Archiviert

Dieses Thema ist jetzt archiviert und für weitere Antworten gesperrt.

SwissairMD11

Beladung A320??

Empfohlene Beiträge

hallo

 

ich habe eine Frage zur Beladung des A320(a319/A321):

Er hat ja zwei Frachträume, einen kleineren Vorderen und einen größeren Hinten. Werden sie beide immer gleich beladen, oder mit dem gleichen Prozentsatz (Also entweder beide mit 2000KG oder beide zu 50 % gefüllt)

 

Hoffentlich könnt ihr helfen

Gruß

chris

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Heute habe ich die Ent- und Beladung eines A320 in DTM aus der Nähe beobachtet. Es wurde ausschliesslich die hintere Frachttür benutzt.

Mit freundlichen Grüßen

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Meisten werden hinten 140 Gepäckstücke eingeladen und der Rest nach vorne!

 

Das passt, der von mir beobachtete Flieger hatte wohl 123 Gepäckstücke.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Das Entscheidende bei der Beladung ist der Center of Gravity (Schwerpunkt) dieser muß sich in einem bestimmten Rahmen bewegen. Danach richtet sich die Beladung der Kabine und der Frachträume. Vielleicht liest ein Rampagent oder Pilot mit, die können Dir genauere Angaben machen, z.B. auch wie es sich mit Loadsheets verhält.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Die Beladung eines Luftfahrzeugs erfolgt immer nach dem Loadsheet (Load and trimm sheet). Vereinfacht gesagt geht es darum, dass der Flieger nach dem Beladen richtig im Trimm liegt. Neben dem Baggage gibt es noch eine Menge anderer Faktoren, welche die Trimmung beeinflussen und dementsprechen auf dem Load and trimm sheet aufgeführt sind, z.B. Cargo, Sitzplatzverteilung der Passagiere, Catering, Ballast, etc.

Zusätzlich wird oft noch berücksichtigt, welche Arten von Gepäck/Fracht eingeladen werden (Gefahrgut, Transfergepäck, Delivery at Aircraft, lebende Tiere, etc.). Diese Faktoren beeinflussen die Art der Beladung zusätzlich.

Und dann kommen natürlich die Vorgaben/Wünsche der einzelnen Luftverkehrsgesellschaften hinzu. Hier kann die Beladung, solange man im Trimm liegt, zusätzlich variieren.

Stark vereinfacht kann man sagen: Bis ca. 120 Gepäckstücke wird alles in den Hinteren Laderaum geladen, alles was darüber hinaus geht wird zwischen hinterem und vorderem Laderaum aufgeteilt, wobei das Verhältnis zwischen 1/3 und 1/4 liegt (A320, B738).

 

Bin nur geprüfter Flugzeugabfertiger, vielleicht kann ja (wie DM-ZYC schon angemerkt hat) ein Pilot bzw. Rampagent das Thema noch etwas vertiefen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Der A320 hat ja, laut Herstellerspezifikation, vier Laderäume:

Hold 1 ist der komplette Frachtraum, der über die vordere Laderaumtüre zugänglich ist.

Hold 3 liegt ziemlich in der Mitte des A320 (etwa auf Höhe Tragflächen und dahinter) und ist von der hinteren Laderaumtüre zugänglich. Das Hold 4 ist in etwa der Bereich auf Höhe der hinteren Laderaumtüre und das Hold 5 liegt im "Schwanz" des Fliegers.

 

Erfahrungsgemäß wird, soweit ich das beobachten konnte, zuerst das H3 voll geladen, anschließend das H4 - was im Normalfall dann auch genügt.

Sollte dann immer noch Gepäck übrig sein, findet meist eine Aufteilung zwischen H1 und H5 statt. Die meisten Piloten vermeiden beim A320 jedoch eine Nutzung des vorderen H1 (ausgenommen Catering-Material, lebende Tiere, Crew-Baggage, etc.).

 

Beim A319 gibt es entsprechend nur ein H1, H4 und H5, wobei auch hier vornehmlich die hinteren H4 und H5 beladen werden.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

An der Stelle möchte ich mal eine ganz dämliche Frage stellen:

 

Es gibt 4 Laderäume: Hold 1, 3, 4, 5.

 

Was ist denn Hold 2? der Passagierraum?

 

einen schönen 1. Mai wünscht

 

8stein

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Richtig.

Im A321 gibt es H1 bis H5, im A320 nur H1,H3,H4,H5 sowie im A319 H1,H4,H5.

Im Vergleich dazu hat die B738 H1 und H2 über die vordere Laderaumtür erreichbar, sowie H3 und H4 über die hintere.

 

Der Passagierraum wird - je nach Flugzeugtyp - auch in verschiedene Compartments unterteilt und die entsprechenden Pax-Zahlen für das Loadsheet berücksichtigt. Bei einer B738 sind das die Bereiche 0A bzw. 0B (für vorne/hinten), die kleineren Airbusse haben (glaube ich) mehrere Unterteilungen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ihr dürft den A320 nicht verallgemeinern; es gibt mehrere Laderaum-Aufteilungen die auch verschiedene "Luken-Systeme" erfordern.

 

War eine Zeit sehr schön in DUS zu sehen, wenn die A320 von YP (Lang Lang ist's her) und LT direkt nebeneinander geparkt waren :-)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Meine Angaben bezogen sich auch - wie oben am Rande bemerkt - auf die Holdverteilung nach Airbus-Spezifikation, die ich irgendwo mal von der Airbus-Seite runtergeladen hatte. ;)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Meine Angaben bezogen sich auch - wie oben am Rande bemerkt - auf die Holdverteilung nach Airbus-Spezifikation, die ich irgendwo mal von der Airbus-Seite runtergeladen hatte. ;)

Stand da auch das der Hold 3 ziemlich in der Mitte des A320 (etwa auf Höhe Tragflächen und dahinter, liegt? Eher nicht!

 

So sieht der A319 der LH aus:

cca319gc2.th.jpg

 

und so der A320:

cca320tc7.th.jpg

 

und so der A321:

cca321jz5.th.jpg

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Vergesst aber nicht zu erwähnen, dass die Holds je nach Ausrüstung der Airline lose oder mit Containern zu beladen sind.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Stand da auch das der Hold 3 ziemlich in der Mitte des A320 (etwa auf Höhe Tragflächen und dahinter, liegt? Eher nicht!

 

Auf solche sarkastisch anmutenden Anspielungen gehe ich nicht näher ein.

Dass es sich bei "ziemlich" und "etwa" um eine subjektive Einschätzung handelt, werden die meisten von selbst verstehen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich gebe ja zu das es sehr sarkastisch geschrieben ist, aber wie du auf den Bildern sehen kannst, kann man das wirklich nicht als "etwa auf Höhe Tragflächen und dahinter" bezeichnen.

 

Auch auf diese Antwort brauchst du nicht einzugehen. ;-)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ganz interessant ist nur, wie die verschiedenen Airlines, deren Gepäck/Fracht lose geladen wird, bei gleichen Flugzeugen verschieden laden lassen.

 

Germanwings, A319: Alles ganz hinten, ins Hold 5, also hinten in den Spitz

 

Air Berlin, A319: Soviel wie möglich ins Hold 4, aber eher vor der Tür als ganz zum Tank

 

Air Malta, A319: Ein bissl vorne, ein bissl hinten

 

Austrian, A319: Fliegt lose einige Destinationen an, dort Gepäck meist vorne, nur wenn Fracht auch dabei ist, die vorne, Gepäck dann hinten

 

Es kommt auch dann immer noch drauf an, ob das Gepäck getrennt verladen werden soll. So zum Beispiel bei Air Berlin, wo es ja bei einigen Flüge Transfergepäck gibt, dass dann gesondert geladen werden sollte.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen