Archived

This topic is now archived and is closed to further replies.

pkw21

[TRIPREPORT] Berlin - Riga - Liepaja - Hamburg mit Fotos

Recommended Posts

2008-07-14-15_Rundflug_206.jpg

 

Für den 14.07. und 15.07.2008 planten wir Ende April einen kleinen „Rundflug“ und da Air Baltic Rabatte für Kinder und Jugendliche unter 15 anbietet, entschieden wir uns auf einen Sprung in den Norden zu fliegen. Eine ganze Woche lang probierten wir viele verschiedene Varianten (über HEL, ARN, TLL, VNO, FCO, BCN…), doch schlussendlich entschlossen wir uns, wegen der passenden Flugzeiten, der eingesetzten Maschinen und des Preises, für folgende Route: Wien – Berlin TXL – Riga (+Übernachtung) – Liepaja – Hamburg – Wien, über die ich hier etwas erzählen möchte. Ich habe ein paar meiner Fotos beigelegt. Manche könnten etwas unscharf sein, da ich ein bisschen herum experimentiert habe beim Einstellen, hoffe sie gefallen euch trotzdem.

 

 

Am 14. Juli um 06:30 kamen wir am Flughafen an und da wir für unseren Air Berlin-Flug AB 8359 nach Berlin Tegel, der für 08:05 – 09:20 geplant war, bereits online eingecheckt hatten, gingen wir direkt in die Lounge und weiter zu unserem Busgate. Das Boarding startete relativ pünktlich, doch da einige Passagiere es bis zur Boardingzeit nicht bis ans Gate schafften, mussten wir noch ein paar Minuten im Flieger warten und starteten mit leichter Verspätung. Die Maschine war eine bereits im neuesten Air Berlin-Look bemalte Boeing 737-700 und wurde „operated by Germania“, wie uns die Safetycards und eine kleine Aufschrift am Rumpf verrieten. An Sauberkeit, Service (das obligatorische Schinken oder Käse-Weckerl und freie Getränke) war absolut nichts auszusetzen, die Flugbegleiter waren freundlich und für 2 Euro konnte man sich Kopfhörer für das an Bord angebotene IFE kaufen (was ich persönlich für einen einstündigen Flug für nicht wirklich notwendig halte). Lustig fand ich, dass die Stewardess bei der Durchsage über das Weckerl auf Englisch meinte: „… you have the choice between cheese and Schinken,…“. Die Beinfreiheit war mit 23cm nicht berauschend und auch die Sitzbreite mit 42cm nicht gerade großzügig bemessen aber bei so einem kurzen Flug gut auszuhalten und man konnte sich nicht einmal in eine eigene Reihe setzen, da die Maschine zu ca. 90% voll war und keine einzige frei blieb. 2008-07-14-15_Rundflug_00603.jpg

 

2008-07-14-15_Rundflug_00803.jpg

 

2008-07-14-15_Rundflug_010.jpg

 

Überpünktlich landeten wir in Berlin TXL und wurden mit dem Bus zum kleinen Terminal C gebracht.

2008-07-14-15_Rundflug_012.jpg

 

2008-07-14-15_Rundflug_017.jpg

 

2008-07-14-15_Rundflug_01802.jpg

 

2008-07-14-15_Rundflug_023.jpg

 

Dort fragten wir gleich am Air Berlin-Schalter nach, ob es möglich wäre für den letzten Flug unserer Reise von HAM nach VIE einzuchecken und schon bald darauf hielten wir den Boardingpass für die AB 8845 in der Hand. Direkt neben dem kleinen Terminal C konnte man ganz gut aufs Vorfeld hinaussehen und bei verschiedensten Zäunen fotografieren, aber auch vom Verbindungsgang zum Hauptterminal, das wie ein Sechseck gebaut ist und wo man hinter jedem Check-In-Bereich direkt nach einer Sicherheitskontrolle in die Wartehalle kommt, hatte man einen ganz guten Ausblick. Doch am schönsten konnte man (als einfacher Passagier, ohne Auto) auf der Besucherterrasse knipsen. Der Eintrittspreis betrug 2 Euro pro Person, wobei man mit der Eintrittskarte so oft hineinkonnte wie man wollte. Auf der riesigen Besucherterrasse hatte man einen guten Ausblick auf Gates, Vorfeld und Start- und Landebahn. An diesem Vormittag (wir hatten rund 3 Stunden Zeit bis zum Check-In) landeten und starteten nicht nur Air Berlin in allen drei Bemahlungen und verschiedenen Typen,...

2008-07-14-15_Rundflug_048.jpg

 

2008-07-14-15_Rundflug_062.jpg

 

2008-07-14-15_Rundflug_056.jpg

 

...Lufthansa, TUIfly und die großen Airlines, die auch in Wien mehrmals täglich anzutreffen sind,...

2008-07-14-15_Rundflug_093.jpg

 

...sondern auch unter anderem Air Baltic B737-300 (mit Winglets), Continental B757, Malev Fokker 70, Cimber Air CRJ 200 („flying for Scandinavian Airlines“), 2 Delta B767, LGW Do228, gleich 2 Transaero B737-500, KD Avia B737,… . Hier einige Fotos:

2008-07-14-15_Rundflug_046.jpg

 

2008-07-14-15_Rundflug_080.jpg

 

2008-07-14-15_Rundflug_052.jpg

 

2008-07-14-15_Rundflug_086.jpg

 

2008-07-14-15_Rundflug_101.jpg

 

2008-07-14-15_Rundflug_129.jpg

 

2008-07-14-15_Rundflug_109.jpg

 

2008-07-14-15_Rundflug_137.jpg

 

2008-07-14-15_Rundflug_154.jpg

 

Dort wartete bereits eine riesige Schlange (wie wir später erfuhren waren alle 200 Plätze restlos ausverkauft, wahrscheinlich wegen eines Rennens auf dem Sachsenring) auf uns, die sich nur sehr langsam weiter bewegte.

2008-07-14-15_Rundflug_139.jpg

 

2008-07-14-15_Rundflug_140.jpg

 

Eine halbe bis dreiviertel Stunde später, waren wir dann endlich dran und konnten uns im bald darauf vollgestopften Wartebereich auf die Geländer vor den Scheiben setzen. Zur Boardingzeit waren dann endlich alle 200 Leute, darunter viele kleine Kinder, im Saal, doch irgendetwas fehlte damit das Boarding beginnen konnte. Hm, ach ja erst einmal das Wichtigste, das Flugzeug und dann noch Bodenpersonal. Endlich erbarmte sich dann doch eine Dame, die zufällig vorbeikam, fragte telefonisch nach, was mit der Air Baltic-Maschine los sei, und später sagte sie durch, dass die Maschine um 14:40 in Berlin landen (14:15 war geplante Abflugszeit) und sowas um 15:00 rausgehen sollte, doch es wurde dann 15:30-15:40 bis alle auf ihren Plätzen waren und die Sicherheitsvorschriften vorgeführt wurden.

2008-07-14-15_Rundflug_145.jpg

 

2008-07-14-15_Rundflug_144.jpg

 

Hier habe ich einige Fakten über Air Baltic zusammengeschrieben:

1995 wurde BT, eine lettische Fluggesellschaft die 1995 mit einer Saab 340 erste Dienste vom Flughafen Riga aus durchführte, gegründet. 1998 folgte dann eine Fokker 50 und mehrere Bae 146, die die Saab-Maschine ersetzten und zum ersten Mal in der Geschichte der jungen baltischen Airline, diese, Ende 2001, in die schwarzen Zahlen führten. Die Flotte wuchs ständig um weitere Maschinen aus dem Hause Fokker und Boeing und bereits 2004 stellte man die frisch und dynamisch wirkende Corporate Identity und das neue und sehr erfolgreiche Low-Cost-Konzept vor. Heute setzt die Fluggesellschaft bereits 23 Flugzeuge, darunter 10 Boeing 737-500, 3 Boeing 737-300, 8 Fokker 50 und ganz neu 2 Boeing 757-200, ab ihren 3 Drehkreuzen, Riga, Vilnius und Liepaja, ein. Letztes Jahr beförderte Air Baltic mehr als 2 Millionen Passagiere und baute die Partnerschaft mit SAS (mit 47,2%, nach der lettischen Regierung, fast der Hauptaktionär) weiter aus. Heuer wurden bereits 1 071 600 Passagiere bei einem Kabinenladefaktor von 62% auf 19 980 Flügen begrüßt und mit der „größten Flottenerweiterung im Baltikum“, wie die Airline sagt, wird nicht nur die Fokker 50-Flotte in naher Zukunft durch Dash 8-400-Maschinen der nächsten Generation ersetzt und so die Kapazitäten ausgeweitet, sondern die Boeingflotte auch um weitere 3 -300er erweitert.

 

Unsere Boeing 757-200, mit dem Kennzeichen YL-BDB, wurde 1999 an Iberia geliefert und stand 2007 unter Audeli ohne Triebwerke in Madrid herum. An die spanischen Vorgänger erinnerten aber nur noch die „Salida“-Schriften, die Kabine sah ziemlich neu aus.

2008-07-14-15_Rundflug_155.jpg

 

Ich saß in Reihe 27 und diese sowie die dahinterliegende Reihe waren rollstuhlgerecht, was man an den Zeichen an den Armlehnen erkannte, und daher war die Beinfreiheit mit 26cm und die Sitzbreite mit 43cm recht angenehm. Die Maschine war außerdem sehr sauber, Verpflegung gab es zu kaufen und die Flugbegleiter waren freundlich und zuvorkommend. Wäre neben mir nicht ein hyperaktives, nerviges, lautes Kleinkind gesessen, wäre das ja ein echt toller Flug geworden (hatte mal wieder einmal Glück)!

DSC04199.jpg

 

2008-07-14-15_Rundflug_157.jpg

 

2008-07-14-15_Rundflug_158.jpg

 

Wir landeten mit insgesamt 80 Minuten Verspätung im starkbewölkten, leicht regnerischen Riga und sahen uns erst einmal die Gegend um den Flughafen an.

2008-07-14-15_Rundflug_165.jpg

 

2008-07-14-15_Rundflug_168.jpg

 

Gleich neben dem Terminal gibt es einen Zaun und daneben liegt das russische Militärmaschinen Museum, das aber leider immer am Montag geschlossen hat.

2008-07-14-15_Rundflug_169.jpg

 

2008-07-14-15_Rundflug_171.jpg

 

2008-07-14-15_Rundflug_177.jpg

 

2008-07-14-15_Rundflug_179.jpg

 

2008-07-14-15_Rundflug_180.jpg

 

Als wir dann genug hatten und natürlich schon etwas geschlaucht von dem langen Tag waren, nahmen wir den Air Baltic-Shuttle Bus, der beim Reval Hotel Latvija stehen bleiben sollte, das wir gebucht hatten. Das Hotel ist Großteils für Umsteiger und Kurzreisende gedacht, da in der Eingangshalle sogar ein Bildschirm mit den aktuellen Abflügen und Ankünften am Flughafen Riga hängt, es ein Frühstücksregal für Leute anbietet, die ab 4:30 das Hotel verlassen und Taxis rund um die Uhr vor dem Gebäude auf Passagiere warten. Das Zimmer war sehr schön, obwohl wir es nicht lange genießen konnten, da wir kurz vor 5 Uhr bereits nach RIX gebracht wurden.

2008-07-14-15_Rundflug_189.jpg

 

Dort stellten wir uns einmal wieder beim Check-In an, um dann zur Sicherheitskontrolle weiterzugehen und einige Fotos durch die vielen verglasten Fronten des Flughafen Rigas zu schießen.

2008-07-14-15_Rundflug_191.jpg

 

Unsere Sitzwünsche für die Fokker 50 für den nächsten Air Baltic-Flug BT 001 nach Liepaja konnten von der freundlichen Dame nicht erfüllt werden, da, wie sie uns erklärte, der Flug voll belegt war. Nach einem ausgedehnten Rundgang durch den ganzen Terminalkomplex, auf dem wir wohl die ganze Air Baltic-Flotte,...

2008-07-14-15_Rundflug_197.jpg

 

2008-07-14-15_Rundflug_199.jpg

 

2008-07-14-15_Rundflug_204.jpg

 

2008-07-14-15_Rundflug_212.jpg

 

2008-07-14-15_Rundflug_219.jpg

 

...sowie LAT Charter, ...

2008-07-14-15_Rundflug_208.jpg

 

2008-07-14-15_Rundflug_232.jpg

 

...CSA, LOT, flyLAL Maschinen sahen,...

2008-07-14-15_Rundflug_224.jpg

 

...gingen wir zum Gate, auf dem 3 Flüge gleichzeitig (u. a. Liepaja, Ventspils,..), die alle um 06:50 rausgehen sollten, abgefertigt wurden. Im Bus waren wir dann insgesamt 7 Leute, wovon 2 bei der Maschine nach Ventspils ausstiegen und wir restlichen 5 zur Fokker 50 YL-BAR gebrachten wurden und die Türe geschlossen wurde.

2008-07-14-15_Rundflug_233.jpg

 

2008-07-14-15_Rundflug_236.jpg

 

2008-07-14-15_Rundflug_238.jpg

 

2008-07-14-15_Rundflug_239.jpg

 

5 von 56 Passagieren und eine Crew von 4 Leuten – Das nenne ich voll belegt, die Strecke muss sich ja wirklich rentieren! Dieser Flug war auch mit Abstand der günstigste, da er exklusive Steuern nur 1 Lettisches Lat (circa 1,5€) kostete (die Steuern & Gebühren waren wirklich nur minimal) und auf diesem nur 13 minütigen Flug bekamen wir sogar ein gratis Getränk von den gelangweilten Flugbegleitern, die sich nach dem Start zum Tratschen zurückzogen. Der Abstand zwischen den Reihen betrug 27cm und die Sitzbreite mit 43cm war höchst bequem. Als wir in Riga beim Start die dicke Nebelwand, die sich in kürzester Zeit gebildet hatte und so dicht war, dass man keine anderen Maschinen oder gar den Flughafen erkennen konnte, durchbrochen hatten, wurde das Wetter gen Liepaja (Libau), also Richtung Ostseeküste immer besser und nach diesem sehr kurzen Flug landeten wir bei wolkenlosen Himmel und strahlendem Sonnenschein in der drittgrößten Stadt Lettlands.

2008-07-14-15_Rundflug_240.jpg

(beachtet den Schatten der Maschine auf der Wolkenwand!)

 

2008-07-14-15_Rundflug_244.jpg

 

2008-07-14-15_Rundflug_245.jpg

 

2008-07-14-15_Rundflug_246.jpg

 

Auf dem Vorfeld war, außer einem kleinen Privatflieger und zwei russischen, ausgedienten Bombern, unsere, die einzige Maschine und wir konnten zu einem der zwei kleinen Häuschen gehen, das wohl als „Ankunftshalle“ diente und wo durch eine Tür das Gepäck hineingeschoben wurde.

2008-07-14-15_Rundflug_250.jpg

 

2008-07-14-15_Rundflug_254.jpg

 

2008-07-14-15_Rundflug_251.jpg

 

Da unser nächster Flug mit DOT.lt nach Hamburg erst 6 Stunden später abfliegen sollte, beschlossen wir uns ein Taxi zum Strand zu nehmen und uns die kleine Hafenstadt anzusehen. Gesagt, getan. Und der Strand mit feinsten, weißen Sand, kleinen Dünen und dem tiefblauen Meer war wirklich sehenswert.

2008-07-14-15_Rundflug_258.jpg

 

2008-07-14-15_Rundflug_263.jpg

 

2008-07-14-15_Rundflug_265.jpg

 

2008-07-14-15_Rundflug_271.jpg

 

Wir schlenderten dann noch ein bisschen an der Küste entlang und gingen in der Stadt spazieren. Vor allem die vielen Holzhäuser, die wir auch schon in Riga bewunderten, und der kleine ehemalige russische Militärhafen gefielen uns sehr.

2008-07-14-15_Rundflug_277.jpg

 

2008-07-14-15_Rundflug_280.jpg

 

2008-07-14-15_Rundflug_286.jpg

 

2008-07-14-15_Rundflug_291.jpg

 

Doch dann wurde es wieder Zeit für uns, den Bus zum Flughafen zu nehmen, wo wir uns, wegen des mangelnden Verkehrs, auf eine sonnige Bank setzten und die Ruhe genossen (!). Immerhin werden täglich 6 Flüge (4x Riga, 1x Kopenhagen, 1x Hamburg, wobei 3 davon von DOT.lt für Air Baltic durchgeführt werden) von den netten Damen an der Flughafeninfo/Lost & Found/Hauptbüro/Check-In/Ticketoffice/Liepaja-Tourismusinfo…, die außerdem noch Ramp Agents spielten und die Personen zum Flugzeug brachten und abholten, abgefertigt. Die Abflugshalle war unbedeutend größer als die Ankunftshalle und mit einem Tisch, wo die Damen saßen, einigen Warteplätzen, einer Sicherheitskontrolle und einem „Gate“ ausgestattet.

Hier einige Bilder vom Flughafen Liepaja:

 

2008-07-14-15_Rundflug_293.jpg

 

2008-07-14-15_Rundflug_294.jpg

 

2008-07-14-15_Rundflug_296.jpg

 

2008-07-14-15_Rundflug_301.jpg

 

2008-07-14-15_Rundflug_309.jpg

 

2008-07-14-15_Rundflug_311-2.jpg

(Schrottplatz mit altem Follow me-Wagen)

 

Der Vorderteil des Flughafen sah eigentlich sehr schön renoviert aus, von hinten ähnelte der Komplex eher einer Baracke. Zwei Stunden vor Abflug holten wir uns unsere bereits handschriftlich ausgefüllten Boardingpässe ab und warteten bis alle nach der Sicherheitskontrolle in die Wartehalle durften und zur schwarzbemalten ATR 42 LY-LWH der DOT.lt gebracht wurden.

2008-07-14-15_Rundflug_311-4.jpg

 

2008-07-14-15_Rundflug_311-5.jpg

 

Hier einige Fakten über DOT:

Danu Oro Transportas (DOT.lt) wurde im Jahre 2003, unterstützt von seinem Hauptaktionär Danish Air Transport (DAT), gegründet und bis zum März letzten Jahres wurden in Eigenregie Flüge von Palanga und Kaunas nach Billund angeboten, diese wurden jedoch ersatzlos gestrichen. Nun bedient DOT.lt mit ihrer Flotte bestehend aus 2 ATR 42 Full Cargo, 3 ATR 42 (darunter auch QC), 1 ATR 72 und 2 Saab 340 Routen für ihre Muttergesellschaften DAT und Air Baltic (Destinationen ab Liepaja). Außerdem werden vereinzelt Charterflüge durchgeführt.

 

Eine nette Flugbegleiterin erwartete uns bereits und meinte, wir seien nur 27 Passagiere und könnten uns hinsetzen wo wir nur wollten. Die Kabineneinrichtung des Flugzeugs war in sehr gutem Zustand und eine Beinfreiheit von 26cm und eine Sitzbreite von 45cm überraschte mich positiv!

2008-07-14-15_Rundflug_311-6.jpg

 

DSC04258.jpg

 

Vor Dot besaß die im Jänner gegroundete, norwegische Coast Air die ATR, was man an den Umrissen der Schriftzüge an den Triebwerken und den ursprünglichen Sitzen erkennen konnte.

2008-07-14-15_Rundflug_315.jpg

(hier sieht man die Umrisse!)

 

Kurz nach dem Start, der uns über Liepaja führte und uns noch einmal den Strand bestaunen ließ,...

2008-07-14-15_Rundflug_318.jpg

 

2008-07-14-15_Rundflug_319.jpg

 

erreichten wir unsere Flughöhe und die Stewardess teilte Getränke und ein Sandwich mit Tunfisch oder mit Hühnchen aus. Später erhielt jeder noch Kaffee oder Tee, der dann während des Fluges noch einmal nachgefüllt wurde. Die Dame wieselte den ganzen Flug durch die Maschine und bemühte sich den Flug für alle angenehm zu machen und erst als dann alle zufrieden waren, begann sie die „Boardküche“ gründlich zu putzen. Das nenne ich Service - alle Achtung! DOT kann man wirklich weiterempfehlen! Aus dem Cockpit hingegen meldete so wie auch auf allen Air Baltic-Flügen niemand. Pünktlich landete unser eleganter, schwarzer Vogel in Hamburg, wo wir uns den Flughafen ansahen, einzuchecken hatten wir ja nicht mehr.

2008-07-14-15_Rundflug_323.jpg

 

DSC04274.jpg

 

Es gibt dort 2 Terrassen, die jedoch leider verglast sind und da es dann auch noch zu regnen begann, blieben wir lieber drinnen.

2008-07-14-15_Rundflug_329.jpg

 

2008-07-14-15_Rundflug_356.jpg

 

2008-07-14-15_Rundflug_369.jpg

 

Auf dem Rückflug nach Wien gab es eigentlich keine besonderen Ereignisse, außer dass wir Verspätung hatten, da es kurz vor dem Boarding einen plötzlich Gatewechsel von einem Ende des Terminals zum anderen Ende gab, und daher einige Passagiere, die auf der vollausgelasteten Air Berlin A320-Maschine gebucht waren, zu spät beim neuen Gate eintrafen. Nach 1:10 Flugzeit trafen am Abend in VIE ein und fuhren nach Hause.

2008-07-14-15_Rundflug_373.jpg

 

2008-07-14-15_Rundflug_375.jpg

 

 

Das war wirklich ein schöner Trip, der sich auszahlte!

Share this post


Link to post

Danke für deinen netten Bericht.

ich bin nach wie vor erstaunt, dass BT tatsächlich regelmäßig mit 752 nach TXL kommt... etwas obskur, aber scheint sich ja zu rentieren.

Share this post


Link to post

Kommen sie nicht :)

 

Der Flug wird normalerweise mit 737 durchgeführt, den Flug mit der 757 zu erwischen ist wirklich Glückssache!

 

Nach einer Safetycard hast du die netten F/A bei Air Baltic wohl nicht zufällig gefragt? ;)

 

Achso, ich vergaß: Netter Tripreport! :)

 

Gruß Lutz

Share this post


Link to post