganz MeckPom liegt (oder halt auch, dass MeckPom ein großes, dünn besiedeltes Flächenland ist). Wenn man beispielsweise aus der Landeshauptstadt Schwerin nach München will, dann muss man eben auch erst mal 100km über die Autobahn nach Laage fahren (oder 70 km Landstraße). Nach Hamburg-Fuhlsbüttel sind es auch nur 115km, und dann hat man dort oft günstigere Preise, ein dichteres Streckennetz (Direktflug statt Umsteigezwang in München) und häufigere Flugverbindungen als nur der Tagesrand. Und im Südosten Vorpommerns ist der Weg nach Berlin auch nicht mehr deutlich weiter als nach Laage, etwa aus Pasewalk, Neubrandenburg oder Neustrelitz.

 

Und dann kommt natürlich auch noch die Wirtschaftsstruktur hinzu, es sitzt halt im MeckPom kein SAP wie in Mannheim. Ohne Subventionen sehe ich daher langfristig keinen Linienverkehr in Laage.

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 15 Stunden schrieb PilotFlyer:

Wir wollen hier jetzt nicht ernsthaft über eine Baltic-Sea Laage Airlines nachdenken und philosophieren?  Das Althenrein Thema ist für mich bis heute ein Rätsel, aber irgendwie schaffen die es dort nicht völlig rot zu fliegen.

Den Name finde ich schon mal nicht schlecht,und BSA ist ja wohl auch noch nicht vergeben,als Airlinekürzel :D

Share this post


Link to post
Share on other sites

Auch hier gilt die ewige Weisheit "load ungleich yield".

 

Vermutlich waren viele der der RLG-Flüge mit 35 Paxen ertragsschwächer als manche Flüge anderswo mit 12 Paxen. So hat flybmi einige Strecken bedient, die auf die Ölindustrie zielten (zB ABZ-EBJ/SVG). Da wurden ordentliche Preise aufgerufen. Eine gute Idee kann man bekommen, wenn man schaut, welche Strecken die Schwestergesellschaft Loganair nun mit ehemaligen flybmi-Embraers und ehemaligem flybmi-Personal fortführt. Wenngleich man sagen muss, dass das auf die Ölindustrie zielende Fluggeschäft auch schon mal lukrativer/intensiver war.

 

Generell ist aber natürlich richtig, dass bei einem durchschnittlichen Auslastungsgrad von unter 40% auch mit diversen ertragsstraken Strecken kein Staat zu machen ist.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Gilt doch eigentlich auf ganz vielen Strecken, die echte Zubringer zu den Hubs sind.

Die Verbindung RLG-MUC wurde mehrheitlich als Zubringer zum Hub München genutzt.

Hier ist im System, bei Lufthansa aber auch allen anderen ein Systemfehler drin, weil man so sich eigentlich keine Regionalstrecken von den großen Hubs profitabel betreiben kann. Insgesamt für das System und die Airline kann es sich aber trotzdem rechnen, nicht aber für Anbieter wie BMIRegional und vorher auch schon Augsburg Airways, die auf eigene Kosten die Strecken im Zubringersystem der Lufthansa fliegen.

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 2 Stunden schrieb Fluginfo:

Die Verbindung RLG-MUC wurde mehrheitlich als Zubringer zum Hub München genutzt[....]

Bist Du Dir da sicher?

lt. destatis 2017 (Blatt 2.2.1 bzw. Blatt 2.2.2)

gab ab ab RLG 18429 pax auf der Strecke nach MUC (nur diese Richtung), bzw 16972 pax mit Endziel MUC. Das entspräche einem Umsteigeranteil von nur 8%.

2018 kann natürlich anders sein. Aber dass sich der Umsteigeranteil derart drastisch vergrößert hätte, würde mich wundern.

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 21 Minuten schrieb L49:

Bist Du Dir da sicher?

lt. destatis 2017 (Blatt 2.2.1 bzw. Blatt 2.2.2)

gab ab ab RLG 18429 pax auf der Strecke nach MUC (nur diese Richtung), bzw 16972 pax mit Endziel MUC. Das entspräche einem Umsteigeranteil von nur 8%.

2018 kann natürlich anders sein. Aber dass sich der Umsteigeranteil derart drastisch vergrößert hätte, würde mich wundern.

 

Bezweifle ich stark die Zahlen. Grund der Aufstockung von 1x auf 2x tgl. war explizit der Anschluss an das Drehkreuz München.

Dazu gab es sogar eine Pressemeldung, die mir aber leider nicht mehr vorliegt.

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 18 Stunden schrieb Fluginfo:

 

Bezweifle ich stark die Zahlen. Grund der Aufstockung von 1x auf 2x tgl. war explizit der Anschluss an das Drehkreuz München.

Dazu gab es sogar eine Pressemeldung, die mir aber leider nicht mehr vorliegt.

 

Warum zweifelst du denn die Zahlen an? Das sind offizielle Daten, die aus den Flugberichten entnommen werden. Wenn keine Transfergäste ausgewiesen werden, ok. Dann kann es sein ,dass keine PTM's erstellt werden, bzw. diese nicht einlaufen. Aber es gibt ja explizit welche.

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor einer Stunde schrieb Florian:

 

Warum zweifelst du denn die Zahlen an? Das sind offizielle Daten, die aus den Flugberichten entnommen werden. Wenn keine Transfergäste ausgewiesen werden, ok. Dann kann es sein ,dass keine PTM's erstellt werden, bzw. diese nicht einlaufen. Aber es gibt ja explizit welche.

 

Wie wurde das früher denn geflogen, als es noch 1x tgl war, also zu welcher Uhrzeit, bzw. wie gut waren die Anschlussmöglichkeiten?

Wenn als Grund für die Aufstockung der Anschluss ans Drehkreuz genannt wurde, würde ich das nämlich eher so deuten, dass die bisherige Anbindung eben nicht attraktiv genug war, um eine nennenswerte Anzahl an Umsteigern anzulocken.

 

Denn ich denke auch, dass man sich auf die destatis-Daten verlassen kann und es somit nur sehr wenige Umsteiger auf den Flügen gab.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Wenn jetzt schon Destatis-Zahlen angezweifelt werden, können wir die Diskussion auch gleich beenden.

 

In einer Pressemeldung steht auch immer viel Blablabla, was dankenswerterweise vor lauter Ahnungslosigkeit der Journaille meist b(e)reitwillig veröffentlicht wird.

 

Andererseits fehlen zu LH München-Rostock im Sommerflugplan 2019 (ist ja niht mehr so lange hin...) weiterhin sowohl Pressemeldung als auch Buchbarkeit.

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 47 Minuten schrieb medion:

Wenn jetzt schon Destatis-Zahlen angezweifelt werden, können wir die Diskussion auch gleich beenden.

 

In einer Pressemeldung steht auch immer viel Blablabla, was dankenswerterweise vor lauter Ahnungslosigkeit der Journaille meist b(e)reitwillig veröffentlicht wird.

 

Andererseits fehlen zu LH München-Rostock im Sommerflugplan 2019 (ist ja niht mehr so lange hin...) weiterhin sowohl Pressemeldung als auch Buchbarkeit.

 

Paxe die bei BMIRegional RLG-MUC gebucht haben, zählen logischerweise nicht zu Umsteigern hier dazu, egal ob sie dann nachher beispielsweise mit Vueling MUC-BCN oder sonst wo auf eigenen extra Ticket weitergeflogen sind. Die wenigen Prozente sind wohl nur Umsteiger-Paxe, die unter durchgängigen Lufthansa Flugnummern und einen Weiterflug auf einem Ticket gebucht waren.

 

Die Anzahl der Umsteiger war auch im Vorfeld der Grund, warum Lufthansa bereits vor der Pleite einen dritten Mittagsflug mit CRJ900 für rund 2 Wochen im System gehabt hat. Aktuell ist dieser aber aus dem Systemen wieder verschwunden. Welche Abhängigkeit dies zur Pleite von BMIRegional hat/hatte kann ich nicht beurteilen. Aber Umsteigeverbindungen zum Hub lassen sich jetzt mit einem einzelnen Mittagsflug nicht mehr darstellen. Ob kurzfristig die Verfügbarkeit zu Tagesrandzeiten eine Maschine zur Verfügung steht sollten die Lufthansa Spezialisten beurteilen können. Einfach mal abwarten, ob sich hier was tut, Slots wären ja vorhanden.

Share this post


Link to post
Share on other sites
11 minutes ago, Fluginfo said:

 

Paxe die bei BMIRegional RLG-MUC gebucht haben, zählen logischerweise nicht zu Umsteigern hier dazu, egal ob sie dann nachher beispielsweise mit Vueling MUC-BCN oder sonst wo auf eigenen extra Ticket weitergeflogen sind. Die wenigen Prozente sind wohl nur Umsteiger-Paxe, die unter durchgängigen Lufthansa Flugnummern und einen Weiterflug auf einem Ticket gebucht waren.

 

Ob kurzfristig die Verfügbarkeit zu Tagesrandzeiten eine Maschine zur Verfügung steht sollten die Lufthansa Spezialisten beurteilen können.

 

On 2/21/2019 at 12:16 PM, Fluginfo said:

Die Verbindung RLG-MUC wurde mehrheitlich als Zubringer zum Hub München genutzt.

 

Wer betreibt in München denn einen Hub? Genau einer. Aber bestimmt sind die meisten mit selbstgebastelten Kombinationen weitergeflogen...Logischerweise natürlich.

 

LH Gruppe und Maschinen: klares NEIN.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Restore formatting

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.