Archiviert

Dieses Thema ist jetzt archiviert und für weitere Antworten gesperrt.

Mamluk

Hat British Airways das falsche Business-Modell ?

Empfohlene Beiträge

Gast boeing380

Eine AF/KL/IB plus AZ-Allianz wäre...

 

 

... der Auslöser für eine Fusion von BA und LH.

 

 

Damit hätte man in Europa statt 3 nur noch 2 Blöcke und die Passagiere würden in den Genuss... von Ticketpreisen kommen, die mangels Konkurrenz mit Sicherheit 1/3 höher lägen, als heute...

 

 

Daher: Daumen runter für AF/KL/IB/AZ.

 

 

Die Kartell-Rechtler dürften das ähnlich sehen...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Eine AF/KL/IB plus AZ-Allianz wäre...

... der Auslöser für eine Fusion von BA und LH.

 

Man müsste sowas schon unweigerlich nennen ... wobei selbst ein "Gerücht" oder was auch immer betreffend BA-Übernahme durch LH immerhin mal ins Handelblatt geschafft hat ...

 

http://www.airliners.de/forum/viewtopic.ph...&highlight=

 

Wer weiss ... vielleicht liegt das wirklich noch in irgendeiner Schublade ...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Also ich sehe die Fusion BA/IB als gescheitert an.

 

Man beachte auch den letzten Satz. Man ergänze sich zwar gut mit BA aber dasselbe gilt auch für AF/KLM und LH. Für mich klingt es so als ob BA nicht mehr das kleinere Übel wäre ...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gast boeing380

Ich könnte mir eine Übernahme von BA durch IB vorstellen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

denke auch IB sollte sich emanzipieren und selbst mal expandieren - Möglichkeiten gibt´s genug.

 

Daß BA übernommen wird glaube ich nicht - bei deren komischen Pensionsverpflichtungen und nem aktuellen Loch von 1,7 MRD Pfund ist sie unübernehmbar.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Ich könnte mir eine Übernahme von BA durch IB vorstellen.

Erinnert mich irgendwie an VW <--> Porsche.

 

Erst will BA Iberia übernehmen und im Endeffekt übernimmt Iberia BA (Spekulatius)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Daß BA übernommen wird glaube ich nicht - bei deren komischen Pensionsverpflichtungen und nem aktuellen Loch von 1,7 MRD Pfund ist sie unübernehmbar.

 

Ich verstehe nicht, dass BA die Verpflichtungen nicht aus der Bilanz auslagert. Selbst in Deutschland gibt es einige Möglichkeiten Pensionsverpflichtungen (bzw. die Rückstellungen) aus der Bilanz zu nehmen, solche Konstrukte können u.a. CTA's sein oder hunzgewöhnliche Pensionsfonds/Unterstützungskassen. Kann mir eigentlich nicht vorstellen, dass es in UK diese Möglichkeit nicht gibt (vielleicht weiß hier jemand mehr).

 

Problem wird wieder das liebe Geld sein, denn bei allen Auslagerungsmodellen muß man einfach Geld in die Hand nehmen. Dies hat übrigens LH auch getan (siehe u.a. hier: http://berichte.lufthansa.com/2008/gb/konz...assnahmen.html)

 

Und nun wieder zurück zum Thema: JA - BA hat das falsche Geschäftsmodell, oder besser gesagt, Geschäftspolitik, sonst könnten Sie ohne Probleme die Trust bedienen und dieses leidige Thema "Pensionsverpflichtung" ad Akta legen. Aber dies hat ja "aschem" oben bereits geschrieben, anglo-amerikanisches Modell eben!

 

Gruß LX320_BSL

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Ich könnte mir eine Übernahme von BA durch IB vorstellen.

Erinnert mich irgendwie an VW <--> Porsche.

 

Erst will BA Iberia übernehmen und im Endeffekt übernimmt Iberia BA (Spekulatius)

 

Und ganz am Ende passiert sowas wie bei Schaeffler und Conti...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gast boeing380

@ b.meider

 

Das glaube ich nicht. Denn weder BA noch IB sind unfähige Familien-Unternehmen, die an massiver Selbstüberschätzung leiden...

 

;-)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Interessant welch Parallellektüre so mancher Forenteilnehmer bevorzugt. Da will man sich mit dem widersprüchlichem Inhalt (Spritze steckt im Arm / ist in ein Taschentuch gewickelt) gar nicht erst auseinandersetzen...

 

to topic please :)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erste Fakten wurden geschaffen:

 

-Gehaltslürzungen bei den Piloten

-1.000 Beschäftigte schon beim Gehaltsverzicht dabei

 

-der Chef sagt Überlebenskampf - die Analysten und Ratings sagen alles bestens:

"Schließlich sehen Analysten BA trotz des Nettoverlustes von umgerechnet mehr als 400 Millionen Euro im Geschäftsjahr zum 31. März und eines hohen Pensionsdefizits solide finanziert. Die Liquiditätsausstattung sei mittelfristig zufriedenstellend, urteilte etwa jüngst die Ratingagentur Moody"

 

http://www.handelsblatt.com/unternehmen/ko...airways;2370633

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Jetzt kommen A380 Verschiebungen.

 

Schon erstaunlich... BA ist nun nicht nur die letzte Weltairline, die den A380 bekommt sondern auch die erste davon, die ihn verschiebt.

Noch erstaunlicher finde ich, daß es anscheinend SQ, Qantas und EK exLHR gelingt die Kiste (und nicht nur eine) voll zu bekommen während sie BA anscheinend nicht braucht.

Das zeigt für mich mal wieder überdeutlich wie schlecht das Netzwerk Richtung Asien (oder aus Rcihtung Asien) ist.

 

http://www.airliners.de/nachrichten/bereic...eferungen/18495

 

 

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Jetzt kommen A380 Verschiebungen.

 

Schon erstaunlich... BA ist nun nicht nur die letzte Weltairline, die den A380 bekommt sondern auch die erste davon, die ihn verschiebt.

Noch erstaunlicher finde ich, daß es anscheinend SQ, Qantas und EK exLHR gelingt die Kiste (und nicht nur eine) voll zu bekommen während sie BA anscheinend nicht braucht.

Das zeigt für mich mal wieder überdeutlich wie schlecht das Netzwerk Richtung Asien (oder aus Rcihtung Asien) ist.

 

http://www.airliners.de/nachrichten/bereic...eferungen/18495

das alles ist Folge miesen Managements...der Homecarrier des groessten Flugmarktes der Welt (=London) schafft es nicht, seine Marktposition zu verbessern oder auch nur zu halten:

Allein die Moeglichkeiten, die BA haette mit

- LHR als Zwischenhub von USA nach Indien/Middle East zu fungieren.

- LHR/LGW als Abflugort fuer mehr Fluege nach Suedostasien.

- den 380 fuer die Rennstrecken nach New York und die gesamte Ostkueste.

Emirates fliegt mittlerweile 8 mal am Tag nach London allein und die Flieger sind alle eigentlich immer voll. Und da geht es dann um den UK - Indien/Sued Ost Asien und Australienmarkt). Es ist doch grotesk, dass LH mittlerweile in Indien viel staerker vertreten ist als BA.

 

BA ist von diesem Iren voellig ruiniert worden. Warum hat man auch nicht wie Lufthansa in MUC in MAN oder eben LGW einen Komplementaerhub aufgebaut, anstatt immer nur dann LGW zu nehmen, wenn man aus rechtlichen Gruenden ex. LHR nicht fliegen durfte.

 

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

und BA faengt an, sich teilweise aus Australien zurueckzuziehen (zunaechst scheinbar nur temporaer mit dem B777 Flug ueber Singapore) und das zur Hochsaison im November bis Februar...unfassbar.

 

Am Besten, die stellen gleich alle Fluege ein, dann machen sie auch keine Verluste mehr, weil dann gibt es sie gar nicht.

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

... na ja, Australien ist für BA doppelte Langstrercke und das ist eben operativ sehr teuer ... neben BA fliegt ja ex Europa nur mehr VS nach DownUnder, alle anderen haben schon aufgehört - die Konkurrenz aus Fernost (CX, SQ, TG etc) sowie aus dem Golf (EK, QR) hat den Vorteil, dass man über den Hub operiert und damit weitaus geringere Kosten hat ...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
und BA faengt an, sich teilweise aus Australien zurueckzuziehen (zunaechst scheinbar nur temporaer mit dem B777 Flug ueber Singapore) und das zur Hochsaison im November bis Februar...unfassbar.

 

Am Besten, die stellen gleich alle Fluege ein, dann machen sie auch keine Verluste mehr, weil dann gibt es sie gar nicht.

http://airlineroute.blogspot.com/2009/07/c...ys-cuts-to.html

 

Nach Analystenschätzungen macht die Fluglinie zwei Drittel seines Gewinns mit Geschäftsleuten, die auf Firmenkosten Plätze in der First- und Businessclass buchen. „Der Markt für Premium-Reisen wird sich möglicherweise nie vollständig erholen“, sagte Broughton auf der Hauptversammlung.

http://www.handelsblatt.com/unternehmen/ha...d-holen;2432464

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
... na ja, Australien ist für BA doppelte Langstrercke und das ist eben operativ sehr teuer ... neben BA fliegt ja ex Europa nur mehr VS nach DownUnder, alle anderen haben schon aufgehört - die Konkurrenz aus Fernost (CX, SQ, TG etc) sowie aus dem Golf (EK, QR) hat den Vorteil, dass man über den Hub operiert und damit weitaus geringere Kosten hat ...

klar, aber der Markt UK Australien ist gigantisch, nicht umsonst rueckt Qantas 4x am Tag in Heathrow an.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen