Archiviert

Dieses Thema ist jetzt archiviert und für weitere Antworten gesperrt.

Mamluk

Hat British Airways das falsche Business-Modell ?

Empfohlene Beiträge

Was, so bedauerlich es für die betroffenen ist, absolut zu erwarten war.

 

Eine zu 100% in die BA integrierte BMI braucht keine eigene Verwaltung und auch bedeutend weniger Bodenpersonal.

 

Etwas flappsig formuliert, alles was fliegt darf bleiben, alles was am Boden ist, fliegt.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Neues Ungemach für die International Airlines Group: einer ihrer Aktionäre, der spanische Sparkassen-Konzern Bankia, faßt einen Notverkauf seiner Anteile ins Auge. Die 12% notierten am Freitag bei knapp 314 Mio. €, aber etliche Akteure wären sicher bereit, einen kräftigen Aufschlag zu zahlen, um Einfluß in London und Madrid zu erlangen.

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Das glaube ich ehrt weniger.

 

Denn Grund für den Verkauf dürfte ja nicht etwa eine kritische Lager der IAG sein, sondern die kritische Lage von Bankia.

Und warum sollte ich jemandem der verkaufen muss, auch noch mehr bieten. Nerven behalten und warten bis ich es unter dem Kurswert bekomme, das ist wohl ehr das zu erwartende Vorgehen.

In dieser Situation wäre es übrigens auch nicht ganz unüblich, wenn die IAG sich Geld leiht, die Aktien selber kauft und dann in aller Ruhe weiterveräußert um den aufgenommenen Kredit zu bedienen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen