Archived

This topic is now archived and is closed to further replies.

nolly_flyer

A340-600 Umkehrschub

Recommended Posts

Hallo liebe Foren-Mitglieder,

 

mir ist vor kurzem diese Video --->

aufgefallen.

 

Es zeigt die Landung einer A346 der LH in München, aus der Sicht eines Passagieres.

Man kann erkennen, dass nicht alle reverser gleichzeitig eingesetzt werden, sonder Zeitversetzt.

Aus welchem Grund?

 

lg, oli

Share this post


Link to post
Share on other sites

ups, bei der Landung in dem video war ich dabei :-) *ggggg*

 

 

ich kanns dir natürlich auch net sagen. war aber ne sanfte, gemütliche und gemeinhin "weiche" Landung. Kein Wind und - ganz subjektiv - geringe(re) Geschwindigkeit, der Flieger war ja 3/4 leer. kein grund, "hart" zu landen/bremsen. vielleicht hat sich der Pilot dann erst kurzfristig entschieden, die beiden anderen triebwerke noch zu aktivieren ?!?! - hab auch schon landungen mit A346 gehabt, wo nur die äußeren triebwerke umkehrschub geleistet haben.

 

vielleicht aber auch nur eine "laune" des piloten - schon beim start hat er übermäßig schnell beschleunigt, wie ich fand - das hab ich so auch selten erlebt [hier]..

 

evtl. kann ein mitlesender experte was substanzielles dazu beitragen!?

Share this post


Link to post
Share on other sites

was ich jetzt in den Kommentaren lese: da schreibt einer: Look at the reverse thrust, it landed A380 style.

 

Was meint der damit?

Share this post


Link to post
Share on other sites

@ bueno vista:

Autobrake und Reverser sind normalerweise voneinander unabhängig. Die Autobrake braucht in jedem Fall ein sog. "ground"-Signal (d.h. der Flieger muss aufgesetzt und eingefedert haben) und ein wheel spin-up. Der Reverser kann bei einigen Flugzeugen in sehr geringer Höhe (5 ft RA) aktiviert werden. Was Du meinst sind wahrscheinlich die Ground Spoiler, die im Normalfall mit besagtem "ground"-Signal aktiviert werden, aber eben auch durch Ziehen der Reverse Lever.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hi,

 

auf allen A340 haben die Rev 1+4 einen Interlock, d.h. sie können erst auf Schub >IDLE gebracht werden, wenn BEIDE vollständig geöffnet sind. Rev 2+3 können sofort voll gezogen werden.

Aus diesem Grund gibt es teilweise die Unsitte erst die inneren und danach erst die äußeren Rev zu öffnen.

 

Gruß,

 

Nabla

Share this post


Link to post
Share on other sites
auf allen A340 haben die Rev 1+4 einen Interlock, d.h. sie können erst auf Schub >IDLE gebracht werden, wenn BEIDE vollständig geöffnet sind

 

Und warum gibt es diese Regelung?

Share this post


Link to post
Share on other sites

Noch eine dumme Frage: Gibt es dann bei der 747 eine vergleichbare Lösung?

 

Die Regeln der Physik bleiben ja unverändert...

Share this post


Link to post
Share on other sites
Hi,

 

auf allen A340 haben die Rev 1+4 einen Interlock, d.h. sie können erst auf Schub >IDLE gebracht werden, wenn BEIDE vollständig geöffnet sind. Rev 2+3 können sofort voll gezogen werden.

Aus diesem Grund gibt es teilweise die Unsitte erst die inneren und danach erst die äußeren Rev zu öffnen.

 

Gruß,

 

Nabla

 

Wieso Unsitte. Alle Reverser gleichzeitig auf unlock, dann 2 und 3 gleich weiter auf, dann 1und 4 weiter aufziehen kann doch wohl nicht falsch sein. So habe ich auf 2 und 3 sofort Reverseleistung, während 1 und 4 noch auffahren. Bedingung dabei ist natürlich, dass ich alle 4 gleichzeitig aktiviere.

 

Viele Grüße

 

Werner

Share this post


Link to post
Share on other sites
Hi,

 

auf allen A340 haben die Rev 1+4 einen Interlock, d.h. sie können erst auf Schub >IDLE gebracht werden, wenn BEIDE vollständig geöffnet sind. Rev 2+3 können sofort voll gezogen werden.

Aus diesem Grund gibt es teilweise die Unsitte erst die inneren und danach erst die äußeren Rev zu öffnen.

 

Gruß,

 

Nabla

 

Hallo,

 

sehr interessantes Thema ;-)

 

Wie habe ich mir das von der Handhabung für Euch Piloten vorzustellen, dass wie du sagest die Rev 2+3 sofort gezogen werden können, die äußeren erst danach. Gibt es da sowas wie eine mechanische Sperre für den Schubhebel (sodass man ihn gar nicht weiter als "Idle" bewegen kann) oder würde das Ziehen der Rev 2+3 ganz einfach zunächst "wirkungslos" bleiben?

 

Danke & viele Grüße!

Share this post


Link to post
Share on other sites

Alle vier Hebel werden gleichzeitig bis zur ersten Raste aufgezogen, damit öffnen sich alle 4 Reverser. Hebel 2 und 3 können gleich weiter aufgezogen werden, um die Drehzahl des Triebwerkes und damit den Umkehrschub zu erhöhen. Wenn Rev 1und 4 vollständig aufgefahren sind, wird eine Sperre der Reverse Lever 1 und 4 gelöst und man kann auch diese Hebel weiter aufziehen.

Das ganze funktioniert mit 4 Fingern hervorragend.

 

mfG

Werner

Share this post


Link to post
Share on other sites