Archiviert

Dieses Thema ist jetzt archiviert und für weitere Antworten gesperrt.

Mamluk

Die Airline-Börsen Ecke...(ohne Gewähr )

Empfohlene Beiträge

Gestern United - 16%,American -11%,Delta -12% ---

Heute Morgen bricht Air France weg mit -5%...

Reine Horrorszenarien..

Anscheinend hat die Börse in den USA den Obama sieg voraus-projektiert und relativ wenig Glauben in seine Wirtschafts-visionen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

ja wenn man sich die Charts seit Sommer anguckt, haben sich viele Airlines nahezu halbiert - BA, SAS, AF,...

2008 wird verdammt schwierig werden für Airlines - wie schon im Eingangsstatement geschrieben kommen wahnsinnige Kapazitäten dazu und Öl is einfach deutlich teurer.

 

Es werden wohl einige Airlines wieder Verluste einfliegen... und viele Business Pläne nicht so aufgehen...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

scheint schon wieder weiter abwärts zu gehen...

AF zb schon wieder neues 52-Low.

 

Bin echt mal gespannt wo sich der Boden bildet.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

das war ja ne schlimme Airline-Börsenwoche - es ging durch die Bank nach unten.

Aber zumindest CreditSuisse sieht bei der LH 50% Kursphantasie und steigende Gewinne für 2008:

 

http://aktien.wallstreet-online.de/9193/an....html?id=298427

 

Deutsche Lufthansa buy

 

 

Paris (aktiencheck.de AG) - Die Analysten der Société Générale, Jonathan Wober und Matthew O´Keeffe, stufen die Aktie der Deutschen Lufthansa (ISIN DE0008232125/ WKN 823212) im Rahmen ihrer Erstbewertung mit "buy" ein.

2007 habe die Deutsche Lufthansa die Beteiligung an Thomas Cook verkauft, Swiss erfolgreich konsolidiert und die höchsten Wachstumsraten bei den Verkehrszahlen unter den vier größten europäischen Luftfrachtspediteuren erzielt. In der Catering-Sparte, die in der Vergangenheit noch Verluste geschrieben habe, habe das Unternehmen die Ergebnisse verbessern können, so dass die Sparte nun ihre Kapitalkosten wieder decke. Nach Einschätzung der Analysten dürfte der operative Gewinn der Deutschen Lufthansa im Jahr 2007 um 64% auf 1,357 Mrd. EUR angestiegen sein.

 

Ferner würden die Analysten eine Dividende von 1,05 EUR je Aktie für 2007 erwarten. Das Investment in den US-amerikanischen Billigfluganbieter JetBlue sei für die Analysten zwar unerwartet gekommen, jedoch sei die investierte Summe in Höhe von 205 Mio. EUR im Vergleich zu den jährlichen Investitionen von über 2 Mrd. EUR sehr gering. Auf Seiten der Analysten erwarte man für 2007 ein EPS von 2,04 EUR (KGV: 8,6) und für 2008 ein EPS von 2,20 EUR (KGV: 8,0). Das Kursziel der Aktie sehe man bei 24,00 EUR.

 

Auf dieser Grundlage lautet das Rating der Börsenanalysten der Société Générale für das Wertpapier der Deutschen Lufthansa "buy". (Analyse vom 11.01.08) (11.01.2008/ac/a/d)

Analyse-Datum: 11.01.2008

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Wie siehst Du die United Airlines -papiere in den kommenden Wochen?

Geht das mit dem Delta Merger in die Hosen (weil Delta mit North-West schläft )oder kommt doch die sich anzeichnende Mega-Hochzeit ???

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Wie siehst Du die United Airlines -papiere in den kommenden Wochen?

 

Dazu hab ich keine Meinung und auch keine Ahnung. Pauschal würde ich aber sagen - zwei Kranke machen auch keinen Gesunden.

 

Interessant finde ich aber, daß es mittlerweile seit langem wieder Empfehlungsanpassungen nach unten gibt.

 

Austrian auf Hold, Kursziel halbiert, Gewinnschätzungen reduziert:

 

Wien (aktiencheck.de AG) - Martina Valenta, Aktienanalystin der Erste Bank, vergibt weiterhin das Rating "hold" für den Anteilschein von Austrian Airlines (ISIN AT0000620158/ WKN 875224). Austrian Airlines habe stark unter dem rasant steigenden Ölpreis, den generellen Marktbedingungen und der negativen Stimmung gegenüber dem Flugsektor gelitten. Auf Seiten der Analysten reduziere man auf Grund höherer Treibstoffkosten und der gesenkten Prognosen für die zu erwartenden Personaleinsparungen die EBIT-Schätzungen für das Unternehmen. Positiv seien jedoch die potenziellen Einsparungen durch die Kooperation mit Lufthansa Technik zu sehen. Diese dürften sich ab 2009 auf rund 15 Mio. EUR pro Jahr belaufen. Das Jahr 2008 werde voraussichtlich auf Grund höherer Ölpreise und einer sinkenden Nachfrage ein weiteres schwieriges Jahr für Austrian Airlines. Man reduziere für 2007 die EPS-Prognose von -0,01 auf -0,07 EUR. Für das Jahr 2008 senke man die EPS-Schätzung von 0,66 EUR auf 0,61 EUR und für 2009 von 0,73 EUR auf 0,64 EUR. Das Kursziel werde von 9,40 EUR auf 5,90 EUR herabgesetzt. Auf dieser Grundlage lautet das Rating der Börsenanalysten von Erste Bank für das Wertpapier von Austrian Airlines weiterhin "hold". (Analyse vom 11.01.08) (11.01.2008/ac/a/a) Offenlegungstatbestand nach WpHG §34b: Das Wertpapierdienstleistungsunternehmen oder ein mit ihm verbundenes Unternehmen betreuen die analysierte Gesellschaft am Markt. Weitere möglichen Interessenskonflikte können Sie auf der Site des Erstellers/ der Quelle der Analyse einsehen.

 

 

British Airways auch nur Hold und Gewinn von 800 Mio Pfund in 2007 auf nur 650 Mio Pfund in 2008:

 

Paris (aktiencheck.de AG) - Die Analysten der Société Générale, Jonathan Wober und Matthew O'Keeffe, stufen die Aktie von British Airways (ISIN GB0001290575/ WKN 872391) im Rahmen ihrer Erstbewertung mit "hold" ein. Für das Geschäftsjahr 2008 erwarte man auf Seiten der Analysten ein EBIT von 800 Mio. Pfund sowie eine EBIT-Marge von 9,1%. Für das Geschäftsjahr 2009 gehe man jedoch von einem niedrigeren EBIT von 650 Mio. Pfund und einer EBIT-Marge von 7,3% aus. Grund für die niedrigeren Prognosen seien die hohen Treibstoffpreise und die zu erwartende geringere Nachfrage im Sektor. Im darauf folgenden Geschäftsjahr 2010 dürfte sich die Marge, allerdings wieder auf 10% verbessern. Da British Airways eine solide Bilanz vorweisen könne und das Management seinen Fokus auf Kosten- sowie Kapitaldisziplin lege, sei das Abwärtsrisiko bei der Unternehmensaktie nur begrenzt. Man erwarte für das Geschäftsjahr 2008 ein EPS von 54,1 Pence (KGV: 5,2) und für das Geschäftsjahr 2009 ein EPS von 40,6 Pence (KGV: 7,0). Das Kursziel der Aktie liege auf Sicht von zwölf Monaten bei 300,00 Pence. Auf dieser Grundlage lautet das Rating der Börsenanalysten der Société Générale für das Wertpapier von British Airways "hold". (Analyse vom 11.01.08) (11.01.2008/ac/a/a)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Wieder mal ein besch..... Tag - die Kurse brechen weg auf ein total unlogisches niveaux ( AF :19.6 € - d.h. die Börsenkapitalisation ist unter die Eigenkapital-rate gefallen..)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

AIR BERLIN PLC 13.13 +6.06%

AIR FRANCE - KL 20.15 -0.98%

ALITALIA 0.76 0.00%

BR.AIRWAYS 296.00 +6.67%

DELTA AIR LINES 15.66 -2.00%

IBERIA 2.63 +3.14%

LUFTHANSA AG VN 17.11 +1.97%

NORTHWEST AIRLI 17.21 -0.98%

UAL CORP 33.73 -2.40%

 

 

Was ist denn bei AB los,dass die + 6 % zulegen??? (fast synchron mit BA..)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

mit American Airlines hat nun die erste namhafte Airline nach langem mal wieder Quartalsverlust gemeldet.

Es bleibt wirklich spannend im Sektor...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

....absolutes Chaos -unvorstellbar was heut los ist..Millarden werden vernichtet und das z.Teil wegen Banken,die zu blöde sind ,sich Penäler-wissen anzueignen ...

Man will Anderer Leute Geld verwalten aber stellt noch nicht mal-wie Citybank in den USA- Eigenmittel bereit zur Absicherung von schlechten Krediten der Kunden...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Jo is schon krass!

 

Air France - wie wirkt sich denn wohl die Abflug-Steuer in Holland für KLM aus?!

Air Berlin - juhuu da sind nun auch alle Großinvestoren im Minus!

 

Wobei an der Ölfront ja etwas Entspannung die letzten Tage war.

 

 

Was ich aber nicht verstehe ist, daß die Airlines nach wie vor sich so auf die Europa-Nordamerika Strecken konzentrieren und sich nicht mit der schelchten US-Wirtschaft mehr nach Afrika und asien ausrichten - da würd ich wenn ich zb LH wäre zb die DUS-MIA Verbindung ab Oktober mal überdenken...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Bin vollkommen Deiner Meinung- die überstarke USA Ausrichtung ist schon nicht mehr nachvollziehbar- da werden unvorstellbare Überkapazitâten aufgebaut.Aber Achtung - China wird dieses Jahr implodiern- Börsenmässig -und da kommt noch Einiges auf uns zu..

Am stabilsten sind immer noch die regionen im Golf - von Krise keine Spur..

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
....absolutes Chaos -unvorstellbar was heut los ist..Millarden werden vernichtet und das z.Teil wegen Banken,die zu blöde sind ,sich Penäler-wissen anzueignen ...

Man will Anderer Leute Geld verwalten aber stellt noch nicht mal-wie Citybank in den USA- Eigenmittel bereit zur Absicherung von schlechten Krediten der Kunden...

 

Dir ist aber schon klar, dass extrem viele Kredite zwar von einer Bank vergeben werden, parallel dazu aber sofort wieder am KapMarkt verkauft werden? Da spielt die Eigenkapitalunterlegung dann kaum noch eine Rolle für die Bank...wenn man mal von den Anforderungen der Liquiditätsverordnung und der Solvabilitätsverordnung im Moment der Kreditvergabe absieht. Stichwort: Basel II

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Aber Achtung - China wird dieses Jahr implodiern- Börsenmässig -und da kommt noch Einiges auf uns zu..

Am stabilsten sind immer noch die regionen im Golf - von Krise keine Spur..

Führ' das bitte mal ein wenig aus...Warum implodiert China und in welcher Hinsicht?

Stabilität am Golf, in welcher Hinsicht? Kurszuwächse, Wechselkurse, Rohstoffe, ...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Öl ist die letzten Tage von knappen 100 USD wieder schön in die 80er gerutscht - das dürfte den Druck speziell bei den Airline-Aktien, die ja durch die Bank geprügelt wurden, doch wieder etwas lindern.

Tippe mal der Boden ist da - wie seht Ihr LH?!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hab 250 zu 15.41 gekauft - so billig werden die so schnell nicht mehr..

Bei AF hab ich bei 17.47 zugegriffen -selbst wen man die echte Steigerung abwarten muss,sollte man ja kaufen wenn die Kanonen ballern...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen