Gast Jörgi

Aktuelles zur Deutschen Lufthansa AG

Empfohlene Beiträge

Ich kann mir zudem auch nicht vorstellen, dass die Änderung der Livery allzu drastisch wird (nicht so wie bei AB im Jahr 2008, als eine neue Corporate Identity eingeführt wurde). 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 19 Stunden schrieb Fluginfo:

Der A346 wird ca. 14 Tage den A359 ersetzen, dessen Auslieferung sich ja um ein paar Tage verzögert hat. Gestern wurde er ausgeliefert, könnte eng werden bis 21.08. meiner Einschätzung nach.

Derzeit ist bis 26.8. A346 auf der Route geplant. Auch danach dürfte es noch A346 werden bis 31.8.

D-AIXE wird Essen heißen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

 

vor einer Stunde schrieb klotzi:

Ich kann mir zudem auch nicht vorstellen, dass die Änderung der Livery allzu drastisch wird (nicht so wie bei AB im Jahr 2008, als eine neue Corporate Identity eingeführt wurde). 

 

Das krasseste was ich mir vorstellen könnte wäre, dass der graue Bauch wegfällt und die Schrift ähnlich groß wie bei Swiss wird. Am Kranich bzw dem ganzen Heck wird sich nichts ändern, dafür ist er als Merkmal zu wichtig. 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Zitat

Anfang nächsten Jahres, wird Lufthansa wohl eine neue Livery einführen. 

Gibt es hierfür auch einen Grund?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor einer Stunde schrieb MD-80:

Gibt es hierfür auch einen Grund?

Man will das Design nur etwas aufpeppen....Ist ja schon 30 Jahre alt. 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 7 Stunden schrieb elmofo:

Man will das Design nur etwas aufpeppen....Ist ja schon 30 Jahre alt. 

Was denkt ihr, kommt das dann als erstes auf einem Neuflugzeug A320, 350 zum tragen oder lackt man zur Vorstellung ne Bestandsmaschine um ? Gespannt bin ich ja schon auf die Livery. Hoffentlich nicht wie bei AC. Da war es ein Schritt nach hinten, zurück zum Einheitsbrei :-(

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 16 Stunden schrieb DE757:

 

 

Das krasseste was ich mir vorstellen könnte wäre, dass der graue Bauch wegfällt und die Schrift ähnlich groß wie bei Swiss wird. Am Kranich bzw dem ganzen Heck wird sich nichts ändern, dafür ist er als Merkmal zu wichtig. 

Dies scheint plausibel ... auch wenn man sich etwas "mehr Mut" wünschen würde, um sich vom ganzen Einheitsbrei mal abzuheben ... so wie die neue AA Livery oder auch die alte LA Livery ... ein bisschen mehr Farbe.

Ganz krass wäre natürlich, wenn man sich als "paneuropäische Airline" re-branded und eine EW Livery für alle Töchter LH, OS, LX, SN, EN [AB und HG] einführt ... auch um die ganzen Diskussionen um "National-Airlines" zu beenden und sich als einheitlich auf dem europäischen Markt präsentiert. Würde definitiv einen riesigen Aufschrei geben, allerdings ließen sich auch Vorteile ergeben z. B. wenn man A/C innerhalb des Konzerns "neutral" einsetzen kann.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 3 Stunden schrieb cityshuttle:

Ganz krass wäre natürlich, wenn man sich als "paneuropäische Airline" re-branded und eine EW Livery für alle Töchter LH, OS, LX, SN, EN [AB und HG] einführt ... auch um die ganzen Diskussionen um "National-Airlines" zu beenden und sich als einheitlich auf dem europäischen Markt präsentiert. Würde definitiv einen riesigen Aufschrei geben, allerdings ließen sich auch Vorteile ergeben z. B. wenn man A/C innerhalb des Konzerns "neutral" einsetzen kann.

Wieso sollte die Lufthansa das tun? Der Schweizer liebt seine Swiss, der Ösi seine Austrian (auch, wenn sie zur LH-Gruppe gehören). Angesichts der Tatsache, dass in praktisch allen EU-Ländern eurokritische Stimmen (Parteien) an Gewicht gewinnen, halte ich das für keine gute Idee.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Gegen eine Eurowingsmarke für die Kurzstrecke spricht an sich nichts. Aber man würde gleich auf Provinzpatriotismus bezw. aristokratische Meinungen seitens der Belegschaft stössen.

Man will sich als Adidasstreifenträger bei der LH nicht im gleichen Boot mit den Kollegen die für Eurowings fliegen sehen. Die Mozartberieselung ist sicherlich das ultimative Qualitätsmerkmal um Austrian zu buchen (auch wenn die Auslastungszahlen 10% unter den  anderen Konzernairlines liegen.. vielleicht gerade deshalb). Swiss muss unbedingt mit Premium assoziert werden usw.

Es wird eher eine leichte Modernisierung wie bei der Austrian passieren. Die graue Plauze wird vermutlich verschwinden, es wird ein bisschen an der Grösse des Kranichs am Seitenleitwerk rumgedoktert und die Motoren werden weiss/blau.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gast

Man sollte vielleicht am Heck mal was machen. In der Ferne kann man oft ohne Hilfsmittel nicht unterscheiden,ist da ein Kranich drauf,oder eine Harfe ;) Einfach die Farben Tauschen (blau gegen gelb) ?

bearbeitet von Gast

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 16 Minuten schrieb LunaT@hotmail.de:

Man sollte vielleicht am Heck mal was machen. In der Ferne kann man oft ohne Hilfsmittel nicht unterscheiden,ist da ein Kranich drauf,oder eine Harfe ;) Einfach die Farben Tauschen (blau gegen gelb) ?

Eine neue Brille sollte Abhilfe schaffen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gast
vor 39 Minuten schrieb moddin:

Eine neue Brille sollte Abhilfe schaffen.

Wie oft sehe ich aus meinem Hotelzimmr auf Mallorca Flieger rein-und rausgehen. In Entfernung (mein Hotel liegt ca.8 km weg vom Flughafen) . Und da kannst du am Himmel nur mutmasen-ohne FR24 geht gar nix,auch nicht mit neuer Brille ;) Klar hab ich im Urlaub auch immer ein Fernglas mit (wenn ich dann auf dem Balkon sitze ) ,aber in meinem Posting meinte ich ja,die Erkennbarkeit OHNE Hilfsmittel..

bearbeitet von Gast

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Zitat

Man sollte vielleicht am Heck mal was machen. 

Gerade die Kombination der Farben und Proportionen ist Ende der 1980er optimiert worden und ist ein Markenzeichen, welches ich nicht ändern würde. Das visuelle Erscheinungsbild der Lufthansa halte ich für optimal, eine Weltmarke, gleichzusetzen mit Coca-Cola. Der Wiedererkennungswert ist unbezahlbar und eines der wenigen Dinge, die Lufthansa überhaupt noch von anderen Unternehmen unterscheidet und Ende der 1980er hat man sich letztlich weiterhin die Maßstäbe und das Erbe von Otl Aicher als Standard festgelegt. Nichts ist Zufall, die Wahl der Farbtöne, die Verwendung der Wortmarke/Bildmarke, die genaue Einhaltung von klassischen Standards, die die Qualitäten unterstreichen sollen, die Lufthansa vermitteln möchte.

Als Unternehmen kann Lufthansa froh sein, sich um die Corporate Identity nicht kümmern zu müssen, sondern eher ums tägliche Geschäft.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 8 Stunden schrieb oldblueeyes:

Es wird eher eine leichte Modernisierung wie bei der Austrian passieren. Die graue Plauze wird vermutlich verschwinden, es wird ein bisschen an der Grösse des Kranichs am Seitenleitwerk rumgedoktert und die Motoren werden weiss/blau.

D-AIXA new livery

;-)

bearbeitet von HAJ-09L

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 18 Minuten schrieb HAJ-09L:

Die Spar-Variante war ja schonmal im Gespräch und ist dann doch nicht gekommen, auch wenn der Smiley das als nicht Ernst gemeint labelt. Ich glaube sowas halbgares können wir bei diesem Versuch ausschließen, hoffentlich :ph34r:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Wobei sich LH, OS, LX und Cityline mit dieser Variante bei der Lackierung durchaus annähern würden: Buntes Leitwerk und weißer Rumpf mit Schriftmarke.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 5 Stunden schrieb LunaT@hotmail.de:

Man sollte vielleicht am Heck mal was machen. In der Ferne kann man oft ohne Hilfsmittel nicht unterscheiden ...

Und du denkst das ist relevant für das Markenimage? Auf 100m Entfernung kann ich einen Passat auch nicht von einem A7 unterscheiden. Hauptsache auf deinem Ticket prangt der Kranich, alles andere sind feuchte Spotterträume.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 1 Stunde schrieb HAJ-09L:

Wobei sich LH, OS, LX und Cityline mit dieser Variante bei der Lackierung durchaus annähern würden: Buntes Leitwerk und weißer Rumpf mit Schriftmarke.

Vermutlich wird es schon irgendwie in die Richtung gehen, nachdem dieser Entwurf aber nicht wirklich überzeugt hat, wird man nun vielleicht noch irgendwas hinzufügen, blaue engines zB. Meine Version sähe so aus, ich vermute aber mal, das man das Heck fast so belässt, wie es gerade schon ist.

A340-600_Lufthansa.jpg

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Wenn es etwas moderner werden soll, wäre das noch meine Version (keine Spekulation, einfach eine Variante aus Spaß von mir basierend auf dem Wenigen was bekannt ist):

lufthansa-design-mit-ahub8.jpg

bearbeitet von alxms

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Der Kranich am Heck ist wohl zu gewagt und nicht dezent genug, der kleine Kranich vorne bleibt bestimmt auch unter den Cockpit Fenstern. Das wäre mit dem Star Alliance Logo zu viel. 

Und beim CEO bleibt es mit Sicherheit auch beim CFM :P

Sonst kann ich mir sowas in der Art gut vorstellen. 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Am 18. August 2017 um 13:42 schrieb L49:

Wieso sollte die Lufthansa das tun? Der Schweizer liebt seine Swiss, der Ösi seine Austrian (auch, wenn sie zur LH-Gruppe gehören). Angesichts der Tatsache, dass in praktisch allen EU-Ländern eurokritische Stimmen (Parteien) an Gewicht gewinnen, halte ich das für keine gute Idee.

Ich (persönlich) würde das eher als Chance sehen, Eurowings als 'europäischen Carrier' zu pushen ... und dafür möglicherweise Schritt-für-Schritt nationale Marken aufgeben, wissend, dass da natürlich extrem viel Wert und Wiedererkennung dahinter steckt.

Na klar gebe ich Dir Recht, erzähle mal einem Deutschen / Schweizer / Österreicher / Belgier, es gibt zum Zeitpunkt X von seinem bisherigen Nationalcarrier nur noch Longhaul und dann ab Zeitpunkt Y wird alles unter Eurowings als 'paneuropäischem Carrier' angeboten ... die Leute würden aufschreien ! Allein schon die Q400 Wetleases von OS im Auftrag von LX haben für Diskussionen gesorgt.

Aber schau mal, wer am europäischen Himmel Geld verdient; "neutrale Airlines" ... das ist keine "Irish Airways" sondern Ryanair bzw. keine "England Airlines" sondern EasyJet ... und auf der anderen Seite fliegt BA nicht CDG-VIE oder KL nicht WAW-FRA etc ... obwohl sie es ja könnten !

Daher die - zugegebenermaßen unwahrscheinliche - Idee, in Zukunft innerhalb der LH Group [oder späteren EW Group] nach und nach nationale Marken abzuschaffen und Eurowings (operated by xyz) sowohl im EU als auch Interkontverkehr zu etablieren, mit *A Mitgliedschaft etc.

Man könnte dann auch "neutral" bisher unvorstellbare Routen fliegen, wo mMn aktuell "nationale Flagcarrier" scheitern würden. Und wenn sich die Öffentlichkeit nach und nach daran gewöhnt hat, wird man Eurowings auch als tatsächlich "europäische Airline" wahrnehmen.

Als Beispiel sei mal "Air Asia" genannt ... wenn auch LCC (und damit nur teilweise vergleichbar).

Und wie vorher erwähnt, hätte es auch Vorteile bei AOG mit Ersatzmaschinen (identisches Branding) ...

bearbeitet von cityshuttle

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden