Zum Inhalt springen
airliners.de

Aktuelles zu Condor


Pad81

Empfohlene Beiträge

vor 22 Minuten schrieb Winglet3:

Condor als Markenname ist bedingt nur für den deutschen Markt interessant (max 1 stellig Mio und das wäre schon viel) , international sehe ich da nix und zusammen mit den Slots kommt man sicher nicht auf einen 3 stelligen MIo Betrag.

 

In meinen Augen höchstens auf der Langstrecke als Touri-Airline. Auf der Kurz- und Mittelstrecke hat der Name schon arg unter den teilweise desaströsen Subcharter-Operationen gelitten. An einigen Flughäfen kannst du damit kaum noch aufschlagen.

Bearbeitet von AeroSpott
Link zu diesem Kommentar

Ist auch ein ungünstiger Zeitraum für die TC-Gruppe, ausgerechnet jetzt die Airline-Sparte loswerden zu wollen. Niemand weiß, welche Auswirkungen der Brexit genau für die Flugbranche haben wird - niemand kann also genau einschätzen was es heißen wird, eine Europäisch-Britische Airline-Gruppe im Ganzen zu übernehmen, genauso wenig wie nur den UK-Teil. Das könnte den Prozess womöglich in die Länge ziehen und noch dazu den Verkaufspreis nach unten....

Bearbeitet von Tschentelmän
Link zu diesem Kommentar

Condor Langstrecke geht zu EW. Rest wird aufgeteilt in Richtung easy, reierair usw.. 

 

Belegschaft wird keine großen Mühen haben dort unterzukommen, wenn auch zu schlechteren Konditionen. 

 

Der verkauf selbst hat wenig mit Fokussierung zu tun. Wenn Thomas Cook die liquiden Mittel hätte würden sie auch die gewinnbringende Airline behalten. Die Kassen sind aber so Klamm, dass ein Verkauf leider notwendig ist. Bei TUI sieht das Ganze komplett anders aus.

Link zu diesem Kommentar
vor 2 Stunden schrieb Tschentelmän:

Ist auch ein ungünstiger Zeitraum für die TC-Gruppe, ausgerechnet jetzt die Airline-Sparte loswerden zu wollen. Niemand weiß, welche Auswirkungen der Brexit genau für die Flugbranche haben wird - niemand kann also genau einschätzen was es heißen wird, eine Europäisch-Britische Airline-Gruppe im Ganzen zu übernehmen, genauso wenig wie nur den UK-Teil. Das könnte den Prozess womöglich in die Länge ziehen und noch dazu den Verkaufspreis nach unten....

 

Die Frage wird unter Umständen sogar sein ob man am Ende für die ganze Gruppe auch einen Käufer findet. Wenn da wirklich kaum noch Asset dahinter steht, der Investitionsbedarf hoch ist und man auch die hohen Tarife nicht will... da wärs am Ende für die Konkurrenz doch billiger man lässt die Airlinegruppe (gar TC?) pleite gehen und pickt sich dann aus den Resten noch raus was man für wichtig hält. 

Link zu diesem Kommentar
vor 20 Minuten schrieb Winglet3:

Spekulation über TUI als Käufer als Gegenpol zu Lufthansa/EW Gruppe im Touristikflug

Ich kann mir nicht vorstellen, dass TUI sich da einmischt.

Lackmann hat mehrfach bekräftigt, dass die Zielgröße für die nächsten Jahre bei 39 Maschinen bleibt.

Es gab in den letzten Jahren mehrere Gelegenheiten für TUIfly zu expandieren.

Man hat sich bei der AB Pleite weitestgehend rausgehalten, man hält sich bei Germania aktuell raus, warum dann also Condor kaufen.

Zudem ist das Condor Thema ja in der Branche auch nicht ganz neu.

Wenn man bei TUI in diese Richtung was geplant hätte, wäre man da mit Sicherheit schon früher aktiv gewesen.

Link zu diesem Kommentar
vor 14 Minuten schrieb ZuGast:

Dann gäbe es auf der touristischen Langstrecke aber aber ew in Monopolstellung. Ob das so erlaubt wird, ist eher fraglich.

 

Hatte vor Wochen im Zusammenhang mit Eurowings Langstrecke in München schon einmal Level bzw. Norwegian ins Spiel gebracht.

Möglicherweise könnte die Kartellbehörde einer der beiden Slots in Frankfurt und München von Condor bzw. Eurowings zugestehen, damit der Deal stattfinden könnte.

Link zu diesem Kommentar
vor 9 Stunden schrieb FW200:

Ja, da hatte ich wohl nicht genau genug hingesehen: O.o

https://cdn.worldvectorlogo.com/logos/condor.svg

 

Der Detailreichtum läßt zudem leider auch arg zu wünschen übrig.  9_9

 

Ach ja, man nimmt einen Vogel als Name, aber einen anderen Vogel als Logo.

 

Vielleicht ist die Geschichte der Marke und sein Bezug zu Südamerika auch nicht bekannt:

https://de.wikipedia.org/wiki/Condor_Syndikat

https://de.wikipedia.org/wiki/Andenkondor

Link zu diesem Kommentar
vor 14 Stunden schrieb Fluginfo:
vor 14 Stunden schrieb ZuGast:

Dann gäbe es auf der touristischen Langstrecke aber aber ew in Monopolstellung. Ob das so erlaubt wird, ist eher fraglich.

Wenn die Condor-Langstrecke unter dem Namen "Condor" durch LH/EW weitergeführt werden würde, bliebe wenigstens der bei den Fluggästen überwiegend positiv belegte Name "Condor" erhalten. Fraglich ist in jedem Fall, ob ein Nachfolger/Übernehmer auch die positiven Elemente wie z. B.  "Air shoppen" oder die "Condor Business Class" mitnehmen würde.

Bei den Kurz- und Mittelstrecken war zwar "Condor" vom Kabinen-Service her auch gut angesehen, aber im Wandel der Zeiten wird es den meisten Passagieren wohl egal sein, wer sie wohin bringt, Hauptsache sicher, pünktlich und möglichst preiswert.

Link zu diesem Kommentar
vor 15 Stunden schrieb ZuGast:

Dann gäbe es auf der touristischen Langstrecke aber aber ew in Monopolstellung. Ob das so erlaubt wird, ist eher fraglich.

Diese Monopolstellung ist bei Condor zum Großteil zumindest ab FRA schon der Fall. 

Bei Langstrecken muss man auch Umsteigeflüge mit einbeziehen.

Gerade Condor ist trotz Monopol auf Strecken wie FRA-ANC oder Kilimandscharo/Arusha der günstigste Anbieter. Umsteigeflüge sind da teuerer.

Nach Anchorage ist da ein Unterschied zwischen 1000 € nonstop und 1600 € bei Air Canada zu beobachten. Das sind die Preise für den individuellen Urlauber.

Vielmehr werden aber über die Pauschalreisen Flüge mit verkauft und da hat sowohl der Veranstalter als auch der Kunde die freie Auswahl an Flügen.

 

Nicht immer ist also eine Monopolstellung für den individuellen Tourismus nachteilig.

 

vor 15 Stunden schrieb Fluginfo:

 

Hatte vor Wochen im Zusammenhang mit Eurowings Langstrecke in München schon einmal Level bzw. Norwegian ins Spiel gebracht.

Möglicherweise könnte die Kartellbehörde einer der beiden Slots in Frankfurt und München von Condor bzw. Eurowings zugestehen, damit der Deal stattfinden könnte.

Wenn Norwegian noch existiert und Level als europäische Airline gilt (Brexit Unsicherheit).

Nur weil diese Airline Slots bekommen könnten, werden diese Airlines keine Aussicht auf Erfolg haben. 

Der Name Condor ist zu sehr verankert.

Bearbeitet von chris_flyer
Link zu diesem Kommentar

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde Dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde Dich hier an.

Jetzt anmelden
×
×
  • Neu erstellen...