touchdown99

Strecken-Gerüchteküche: Slotanträge, Flurfunk etc.

Empfohlene Beiträge

Ich denke zu den beliebtesten Zielen haben auch Standorte wie HAM, STR und HAJ Potenzial.

 

Laut Condor und deren Markterhebung eben nicht.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Zudem entstehen durch weitere Basen und ggf sogar Nightstops erhebliche Kosten und Komplexität zusätzlich... Zudem hat man so noch schlechter Ersatzmaschinen parat als in FRA, was die Pünktlichkeit weiter verschlechtert.

bearbeitet von d@ni!3l

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Der Grund warum Condor ab den Orten fliegt ist doch klar.Auch Condor kann ohne LH-Zubringer die Langstrecke nicht füllen.

Auch andere Flughäfen sind mit 4U mit untereinander vernetzt, könnten auch als Zubringer arbeiten.

 

wobei diese Zubringer teilweise ziemlich unattraktiv sind: Umsteigezeiten von manchmal 3-5 Stunden, auch wenn es Flüge mit einer Umsteigezeit von 1-2h gäbe (und das ist nicht nur an bestimmten Tagen, wo der Anschlussflug ggf schon voll ist, sondern durchgängig). Scheinbar will man da "auf Nr. sicher" gehen....

Und in BER oder DUS bietet die AB auch Umsteigeverbindungen an, man muss es nur eintakten. Geht ja auch in Köln mit 4U, ginge auch in HAM, STR.

 

Laut Condor und deren Markterhebung eben nicht.

Kann ich mir nicht vorstellen. Vollen alledem wenn man die Ziele wie MIA, LAS oder LAX (nur um ein paar Beispiele zu nennen, es gibt sicherlich noch viel mehr) anfliegt. Wenn ich mir nur die LH "Bomber" in Richtung USA zu den Stoßzeiten (z.B. Ferien ) anschaue, sind die fast immer voll. Warum fliegt AB von DUS oder BER denn in die USA wenn außer FRA und MUC kein Potenzial haben?

 

Zudem entstehen durch weitere Basen und ggf sogar Nightstops erhebliche Kosten und Komplexität zusätzlich... Zudem hat man so noch schlechter Ersatzmaschinen parat als in FRA, was die Pünktlichkeit weiter verschlechtert.

Nun ja, die Kosten in FRA und MUC sind aber höher als in STR, HAJ, HAM etc. und auch in MUC und in FRA (wie du sicherlich auch schon mitbekommen hast) gilt ein Nachtflugverbot. Könnte auch dort zu nightstops kommen. Sonst hättest Du nur noch CGN, HAJ oder LEJ als größere Flughäfen mit Nachtflugerlaubnis.....

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Condor hatte mal ein Drehkreuz in HAJ (wie auch Hapag-Lloyd) und flog Langstrecke ab Köln. In Berlin gab es meines Wissens nach nur Condor Berlin für die A320 Flotte weil die Kosten dort geringer waren. Vielleicht nach Mauerfall zusammen mit Interflug?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Alles andere als FRA oder MUC fuer solche Destinationen macht wenig bis 0 Sinn.

 

-Crew base

-Aircraft base

-Das Zubringernetz ist dort natuerlich viel dichter als in HAM, CGN etc. (nicht nur innerhalb Deutschlands)

 

Alles andere waeren Experimente die a) viel Kosten und b) ein hohes Risiko beeinhalten zu scheitern.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

DE flog sowohl von LEJ als auch SXF Langstrecke, bis in die 2000er rein. POP, PUJ, ab LEJ auch SHJ, MLE. Mit B767, teilweise auch B757 früher mit Stop auf den Azoren.

Es gab in LEJ sogar Zubringer mit Fischer Air aus PRG.

 

Später flog dann LTU ab SXF und LEJ in die Dom. Rep. Und ab LEJ auch nach MBA. Bis AB sich LT einverleibt hat und die Flüge nach TXL gingen bzw. die Langstreckenflüge ohnehin umgebaut wurden.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Wenn man von DUS, HAM, BRE oder HAJ in Richtung Nordamerika will, liegt MUC schon extrem ungünstig.

Bin mal mit Condor (von HAM) über MUC nach HAV. Ein Katastrophe! Erst fliegt man eine Stunde in die falsche Richtung und dann schafft der Kahn dort die Strecke nicht ohne unplanmässigen Stop in Kanada.

Statt Mittags im Hotel erst Mitternacht.

 

Nee danke, muss nicht nochmal sein.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Eigenartigerweise fliegen die Karibiklangstrecken bei diversen Windverhältnissen erst mal grob in Richtung Schweiz. Und die Schweiz ist um deine Geografie Kenntnisse etwas aufzufrischen, gar nicht so weit von München entfernt. Und Umwege musst du praktisch bei allen Fernreisen hinnehmen, wo es keine Nonstopverbindung gibt. Also bei fast allen Zielen ex Hamburg. Ob du jetzt via London nach Hong Kong fliegst, oder Paris nach Dehli spielt nur eine untergeordnete Rolle. Genau durch diesen Wandel der Reisestrecken sind auch die ME3 Airlines so erfolgreich, obwohl oftmals mit Umwegen verbunden.


Auch andere Flughäfen sind mit 4U mit untereinander vernetzt, könnten auch als Zubringer arbeiten.

 

Und in BER oder DUS bietet die AB auch Umsteigeverbindungen an, man muss es nur eintakten. Geht ja auch in Köln mit 4U, ginge auch in HAM, STR.

 

Kann ich mir nicht vorstellen. Vollen alledem wenn man die Ziele wie MIA, LAS oder LAX (nur um ein paar Beispiele zu nennen, es gibt sicherlich noch viel mehr) anfliegt. Wenn ich mir nur die LH "Bomber" in Richtung USA zu den Stoßzeiten (z.B. Ferien ) anschaue, sind die fast immer voll. Warum fliegt AB von DUS oder BER denn in die USA wenn außer FRA und MUC kein Potenzial haben?

 

Nun ja, die Kosten in FRA und MUC sind aber höher als in STR, HAJ, HAM etc. und auch in MUC und in FRA (wie du sicherlich auch schon mitbekommen hast) gilt ein Nachtflugverbot. Könnte auch dort zu nightstops kommen. Sonst hättest Du nur noch CGN, HAJ oder LEJ als größere Flughäfen mit Nachtflugerlaubnis.....

 

Es gibt fünf Abflughäfen für touristische Langstrecken in Deutschland, dies sollte reichen.


Condor hatte mal ein Drehkreuz in HAJ (wie auch Hapag-Lloyd) und flog Langstrecke ab Köln. In Berlin gab es meines Wissens nach nur Condor Berlin für die A320 Flotte weil die Kosten dort geringer waren. Vielleicht nach Mauerfall zusammen mit Interflug?

 

Man hat jeweils schnell festgestellt, dass dies nicht so der Hit war. Daher auch nur wenige Saisonen. 

Außerdem war dies damals auch der Frankfurter Situation mit Slotknappheit geschuldet.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Komisch, ich bin damals zwischen Bremen und Hamburg auf die Nordsee und dann an Island und Grönland vorbei.

Und wenn ich auf FR schau sieht das eigentlich täglich ähnlich aus.

 

Ansonsten bittet Dir Google Earth auf PC eine gute Gelegenheit, deine Geographiekenntnisse aufzufrischen.

Klar, die fliegen der Winde wegen nicht die kürzste Strecke, aber eigentlich jeder Flug Europa-Nordamerika überfliegt den 54 Breitengrad und befindet sich nördlich von Hamburg! Dort gehen die Westwinde, weiter südlich die Ostwinde!

bearbeitet von nairobi

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

FMO ist im Flugplan von Wizz Air erschienen mit Flügen nach BUD, wenn man im Flugplan oder in der Buchungsmaske sucht, erscheinen Flüge BUD-DTM ... :rolleyes:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Liegt wohl daran. dass es letzten Samstag zum Fussball-Länderspiel einen Sonderflug von Wiss FMO-BUD gab...

aah ... alles klar in dem Fall

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Komisch, ich bin damals zwischen Bremen und Hamburg auf die Nordsee und dann an Island und Grönland vorbei.

Und wenn ich auf FR schau sieht das eigentlich täglich ähnlich aus.

 

Ansonsten bittet Dir Google Earth auf PC eine gute Gelegenheit, deine Geographiekenntnisse aufzufrischen.

Klar, die fliegen der Winde wegen nicht die kürzste Strecke, aber eigentlich jeder Flug Europa-Nordamerika überfliegt den 54 Breitengrad und befindet sich nördlich von Hamburg! Dort gehen die Westwinde, weiter südlich die Ostwinde!

 

Ich will dir ja keine Themaverfehlung unterstellen, aber die Karibikkurse, und um genau diese ging es in der Diskussion, fliegen alle wie du beschreibst, wirklich. Da muss ich aber bei Flightradar24 schon lange suchen. Jetzt plötzlich, weil es besser passt von Nordamerika zu sprechen, ist schon ein wenig dreist.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Liegt wohl daran. dass es letzten Samstag zum Fussball-Länderspiel einen Sonderflug von Wiss FMO-BUD gab...

 

Du meinst wohl eher WIZZ und nicht Wiss. Mit dem Sonderflug wurde die ungarische Nationalmannschaft geflogen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Du meinst wohl eher WIZZ und nicht Wiss. Mit dem Sonderflug wurde die ungarische Nationalmannschaft geflogen.

 

Und der Flug BUD-FMO wurde ganz normal vermarktet, daher taucht der FMO in der Buchungsmaske auf. 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Laut Gerüchten bei a.net plant LH die Aufnahme von MUC-EZE.

Evtl. als Ersatz für MUC-GRU?

Nach GRU bzw. Brasilien gesamt wurde doch nun schon so viel exEU gestrichen bzw. angekündigt - BA, IB, AF - da müßte doch dann eigentlich für MUC wieder mehr übrig bleiben?!

Außerdem - warum sollte man GRU gegen EZE tauschen - Flug ist länger, das Land genauso kaputt und Anschlüsse gibt's auch nicht?!

Wohin geht eigentlich der gestrichene Caracas Flug? Da müßte doch ne Maschine frei sein?!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden