Guest Jörgi

Aktuelles zur Deutschen Lufthansa AG

Recommended Posts

vor 5 Minuten schrieb duboka:

 

Dies wäre Recht interessant. Aber wie würde die LH dann davon profitieren? Also was hätte sie davon, außer den Deutschland - Namibia Markt zu dominieren. So groß ist dieser Markt aber auch nicht... Evtl bessere Verbindungen innerhalb Afrika?

Backup für SAA, die ja auch mächtig auf dem Zahnfleisch gehen.

Bis Mitte der 90er Jahre ist die LH ja auch noch selber nach WDH geflogen, das ganze in Kombination mit HRE. Müsste damals auch 3/7 mit B747-200 gewesen sein.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Also, wenn ich LH-Aktionär wäre, hätte ich Bedenken. Spohr sollte erstmal die bestehende Gruppe stabilisieren. Aber das ist eher ein Bauchgefühl. Aktionäre entscheiden aber fast immer aus dem Bauch heraus.

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 43 Minuten schrieb MatzeYYZ:

Backup für SAA, die ja auch mächtig auf dem Zahnfleisch gehen.

Bis Mitte der 90er Jahre ist die LH ja auch noch selber nach WDH geflogen, das ganze in Kombination mit HRE. Müsste damals auch 3/7 mit B747-200 gewesen sein.

SAA soll doch selbst mit einsteigen und das mit welchem Geld, zumal SA Express schon gegroundet wurde.

 

Share this post


Link to post
Share on other sites

Die Big Deals für die Hansa sind in Europa. Hier darf sie den Konsolidierungskurs des Kontinentes nicht verschlafen. Man braucht da nochmal eine Größenordnung von 50 Mio Pax auf der Kurzstrecke damit sie langfristig gefestigt ist.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Die Frage ist doch, was der Namibische Staat da in den Ring wirft: Namibia ist auf eine verlässliche Langstrecke nach Europa angewiesen und deshalb denke ich, dass die das ggf subventionieren könnten. Dass man es der eigenen Airline nicht (mehr) zutraut kann man verstehen. Das Geld, das bisher in SW zur Erhaltung der FRA-Strecke geflossen ist könnte man sicher auch anderweitig investieren. Kommt halt auf die Modalitäten an, ob es für LH (oder wen auch immer) interessant ist - nur die paar Slots in FRA und ein 4-7/7 Umlauf, dazu ein paar alte E145, die ein paar Sandburgen verbinden sind sicher nicht attraktiv. 

Share this post


Link to post
Share on other sites

Gerade mal nachgelesen, Namibia hat 2.1 Mio. Einwohner. Der Hauptstadflughafen 250.000 Pax. Was soll man da übernehmen? - Einfach täglich eine Verbindung ab Frankfurt sollte mehr als ausreichend sein. Oder man richtet die Verbindung über Brüssel ein sollte das Unternehmenstechnisch besser sein.

 

Die sind ohnehin dankbar wenn man sie anfliegt! :P

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 2 Minuten schrieb DennyLong:

Gerade mal nachgelesen, Namibia hat 2.1 Mio. Einwohner. Der Hauptstadflughafen 250.000 Pax. Was soll man da übernehmen? - Einfach täglich eine Verbindung ab Frankfurt sollte mehr als ausreichend sein. Oder man richtet die Verbindung über Brüssel ein sollte das Unternehmenstechnisch besser sein.

 

Die sind ohnehin dankbar wenn man sie anfliegt! :P

Naja eben um DIE Verbindung nach FRA wirds wohl gehen, denn SW soll die ja einstellen. Das einfachste wäre einer Fluggesellschaft XY irgendeinen Betrag X als Subvention für diese Strecke zu geben. Wenn man das eben so nicht will/kann/darf, dann wirds eben irgendwie anders verkauft. Und sicher brauchts die Verbindung nicht wegen der 2,1 Mio Einwohner, sondern für die Touristen, die einer der wichtigsten Geldbringer sind. Wenn da die Flugverbindungen wegbrechen würden, wäre das für das Land eine Katastrophe. Da wird man eben was „sicheres“!

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 19 Minuten schrieb noATR:

Naja eben um DIE Verbindung nach FRA wirds wohl gehen, denn SW soll die ja einstellen. Das einfachste wäre einer Fluggesellschaft XY irgendeinen Betrag X als Subvention für diese Strecke zu geben. Wenn man das eben so nicht will/kann/darf, dann wirds eben irgendwie anders verkauft. Und sicher brauchts die Verbindung nicht wegen der 2,1 Mio Einwohner, sondern für die Touristen, die einer der wichtigsten Geldbringer sind. Wenn da die Flugverbindungen wegbrechen würden, wäre das für das Land eine Katastrophe. Da wird man eben was „sicheres“!

Verstehe ich nicht, wenns eine monopolisierte Strecke gibt müsste sich die doch lohnen. Und mir ist schon klar das die Einwohner mehrheitlich ohne die Verbindung auskommen. Wenn LH als einzige anfliegen sollte sich das rechnen. Da Namibia eher ein Spartenangebot als Urlaubsland ist, können die Preise ruhig höher sein.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Naja, es gibt auch noch den VFR-Verkehr und nicht nur Touristen zwischen Deutschland und Namibia.

 

Da reicht wahrscheinlich das neue EW-Angebot ab FRA aus.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Air Namibia wird seit Jahrzehnten üppig vom Staat subventioniert. Außer der täglichen Verbindung nach FRA fliegen die nur "Kleinzeug" in die Nachbarschaft. Den täglichen Londonflug gibt es schon seit Jahren nicht mehr.

 

Die bisherigen Eurowingsflüge nach Windhoek von CGN und MUC waren (von der Auslastung) eine Katastrophe, anscheinend will man das jetzt aber von FRA wiederholen...

 

(meines Wissens nach ging es 'damals' täglich nach Johannesburg und 3/7 weiter nach Harare, 2/7 nach Windhoek und 2/7 nach Kapstadt; aber das können heutzutage die lokalen Partner dort unten viel besser und billiger).

 

Ist die Meldung denn wirklich glaubhaft? LH hat sicher andere "Probleme" als sich in Namibia großartig mit Geld zu engagieren.

Share this post


Link to post
Share on other sites

LH ist auch mal 2/7 mit 343 nonstop nach WDH geflogen.

Und auch haben sie ja nur gesagt, dass sie sich das anschauen. LH hat w.o.g. sicher kein Interesse daran SW aus der "Pleite" zu holen, aber wenn der Preis, sprich das Angebot des Staats stimmt, warum denn nicht?

Share this post


Link to post
Share on other sites
25 minutes ago, DennyLong said:

Wenn LH als einzige anfliegen sollte sich das rechnen.

 

Monopol o.O

 

Noch gibt es auch Air Namibia. Ethiopian und KLM sind auch am Platz. Qatar auch noch oder wieder eingestellt?

 

 

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 2 Minuten schrieb medion:

 

Monopol o.O

 

Noch gibt es auch Air Namibia. Ethiopian und KLM sind auch am Platz. Qatar auch noch oder wieder eingestellt?

 

 

und saisonal DE (solange die noch fliegen...); Air Namibia dann ja eben nicht mehr!

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 5 Stunden schrieb effxbe:

Aber das betrifft doch nicht nur LH, oder habe ich da etwas übersehen?

Nein, aber LH setzt "limiting the center of gravity envelope" so um.

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 2 Stunden schrieb BobbyFan:

Nein, aber LH setzt "limiting the center of gravity envelope" so um.

 

Würde Archimedes noch leben, so würde er pragmatisch eher 10 Sandsäcke unter der Vordertoilette platzieren.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Selbt wenn jeder deiner Sandsäcke etwa 100 kg wiegen und im Frachtraum ganz vorne liegen, hätte das nicht den gleichen Effekt.

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 19 Minuten schrieb BobbyFan:

Selbt wenn jeder deiner Sandsäcke etwa 100 kg wiegen und im Frachtraum ganz vorne liegen, hätte das nicht den gleichen Effekt.

 

Ironie zu ernst genommen?

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ob das nun die endgültige Entscheidung ist wissen wir natürlich nicht. Wenn die selbe Seite aber bis gestern als Status "maintenance at FRA" gemeldet hat, und seit heute "part-out & scrap @ FRA", dann denke ich doch dass dem Betreiber der Seite neue Informationen vorliegen die bis gestern noch nicht vorgelegen sind.

 

Apropos part-out scrap @ FRA, hier die D-AIFA, schön auch mit Stacheldraht außenrum, Bild vom März 2019 aber zumindest ich hatte das damals nicht gesehen:

https://aerotelegraph.imgix.net/files/2019/03/airbus-a340-lufthansa-versengt-2019.png?auto=compress%2Cenhance%2Cformat&ch=Save-Data&dpr=1&fit=max&w=1100&s=2c9483912f3b7a4e8d22dc69795e7084

https://www.aerotelegraph.com/versengter-lufthansa-a340-geraet-erneut-in-brand

Edited by Benny Hone

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 20 Stunden schrieb Wilfried Broemmelmeyer:

 

Von der EASA AD 2019-0189 sind alle A320-251N, A320-253N, A320-271N and A320-273N betroffen.

Na, da hat sich ja die Aufquetschung von 168 auf 180 Sitze so richtig rentiert..

Share this post


Link to post
Share on other sites

Naja, die Plätze wurden ja schon häufig gefüllt und werden es auch bald wieder,  denke schon ,dass sich das lohnt. Und so eng finde ich es dank spaceflex gar nicht.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Restore formatting

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.