Archived

This topic is now archived and is closed to further replies.

csaa3843

757-200 im Transatlantikverkehr

Recommended Posts

Bekanntlich schicken die US-Carrier ja immer öfter ihre mit winglets ausgestatteten 757er nach Europa, jedoch auffallend oft zu den westlichsten Zielen in Europa.

Was mich dabei interessiert:

Wie weit ins kontinentale Europa können diese Maschinen im normalen Lininenverkehr bei regelmäßig maximalem Startgewicht ab z.B. New York fliegen, ohne dass die wirtschaftliche Sinnhaftigkeit durch zu häufige unplanmässige Tankstops zu sehr beinträchtigt wird ?

 

Wäre MUC oder VIE machbar ?

Share this post


Link to post

Bevor es Winglets für die 757 gab, ist CO ja damit schon nach DUS geflogen. Das war aber hart an der Grenze und es wurde öfters mal ein kanadischer Airport besucht.

 

Jetzt mit den Winglets geht es weiter aber selbst der TXL-Flug von CO musste ein paar Mal vorher runter. Also für NYC ist MUC und vor allem Wien warscheinlich zu weit.

Share this post


Link to post

Aus dem Bauch heraus und mit GCM geprüft :

EWR-TXL 3458 NM GC

EWR-MUC 3521 NM GC

sollte also auch noch möglich sein - VIE ist doch schon etwas weiter : 3696NM

GC

Wieweit solche Kiste fliegt weiss ich nicht . . .

 

EDIT : speziell westbound dürfte es Probleme geben - speziell im Winterhalbjahr mit den heftigen Gegenwinden.

Share this post


Link to post

Ich denke es kommt auch auf die Bestuhlung an, Northwest fliegt ja auch mit einer 757 DUS-DTW, aber soweit ich weis nur mit 150 Plätzen. Das wäre ca. gleich lang wie EWR-MUC.

 

Weis jemand wie oft der NW DUS Flug bisher schon vorzeitig runter musste?

Share this post


Link to post

Boeing gibt auf seiner HP eine max. Range von 3900 NM für die 757-200 (keine Ahnung ob mit oder oder Winglets) an, dann ist jedoch auch die Zuladung schon bei 0.

 

Ab Seite 3 dieses Boeing-Dokumentes finden sich diverse Reichweiten/Paylaod-Charts für verschiedene 757-Modelle. Bei der reichweitenbesten Version beträgt der Unterschied zwischen 3500NM und 3900Nm bereits ca. 7 Tonnen weniger an möglicher Payload! Bei diesen Charts handelt es sich aber um idealisierte Werte. Westbound dürfte es aufgrund der vorherrschenden Winde erheblich weniger an Zulademöglichkeit geben.

Share this post


Link to post

Vor einigen Jahren hat Air Transat auch die Verbindung DUS-YYZ angeboten, mit einer Boeing 757-200 ohne Winglets! Als ich allerdings diese Strecke geflogenn bin mussten wir in YQB wegen eines Tankstops zwischenlanden! Zurück ging es dann wegen des Jetstreams ohne Zwischenlandung!

Share this post


Link to post

Ein Studienkollege, der bei der Air Force in Gander (Neufundland) beeschäftigt war, hat letztes Jahr an einem Tag das lustige Schauspiel erlebt, dass 5 oder 6 757-200 von Continental innerhalb von einer Stunde zum Auftanken runtergekommen sind. Das muss in Gander ein wenig wie in der Formel1-Boxengasse gewesen sein. War wohl ziemlich viel Gegenwind an dem Tag....

Share this post


Link to post
Ein Studienkollege, der bei der Air Force in Gander (Neufundland) beeschäftigt war, hat letztes Jahr an einem Tag das lustige Schauspiel erlebt, dass 5 oder 6 757-200 von Continental innerhalb von einer Stunde zum Auftanken runtergekommen sind. Das muss in Gander ein wenig wie in der Formel1-Boxengasse gewesen sein. War wohl ziemlich viel Gegenwind an dem Tag....

 

Böse Zungen behaupten, YQX wäre ein getarnter CO-Hub...

Share this post


Link to post