SXM

Aktuelles zum Flughafen Paderborn/Lippstadt

Empfohlene Beiträge

Was soll PAD denn machen? Es ist doch nicht PAD, der Small Planet beauftragt hat , sondern die Reiseveranstalter.

Solange die 5P beauftragen, kann der PAD wohl kaum sagen: "Du kommst hier nicht rein...."

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Nun es wird schon ein Problem für den PAD, nämlich dann wenn Pauschalreisende hinterfragen mit welcher Fluggesellschaft fliegen wir denn und wenn die Antwort dann Small Planet heisst aufgrund schlechter Erfahrungen sagen ne damit fliegen wir nicht und aufgrund Mangel von Alternativen ein anderer Abflughafen gewählt wird.

 

Ich würde versuchen als Flughafen Germania ins Boot zu bekommen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Es würde mich nicht wundern, wenn hinter den Kulissen schon etwas läuft. Nach außen muss der Airport gute Miene zum bösen Spiel machen, aber glücklich werden die mit der aktuellen Performance von LLX auch nicht sein. Hoffentlich schicken die Reiseveranstalter dann eine Airline wie Germania und nicht wieder einen Totalausfall Marke OLY. Touristisch ist der Flughafen eh schon genug gebeutelt.

 

Schauen wir uns die letzten Jahre einmal an:

 

- DE wechselt auf Avion Express, macht sich damit seinen Ruf bei den Paxen kaputt und stellt die Flüge komplett ein

- AB geht in die Insolvenz, nachdem sie vorher auch gut laufende Strecken gestrichen haben

- Als Ersatz kommt LLX, die letztes und dieses Jahr wieder mit Verspätungen und Flugausfälle von sich Reden macht

- Das Sea Air Debakel. 

 

Die einzigen positiven Konstanten sind aktuell BUC mit den Flügen nach VAR und BOJ, XQ mit 7/7 Antalya und CAI nach Antalya.

 

Selbst LH macht dieses Jahr Probleme auf der FRA-Verbindung. Begründung wären Probleme am FRA, oder Ausfälle der CRJ und keine Reserveflugzeuge. Wenigstens war dort die letzten Wochen Ruhe.

 

Ich bin mal gespannt, wie sie EW und OE am PAD entwickeln. SDR ist für Sonderreisen gekommen und JP startet im Oktober. FHY und PC tummeln sich auch noch am Airport und TWI für einige Wochen nach Bodrum. Wenn jetzt nur LLX endlich in die Hufe kommt, sähe es gar nicht so schlecht aus.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 1 Stunde schrieb hajo57:

Nun es wird schon ein Problem für den PAD, nämlich dann wenn Pauschalreisende hinterfragen mit welcher Fluggesellschaft fliegen wir denn und wenn die Antwort dann Small Planet heisst aufgrund schlechter Erfahrungen sagen ne damit fliegen wir nicht und aufgrund Mangel von Alternativen ein anderer Abflughafen gewählt wird.

 

Ich würde versuchen als Flughafen Germania ins Boot zu bekommen.

Da wird nix passieren, so lange das Angebot stabil bleibt und der Preis stimmt. Wir haben natürlich die Aviation Brille auf, aber wenn du rund um PAD keine Lokalzeitung liest und dich nicht für die Luftfahrt interessierst, dann kriegst du davon nichts mit. Und seien wir ehrlich, was zählt ist das Angebot und der Preis. Letztes Jahr hat Small Planet ebenfalls viele starke Delays gehabt. Was waren die Auswirkungen? Die Flieger sind weiterhin voll.. Man darf auch nicht vergessen, dass es auch noch viele zufriedene 5P Kunden gibt.

 

Einzige Gefahr sehe ich, dass die Touristikpartner von 5P die Segel streichen. Und dann wird es düster für PAD.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Wenn man im Netz mal die Meldungen über Small Planet Airlines liest, verursachen manche Äußerung des PAD zu diesem Thema etwas Bauchschmerzen, Tenor: Wir bedauern alle von den Verspätungen o.ä. Problemen betroffenen Fluggäste, aber die Quote bezgl. Verspätungen läge am PAD sehr niedrig. Nicht gerade ein Trost für die betroffenen Passagiere. Wirklich daneben wäre allerdings eine Aussage, mit der der WDR einen Flughafensprecher zitiert: https://www1.wdr.de/nachrichten/westfalen-lippe/small-planet-paderborn-flieger-rhodos-100.html

PAD hält also an Small Planet fest, weil die Airline sehr wichtig für den Flughafen sei ! Solche Aussagen vermitteln doch etwaigen Kunden den Eindruck, daß 5P am PAD performen kann, wie sie will, der Airport hält an der Airline fest. Ob da nicht so mancher doch lieber seine Reise von einem anderen Airport bucht ? Und natürlich befürchtet der PAD durch diese teilweise großen Verspätungen keinen Imageverlust !  Solche Äußerungen (falls der WDR den Flughafensprecher korrekt zitiert hat) sind nur schwer, wenn überhaupt, nachvollziehbar. 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Der Argumentation kann ich nun so garnicht folgen!

 

Small Planet hat einen Vertrag mit demFlughafen PAD abgeschlossen, um dort bestimmte Flüge abzuwicklen.

Der Flughafen lebt von solchen Verträgen.

Und der Flughafen PAD hat nun nicht gerade sehr viele permanente Vertragspartner / Airlines.

 

Was sollte der Flughafen denn jetzt bitte tun?

Die Airline vom Hof jagen?

Abgesehen davon, dass mir die Fantasie fehlt, dafür einen juristisch belastbaren Grund zu finden, wo liegt der Vorteil? Die Passagierzahl fällt damit doch noch weiter!

 

Am Rande erwähnt, der Flughafen PAD vermittelt nicht den Eindruck, dass 5P performen kann wie sie wollen, genau das ist der Vertrag den Flughafen und Airline abgeschlossen haben. JEDE Airline kann an einem Flughafen (im Rahmen des vertraglich vereinbarten) so performen, wie sie will.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Am 31.8.2018 um 08:21 schrieb jubo14:

Der Argumentation kann ich nun so garnicht folgen!

 

Small Planet hat einen Vertrag mit demFlughafen PAD abgeschlossen, um dort bestimmte Flüge abzuwicklen.

Der Flughafen lebt von solchen Verträgen.

Und der Flughafen PAD hat nun nicht gerade sehr viele permanente Vertragspartner / Airlines.

 

Was sollte der Flughafen denn jetzt bitte tun?

Die Airline vom Hof jagen?

Abgesehen davon, dass mir die Fantasie fehlt, dafür einen juristisch belastbaren Grund zu finden, wo liegt der Vorteil? Die Passagierzahl fällt damit doch noch weiter!

 

Am Rande erwähnt, der Flughafen PAD vermittelt nicht den Eindruck, dass 5P performen kann wie sie wollen, genau das ist der Vertrag den Flughafen und Airline abgeschlossen haben. JEDE Airline kann an einem Flughafen (im Rahmen des vertraglich vereinbarten) so performen, wie sie will.

Von den Fakten her hast du natürlich vollkommen recht. Um die ging es mir in meinem Beitrag allerdings gar nicht, sondern um die Außendarstellung des PAD, sprich die Wirkung seiner Aussagen auf mögliche Kunden, die halt über kein fachliches Wissen bezgl. Luftfahrt verfügen (brauchen sie als Kunden ja auch nicht). Ist natürlich ein hochsensibles Thema, da den richtigen Ton zu treffen, ist mehr als schwierig ! Trotzdem finde ich so manche Aussagen des PAD bezgl. 5P sagen wir mal, "unglücklich" und die Aussage, mit der der WDR den Flughafensprecher zitiert, total daneben !!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Man könnte auch "böse" ergänzen: Die anderen Airlines - allen voran Eurowings und Laudamotion - sind auch nicht besser. Der Kunde hat garnicht so viel Auswahl. Und wohin ausweichen? DUS hat auch genug negative Schlagzeilen gemacht, HAJ ist oft recht teuer, FMO, DTM und Kassel haben auch nur ein kleines Angebot. PAD hat den großen Vorteil ein übersichtlicher (im positiven Sinne) fast schon familiärer Airport mit schnellen Prozessen bei der Abfertigung zu sein , zudem gibt sehr sehr günstige Partarife. Das honoriert der Kunde sicher auch, trotz Small Planet.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ob HAJ oft "recht teuer" ist, weiß ich nicht, DTM ist hauptsächlich auf Osteuropa ausgerichtet, FMO hat ein ähnliches Angebot wie PAD, KSF mit seinem Miniangebot ist nicht vergleichbar, nur die Aussage über DUS wird Passagiere nicht davon abhalten, von dort zu buchen, egal wie negativ die Schlagzeilen sind. Groß ist halt immer besser. Beispiel: Ein "Abholer" will z.B. am PAD unbedingt in den Ankunftsbereich, um einen ankommenden Fluggast zu helfen (auch wenn schon ein Flughafen-Angestellter deswegen bereitsteht). Auf die Frage, ob er das auch in Düsseldorf (oder Frankfurt) versuchen würde, würde der Abholer meistens Antworten geben wie: Natürlich nicht, das sind ja schließlich große Flughäfen !! Mag auch noch so ein Chaos an Airports wie DUS oder FRA herrschen, für die meisten Kunden funktioniert dort alles besser, ist alles sicherer, einfach nur, weil sie groß sind. 

bearbeitet von Waldo Pepper

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstens der Zutritt in den Ankunftsbereich wird nicht gehen (vielleicht noch vor 20 Jahren) weil verboten. Siehe auch Beschilderung.

Unmittelbar vor der Ausgangstür ist der Zollbereich. 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 1 Stunde schrieb hajo57:

Erstens der Zutritt in den Ankunftsbereich wird nicht gehen (vielleicht noch vor 20 Jahren) weil verboten. Siehe auch Beschilderung.

Unmittelbar vor der Ausgangstür ist der Zollbereich. 

...der ja, wie allgemein an Airports üblich, auch nicht bei allen Ankünften besetzt ist. Aber schon richtig, Zutritt ist natürlich nicht erlaubt ! Wollte eigentlich nur darauf hinweisen, daß das Verhalten von Besuchern/Passagieren auch stark davon abhängt, an welchem Flughafen sie sich befinden.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

airliners.de meldet für den PAD im September moderates Wachstum der Passagierzahlen von 1,9%, beim Frachtaufkommen ein Plus von 1,7%.im Vergleich zum Vorjahresmonat. 

Viel wichtiger für den PAD dürfte allerdings die Meldung sein, daß (nach airliners.de-Informationen aus Unternehmenskreisen) TUIfly alle bislang  von Small Planet angebotenen Strecken von PAD nach Spanien und Ägypten übernehmen wird (mit 737-700). Wenn sich das bestätigt, wäre es ein echter Coup !

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 13 Stunden schrieb Waldo Pepper:

airliners.de meldet für den PAD im September moderates Wachstum der Passagierzahlen von 1,9%, beim Frachtaufkommen ein Plus von 1,7%.im Vergleich zum Vorjahresmonat. 

Viel wichtiger für den PAD dürfte allerdings die Meldung sein, daß (nach airliners.de-Informationen aus Unternehmenskreisen) TUIfly alle bislang  von Small Planet angebotenen Strecken von PAD nach Spanien und Ägypten übernehmen wird (mit 737-700). Wenn sich das bestätigt, wäre es ein echter Coup !

Nun, Urlaub in diesen Zielregionen mit Flugmöglichkeit ab PAD im Winter hat die TUI doch sicherlich schon eine geraume Zeit im Katalog. Wenn sie die ganzen Kunden, die bereits so etwas gebucht haben, nicht per Bus zu anderen Flughäfen karren will, muss irgendjemand - im Zweifel TUI selbst - diese Flüge anbieten.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hier die offizielle Pressemitteilung der TUIgroup bezgl. Flüge ab PAD: https://www.tuigroup.com/de-de/medien/presseinformationen/partnermeldungen/2018/2018-10-11-tui-fly-flughafen-paderborn-lippstadt

 

@L49: Stimmt, da muß sich der Veranstalter etwas einfallen lassen. Habe diesbezüglich auch eine Frage. Auf der Website der TUIgroup kann man lesen, daß außer vom PAD Small Planet auch von BRE und LEJ TUI-Kunden zu ihren Ferienzielen fliegt. Auf der Bremer Website kann ich im WFP weder Small Planet Airlines noch TUIfly finden, auf der Leipziger Website hingegen Flüge mit 5P zu den Zielen, die TUIfly jetzt ab PAD von Small Planet übernimmt. TUIfly ersetzt also nur am PAD die Small Planet, in LEJ wird 5P weiterhin die TUI-Kunden zu ihren Zielen fliegen. Oder habe ich da etwas missverstanden ?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 34 Minuten schrieb Waldo Pepper:

Hier die offizielle Pressemitteilung der TUIgroup bezgl. Flüge ab PAD: https://www.tuigroup.com/de-de/medien/presseinformationen/partnermeldungen/2018/2018-10-11-tui-fly-flughafen-paderborn-lippstadt

 

@L49: Stimmt, da muß sich der Veranstalter etwas einfallen lassen. Habe diesbezüglich auch eine Frage. Auf der Website der TUIgroup kann man lesen, daß außer vom PAD Small Planet auch von BRE und LEJ TUI-Kunden zu ihren Ferienzielen fliegt. Auf der Bremer Website kann ich im WFP weder Small Planet Airlines noch TUIfly finden, auf der Leipziger Website hingegen Flüge mit 5P zu den Zielen, die TUIfly jetzt ab PAD von Small Planet übernimmt. TUIfly ersetzt also nur am PAD die Small Planet, in LEJ wird 5P weiterhin die TUI-Kunden zu ihren Zielen fliegen. Oder habe ich da etwas missverstanden ?

 

Ich muss gestehen, dass ich diese Argumentation wenig verstehe. In Karlsruhe zieht man sich zurück, weil das Betreiben einer Station mit nur einem Flugzeug als unwirtschaftlich angesehen wird und in Paderborn wird dann die nächste Ein-Flugzeug-Station eröffnet?

Da fragt man sich, ob die Argumentation für den Schlussstrich in Karlsruhe nur vorgeschoben ist. 

Zumal TUI ihre Gäste hätte auch auf Flüge ab Hannover umbuchen können, inklusive der Aufstockung der Basis um eine siebte Maschine. 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 43 Minuten schrieb Tefron:

In Karlsruhe zieht man sich zurück, weil das Betreiben einer Station mit nur einem Flugzeug als unwirtschaftlich angesehen wird und in Paderborn wird dann die nächste Ein-Flugzeug-Station eröffnet?

Da fragt man sich, ob die Argumentation für den Schlussstrich in Karlsruhe nur vorgeschoben ist. 

 

Das ist eine besondere Situation .

 

Ab PAD flog ja eine Maschine von small Planet für TUI und insgesamt waren dort 2 (plus eigenflich 1 Reserve) stationiert. 

 

Je nachdem wie gut die Maschine bereits gebucht war, ist es u.u günstiger kurzfristig selbst einzuspringen, statt alles um zu buchen.

 

Spätestens zum Winter 19/20 wird man sehen ob eine Ein-Vogel-Basis für TUI Sinn macht ,oder das wirklich , bei Karlsruhe, vorgeschoben wurde.

 

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Die Pressemitteilung ist natürlich reiner Marketingquatsch. Ich glaube, dass TUI für sich da nun die Reißleine gezogen hat und sich entschlossen hat, zunächst das Programm mit einer eigenen Maschine abzufliegen. Das wird sicherlich darin liegen, dass die Performance von Small Planet im aktuellen Sommerflugplan recht mies war, dass wird sich sicherlich auch bei TUI und deren Kunden niedergeschlagen haben. Man will nun erstmal seinen Urlaubskunden Kontinuität und Stabilität unter Beweis stellen. Für den kommenden Sommerflugplan kann ich mir vorstellen, dass man wieder auf irgendeine, günstiger produzierende, Airline zurückgreifen wird. Kurzum, ich glaube an kein längeres Engagement von TUIfly in PAD. Das wird aus der Not geboren sein.

bearbeitet von CL-600

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 3 Stunden schrieb CL-600:

Die Pressemitteilung ist natürlich reiner Marketingquatsch. Ich glaube, dass TUI für sich da nun die Reißleine gezogen hat und sich entschlossen hat, zunächst das Programm mit einer eigenen Maschine abzufliegen. Das wird sicherlich darin liegen, dass die Performance von Small Planet im aktuellen Sommerflugplan recht mies war, dass wird sich sicherlich auch bei TUI und deren Kunden niedergeschlagen haben. Man will nun erstmal seinen Urlaubskunden Kontinuität und Stabilität unter Beweis stellen. Für den kommenden Sommerflugplan kann ich mir vorstellen, dass man wieder auf irgendeine, günstiger produzierende, Airline zurückgreifen wird. Kurzum, ich glaube an kein längeres Engagement von TUIfly in PAD. Das wird aus der Not geboren sein.

Die Argumentation ist nachvollziehbar. Trotzdem die Frage: Warum übernimmt TUIfly in PAD die 5P-Flüge, und nicht in LEJ ? Die sattsam bekannten 5P-Probleme waren ja nicht nur auf den PAD beschränkt. Oder hat das eventuell etwas mit unterschiedlichen Buchungszahlen zu tun ?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Weil in PAD außer 5P nichts fliegt. Auf was will man umbuchen? In LEJ ist man zwar auch nicht auf Rosen gebettet, kann aber notfalls auf DE oder die Ägypter umbuchen. Die anderen vertröstet man auf eine Fahrt nach HAJ oder füllt damit die Maschine in Berlin. 

 

Wenn man jetzt frühzeitig mit überschaubarer Buchungslage auf die genannten umbucht wird man den Großteil zufriedenstellen. Den meisten ist wohl relativ egal wie sie hinkommen. Hauptsache sie kommen ab LEJ hin, im Optimalfall mit deutscher Crew und halbwegs pünktlich. Die, die man jetzt nicht noch unterbekommt haben halt nicht das große Los gezogen und man wird sie verärgern.

Ich gehe nicht davon aus, dass sich die Subcharter Situation im nächsten Sommer merklich entzerrt, deshalb hat man wohl im Fall von PAD schnell handeln müssen ehe die Buchungen zu stark steigen und man die Paxe nichtmal mehr in DUS, HAJ oder FRA unterkriegt, weil man selber auf dem Markt einen Dienstleister mehr bekommt. 

 

Ich sehe das insgesamt ähnlich. Zum WFP 19/20 wird sich ein neuer Anbieter gefunden haben und X3 verabschiedet sich mit dem eigenen Gerät. 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor einer Stunde schrieb EDDS/EDDC Pax:

Ebenfalls neben DE in LEJ mit mehreren Fliegern auch noch XG vorhanden.PAD eben garnix sonst.

 

Oder anders gesagt: Bis auf Paphos gibt es in LEJ keine Verbindung von Small Planet, die nicht auch eine andere Airline bedienen würde.

bearbeitet von RA-82079

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Danke für die Infos. Da ist die Entscheidung von TUI bezgl. PAD nachvollziehbar. Für den PAD selber sind die Gründe, warum TUIfly kommt, sowieso egal. Die sind wahrscheinlich heilfroh, daß der WFP jetzt "abgeflogen" werden kann, ohne sich permanent Gedanken machen zu müssen, wie lange das mit 5P noch gut geht ! 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Am 11.10.2018 um 22:00 schrieb Waldo Pepper:

Die Argumentation ist nachvollziehbar. Trotzdem die Frage: Warum übernimmt TUIfly in PAD die 5P-Flüge, und nicht in LEJ ? Die sattsam bekannten 5P-Probleme waren ja nicht nur auf den PAD beschränkt. Oder hat das eventuell etwas mit unterschiedlichen Buchungszahlen zu tun ?

Für mich sieht es danach aus, daß man (Veranstalter) vielleicht einen Teil der Leistungen von 5P wegnehmen will, um bei 5P etwas "Druck" raus zu nehmen (um die Performance zu verbessern).

In Bezug auf die Umläufe und Personaleinsätze von beiden Airlines passt es bei PAD möglicherweise am besten, bzw. gibt es die geringsten "Verluste" ...

 

Wäre vielleicht interessant in dem Zusammenhang mal zu schauen, ob es dementsprechend auch an anderen 5P Abflughäfen Reduzierungen gibt die meine Theorie unterstützen würden.

bearbeitet von MHG

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Am 12.10.2018 um 08:32 schrieb RA-82079:

 

Oder anders gesagt: Bis auf Paphos gibt es in LEJ keine Verbindung von Small Planet, die nicht auch eine andere Airline bedienen würde.

Selbst für PFO sollte ein Reisekonzern wie Tui eine Lösung finden. Zum einen Gäste umbuchen nach DRS,da fliegt Germania, oder aber einfach einen Tui-Airways -Flug ex UK via LEJ routen (Zusammenlegen von Flügen ist ja bei Tui keine neue Erfindung) .

Ausserdem hat ja FR in PFO eine Base,da könnte man als Veranstalter ja auch mal anfragen , ob LEJ für FR ne Option wäre ;)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden