Pad81

Aktuelles zu Condor

Recommended Posts

vor 32 Minuten schrieb Aerodude:

wenn man mit dem Geld ordentlich haushaltet also bis Ende März. 

Ja eben, genau das verstehe ich nicht. Man weiß nicht man, ob Flüge im März noch garantiert sind, da sollte doch für März keiner / kaum einer buchen, der nicht seeehr mutig ist. Tut das keiner, wird es Anfang März oder gar im Februar schon knapp. Und unter der Prämisse bucht auch keiner für Februar usw...  Ich glaube, dass es sehr sinnvolle wäre "Sicherheit auszustrahlen", damit es ab März Buchungen gibt, die nötig sind, dass es weiter geht. Bleibt das aus blieb nur das Ende im März - aber auch da gibt es wieder Urlauber und dann wieder den Bund .... Ist doch keine Dauerlösung!?

Edited by d@ni!3l

Share this post


Link to post
Share on other sites

Man wird noch ein bisschen warten müssen. Jedenfalls im Januar, aller spätestens Februar müssen Fakten da sein.

Wenn bis dahin keiner gefunden wird, wird's sowieso immer schwieriger. 

Share this post


Link to post
Share on other sites

Klar, absolut richtig! Bei CFG ist man sich dieser Problematik sicherlich bewusst. Aber ohne konkreten Abschluss  kann man nun mal nichts diesbezüglich verlautbaren. Ich denke wir - und die potenziellen Gäste - müssen noch ein paar Tage warten. 

Share this post


Link to post
Share on other sites

Der Kredit wurde doch erst vor einem Monat bewilligt, ist auf 6 Monate ausgelegt und wird wöchentlich nach nachgewiesenem Bedarf ausgezahlt. Was "danach" passiert, wird wohl derzeit mit potentiellen Investoren verhandelt. Also kein Grund zur erneuten Panikmache..

 

Zitat

"Das wichtigste für uns und unsere Kunden ist, dass alle Tickets sicher sind - sowohl für die Wintersaison durch den Überbrückungskredit, als auch für die Sommersaison ab 1. April 2020, für die die Buchungseinnahmen für maximale Sicherheit für unsere Kunden auf einem Treuhandkonto verwaltet werden"

Aus dem Interview mit Teckentrup Ende Oktober.

Edited by flapsone

Share this post


Link to post
Share on other sites

Das Insolvenzgeld für die Mitarbeiter läuft bis Ende November. Zum 1.12.2019 müsste die Insolvenz in Eigenverwaltung eröffnet werden. 
Alle dann anfallenden Kosten muss Condor dann sofort komplett tragen (Insolvenzgeld wird in der Regel erst später oder nur zum Teil zurück bezahlt). 
 

Es ist schon spannend, dass noch nichts durchgesickert ist mit wem und worüber verhandelt wird. Bis jetzt hörte man nur von Interessenten an Beteiligungen an Condor, aber noch von keinem der Condor komplett haben will. 

Share this post


Link to post
Share on other sites

Naja, in der Vergangenheit war es dagegen fast immer so, dass wenn Gerüchte im Umlauf waren, diese sich nicht bewahrheitet haben.

 

Gefühlt je konkreter $RettungsPlan laut Gerücht, desto wahrscheinlicher wurde nix da raus.

 

Von daher würde ich mal behaupten, dass ist ein sehr gutes signal.

 

( und gäbe es allermierende Anzeichen, wie z.b. Lohnausstände, gäbe es mit Sicherheit auch ein leek dazu)

Share this post


Link to post
Share on other sites

Die Geschäftsführung hat den Mitarbeitern aktuell mitgeteilt, dass es in den nächsten Tagen & Wochen Informationen zur „aktuellen Lage“ geben wird.

 

(„aktuelle Lage“ soll in diesem Kontext nicht negativ klingen)

Share this post


Link to post
Share on other sites

Naja, ich kann mir eher vorstellen, dass man die aktuelle Lage mitteilen möchte.

 

Man möchte bestimmt nicht, dass Leute gehen, die man dringend braucht. Und da muss man hin und wieder Präsenz zeigen und Informationen geben. Einfach "weiter so" geht nicht und das weiß auch jeder, der nicht ganz in seiner eigenen Welt lebt.

 

Wenn dann eine Überraschung mit geteilt werden kann, um so besser. Aber dann findet die Überraschung garantiert den Weg hier ins Forum und per Pressemitteilung in die Medien.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ich sehe an sich die Zukunft der Condor auch positiv und denke, dass eine Lösung gefunden wird.

 

Aber es wird natürlich auch Veränderungen geben.

Bei Condor hat man bzw. denkt man auch in viele bzw alle möglichen Richtungen, dass beinhaltet auch die Überlegung „Fokus nur auf die Langstrecke“ usw. 

Aber das ist denke ich in so einem Prozess völlig normal, da sollte es keine Denkverbote geben.
 

Relativ klar sollte auch sein, dass natürlich auch Kosten gesenkt werden müssen / sollen. Condor hat hierzu einen recht hohen zweistelligen Mio Betrag aufgerufen.

Das bedeutet in der Folge sicher auch Personalabbau, man wird sich sicher auch von teuren Altverträgen lösen wollen usw usw


Denke auch darüber bzw über solche Themen wird man informieren (müssen).

 

Share this post


Link to post
Share on other sites

Korrektur meines ersten Posts.

 

In der Tat sieht das merkwürdig aus: am 16.11. ging die nach PTP, am 17.11. allerdings nach PUJ (wird aber auf FR24 nur auf der Map richtig angezeigt, textuell divert nach PTP).

Edited by effxbe

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 2 Minuten schrieb effxbe:

Fehler. Ging nach PUJ. Ist auf der Karte auch richtig dargestellt - warum die nen anderen angeblichen Landeort angeben, no idea.

Für den 17.11. stimmt das. Da ist es tatsächlich ein FR24 Fehler.

Am 16.11. jedoch war das Routing tatsächlich FRA-PTP-PUJ-FRA mit D-ABUE.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ich pack das mal hier rein, da in den letzten Monaten immer hier über die TC-Reisesparte diskutiert wurde: Galeria Karstadt Kaufhof (was ein Name...) will ca. 100 Reisebüros sowie den Onlinevertrieb von Thomas Cook Deutschland übernehmen. Na dann mal viel Spaß, jetzt noch Quelle zurück kaufen und der Pleitegeier Arcandor ist wieder am Start.

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 17 Stunden schrieb Leon8499:

Ich pack das mal hier rein, da in den letzten Monaten immer hier über die TC-Reisesparte diskutiert wurde: Galeria Karstadt Kaufhof (was ein Name...) will ca. 100 Reisebüros sowie den Onlinevertrieb von Thomas Cook Deutschland übernehmen. Na dann mal viel Spaß, jetzt noch Quelle zurück kaufen und der Pleitegeier Arcandor ist wieder am Start.

Neckermann Reisen und -Versand fehlen noch.

Share this post


Link to post
Share on other sites

(Zu den Zeiten von Kaufhof-Reisen, Hertie-Reisen, NUR Touristik, Tjaereborg, Jahn-Reisen und Touristik Union International war ja nicht alles schlecht B|)

 

Wo ist jetzt das Problem? Condor alleine wird es ohne weitere Vertriebspartner nicht schaffen.

Share this post


Link to post
Share on other sites

https://www.aero.de/news-33229/VC-Langstrecken-Angebot-bei-Tuifly-kann-kommen.html

 

So wie es aussieht, wird die TUI in Zukunft eigene Wege für die Langstrecke gehen.

 

- Spekulation auf ein komplettes Aus der Condor?

- (noch) mehr Wettbewerb auf den touristischen Langstrecke?

- Wie kann sich Condor dann zwischen EW und X3 auf der Fernstrecke behaupten (wenn auch noch mind. das TUI Volumen fehlen wird)?

- Welche Auswirkungen hat das auf mögliche "Bieter/Käufer" in Bezug auf deren Angebote DE zu übernehmen?

 

Fragen, ´Fragen, Fragen .... Spekulationen? Antworten?

Share this post


Link to post
Share on other sites

Spekulation: Wo steht denn, daß TUI und Condor zukünftig gegeneinander anfliegen? 

 

Wäre doch eine erste gute Zugabe, diese 5 Maschinen vom Typ 787 für evtl. gemeinsamen Start.

Edited by emdebo

Share this post


Link to post
Share on other sites

Wenn dann die LH mit ihrem Projekt 'Ocean' ernst macht und mit 17 Leisure-Long-Haul Fliegern in den Markt eintritt,war‘s das für DE. 

Derzeit findet noch eine Evaluierung statt,welcher Flugbetrieb hierfür genutzt werden soll...derzeitiger Favorit ist wohl 4U wegen der Reduzierung auf One AOC und gleichzeitiger Expertise durch die knapp 40-50 Cpt‘s mit Erfahrung im Long-Haul-Bereich als ANÜ‘s bei der SXD in den letzten Jahren. 

Es bleibt spannend. 

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 6 Minuten schrieb lowrider:

Wenn dann die LH mit ihrem Projekt 'Ocean' ernst macht und mit 17 Leisure-Long-Haul Fliegern in den Markt eintritt,war‘s das für DE. 

Derzeit findet noch eine Evaluierung statt,welcher Flugbetrieb hierfür genutzt werden soll...derzeitiger Favorit ist wohl 4U wegen der Reduzierung auf One AOC und gleichzeitiger Expertise durch die knapp 40-50 Cpt‘s mit Erfahrung im Long-Haul-Bereich als ANÜ‘s bei der SXD in den letzten Jahren. 

Es bleibt spannend. 

 

Sind die 17 Flieger Zielgrösse oder nur 1:1 Replizierung der Condorgrösse und daher "im Raum"?

 

Share this post


Link to post
Share on other sites

Das ist die Zahl die im Raum steht...ok,deckt sich halt ziemlich mit DE,aber wohl auch nicht gerade grundlos. 

Bei TUIfly kommen halt noch die bis zu 6 B787 dazu (laut Pilotsmeeting Haj vor ~2 Monaten), und die Touri-Langstrecke ex D ist abgedeckt. 

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ui, das mit 4U für die Langstrecke wäre interessant. Ich schätze mal man wird dann die SN Strecken ab DUS darein integrieren und die XG ebenfalls, sobald dort der Vertrag endet? Auf jeden Fall wird man kurz bis mittelfristig weitere A330 brauchen, außer man will die LH schrumpfen. Zudem will man ja auch bis 2025 keine A332 mehr im Konzern haben...

Was würdet ihr schätzen / tippen, von wo X3 aus die Langstrecken fliegt?

Share this post


Link to post
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Restore formatting

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.