Empfohlene Beiträge

Noch ist der Touristik Betrieb ja auch noxh nicht ausgelagert, dazu braucht es noch die Genehmigung der Kartellbehörden zum neuen Niki/Tui/Etihad Joint Venture.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Dann bin ich mal gespannt wann air Berlin auf die Leute zugeht, deren Flüge sich im neuen Flugplan gar nicht mehr wieder finden und ob nur vergütet oder auch auf andere Fluggesellschaften EW? Umgebucht wird.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Angeblich ist die Auflösung von Belair beschlossen:

 

http://www.zuonline.ch/front/das-ende-der-belair-ist-besiegelt/story/27220145

 

Die Crews sollen für 12 Monate an EW / E2 sowie OS "vermietet" werden und ab VIE operieren.

 

Ist das denn soviel günstiger, 4T Crews nach VIE einzufliegen ... und HG operiert von ZRH aus ?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Angeblich ist die Auflösung von Belair beschlossen:

 

http://www.zuonline.ch/front/das-ende-der-belair-ist-besiegelt/story/27220145

 

Die Crews sollen für 12 Monate an EW / E2 sowie OS "vermietet" werden und ab VIE operieren.

 

Ist das denn soviel günstiger, 4T Crews nach VIE einzufliegen ... und HG operiert von ZRH aus ?

Es geht nicht um billiger sondern um "Einsatzmöglichkeiten".

So wie dass in dem Bericht steht und auch bisher geschrieben wurde wird Belair aufgelöst, steht also ab April ohne Flugzeug da, was diese Crews bewegen können.

 

Es läuft darauf hinaus, dass Belair-Leute als Feuerwehr im LH-Konzern überall hingeschickt werden, wo es gerade brennt.

Wenn man so will wird dass ganze ab April die "BELAIR PERSONAL LEASING AG" und bietet ihre Mitarbeiter exklusiv dem neuen Partner Deutsche Lufthansa AG und deren Töchtern.

 

Das gleiche Spiel gibt es innerhalb des KTV auch. LH Cargo reduziert die Flotte, Germanwings wird wie bekannt an die Wand gefahren.

Im Rahmen der Arbeitnehmerüberlassung sitzen Cargo- und GWings-Personal seit einigen Monaten in den A330 von EW (Sunexpress) und bei AUA auf dem A320.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Angeblich ist die Auflösung von Belair beschlossen:

 

http://www.zuonline.ch/front/das-ende-der-belair-ist-besiegelt/story/27220145

 

Die Crews sollen für 12 Monate an EW / E2 sowie OS "vermietet" werden und ab VIE operieren.

Das wird noch interessant. So wie das im Artikel klingt soll es innerhalb der Wetlease Operation der airberlin stattfinden. Das ist aber nicht so ohne weiteres möglich da Einstellungen mitbestimmungspflichtig sind und Einstellungen von Kapitänen von extern schlicht nicht möglich sind. Insofern wird das so nicht stattfinden können.

 

Als normale Einstellungen von extern, also hinter internen Flugschülern und anderen Mitarbeitern mit Fluglizenz (und ja, da gibts einige bei airberlin, in allen Bereichen) ist das problemlos möglich, natürlich als Second Officer und nach Ende der Umschulung (change of operator) dann als First Officer.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich glaube du hast da etwas falsch verstanden Dummi!

 

Zitat aus dem Artikel:

 

Das Cockpit- und Kabinenpersonal erhält darin die Bestätigung für eine Anschlusslösung: Die Crews bleiben für zwölf weitere Monate formell bei Belair angestellt und in Zürich stationiert. Faktisch werden sie von der Air Berlin aber «vermietet» und auf Strecken der Eurowings und Austrian Airlines ab Wien eingesetzt

 

Damit sind deine Bedenken über "Seiteneinsteiger" in absehbarer Zeit wohl vom Tisch.

 

Diese Passage hier

 

Ob die nun präsentierte Anschlusslösung für die Belair-Mitarbeitenden nach 12 Monaten verlängert wird, soll geprüft werden. Ergänzend finden Verhandlungen statt, um das Personal dauerhaft in die deutsche Air Berlin zu integrieren. Die Konditionen davon sind allerdings nicht bekannt. (Zürcher Unterländer)

 

ist in meinen Augen nur ein ganz grober Ausblick.

 

In den 12 Monaten kann viel passieren, z.B. (nur meine Gedankenspiele) können die Kollegen dauerhaft bei EW Austria oder direkt AUA unterkommen. Andere Möglichkeiten wären, sie als Ersatz der LTU/LH Cargo/GWI-Fraktion bei EW bzw. Sunexpress auf den A330 zu setzen oder sie an Condor zu vermitteln um dort die letzten KTVler "einzusammeln".

 

Gerade die letzten Monate haben gezeigt, dass vieles Möglich ist im/um den LH-Konzern was am Vortag noch kategorisch ausgeschlossen wurde.

Daher wird sich sicher für das Wohnort-Problem der Schweizer eine Lösung finden wenn man denn will ;-)

Ein Beispiel ist die Ausleihe von GWI an AUA. Die Kollegen kriegen einen monatlichen Reisebonus auf das Gehalt um die Pendlerkosten zu subventionieren.

 

In Fall Belair wäre eine Einmalzahlung von ein paar Tausend Euro als Umzugsanreiz also denkbar in meinen Augen!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hab mal intern nachgefragt, es ist schon richtig das sie in der EWE und Austrian Operation eingesetzt werden sollen, allerdings nach bisherigem Sachstand ausschließlich auf airberlin Flugzeugen in der Wetlease Operation. Die Begründung zum einen ist das die Bedingungen zu teuer für EWE sind um sie zu mieten (nach 30% Gehaltsverzicht vor zwei Jahren), zum anderen hat airberlin einen Personalengpass für den kommenden Sommer und kann Teile der vermieteten EWE Wetleases gar nicht darstellen. 

 

Aber nein, Sorgen habe ich nicht, Einstellungen als FO gehen, als CPT eben nicht, sowohl rein legal als auch politisch. Im LH Konzern könnte sicherlich einiges gehen, aber auch hier wird man Bauchschmerzen haben eine gewerkschaftlich organisierte Pilotenschaft in Betriebe zu übernehmen die noch nicht organisiert sind, bei denen mit entsprechender Organisation könnte es einfacher sein, allerdings dann auch wieder nur als FO, was die CPTs eher nicht mit machen werden.

 

Es wird Interessant bleiben.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Wären das "gemietete" dann immer ein komplettes schweizer Cockpit (FO+CPT) pro Flugzeug oder gemischt auf den EW op AB Flugzeugen? Wenn (2) geht das bezüglich SOPs und so?

 

Und wie schaut das jetzt eigentlich aus - es gibt ja doch sehr viele Niki Flüge ex Deutschland. Sind das alles ehemalige Niki Crews, die nun nach Deutschland ziehen / shuttlen müssen oder verbleiben die dt. Piloten der AB Group nun an ihren Basen und arbeiten nun je nach Wohnort bei Niki / AB - jenachdem was da bleibt?

 

Wenn ja, wie läuft das tariflich ? Die Niki bzw. AB Tarife waren ja schon unterschiedlich...

bearbeitet von d@ni!3l

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hab mal intern nachgefragt, es ist schon richtig das sie in der EWE und Austrian Operation eingesetzt werden sollen, allerdings nach bisherigem Sachstand ausschließlich auf airberlin Flugzeugen in der Wetlease Operation. Die Begründung zum einen ist das die Bedingungen zu teuer für EWE sind um sie zu mieten (nach 30% Gehaltsverzicht vor zwei Jahren), zum anderen hat airberlin einen Personalengpass für den kommenden Sommer und kann Teile der vermieteten EWE Wetleases gar nicht darstellen. 

 

Aber nein, Sorgen habe ich nicht, Einstellungen als FO gehen, als CPT eben nicht, sowohl rein legal als auch politisch. Im LH Konzern könnte sicherlich einiges gehen, aber auch hier wird man Bauchschmerzen haben eine gewerkschaftlich organisierte Pilotenschaft in Betriebe zu übernehmen die noch nicht organisiert sind, bei denen mit entsprechender Organisation könnte es einfacher sein, allerdings dann auch wieder nur als FO, was die CPTs eher nicht mit machen werden.

 

Es wird Interessant bleiben.

Heißt dass, AB hat einen Vertrag abgeschlossen, den sie garnicht darstellen konnten *Lachkrampf*

Und heißt dass weiter, selbst dei Belair-Crews sind EWE zu teuer oder war dass mit EWE auf die AB-Mainline bezogen?

 

Wenn das Thema "Gewerkschaft" so eine große Rolle spielt fällt die Sunexpress raus, alle anderen Betriebe sind ja schon gewerkschaftlich organisiert. Dadurch dass da Cargo und Germanwings fliegen ist die VC durch die Hintertür aber eingedrungen, die Frage ist ob es dadurch innerhalb der SXD ein offizielles Gremium geben wird?

 

Im Endeffekt ist es egal, wo es diese Kollegen von der Belair hin verschlägt, es geht dann nur in Anführungszeichen um die Integrations-Konditionen dieser Kollegen und da gibt es viel Gestaltungsmöglichkeiten.

 

Ein fiktives Beispiel wäre: bei Condor sitzen noch 150 KTVler auf dem linken Sitz, Condor hat aber zum nur 100 upgradefähige FO's. Dass wäre eine Option für 50 Cpt der Belair als DEC!

bearbeitet von ATN340

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Bin gespannt wer die Griechenlandflüge der Air Berlin übernimmt. Bei den Ankündigungen fehlen etliche griechische Inseln, die weder durch Eurowings noch durch Tuifly/Niki bedient werden.

Ich denke vielleicht gibt es noch einen Newcomer aus Griechenland im Sommer 17.

Ellinair bespielsweise hat vier Verbindungen, je 2x von HER und SKG im SFP 17 im Programm.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hab mal intern nachgefragt, es ist schon richtig das sie in der EWE und Austrian Operation eingesetzt werden sollen, allerdings nach bisherigem Sachstand ausschließlich auf airberlin Flugzeugen in der Wetlease Operation. Die Begründung zum einen ist das die Bedingungen zu teuer für EWE sind um sie zu mieten (nach 30% Gehaltsverzicht vor zwei Jahren), zum anderen hat airberlin einen Personalengpass für den kommenden Sommer und kann Teile der vermieteten EWE Wetleases gar nicht darstellen. 

 

Aber nein, Sorgen habe ich nicht, Einstellungen als FO gehen, als CPT eben nicht, sowohl rein legal als auch politisch. Im LH Konzern könnte sicherlich einiges gehen, aber auch hier wird man Bauchschmerzen haben eine gewerkschaftlich organisierte Pilotenschaft in Betriebe zu übernehmen die noch nicht organisiert sind, bei denen mit entsprechender Organisation könnte es einfacher sein, allerdings dann auch wieder nur als FO, was die CPTs eher nicht mit machen werden.

 

Es wird Interessant bleiben.

 

Ich finde nicht, dass dieses "Einstellungsgewürge" interessant ist, es ist unmöglich. Wenn ich das richtig verstanden habe, entscheiden jetzt Gewerkschaften und Kapitäne, wer wo und wie eingestellt werden darf. Hat das noch etwas mit freier Wahl des Arbeitsplatzes zu tun?

Ich weiss, es gibt Verträge....

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Kann man das Belair Personal nicht auch als hervorragende Möglichkeit für eine weitere Expansion sehen, wenn die "Leihe" nach 12 Monaten abläuft?

Viel diskutiert wurde ein Rückzug der LX aus GVA wegen EZY und eine Stationierung von EWE dort. Könnte man super mit Belair decken, auch BSL als Gegenposten zur EZS...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Was passiert wohl mit den bei AB noch buchbaren Flügen von FMO/ PAD nach PMI.

In PAD war die Rede von Niki mit A321. Der Flugplan FMO hat sie unter HG-Flugnummer aber mit B738 (?). Kann das jemand aufklären? Danke

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Was passiert wohl mit den bei AB noch buchbaren Flügen von FMO/ PAD nach PMI.

In PAD war die Rede von Niki mit A321. Der Flugplan FMO hat sie unter HG-Flugnummer aber mit B738 (?). Kann das jemand aufklären? Danke

Dann werden da wohl TUIfly-Maschinen fliegen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gast

Bin gespannt wer die Griechenlandflüge der Air Berlin übernimmt. Bei den Ankündigungen fehlen etliche griechische Inseln, die weder durch Eurowings noch durch Tuifly/Niki bedient werden.

Ich denke vielleicht gibt es noch einen Newcomer aus Griechenland im Sommer 17.

Ellinair bespielsweise hat vier Verbindungen, je 2x von HER und SKG im SFP 17 im Programm.

Auch Menorca findet man unter diesem Link nicht mehr . Weder ab TXL,DUS oder MUC...

bearbeitet von Gast

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Was passiert wohl mit den bei AB noch buchbaren Flügen von FMO/ PAD nach PMI.

In PAD war die Rede von Niki mit A321. Der Flugplan FMO hat sie unter HG-Flugnummer aber mit B738 (?). Kann das jemand aufklären? Danke

 

Kann es sein, dass PAD in der Aufzählung auf der airberlin-Seite einfach vergessen wurde und nun diverse Luftfahrtseiten daraus schließen, dass die Flüge aufgegeben werden?

Wenn PAD-PMI wirklich gestrichen werden sollte, warum hat man dann vor ein paar Tagen erst neue Flugzeiten in die Systeme geladen und den Flugzeugtyp geändert? Nach meinem Wissen wurden betroffene Gäste auch schon über die neuen Zeiten informiert bzw. umgebucht.

Die Strecke ist zu den neuen Zeiten auf der AB-Homepage übrigens auch weiterhin buchbar.

bearbeitet von Mag93

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Kann man das Belair Personal nicht auch als hervorragende Möglichkeit für eine weitere Expansion sehen, wenn die "Leihe" nach 12 Monaten abläuft?

Viel diskutiert wurde ein Rückzug der LX aus GVA wegen EZY und eine Stationierung von EWE dort. Könnte man super mit Belair decken, auch BSL als Gegenposten zur EZS...

Könnte sein, denn so wie ich das im verlinkten Artikel lese dürfen nur in der Schweiz beheimatete Crews Schweiz-EU/nicht-EU-Flüge durchführen. AB hat nur eine Ausnahmeregelung und die wird irgendwann fallen. 

 

Bei der am Freitababend präsentierten Anschlusslösung werden die Schweizer Belair-Crews für ihre Einsätze jeweils von Kloten aus nach Wien eingeflogen. Nach den Flügen geht es für sie als Passagiere zurück nach Zürich. Paradox an dieser Situation ist: Die jetzigen Belair-EU-Flüge übernimmt ab April die österreichische Niki. Schweizer Crews werden also ab Österreich fliegen und umgekehrt.

 

Die ausländische Niki darf ab Zürich aber nur zu Zielen innerhalb der EU fliegen. Für die Strecken nach Ägypten, Pristina oder Istanbul hat Air Berlin vom Bund zwar eine temporäre Ausnahmebewilligung, um diese Flüge mit ihren deutschen Crews abzudecken. Langfristig geht das aber nicht, wie das Bundesamt für Zivilluftfahrt bestätigt. Am Flughafen Zürich stehen mit Swiss, Edelweiss, Germania Schweiz und Helvetic aber gleich mehrere Gesellschaften in den Startlöchern, um auf diesen Destinationen allenfalls einzuspringen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Könnte sein, denn so wie ich das im verlinkten Artikel lese dürfen nur in der Schweiz beheimatete Crews Schweiz-EU/nicht-EU-Flüge durchführen. AB hat nur eine Ausnahmeregelung und die wird irgendwann fallen.

Deswegen hat SWR wohl ihren Plan schnell verworfen, ihre Crews in der EU zu stationieren um Kosten zu sparen.

Aber Potenzial wäre nun auf jeden Fall da, nach den großen Tönen, EWE soll gegen EZY und RYR angehen, wird es nur eine Frage der Zeit sein, bis weitere Stationen logischerweise folgen. Auch GVA und BSL. Personal ist da und auch auf Airbus geschult, besser geht es kaum. Flieger noch dazu, ja was will man mehr?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

4U hat doch auch bereits eine Reihe A319 mit 6 Exits und auch CFM Triebwerken. Und die werden doch auch zu EW gehen sobald das mit dem KTV geklärt ist, oder nicht?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Da unsere CGN - OLB Flüge in der Liste fehlen habe ich bei AB wegen Umbuchung Storno angerufen.

 

Aber zur Zeit wohl nicht möglich, muss warten bis AB mich offiziell anschreibt.

 

Verstehe das Vorgehen nicht.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

4U hat doch auch bereits eine Reihe A319 mit 6 Exits und auch CFM Triebwerken. Und die werden doch auch zu EW gehen sobald das mit dem KTV geklärt ist, oder nicht?

Dass ist noch nicht sicher! Du meinst die A319 mit CFM-Engines aus beständen von Eurowings Alt und US Airways.

Diese Maschinen werden (Wie auch die anderen A319 und die A320) im Konzern neu verteilt. Grundsätzlich sind sie identisch mit der zweiten Generation A319 bei LH (D-AIB-Registrierung) und den Swiss A319.

 

Je mehr ich drüber nachdenke, desto mehr denke ich dass es irgendwann (aus rechtlichen Gründen) eine EW Switzerland geben wird und man da Belair-Personal bevorzugt einstellt, wennn die Optionen nicht greifen z.B. wegen Gewerkschaften, die ich in meinen früheren Posts beschrieben habe.

 

Die Flieger dafür wird man im Konzern schon finden ;-)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden