touchdown99

Flottennews: Interessante Lease-/2nd-Hand-Transaktionen

Empfohlene Beiträge

Finnair least A340 von Hi Fly

 

http://www.finnairgroup.com/mediaen/mediaen_7.html?Id=xml_2340625.html

 

 

Cathay Pacific wird wohl einige B773 von Emirates übernehmen.

Aus diesem Grund least Finair einen Hi-Fly A340 an.Es herrscht wohl durch den Trainingsaufwand auf den A350 ein Mangel an A330-Crews.

 

http://www.aerotelegraph.com/finnair-muss-wegen-pilotenmangel-strecke-einstellen

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich dachte A330 und A350 hätten ein TR und daher wäre der Schulungsaufwand sehr gering ?

Wenn man den Personalbestand schon auf das absolut mögliche Minimum geleant hat, macht sich eben schon die eintägige Abwesenheit einer einzelnen Crew negativ bemerkbar...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Am 13.11.2017 um 18:32 schrieb Seljuk:

Airbus A380 -841 3  9V-SKA Singapore Airlines ferried 13nov17 SIN-LDE, all white, for HiFly ex F-WWSA

http://www.skyliner-aviation.de/regdb.main?LC=nav4&page=2

Da scheint Skyliner wohl etwas voreilig zu sein. Laut dem Eigentümer der ersten SIA A380 ist noch völlig offen, wo sie landen. Mit HiFly gab es noch nicht mal Gespräche. Selbst ein Ausschlachten ist noch nicht vom Tisch.

https://www.flightglobal.com/news/articles/dr-peters-chief-confirms-ba-talks-on-ex-singapore-a-443294/

Zitat

"A number of freight companies are also showing interest for freighter conversion, including one of the world's largest cargo shippers. Hi Fly is also welcome to have discussions with us after they announced they wanted A380s earlier this year, which at the time some thought would be our aircraft," he adds.

[...]

"Part-out is still a serious option we are considering. It would be sad for the aircraft, and the manufacturer I think, if this was the case, but of course we must consider it," Gehling adds.

 

bearbeitet von HLX73G

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 10 Stunden schrieb HLX73G:

Da scheint Skyliner wohl etwas voreilig zu sein. Laut dem Eigentümer der ersten SIA A380 ist noch völlig offen, wo sie landen. Mit HiFly gab es noch nicht mal Gespräche. Selbst ein Ausschlachten ist noch nicht vom Tisch.

Dass es mit HiFly noch keine Gespräche gab ist mit Verlaub BS. Mein Stand ist, dass es offene Punkte bei den Verhandlungen gab/gibt. Betrifft wohl eine gewünschte Risikobeteiligung durch die Eigentümer seitens HiFly.

Im Augenblick werden die Rückläufer nach und nach in Tarbes geparkt und die Triebwerke an RR verleast. Motivation von RR liegt im Bereich der Wartung von diesen Triebwerken (Kapa).

BA bräuchte den A380 erst später als 2018/19 und außerdem wünscht man einen Kabinenumbau (18 Monate).

Die Frachterkonvertierung wird auf 3 Jahre geschätzt.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 2 Stunden schrieb FKB:

Dass es mit HiFly noch keine Gespräche gab ist mit Verlaub BS. Mein Stand ist, dass es offene Punkte bei den Verhandlungen gab/gibt.

Nunja... Ich maße mir hier nicht an zu beurteilen, was BS ist und was nicht. Auf der einen Seite steht "dein Stand" und auf der anderen das Zitat eines hochrangigen Vertreters des Eigentümers. Aber immerhin ist es ja nur mit Verlaub BS. 

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 56 Minuten schrieb HLX73G:

Nunja... Ich maße mir hier nicht an zu beurteilen, was BS ist und was nicht. Auf der einen Seite steht "dein Stand" und auf der anderen das Zitat eines hochrangigen Vertreters des Eigentümers. Aber immerhin ist es ja nur mit Verlaub BS. 

 

Hab Dir eine PN geschickt.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

easyJet least 6 A320 von SmartLynx im Zeitraum vom 07.01. bis 31.03. für Base in TXL

http://www.smartlynx.aero/corporate/media-centre/news/628

Condor least A321 von SmartLynx im Zeitraum 07.01. bis 31.03. für Base in MUC

http://www.smartlynx.aero/corporate/media-centre/news/652

TUI Airlines Belgium least 3 A320 von SmartLynx im Zeitraum 16.04. bis 30.10. für Base in CRL

http://www.smartlynx.aero/corporate/media-centre/news/644

jet2 least A321 von SmartLynx im Zeitraum 15.05. bis 31.10. für Base in BHX

http://www.smartlynx.aero/corporate/media-centre/news/656
 

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Am 5.1.2018 um 18:29 schrieb Seljuk:

easyJet least 6 A320 von SmartLynx im Zeitraum vom 07.01. bis 31.03. für Base in TXL

http://www.smartlynx.aero/corporate/media-centre/news/628

Condor least A321 von SmartLynx im Zeitraum 07.01. bis 31.03. für Base in MUC

http://www.smartlynx.aero/corporate/media-centre/news/652

TUI Airlines Belgium least 3 A320 von SmartLynx im Zeitraum 16.04. bis 30.10. für Base in CRL

http://www.smartlynx.aero/corporate/media-centre/news/644

jet2 least A321 von SmartLynx im Zeitraum 15.05. bis 31.10. für Base in BHX

http://www.smartlynx.aero/corporate/media-centre/news/656
 

 

Spannend!

Mal schauen, woher dann die EZY-Ersatzmaschinen in TXL ab 1.4.2018 kommen. SmartLynx fliegt ja im Sommer noch ne ganze Menge eigenes Programm. Und wenn sie über den Sommer auch noch 4 Maschinen an TUI Belgium und Jet2  verleasen, dürften nicht mehr viele Maschinen für Easyjet übrig sein.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Wieso ist SmartLynx eigentlich so beliebt letzte Zeit, ist die Qualität da besser als bei anderen ACMI Läden oder die Preise so gut?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 10 Stunden schrieb Mathi:

Wieso ist SmartLynx eigentlich so beliebt letzte Zeit, ist die Qualität da besser als bei anderen ACMI Läden oder die Preise so gut?

Ich würde viel Geld auf letzteres wetten. An der Qualität liegt es ganz sicher nicht. Letzte Woche TXL-FCO mit denen geflogen. Auf einem Flug von Deutschland nach Italien kein einziger Flugbegleiter, der/die auch nur ansatzweise des Deutschen oder Italienischen mächtig war. Und selbst das Englisch war mies. Und dann der Höhepunkt: mitten im Flug gehen sie mit dem Klingelbeutel rum und bitten um Spenden für Ebola-Opfer in Afrika. Kurz im EZY-Bordmagazin geschaut, ob sich da ein Hinweis auf diese Aktion findet: natürlich nicht. Hoffen wir, dass das (vereinzelt) gespendete Geld nicht am Abend an der Bar des Crewhotels seine Abnehmer fand...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich habe aber auch schon auf einem „richtigen“ easyJet Flug erlebt, dass spenden eingesammelt wurden. Das war letztes Jahr auf einem Flug von MAN nach HAM in der Woche nach dem Terroranschlag in Manchester. Für die Opfer wurden spenden gesammelt. 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
2 hours ago, HLX73G said:

 Hoffen wir, dass das (vereinzelt) gespendete Geld nicht am Abend an der Bar des Crewhotels seine Abnehmer fand...

Das ist als britisches Unternehmen mit langjähriger Charity-Tradition aber völlig normal. Also die Charity und nicht die Crewhotelbar B| Das wird zum vereinbarten "gewohnten Easyjet-Standard" gehören. Die einen sammeln direkt in den Klingelbeutel, Jet2 verkauft Lose für einen Package Holiday und die Einnahmen gehen an einen guten Zweck, Fairtrade Schokolade zum symbolischen Preis von xy hatte ich auch schon dabei...

Und gebrochenes Standardenglisch für die Ansagen und für das Gedöns an Bord verkaufen reicht doch fast überall aus (was will man denn bitte auch verlangen, da sind wir ja mittlerweile im Mindestlohnbereich angekommen....).

bearbeitet von medion
wieder mal die Rechtschreibung....

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hauptsache LCC fliegen, aber die Leute sollen doch bitte Deutsch können. Das Englisch bei allen SmartLynx-Crews, mit denen ich bis jetzt arbeiten durfte, ist übrigens meilenweit besser (nicht akzentfreier, aber flüssiger) als das der meisten Condor- oder Hansa-Kapitäne.

Was SmartLynx so stark macht, sind denke ich einerseits relativ billige Produktionskosten durch viele osteuropäische Crews (gibt aber auch viele Italiener, Spanier, Portugiesen etc.), dann braucht man für diese langfristige Art ACMI-Operation keine Crews mit fester Basis, dadurch kann man sicherlich auch nochmal den Lohn ein bisschen drücken (die Crews sind dort gebased wo sie wollen und kriegen am Anfang und Ende der Einsatzzeit ein Proceeding von der Outstation nach Hause). Und gerade bei easyJet muss man sagen, dass es für die Paxe halt nahezu keinen Unterschied macht zum hauseigenen Produkt. Auch OPS-technisch ist die SmartLynx-Flotte nahezu vollständig in die Systeme von EZY eingepflegt, während der Condor-WetLease eher so halbherzig läuft.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 9 Stunden schrieb Lucky Luke:

Hauptsache LCC fliegen, aber die Leute sollen doch bitte Deutsch können. Das Englisch bei allen SmartLynx-Crews, mit denen ich bis jetzt arbeiten durfte, ist übrigens meilenweit besser (nicht akzentfreier, aber flüssiger) als das der meisten Condor- oder Hansa-Kapitäne.

Es ging mir nicht um Deutsch im Speziellen, sondern um wenigstens eine der beiden Sprachen der Länder, die ich mit entsprechendem Flug verbinde.

Und nein, das Englisch war grottig.

vor 9 Stunden schrieb Lucky Luke:

Auch OPS-technisch ist die SmartLynx-Flotte nahezu vollständig in die Systeme von EZY eingepflegt, 

Schön und gut, aber was ich aus TXL höre ist, dass gerade die Abfertigung der SmartLynx Flüge alles andere als unproblematisch verläuft. Uneinheitliche Ground Prozesse, die mit dem BVD miserabel abgestimmt sind und immer noch zu Verzögerungen führen. 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 3 Stunden schrieb HLX73G:

Es ging mir nicht um Deutsch im Speziellen, sondern um wenigstens eine der beiden Sprachen der Länder, die ich mit entsprechendem Flug verbinde.

Und nein, das Englisch war grottig.

Schön und gut, aber was ich aus TXL höre ist, dass gerade die Abfertigung der SmartLynx Flüge alles andere als unproblematisch verläuft. Uneinheitliche Ground Prozesse, die mit dem BVD miserabel abgestimmt sind und immer noch zu Verzögerungen führen. 

Der nächste Sommer wird wohl eine ziemliche Bewährungsprobe für die Fluggäste werden. Die Zeitungen werden wohl vollgestopft mit Informationen über Verspätungen, schlechten Service usw. sein.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 4 Stunden schrieb HLX73G:

Es ging mir nicht um Deutsch im Speziellen, sondern um wenigstens eine der beiden Sprachen der Länder, die ich mit entsprechendem Flug verbinde.

Auch das finde ich absolut nicht notwendig. Wer LCC bucht, hat nichts anderes zu erwarten, außer körperlich unversehrt und pünktlich von A nach B zu kommen.

vor 4 Stunden schrieb HLX73G:

aber was ich aus TXL höre ist, dass gerade die Abfertigung der SmartLynx Flüge alles andere als unproblematisch verläuft

 

Was hörst du denn so? Ein Airbus bleibt ein Airbus bleibt ein Airbus, sprich BVD-technisch kann man da eigentlich schon mal nicht viel falsch machen. Die Seatmaps sind im eRes eingepflegt, die Crews können einfach mit der LFC-Form von EZY arbeiten (Weight-and-Balance aufm Tablet im Cockpit), eRes ist in der Lage dir ne Verladung zu drucken. Im Prinzip ändert sich fürs Gate als auch für die BVDs gar nichts im Vergleich zu nem normalen EZY-Flieger. Die einzigen mir bekannten Unterschiede sind dass das Cockpit selbst den Sprit setzen muss bzw. über den Rampie nach unten kommuniziert (weil man diese wunderschönen Kärtchen fürs Cockpitfenster nicht hat) und dass das Gate bei der Final Load Reconciliation auch nen Male-Female-Split für die Seat Zones angeben muss, was EZY nicht verlangt. 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 3 Minuten schrieb Lucky Luke:

Auch das finde ich absolut nicht notwendig. Wer LCC bucht, hat nichts anderes zu erwarten, außer körperlich unversehrt und pünktlich von A nach B zu kommen.

Schon das kann schwierig werden, wenn Passagiere Anweisungen der Crew im Notfall nicht verstehen. 

Was das Ground Handling angeht, kann ich keine Details nennen, da ich sie nicht kenne. Habe diese Informationen allerdings aus erster Hand (jaja, ich mag solche "Quellenangaben" selbst nicht). Ein Punkt war wohl das Öffnen der Türen nach Ankunft, wo es wiederholt zu Verzögerungen kam, weil die Annahme des Fliegers von EZYs Procedures abweicht.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden