Archived

This topic is now archived and is closed to further replies.

HLX4U

[Tripreport] Istanbul mit LH ab CGN

Recommended Posts

Nachdem ich nun 12 Stunden Schlaf nachgeholt habe, folgt nun der Tripreport zu meinem ersten Besuch in der Türkei, genauer gesagt nach Istanbul.

Mit Lufthansa auf deren „neuer“ Strecke von Köln sollte es losgehen, mit dabei FLY_4U und eigentlich auch Redtail/PTB....aber es sollte anders kommen.

 

Takeoff Runway 14L

 

Mit FLY_4U traf ich mich in der S-Bahn an der Frankfurter Str. Da wir uns schon länger nicht mehr persönlich gesehen hatten, fiel die Begrüßung dementsprechend freudig aus. Ich hatte mir bereits am Vorabend am Airport meine Bordkarte gezogen, FLY_4U tat dies nach der Ankunft am noch relativ neuen LH-Bereich. Da FLY_4U schon länger nicht mehr ab CGN geflogen ist, musste ich ihm erst noch den Weg weisen ;-). Danach begaben wir uns dann durch die Fummelbuden vorbei an der Baustelle Starwalk, um einen Blick auf die neue LH-Lounge zu werfen. Da der Kollege aus Aachen mit einem Biz-Ticket ausgestattet war, konnte er auch von innen einen Blick erhaschen. Auf den ersten Blick wirkt der C-Stern nach dem Umbau aufgeräumter als vorher. Auch der Warteraumbereich wurde umgestaltet. Nonschengen-Gates gibt es aber keine, so dass für uns ein Busgate blieb. Mittlerweile war auch PTB am Airport eingetroffen, hatte aber ein Problem mit dem CI-Automat.....ich denke er wird auch selbst noch etwas dazu schreiben, nur soviel....er sollte nicht mit nach Istanbul fliegen können !

 

Die neue LH-Lounge am C-Stern

istanbul002ol9.jpg

 

Neuer Gatebereich

istanbul003bz0.jpg

 

istanbul007yb2.jpg

 

Frühstück über den Wolken

istanbul011ep0.jpg

 

Küste kurz vor Istanbul

istanbul018zm2.jpg

 

Besser nicht mit dem Auto unterwegs sein in Istanbul

istanbul023ks9.jpg

 

Sehr interessantes Fluggerät am Atatürk Airport

istanbul030tq5.jpg

 

istanbul032qi8.jpg

 

Unser Flieger, die D-ABEE sollte uns und insgesamt 54 gebuchte Pax nach Istanbul bringen. Via 14L ging es dann los in den bewölkten Himmel. Kurz nach dem Erlöschen der Anschnallzeichen besuchte ich FLY_4U im vorderen Bereich der Kabine. Alle Versuche eventuell ein Bleiberecht zu erlangen schlugen fehl! Als Trostpflaster gab mir FLY_4U eine von seinen 4 Tüten geröstete Mandeln mit ;-)! Ich wollte nach dem Frühstück eigentlich nochmals vorbeischauen, dauerhafte Turbulenzen hinderten mich jedoch bei diesem Vorhaben. Das Frühstück war lecker, bestehend aus 2 Brötchen, reichlich Aufschnitt, Käse und einem Getränk. Dazu gab es noch zwei Getränkerunden. Vorne gabs natürlich anderen Service, vllt kann auch FLY_4U davon einige Impressionen liefern.

 

Endanflug Runway 18L in Istanbul

 

Nach knapp drei Stunden Flug ging es dann in den Endanflug der Piste 18L vom Atatürk International Airport, dabei mit schönem Blick auf die Stadt.

 

istanbul036oo9.jpg

 

istanbul037cl9.jpg

 

istanbul039gx7.jpg

 

istanbul040cq9.jpg

 

istanbul044nw3.jpg

 

Die blaue Moschee

istanbul046uy6.jpg

 

Da mich FLY_4U auch sehr schnell wieder Richtung Frankfurt verließ, machte ich mich daran in die City zu fahren. Vorab sei gesagt, dass eigentlich PTB für die Planung zuständig war. Hätte ich nicht eine Woche vorher einen Istanbul-Reiseführer vom User Fergie bekommen...ich wäre total ausgeschmissen gewesen. So betrat ich einigermaßen vorbereitet die Metro Richtung City, welche Oneway 1,60 türkische Lira kostet. 2 Lira sind etwa 1 Euro. Nach etwa 35 Minuten Fahrt war dann die Endstation erreicht. Von dort machte ich mich zu Fuß auf den Weg in Richtung der Hauptsehenswürdigkeiten der Stadt, der Hagia Sophia, der blauen Moschee sowie dem Topkapi Palast. Alternativ hätte ich auch die Straßenbahn nutzen können, aber bei dem schönen Wetter kann etwas Bewegung nie schaden ;-)! Während dieser knapp 2 Kilometer Fußmarsch kommt man vorbei an zahllosen Dönerbuden und reichlich Shoppingmöglichkeiten. Ich zog dann, kurz vor dem Ziel, erstmal einen Besuch bei Starbucks mit einem kühlen Kaffee vor. Übrigens sind auch bei diesen Ketten, genau wie bei den geläufigen Burgerlieferanten, die Preise etwa 1 Euro unter deutschem Niveau.

 

Hagia Sophia

istanbul045cg6.jpg

 

Und von innen

istanbul058kf1.jpg

 

istanbul059wm0.jpg

 

istanbul061xe6.jpg

 

istanbul064td4.jpg

 

istanbul065uo5.jpg

 

Auf dem Platz zwischen Hagia Sophia und blauer Moschee ist einiges los. Menschen liegen auf der Wiese und genießen die Sonne, wieder andere sprechen Touris an ob sie nicht etwas Unterstützung für den Sohn haben der gerne eine amerikanische Universität besuchen möchte....

Ich entschied mich gegen einen Besuch der blauen Moschee von innen, besuchte aber die Hagia Sophia. Eintritt etwa 5 Euro, aber sehr lohnenswert wie ich finde. Die Hagia Sophia war ursprünglich eine Kirche und den christlichen Hintergrund kann man auch an zahlreichen Bespielen im Inneren noch erkennen.

 

Eingang zum Topkapi-Palast

istanbul050ho3.jpg

 

istanbul051wa2.jpg

 

istanbul052if1.jpg

 

istanbul054wm5.jpg

 

istanbul055gb3.jpg

 

Danach gings dann hoch zum Topkapi-Palast, welcher jede Menge schöne Parkähnliche Gärten zu bieten hat. Auf die Besichtigung des eigentlichen Palastes verzichtete ich, nicht etwa wegen dem Preis sondern wegen der Megaschlangen vor den Eingängen. Ich möchte nicht wissen was dort im richtigen Sommer los ist!

 

Das Haus kriegt keine Wohngebäudeversicherung mehr

istanbul069yb5.jpg

 

istanbul070ao8.jpg

 

istanbul071fn0.jpg

 

istanbul081wo6.jpg

 

istanbul084ba6.jpg

 

Es folgte eine Tour runter dann zum Bosphorus und einmal am Wasser entlang um den Palast rum. Dort vertreiben sich jede Menge Einwohner die Zeit mit Sonnenbaden, Fischen oder aber sogar mit Harpunen auf die Jagd gehend...im Wasser versteht sich!

Vorbei an der Statur von Atatürk am goldenen Horn und dem Liegeplatz der großen Kreuzfahrtschiffe war es dann an der Zeit etwas für das leibliche Wohl zu tun, war es durch den späten Abflug sowie die relativ lange Flugzeit doch schon Nachmittag. Eigentlich wollte ich mal einen original türkischen Döner testen, entschied mich dann aber doch für Mäces.

Nach dieser Stärkung ging es dann weiter in das sogenante Basarviertel, welches von engen Gassen und jeder Menge Menschen geprägt wird. Trotz meines normalerweise sehr guten Orientierungssinnes kam es wie es kommen musste und HLX4U wusste auf einmal nicht mehr wo er war ;-)! Da die Straßen immer enger und die Häuser immer dunkler wurden, zog ich es doch vor eine türkische Familie um Rat zu fragen. Diese waren sehr nett und begleiteten mich sogar noch ein Stück des richtigen Weges. Da rief auch schon PTB aus Deutschland an und berichtete mir in Kurzform von seinem Missgeschick.

 

Eingang ins Basarviertel

istanbul086zn0.jpg

 

istanbul087ar2.jpg

 

So schnell löst sich der Stau nicht auf

istanbul088rs8.jpg

 

Nun war es etwa 19 Uhr und ich überlegte was ich noch tun konnte. Da PTB die Planung gemacht hatte und sich bei mir die Fragezeichen häuften, entschied ich mich auch aufgrund des sich zuziehendes Himmels dazu, den Rückweg Richtung Airport anzutreten. Eine Metrostation vor dem Airport befindet sich übrigens das World Trade Center, wohl ein sehr großes Outletcenter. So war es bereits kurz nach 2030 als ich wieder am Airport war. Deutlich früher als eigentlich geplant angesichts des Abfluges um 5:15 am frühen Sonntagmorgen.

 

Übersicht über das Terminal 2

istanbul091lk0.jpg

 

istanbul092js7.jpg

 

Noch laaaaange Zeit

istanbul093zd7.jpg

 

Der Atatürk Airport bietet im Sicherheitsbereich einen 24-Stunden Duty-Free-Shop, welcher auch eine beachtliche Größe hat. Desweiteren gibt es jede Menge andere Geschäfte, eine Fressmeile mit Burger King und anderen Anbietern für das leibliche Wohl als auch einen Starbucks. Aber zuerst muss man mal die Passkontrolle hinter sich bringen. Ich stand dort etwa 25 Minuten obwohl wirklich nicht viel los war und nur etwa 10 Leute an meinem Counter vor mir standen. Also dort nicht zu spät eintreffen, sonst könnte ein Spurt zum Abfluggate nötig sein wie FLY_4U zu berichten weiß ;-)!

 

Frühstück Teil 2

istanbul098kb2.jpg

 

Sonnenaufgang

istanbul099gm0.jpg

 

istanbul103oq7.jpg

 

Viel Platz

istanbul102qg1.jpg

 

Nach vielen Stunden Warten, welches durch den sehr interessanten Flugverkehr vor Ort etwas aufgelockert wurde, startete dann um 4 Uhr 50 das Boarding für meinen Rückflug nach Köln, welcher mit der D-ABJF 737-500 durchgeführt wurde. Ganze 22 Passagiere waren an Bord. Ich suchte mir einen Platz hinten und genoss die Ruhe und die Möglichkeit die Beine auszustrecken, passend für ein Nickerchen nachdem der Service durch war. Im Gegensatz zu Ryanair reichte hier eine kurze Frage ob die Möglichkeit bestünde die Kabine abzudunkeln! Auf dem Weg hin zur Runway 18R rollt man übrigens an zahlreichen älteren Jets vorbei, welche teilweise schon ausgeschlachtet sind. Es sei da nur ein FLY Air A300 oder eine Tarhan Air MD genannt. Auch drei BEA A300 stehen dort noch. Vllt kann auch hier FLY_4U mit einigen Bildern helfen.

 

Landung Runway 14L in CGN

 

Ja, so ging ein sehr interessanter Trip zu Ende, der einen etwas zu langen Airportaufenthalt inne hatte. Dies war natürlich auf das Fehlen von PTB zurückzuführen, aber wer weiss...vllt statte ich Istanbul nochmal einen Besuch ab, der erste Eindruck war auf jeden Fall positiv.

 

Übrigens liebe Lufthansa, wiso werden eigentlich alle anderen Flüge nach Deutschland im Codeshare mit TK durchgeführt nur die CGN-Flüge nicht??

 

HLX4U

Share this post


Link to post
Share on other sites

Danke für den tollen Tripreport. Bin nicht verwundert dass die Kiste so leer ist. Warum auch immer fliegt LH trotz der vielen Codeshares mit TK ab CGN und TXL nun direkt nach IST. Wir buchen die gelegentlich für Kreuzfahrten die wir ab/bis Istanbul anbieten, und es ist eigentlich immer was frei. Oftmals wurde kurzfristig (Mitteilung wenige Wochen vor Abflug) auch kleineres Fluggerät (CRJ's) eingesetzt, was dann auch zu Flugzeitenänderungen von ein Paar Stunden führte. Scheint jedenfalls schleppend anzulaufen.

 

Ansonsten vielen Dank für die Impressionen aus IST, eine wirklich sehenswerte Stadt!

Share this post


Link to post
Share on other sites

Du bist wirklich ein Penner ...

jetzt habe ich wieder die ganze Woche Fernweh, denn die Straßen rund ums Bazar-Viertel schauen ja einfach toll aus :)

 

Aber Du fragst Dich, warum sie kein Codeshare machen, wenn schon der eigene Flieger für Dich allein fliegt? Will eben keiner nach Köln! ;)

 

Spaß beseite, toller Report, hab ihn verschlungen ...

Gruß

Share this post


Link to post
Share on other sites
Du bist wirklich ein Penner ...

jetzt habe ich wieder die ganze Woche Fernweh, denn die Straßen rund ums Bazar-Viertel schauen ja einfach toll aus :)

 

Aber Du fragst Dich, warum sie kein Codeshare machen, wenn schon der eigene Flieger für Dich allein fliegt? Will eben keiner nach Köln! ;)

 

Spaß beseite, toller Report, hab ihn verschlungen ...

Gruß

 

@Dobal

Also Du Münchener Weißwurst solltest mal ruhig sein;-)! Ich erkläre dir das Bazarviertel die Tage mal am phon.

 

@Reifel

Ja, keine Werbung, schlechte Flugzeiten und eben kein Codeshare mit TK...man könnte meinen LH hat ein Interesse daran das der Flug nicht läuft!

Allerdings zieht der Türkeimarkt ab CGN sehr stark an diesen Sommer, habe da mal ne Gegenüberstellung gemacht:

http://7594.goodboard.de/viewtopic.php?t=110237

Share this post


Link to post
Share on other sites
Guest Fly_777

Ja, das war schon ein schöner Tag...

 

Hier kommen noch ein paar Pics von meiner Seite, Holger hat ja das Meiste schon verraten.

 

2431244709_68ae0e58f1_o.jpg

Boarding der D-ABEE in CGN bei mauem Wetter und mit nur 52 weiteren Passagieren in der Economy Class und niemandem sonst in Business Class

 

2432061298_194bd233d7_o.jpg

Im Gegensatz zu Holger durfte ich heute vorne in die "Ulm" einsteigen ;)

 

2432061396_84f8eae854_o.jpg

Neben uns rollte die D-ABJF dann auch schon für Ihren Flug nach LHR vorbei

 

2432058468_a027fc1807_o.jpg

Wenig später brauste unser Bobby dann auch in den Himmel

 

2431242179_d1e2e595d0_o.jpg

Als kleine Aufmerksamkeit gab es dann in der Business Class, wo ich zwei Flugbegleiter quasi für mich alleine hatte, ein paar leckere Mandeln und ein Begrüßungsgetränk

 

2431242349_02594e036d_o.jpg

Dann folgte auch schon das leckere Frühstück: mit Schmelzkäse gefülltes Crêpes, Spinat, Tomätchen und Kartoffelscheibe, dazu Käse- und Wurstaufschnitt, Erdbeerchen, diverse Brötchen aus dem Korb, Marmelade, (Blut-)Orange und eine weiße Mousse au Chocolat mit Tobleronestücken. Dazu gab es unglaublich viele weitere Getränke und Kaffee - ohne dass ich etwas erwähnen musste. Das war Service wie er sein sollte!

 

2431244933_f34800c2f5_o.jpg

Hinter den Alpen begannen auch schon die ersten Turbulenzen, sowie die große "Dauerwolke"

 

2432059216_0a564a2ffe_o.jpg

Nach etwas über 2,5 Flugstunden befinden wir uns im Anflug auf die 18L des Atatürk Flughafen

 

2432059448_292317b795_o.jpg

Short Finals

 

2432058628_f5deed911a_o.jpg

Nach der harten Landung wurde der Umkehrschub voll ausgenutzt

 

2432061518_c4341a1f87_o.jpg

Neben uns parkt die D-AIRS und soll gleich nach MUC zurückfliegen

 

2432059788_20a06e233b_o.jpg

Nachdem ich Holger "abgeliefert" hatte und ihm dann noch einmal den Quick Check-In erklärt habe, hatte ich mal wieder einen Anflug von Schwachsinn und fragte am leeren Schalter nach, ob ich nicht auch mit der nächsten Maschine nach FRA mitfliegen könne, statt wie gebucht um 17.50 Uhr. Das ging ohne Gebühr und so musste ich noch ordentlich rennen, denn bis zum Abflug blieb nur noch eine Dreiviertelstunde, die Ausreise war megavoll und der Weg zum Gate schier unendlich. Da das Gate auch noch gewechselt hatte stand ich vor leeren Anzeigen und musste noch einmal Fersengeld geben - ich schaffte es gerade so. Puh! *ächz* *keuch* *schnauf*

Naja, bei diesem Bild sitze ich auf Reihe 6F im noch recht neuen A321-200 D-AISH (Nov 2007) und wir rollen schon an der ersten Maschine vorbei...

 

2432059980_4d6d9531b2_o.jpg

*omg* *angst* *zitter*

 

2431243625_682db21406_o.jpg

Auf der RWY 18R warten wir auf die Startfreigabe

 

2431243847_1a5d0a1250_o.jpg

Vorbei gehts an diesen drei einsamen A300 von Bosphorus European

 

2431244077_a6a4808fbb_o.jpg

Es geht aufs Meer hinaus

 

2432060868_6cbbd11b21_o.jpg

Sind es nicht solche Ausblicke die das Fliegen so faszinierend machen?!

 

2431245035_86cb8f6db5_o.jpg

*roooaaaaaarrrr* Ab gehts in die scharfe Rechtskurve

 

2431245111_be1e1dcd82_o.jpg

Oho, ein toller Ausblick auf den Atatürk

 

2431245173_a5d60f51c5_o.jpg

*hach*

 

2432061060_5d107e5110_o.jpg

Dann wurde es auch schon wieder Zeit fürs nächste Bonzenfutter - ich entschied mich für die leider etwas unappetitlich aussehenden Garnelen in Reis und Gemüse, dazu gabs Salat mit Kassler und ordentlich Sambal Olek, wieder reichlich Brötchen vom Korb, Biscotti und gefärbte Birne mit Walnuß-Sahne. Dazu habe ich einen Riesling getrunken, Kaffee und alles andere kam im Überfluss hinterher. Durch die bessere Auslastung in C war der Service nicht mehr ganz so tadellos wie ab Köln, aber immer noch sehr gut :)

 

2431244641_7d21418780_o.jpg

So sieht es mittlerweile auf allen LH Mittelstreckenfliegern in Business aus - neues Interieur, der Mittelsitz bleibt frei und durch den herunterklappbaren Cocktailtisch und die verstellbare Rückenlehne entstehen mehr Frei- und Stauraum.

 

2431242941_f38acb32ba_o.jpg

Nach rund 2,5 Stunden waren wir dann auch wieder in FRA - bei bestem Wetter :(

 

So ging der Tag für mich zu Ende und ich konnte zum Glück noch DSDS gucken :P

Share this post


Link to post
Share on other sites

Toller Bericht und schöne Bilder. Danke an Euch Beide. Da werden wieder schöne Erinnerungen an einen früheren Istanbul-Trip geweckt. Aber ich finde ja eine Reise nach Istanbul ist zu schön um gleich wieder zurück zu fliegen. Von daher haben sich doch die Anstrengungen gelohnt, HLX4U. ;-)

Share this post


Link to post
Share on other sites

Das kommt mir doch auch alles sehr bekannt vor. Danke für den Tripreport und die Bilder. Auch wenn die Zeit sehr kurz war, hast Du ja einige Sehenswürdigkeiten abgearbeitet. Um den Eintritt in die Hagia Sophia beneide ich Dich jetzt, bei mir führte damals leider kein Weg rein.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Auf dem Stadtplan, der mich damals hingeführt hat, lief das unter Outlet Mall, kam mir aber nicht so vor. Das war ein ganz normales Einkaufszentrum wie es sie in Deutschland zu dutzenden gibt, und es wurde ausschließlich Originalware namhafter Hersteller verkauft. Zumindest soweit ich das feststellen konnte.

 

Die englische Homepage sollte weiterhelfen.

Share this post


Link to post
Share on other sites