Zum Inhalt springen
airliners.de

Aktuelles zu Condor


Pad81

Empfohlene Beiträge

vor einer Stunde schrieb Skydiver:

Hilf ihm doch auf die Sprünge. Ich denke du meintest Virgin damit. Auch bestens durch Klage an das BA Feedernetz in LHR und MAN angebunden. An Virgin wird er jetzt auch wieder auszusetzen haben aber so ist das wenn man frustriert ist. 

 

Davon habe ich schonmal gehört, die Umstände waren meiner Meinung nach allerdings andere. Hast du dazu vielleicht eine Quelle? Habe auf die Schnelle dazu nichts finden können. 

 

vor 5 Stunden schrieb Netzplaner:

Gilt das nicht für das Gesamtnetz? In dem Fall wird man sicherlich einfach darauf verzichten, sich saisonale Lease-Ins zu besorgen. Vor der Krise flog ja z.B. die Air Tanker im IKONT und SmartLynx und Avolon im KONT für Condor, sowas wirds dann nicht oder zumindest nur in verringertem Ausmaß geben. Die Flugzeuge absichtlich nicht auszulasten würde kommerziell jedenfalls keinen Sinn machen.

 

Kann gut sein, dass das Gesamtnetz gemeint ist. Du hast Recht, Flugzeuge nicht auslasten zu dürfen macht kommerziell keinen Sinn, genau so wenig wie zum Winter hin die 80/20 Slot Regelung wieder einzuführen. EU ist halt manchmal seltsam. So oder so, ist es eine Beschränkung und entsprechend entgeht der Condor Geschäft und reduziert Erträge bei u. U gleichbleibenden, oder erhöhten Kosten. 

Link zu diesem Kommentar
vor 10 Stunden schrieb DE757:

2-4-2 in Eco mit begrenztem Abstand

2-3-2 in Premium Eco mit etwas mehr Abstand und etwas breiterem Sitz

2-2-2 mit im Gegensatz um aktuellen Zustand etwas moderneren Screen und nun flachem Bett. Fertig ist der Touribomber für die Karibik. 


Ich würde ebenfalls davon ausgehen und denke, dass die Aussage vom 2-Liter-Flieger reines Marketing ist. Ich würde es zumindest nicht überbewerten.
 

Wenn man dem Nutzer A320B737NGCapt auf airliners.net Glauben schenkt, will er etwas Hintergrundwissen haben und geht von folgender Config aus:


„Economy will be 8 abreast and premium will be 7 abreast, I’m not sure about business…“

 

https://www.airliners.net/forum/viewtopic.php?f=3&t=1463251&sid=3f55c530a9a3b542960a4b95b2104966&start=50

 

Link zu diesem Kommentar
vor 9 Stunden schrieb Aerodude:

Hatte es gerade auch im Tui-Strang gepostet, aber sicherlich bei unseren „Strategiegesprächen“ bzgl. der Condor-Langstrecke nicht uninteressant:

 

https://www.aerotelegraph.com/tuifly-gibt-plaene-fuer-boeing-787-auf

 

Beim Lesen dieses Artikels klingelte es auch bei mir. Ich habe noch gut im Ohr, dass alle Reiseveranstalter ein Gegengewicht zur LH-group haben wollen. Warum sollte jetzt TUI nicht auf die PAX für die Langstrecken bringen?

Link zu diesem Kommentar
  • 2 Wochen später...
vor einer Stunde schrieb Condor767Winglet:

DABUZ wird die nächste 767 sein, die nicht mehr für Condor fliegen wird, sie wird als Ersatzteilspender verwendet.

Das ist aber eine gewagte Aussage, dass sie nicht mehr für Condor fliegen wird. Ich habe es anders gehört: das ist die letzte B767, die noch für Condor fliegen wird.

Link zu diesem Kommentar
vor 35 Minuten schrieb AOG:

Das ist aber eine gewagte Aussage, dass sie nicht mehr für Condor fliegen wird. Ich habe es anders gehört: das ist die letzte B767, die noch für Condor fliegen wird.


Das ist der Plan stand heute … ich bin bis vor kurzem auch davon ausgegangen, dass sie noch länger fliegt, aber man kennt es bei Condor und anderen Airlines, Pläne ändern sich manchmal sehr schnell. 

So wie der SFP22 aussieht, wird man auch dort nicht die volle Kapazität für die Langstrecke benötigen, also kann man das ja sich auch erlauben, bis dann die ersten A330neo vor der Tür stehen. 

Link zu diesem Kommentar
vor 9 Stunden schrieb Condor767Winglet:

So wie der SFP22 aussieht, wird man auch dort nicht die volle Kapazität für die Langstrecke benötigen, also kann man das ja sich auch erlauben, bis dann die ersten A330neo vor der Tür stehen. 

Oh den Satz finde ich ja interessant. Sind die Konten also wieder so reichhaltig gefüllt, dass einem die bevorstehende Wintersaison keine Sorgen bereitet und auch der nächste Sommer also noch ganz entspannt gesehen werden kann und es sich also „erlauben“ kann Flieger nicht abheben zu lassen? Noch schnell ein Stichwort in den Raum geworfen „Kurzarbeitergeld läuft Ende des Jahres aus“.

Denke mir der neue Eigentümer möchte schon gerne sehen wie die Flieger seiner neuen Airline Geld verdienen und nicht auf dem Vorfeld eingemottet vor sich rumgammeln….. 

Und auch wenn die neuen A330neo kommen „sollen“ (noch ist ja keiner davon zu sehen), müssen auch diese erstmal Geld verdienen und Gäste auf diese gebucht sein. Nur haben bedeutet ja noch längst nicht, dass auch gleichzeitig damit Geld verdient wird. 
 

Aber dennoch, spannende Herangehensweise. 

Bearbeitet von Aero88
Link zu diesem Kommentar
vor 10 Minuten schrieb medion:

Welche Langstrecken-Airbusse sind denn jetzt bestellt?

 

16 Airbus A330-900 Neo (teilweise Air Asia X White Tails). Ersetzen die 763 1:1. Auslieferung ab Herbst 2022. 

Konfiguration in 3 Klassen (Business / Premium Eco / Eco). Ausgestattet mit IFE und Wifi (Was dafür spricht, dass die Air Asia Kabine nicht übernommen wird.)

 

https://www.condor.com/de/fliegen-geniessen/condor-partner/unsere-flotte/airbus-a330neo.jsp

Bearbeitet von Avroliner100
Link zu diesem Kommentar
vor 49 Minuten schrieb Aerodude:

Und welchen Sinn soll es machen Flieger auf Strecke zu schicken, wenn der Ertrag nicht passt?

Da Flugzeuge und Crews vorhanden sein sollten, macht es normalerweise keinen Sinn, sie nicht voll auszuplanen solange nicht sicher ist, wie die Nachfrage aussieht. Zurechtcanceln kann man sich den Plan schließlich immer noch kurzfristig. An dieser Stelle ist bestimmt eher die Abwägung entscheidend, wie viel neu zu beschaffende Ersatzteile kosten. Da Condor in den vergangenen Pandemiemonaten nicht überdurchschnittlich mutig war mit Hochfahren der Kapazität (=eher wenig Vertrauen in die Nachfrage hatte), wird man sich auch hier wieder für die sichere Option und entsprechend die Ersparnis entschieden haben.

Bearbeitet von Netzplaner
Verlesen und Argumentation angepasst
Link zu diesem Kommentar
vor einer Stunde schrieb Aerodude:

Und welchen Sinn soll es machen Flieger auf Strecke zu schicken, wenn der Ertrag nicht passt?

Passt der Ertrag denn derzeit mit jedem durchgeführten Flug? Nur weil eine Maschine voll ausgebucht ist, ist dies noch längst kein Garant dafür, dass der Rubel rollt. Und Flüge durchführen die nicht immer den gewünschten Ertrag erzielen, auch das sollte einer Airline durchaus bekannt sein. 

Bearbeitet von Aero88
Link zu diesem Kommentar
vor 1 Stunde schrieb Aerodude:

Und welchen Sinn soll es machen Flieger auf Strecke zu schicken, wenn der Ertrag nicht passt?

 

Ich fasse die Groteske also mal zusammen: die nahezu kostenlos zu betreibende 767-Flotte (Leasing per Hour durch das Schirmchenverfahren, das Personal dafür ist auch seit Jahren schon da) ist nicht ausgelastet und einzelne Maschinen können problemlos abgestellt werden. Und nun wird die Flotte durch den erfahrenen Brancheninvestor Attestor (paar Hotels und schließlich eine kleine Mietwagenfirma-Beteiligung) 1:1 durch Airbus 330-900 ersetzt. Neun werden geleast, bei den anderen sieben weiß man noch nicht so genau, wie man das Konstrukt nennen soll. Für 200 Millionen Euro bekam man also 51 Prozent der Condor. Gut, dass LOT sich aus dem Vertrag entziehen konnte damals.

 

Die Umschulung des Personals und das Umstellen der Wartung bezahlt wer? Wachsen darf Condor laut EU nicht, die neuen Airbusse sind aber größer als die alten Boeings. Der deutsche Staat erlässt Schulden, ist aber als Treuhänder (Anwälte werden immer reich, Glückwunsch) weiter mit an Bord.

 

Und schauen Sie auch morgen wieder rein, die nächste Folge wird noch viel spannender...

Link zu diesem Kommentar

durchs "Aufräumen" macht jetzt das Versöhnungsangebot auch keinen Sinn mehr...

 

Herr Teckentrup wird jetzt also endlich zeigen können, was in ihm steckt. Von den Fesseln der Vergangenheit befreit, (TC hat ja die arme Condor stets ausgesaugt, die Geschäftsführergehälter in Deutschland waren komischerweise davon aber nie betroffen). Dafür hat er jetzt die EU, die Bundesregierung, eine unwillige LH und einen Finanzinvestor an den Hacken. Viel Spaß.

 

 

 

 

Bearbeitet von medion
Änderung wegen Mod-Eingriff
Link zu diesem Kommentar
vor 25 Minuten schrieb Skydiver:

Das stimmt, jetzt erst kann er zeigen was er kann. Die letzten 2 Jahre waren peanuts. 

 

Rückblickend im Vergleich für die Condor-Geschäftsführung schon, da mussten sie ja nicht viel entscheiden und deren eigene Einnahmen waren stets gesichert. TC-Konkurs, Schutzschirm-Auslösung, Corona, Kurzarbeitgeld und jetzt Attestor. Und nu geht es neu los. Also so unternehmerisch. man unternimmt also was.... Wie schön, dass wir das gemeinsam begleiten dürfen.

 

Auch wenn wir offensichtlich nicht einer Meinung sind, könntest du die persönlichen Angriffe vielleicht ein wenig minimieren? Ich bin ja gerne das frustrierte fette Würstchen hier für dich, aber meine Familie bleibt bitte außen vor, okay? Die bessere Hälfte lacht sich übrigens gerade hinter mir einen ab, fürs weglaufen hat sie keine Zeit....

 

 

Bearbeitet von medion
kleine Ergänzung
Link zu diesem Kommentar

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde Dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde Dich hier an.

Jetzt anmelden
×
×
  • Neu erstellen...