Pad81

Aktuelles zu Condor

Recommended Posts

Am 5.2.2019 um 19:16 schrieb sabre:

Condor verhandelt mit der neuen Hessischen Landesregierung, zwecks einem "auffangen" in der vorhandenen Schieflage , (Bonität, Brexit,Flugzeugfinazierung) , sieht nicht gut aus.........

Du warst anscheinend noch besser informiert als ich!

Und vor allem schneller.

Dass es wg. BREXIT Unruhe gibt und da die HeLaBa was konstruieren sollte lief schon ein paar Tage...

Aber dass ein Totalverkauf auf der Agenda steht.

Hut ab. 

Share this post


Link to post
Share on other sites

Die Fahrzeugmarke war und ist Mercedes-Benz. Es ging damals um die Firma für die Konzernmutter.

 

Im übrigen widerspricht die angebliche Austauschbarkeit des Namens Condor den in diversen Vorbeiträgen geäußerten Ansichten, das einzig wirklich wertvolle sei der Markenname.

 

Und daß "'Eurowings", angefangen von den Pannen bei der Eröffnung der Langstrecke bis zum Chaos-Sommer 2018 alles andere als ein gutes Image hat, dürfte sicher sein.

 

Die Umfirmierung in Condor sowie die (Wieder)-Nutzung des besser als jedes andere zum Konzernlogo passenden stilisierten gelben Kranichs im Kreis auf dem Leitwerk wäre etwas, wofür sich jeder Corporate-Identity-Berater nicht zu knapp bezahlen lassen würde. B|

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ich bestreite ja gar nicht, dass der Name das einzig wertvolle an Condor ist. Allerdings ist die Strahlkraft stark verringert, das Image nach den letzten Jahren der „Serviceoffensive“ ist nicht mehr das was es mal war und man hat im Konzern in den letzten Jahren mühevoll und teuer die Marke Eurowings aufgebaut. Condor bringt Lufthansa nichts (abgesehen von ein paar Slots in Frankfurt). Für diesen geringen Mehrwert integriert man nicht teuer eine Gesellschaft in eine eh schon viel zu komplexe, wechselt noch schnell deren Namen und ersetzt das Material für viele Milliarden (ich denke nicht, dass man mit einer da ansatzweise vorankommt).  

Share this post


Link to post
Share on other sites

Es reichte, wenn man die Firma übernimmt:

https://de.wikipedia.org/wiki/Firma

 

Die Übernahme des Gesamtunternehmens - falls dies aus kartellrechtlicher Sicht überhaupt genehmigungsfähig wäre, gerade auch was die Slots in FRA anbelangt - ist dazu überhaupt nicht erforderlich, ebensowenig die »vielen Milliarden« für das zu ersetzende fliegende Material.

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 44 Minuten schrieb karstenf:

Du warst anscheinend noch besser informiert als ich!

Und vor allem schneller.

Dass es wg. BREXIT Unruhe gibt und da die HeLaBa was konstruieren sollte lief schon ein paar Tage...

Aber dass ein Totalverkauf auf der Agenda steht.

Hut ab. 

 

Naja, ich sag mal nix, oder soll ich mehr erzählen von der "DreierKonni"....HELABA-Teckentrup, und dem "sturen Carsten S....? :)))

 

 

 

vor 6 Minuten schrieb sabre:

 

...es wird verhandelt, uns zwar sehr Intensive, VETO CS , Condor und Hessische Landesregierung passt .    Man gestaltet nix anderes als LH mit der Bundesregierung bei der AB pleite, nur auf Landesebene..

 

 

 

 

 

 

Edited by sabre

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 12 Stunden schrieb emdebo:

 

 

Wirtschaftswoche heute:

 

"Analysten von Credit Suisse schätzten den Wert von Thomas Cook Airlines auf 1,8 bis 3,2 Milliarden Pfund (3,6 Milliarden Euro). Die Luftfahrtexperten von Citi Research dagegen kamen nur auf umgerechnet gut 700 Millionen Euro."

 

Für die Gruppe, nicht explizit für Condor

 

ok, alle mal lachen... banker ;-) ***kopfschüttel***

 

Die ganze Thomas Cook Gruppe ist am Kapitalmarkt nicht mal soviel wert, insofern wäre den "ganzen Konzern übernehmen" und dann hinterher zerlegen ja die richtige Strategie.

 

Nee nee nee... wenn der Airline-Wert nicht mal schon ein (HRW) " ich nehme Euch das Risiko für 1 Euro ab" Szenario ist, dann ist aus meiner Sicht realistisch maximal nur etwas im unteren 2 stelligen Mio Bereich zu erzielen. 

 

Wie schon von anderen hier geschrieben, gibt die Struktur (fehlende Assets, etc.) das einfach nicht her. Condor als Markenname ist bedingt nur für den deutschen Markt interessant (max 1 stellig Mio und das wäre schon viel) , international sehe ich da nix und zusammen mit den Slots kommt man sicher nicht auf einen 3 stelligen MIo Betrag.

 

 

 

 

Edited by Winglet3

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 22 Minuten schrieb Winglet3:

Condor als Markenname ist bedingt nur für den deutschen Markt interessant (max 1 stellig Mio und das wäre schon viel) , international sehe ich da nix und zusammen mit den Slots kommt man sicher nicht auf einen 3 stelligen MIo Betrag.

 

In meinen Augen höchstens auf der Langstrecke als Touri-Airline. Auf der Kurz- und Mittelstrecke hat der Name schon arg unter den teilweise desaströsen Subcharter-Operationen gelitten. An einigen Flughäfen kannst du damit kaum noch aufschlagen.

Edited by AeroSpott

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ist auch ein ungünstiger Zeitraum für die TC-Gruppe, ausgerechnet jetzt die Airline-Sparte loswerden zu wollen. Niemand weiß, welche Auswirkungen der Brexit genau für die Flugbranche haben wird - niemand kann also genau einschätzen was es heißen wird, eine Europäisch-Britische Airline-Gruppe im Ganzen zu übernehmen, genauso wenig wie nur den UK-Teil. Das könnte den Prozess womöglich in die Länge ziehen und noch dazu den Verkaufspreis nach unten....

Edited by Tschentelmän

Share this post


Link to post
Share on other sites

Condor Langstrecke geht zu EW. Rest wird aufgeteilt in Richtung easy, reierair usw.. 

 

Belegschaft wird keine großen Mühen haben dort unterzukommen, wenn auch zu schlechteren Konditionen. 

 

Der verkauf selbst hat wenig mit Fokussierung zu tun. Wenn Thomas Cook die liquiden Mittel hätte würden sie auch die gewinnbringende Airline behalten. Die Kassen sind aber so Klamm, dass ein Verkauf leider notwendig ist. Bei TUI sieht das Ganze komplett anders aus.

Share this post


Link to post
Share on other sites
Zitat

...wenn auch zu schlechteren Konditionen. 

 

Zwischen EW, EZY und FR bestehen erhebliche Unterschiede bei den Konditionen. Und bezogen auf die Kabine, ist es nicht EW, die die attraktivsten Konditionen anbietet.

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor einer Stunde schrieb Sunflyer1234:

Condor Langstrecke geht zu EW. Rest wird aufgeteilt in Richtung easy, reierair usw.. 

Danke für die Info, ich hatte noch gar nichts davon gehört.

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 2 Stunden schrieb Tschentelmän:

Ist auch ein ungünstiger Zeitraum für die TC-Gruppe, ausgerechnet jetzt die Airline-Sparte loswerden zu wollen. Niemand weiß, welche Auswirkungen der Brexit genau für die Flugbranche haben wird - niemand kann also genau einschätzen was es heißen wird, eine Europäisch-Britische Airline-Gruppe im Ganzen zu übernehmen, genauso wenig wie nur den UK-Teil. Das könnte den Prozess womöglich in die Länge ziehen und noch dazu den Verkaufspreis nach unten....

 

Die Frage wird unter Umständen sogar sein ob man am Ende für die ganze Gruppe auch einen Käufer findet. Wenn da wirklich kaum noch Asset dahinter steht, der Investitionsbedarf hoch ist und man auch die hohen Tarife nicht will... da wärs am Ende für die Konkurrenz doch billiger man lässt die Airlinegruppe (gar TC?) pleite gehen und pickt sich dann aus den Resten noch raus was man für wichtig hält. 

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 20 Minuten schrieb Winglet3:

Spekulation über TUI als Käufer als Gegenpol zu Lufthansa/EW Gruppe im Touristikflug

Ich kann mir nicht vorstellen, dass TUI sich da einmischt.

Lackmann hat mehrfach bekräftigt, dass die Zielgröße für die nächsten Jahre bei 39 Maschinen bleibt.

Es gab in den letzten Jahren mehrere Gelegenheiten für TUIfly zu expandieren.

Man hat sich bei der AB Pleite weitestgehend rausgehalten, man hält sich bei Germania aktuell raus, warum dann also Condor kaufen.

Zudem ist das Condor Thema ja in der Branche auch nicht ganz neu.

Wenn man bei TUI in diese Richtung was geplant hätte, wäre man da mit Sicherheit schon früher aktiv gewesen.

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 8 Stunden schrieb Sunflyer1234:

Condor Langstrecke geht zu EW. Rest wird aufgeteilt in Richtung easy, reierair usw.. 

 

Ohje… 9_9

Share this post


Link to post
Share on other sites

Dann gäbe es auf der touristischen Langstrecke aber aber ew in Monopolstellung. Ob das so erlaubt wird, ist eher fraglich.

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 14 Minuten schrieb ZuGast:

Dann gäbe es auf der touristischen Langstrecke aber aber ew in Monopolstellung. Ob das so erlaubt wird, ist eher fraglich.

 

Hatte vor Wochen im Zusammenhang mit Eurowings Langstrecke in München schon einmal Level bzw. Norwegian ins Spiel gebracht.

Möglicherweise könnte die Kartellbehörde einer der beiden Slots in Frankfurt und München von Condor bzw. Eurowings zugestehen, damit der Deal stattfinden könnte.

Share this post


Link to post
Share on other sites
Am 7.2.2019 um 21:10 schrieb FW200:

(Wieder)-Nutzung des besser als jedes andere zum Konzernlogo passenden stilisierten gelben Kranichs im Kreis auf dem Leitwerk

 

Du hast Dich bestimmt auf den stilisierten Kondor bezogen.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Restore formatting

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.