Guest Jörgi

Aktuelles zur Deutschen Lufthansa AG

Recommended Posts

2 hours ago, chris_flyer said:

Einfach mal in den Vielfliegertreff schauen.

 

Da frage ich mich immer, was würde dort übrigbleiben, wenn man mal die Leute rausnimmt, die ihre C-Flüge nicht selbst bezahlen und die anderen Beiträge, wo eigentlich der Hinweis fehlt, dieser Anti-BA- oder -LH-Bericht wurde ihnen präsentiert von Qatar-QSuites...

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor einer Stunde schrieb d@ni!3l:

Dann ist der EW Flug wohl schon  fast voll, ergo: erfolgreich. Können wir uns vllt darauf einigen, dass ein Preisvergleich auf einer Strecke an einem zufälligen Datum(!) wirklich nichts  - aber auch gar nichts - über die Profitabilität über das Jahr gesehen aussagt ?  Vor allem argumentierst du über eine Langstrecke und bringt als Beleg ein Bsp über Malaga...

 

Können wir vielleicht wieder zu etwas aktuellem über die LH kommen? Dieses sich in Rage schreiben wie mies die Langstrecken ab DUS sind bringt doch nichts....

Da ich die Strecke DUS-Malaga öfter fliege,kenne ich die Preise relativ gut.Lufthansa und Swiss waren über MUC und ZHR bisher

immer die billigsten Anbieter und unterboten sogar Lauda ab DUS.Egal ob kurzfristig oder langfristig.Aber Du hast recht,das führt letztlich alles zu nichts.Im Moment soll laut Firmenpolitik alles über die Drehkreuze gelenkt werden.

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 1 Stunde schrieb AB123:

Da ich die Strecke DUS-Malaga öfter fliege,kenne ich die Preise relativ gut.Lufthansa und Swiss waren über MUC und ZHR bisher

immer die billigsten Anbieter und unterboten sogar Lauda ab DUS.Egal ob kurzfristig oder langfristig.Aber Du hast recht,das führt letztlich alles zu nichts.Im Moment soll laut Firmenpolitik alles über die Drehkreuze gelenkt werden.

 

Das ist in der Luftfahrtlogik immer so - die Direktverbindung ist teurer als die Umsteigeverbindung. So funktionieren die Preisalgorhytmen dieser Branche. Man kann das gut oder schlecht finden, aber man muss damit leben.

 

 

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 5 Stunden schrieb noATR:

Ergo: irgendwie muss man sich entscheiden, welche Zielgruppe man primär ansprechen will: Businesspax - dann muss das die Mainline machen, Geiz-ist-Geil-Pax, dann EW (und das funktioniert ja nicht so ganz) oder Touris, dann eben LH-Holiday oder wie auch immer

Das ist das entscheidende. 

 

vor 4 Minuten schrieb oldblueeyes:

So funktionieren die Preisalgorhytmen dieser Branche.

Und wer schreibt die Algorithmen? Bzw. wer gibt die Parameter vor? Das Erlösmanagement, also echte Menschen, die Entscheidungen treffen.

 

vor 5 Stunden schrieb oldblueeyes:

NRW ist nicht nur Kö und Meerbusch

Eine meiner Lieblingsstatistiken hier: In Krefeld, Mönchengladbach, Viersen und Neuss gibt es genausoviele Niederlassungen von US-Unternehmen wie in Hamburg. 

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 13 Minuten schrieb OliverWendellHolmesJr:

Eine meiner Lieblingsstatistiken hier: In Krefeld, Mönchengladbach, Viersen und Neuss gibt es genausoviele Niederlassungen von US-Unternehmen wie in Hamburg. 

 

Darum ging es mir nicht. Sondern um die oft zitierte Gesamtbevölkerung - wobei ein nicht kleiner Teil aus dem Ruhrgebiet kommt. Über die Kaufkraft vor Ort brauchen wir nicht weiter reden.

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 5 Minuten schrieb oldblueeyes:

Kaufkraft vor Ort

 

"Der Rhein-Kreis Neuss gilt als einer der wirtschaftsstärksten Kreise Deutschlands. In dem 2019 veröffentlichten Zukunftsatlas der Prognos AG schneidet er als der Kreis mit den besten Zukunftschancen in Nordrhein-Westfalen ab."

 

#servicetweet

 

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 3 Stunden schrieb AB123:

Und die Flüge über München und Frankfurt mit der Mutter Lufthansa teilweise zu Spottpreisen!Bei den Europastrecken sieht es nicht anders aus!Gestern gebucht.DUS-Malaga über MUC im August 159 Euro return!DUS-Malaga direkt mit Eurowings 320 Euro! 

Natürlich ist ein Direktflug teurer. Die Reisezeit ist kürzer, die Mühe des Umsteigens fällt weg, das Risiko, den Anschlussflug zu verpassen ist gleich Null.

Alles andere wäre doch absurd!

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 36 Minuten schrieb Flotte:

 

"Der Rhein-Kreis Neuss gilt als einer der wirtschaftsstärksten Kreise Deutschlands. In dem 2019 veröffentlichten Zukunftsatlas der Prognos AG schneidet er als der Kreis mit den besten Zukunftschancen in Nordrhein-Westfalen ab."

 

#servicetweet

 

Du willst es nicht kapieren.

 

Wenn von NRW geprochen wird, dann wird meistens mit der Bevölkerungszahl argumentiert. 

Und die Masse ist nun mal nicht im Speckgürtel von Köln oder Düsseldorf sondern in Mühleheim an der Ruhr, Duisburg, Recklinghausen, Gelesenkirchen usw.

 

Da fehtl die Kaufkraft um die 200 hintere Plätze im Flieger bei gutem Yield zu füllen. Malle ist nicht Manhattan. Und ein Pastramisandwich für die meisten Touris die 1 Woche "Bierkönigentertainment" suchen unbezahlbar.

Edited by oldblueeyes

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor einer Stunde schrieb oldblueeyes:

Darum ging es mir nicht. Sondern um die oft zitierte Gesamtbevölkerung - wobei ein nicht kleiner Teil aus dem Ruhrgebiet kommt. Über die Kaufkraft vor Ort brauchen wir nicht weiter reden.

Mir schon. Einwohner NRW 17,4 Mio., Ruhrgebiet 5,1 MIo., Rheinland (daher die Städte) 7,2 Mio. Und auch Köln/Düsseldorf/Bonn + Speckgürtel sind schon 4,4 Mio. Einwohner. Das Ruhrgebiet ist nicht repräsentativ für die Wirtschaft und Bevölkerungsstruktur in NRW. 

 

Und wenn man sich mit der Branchenstruktur im Rheinland beschäftigt, ist auch klar, warum der Lufthansa-Flug nach Newark und nicht nach JFK ging. 

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 2 Stunden schrieb oldblueeyes:

Du willst es nicht kapieren.

 

Wenn von NRW geprochen wird, dann wird meistens mit der Bevölkerungszahl argumentiert. 

Und die Masse ist nun mal nicht im Speckgürtel von Köln oder Düsseldorf sondern in Mühleheim an der Ruhr, Duisburg, Recklinghausen, Gelesenkirchen usw.

 

Da fehtl die Kaufkraft um die 200 hintere Plätze im Flieger bei gutem Yield zu füllen. Malle ist nicht Manhattan. Und ein Pastramisandwich für die meisten Touris die 1 Woche "Bierkönigentertainment" suchen unbezahlbar.

 

Wer hier nichts kapiert ist ja wohl klar....

 

Trotz der Arbeitslosenzahlen gibt es immer noch mehr Erwerbstätige (und auch ein massiver Anteil sehr gut verdienende) im Ruhrgebiet als in und um München oder Hamburg an Menschen leben (siehe Statista).

 

Aber schon klar, die verdienen alle nur 2 Mark 50 und können sich kein Pastramisandwich leisten und aus den ICEs ausm Ruhrgebiet steigt in FRA auch niemand aus. Thyssen, Eon oder RWE sind ja für Hungerlöhne bekannt. *KopfmeetsBrett*

 

Ausgang der ganzen Diskussion war doch nur die legitime Forderung der Landesregierung, dass mehr Verkehr in NRW abgewickelt werden soll. Was soll daran verwerflich sein? Die Politik soll sich schließlich für ihre Region einsetzen.

 

Dass das alles nur pro forma ist, sollte doch allen klar sein. Die Landesregierung meckert etwas, LH bringt etwas Marketing-Bla-Bla und alles bleibt gehabt.

 

Wir haben in Deutschland keine (!) Region, die für eine Langstreckenbasis genügend O/D-Aufkommen bietet. FRA und MUC haben ihren Status auch einfach nur aus historischen Gründen (oder einfach gesagt, Glük gehabt). Ist jetzt eben so, akzeptieren und fertig ist.

 

Zum Thema Großflughafen, hätte (ja, ja, hätte hätte Fahrradkette) man es in NRW gebacken bekommen einen Großflughafen zu bauen - allerdings dann nicht in Grevenbroich sondern im Dreieck Köln, Duisburg, Dortmund, irgendwo zwischen Essen und Wuppertal - dann würde es FRA in der heutigen Form wahrscheinlich nicht geben und die Hessen würden sich über fehlende Langstrecken beschweren. Merke, in Deutschland liegt die Langstreckenbasis da, wo es zur richtigen Zeit die notwendige Infrastruktur gab.  

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 6 Stunden schrieb OliverWendellHolmesJr:

Und wenn man sich mit der Branchenstruktur im Rheinland beschäftigt, ist auch klar, warum der Lufthansa-Flug nach Newark und nicht nach JFK ging. 

 

Wobei das United angestoßen hat, indem sie um Elf nach EWR starteten, wo LH bis 13 Uhr für JFK wartete.

 

Damals war EW noch nicht im Codeshare...

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 13 Stunden schrieb HansZi:

Natürlich ist ein Direktflug teurer. Die Reisezeit ist kürzer, die Mühe des Umsteigens fällt weg, das Risiko, den Anschlussflug zu verpassen ist gleich Null.

Alles andere wäre doch absurd!

Also ich finde es eher umgekehrt absurd: die Airline verbraucht doppelt Ressourcen (2 x Flugzeug, 2 c Crew, 2 c Kerosin) und verlangt trotzdem weniger als bei einem Direktflug. Der Zubringer, der einzeln gebucht rund 100 Euro kosten würde, wird quasi verschenkt 

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 30 Minuten schrieb Koelli:

Also ich finde es eher umgekehrt absurd: die Airline verbraucht doppelt Ressourcen (2 x Flugzeug, 2 c Crew, 2 c Kerosin) und verlangt trotzdem weniger als bei einem Direktflug. Der Zubringer, der einzeln gebucht rund 100 Euro kosten würde, wird quasi verschenkt 

 

Denk mal dann sehr stark darüber nach warum es keinen Anbieter gibt der 3mal täglich von Dortmund irgendwo in die US Pampa mit einer Gulfstream fliegt. 

 

Es wäre nach deiner Logik wirtschaftlich und ökologisch top, vor allem wenn für dich die Preise bei 19,90 EUR one way liegen würden. @locodtm müsste noch 30 euro pro 32 Kg Gepäckstück drauf zahlen, damit er sich im Wizzairumfeld wohlfühlt und das Potential der Region nicht verkannt bleibt.

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 43 Minuten schrieb Koelli:

Also ich finde es eher umgekehrt absurd: die Airline verbraucht doppelt Ressourcen (2 x Flugzeug, 2 c Crew, 2 c Kerosin) und verlangt trotzdem weniger als bei einem Direktflug. Der Zubringer, der einzeln gebucht rund 100 Euro kosten würde, wird quasi verschenkt 

Aber Sie haben das Absurde bei Ihrer New York Reise doch vorgelebt!

 

Der Preis im Luftverkehr wird nicht von den Kosten bestimmt sondern von der Nachfrage. Wie immer in einem konkurrenzierten Markt.

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 17 Stunden schrieb medion:

 

Da frage ich mich immer, was würde dort übrigbleiben, wenn man mal die Leute rausnimmt, die ihre C-Flüge nicht selbst bezahlen und die anderen Beiträge, wo eigentlich der Hinweis fehlt, dieser Anti-BA- oder -LH-Bericht wurde ihnen präsentiert von Qatar-QSuites...

 

Schreib doch nicht die Wahrheit....die Foristen dort könnten erschüttert sein wenn man denen den Spiegel vorhält und sie als Kleinkramspesenritter entlarvt werden. 

So geht man doch mit wichtige Kuden die sich 1-2 Sterne auf die Loyaltycard abgesessen haben nicht um. Man sagt doch denen nicht dass ihre Arbeitgeber die eigentliche Kunden sind und die Arbeitgeber sie nur als Erfüllungsgehilfe beschäftigen...

Share this post


Link to post
Share on other sites

Das durchaus vorhandene Flugaufkommen aus dem Ruhrgebiet wird heute per Bahn (ICE) nach Frankfurt gefahren und dort ins LH-Netz bequem eingespeist. Das aus Schwaben und Baden auch. Klar wäre es bequemer, noch direkt ab DUS oder CGN zu fliegen aber so ist es billiger.

 

Diesen Absaugeffekt zu Lasten seiner Flughäfen hat NRW beim ICE-Bau nach Süden m.E. völlig übersehen.

Edited by Nosig

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 1 Stunde schrieb oldblueeyes:

 

Denk mal dann sehr stark darüber nach warum es keinen Anbieter gibt der 3mal täglich von Dortmund irgendwo in die US Pampa mit einer Gulfstream fliegt. 

 

Wer verlangt denn von Dortmund sowas? Ich rede davon, dass Flüge mit Umstieg in London billiger sind. Dabei hat London genug Einwohner, um ihre Direktflüge zu füllen. 

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 5 Minuten schrieb Koelli:

Wer verlangt denn von Dortmund sowas? Ich rede davon, dass Flüge mit Umstieg in London billiger sind. Dabei hat London genug Einwohner, um ihre Direktflüge zu füllen. 

 

Es wäre gut wenn du erst mal grundlegende Kentnisse dieser Industrie dir aneignen würdest. Angefangen von einfacher Physik - längere Röhren sind pro angebotenen Sitzplatzkm billiger als kleinere, über Produktdesign ( Direktflug vs Umstieg), dynamisches Pricing usw.

 

Deine Mommentaufnahme " am Buchungstag X waren die Flüge aus CGN/DUS nach JFK billiger via LHR" ist keineswegs aussagend.  Aus dieser News müsste man dann die Erkenntnis erlangen dass Spanien viel kälter ist als Deutschland.

 

https://www.spiegel.de/panorama/wetter-wintereinbruch-in-spanien-schnee-auf-mallorca-a-1296833.html

 

 

Edited by oldblueeyes

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 19 Minuten schrieb d@ni!3l:

Scheinbar nicht.

 

Zubringer müssen auch Geld bringen, und dies wird häufig erst wirksam, wenn Auslastung gut - sehr gut ist.

Bei hoher Auslastung steigen wie bei allen Airlines die Preis im P2P-Verkehr. Davon profitiert besonders British in London. 

Share this post


Link to post
Share on other sites

Jetzt wird es ganz abenteuerlich bezüglich der neuen Langstrecke :

https://www.airline-entry-training.de/2019/12/02/über-das-nicht-überraschende-ende-der-eurowings-langstrecke-und-die-neuesten-pläne-für-lufthansa-s-neue-langstrecke

Zitat

Laut Aerologic Kreisen soll ab Januar 2020 ein neues Projektteam um Wolfgang Raebinger, derzeit Managing Director bei Aerologic, die neue Langstreckenairline mit Basis in Frankfurt aufziehen. Diese soll 2021 bereit sein, um die neuen Langstreckenflüge durchzuführen.

Demnach soll in Kürze auch ein öffentliches Statement der Lufthansa hierzu folgen.

Jedenfalls ist zu erwarten, dass die Fluggesellschaft die demnächst aus der Taufe gehoben wird länger Bestand hat als die Eurowings Langstrecke.

Ist das nur ein Gerücht ? 
Soll er es nur aufbauen ?

Oder dient Aerologic als AOC ?
Mit diesem Schritt hätte man wieder so gut wie alle Gewerkschaften bei Seite gelegt.

Aerologic nimmt ja schon B777F von LH Cargo weg, und jetzt das ?
 

Wie soll das gehen ?
FB von LH per ANÜ ?

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 21 Stunden schrieb chris_flyer:

Mit den Bussines Kunden hat man sich durch die Einführung der Eurowings verzockt. Germanwings lief gerade und machte Gewinn und war beliebter und vor allem zuverlässiger als Eurowings heute ist.

 

Die berühmte Germanwings-Langstrecke muss irgendwie an mir vorbeigegangen sein.

 

vor 21 Stunden schrieb chris_flyer:

Die wenigsten Bussines Leute fliegen so heute mit EW. Der Ruf ist ruiniert. Die fliegen dann doch lieber über FRA, MUC, CDG, AMS oder LHR. Und die bringen das meiste Geld ein. Vor allem die Vielflieger. Und wenn man weiter Leistungen bei M&M kürzt, dann sind sie endgültig unten durch bei den Vielfliegern. Einfach mal in den Vielfliegertreff schauen.

 

Du hast sicher Zahlen, die die wilde These, das "Business Leute" in signifikanter Menge heute statt eines EW-Direktfluges eine Umsteigeverbindung via FRA, MUC, CDG, AMS oder LHR nehmen, belegen...?

 

vor 18 Minuten schrieb chris_flyer:

Laut Aerologic Kreisen soll ab Januar 2020 ein neues Projektteam um Wolfgang Raebinger, derzeit Managing Director bei Aerologic

[die Worte sind nicht von chris_flyer, sondern waren da schon ein Zitat, Hervorhebung von mir]

 

Daraus zu schliessen, dass die zukünftige Langstrecke von Aerologic betrieben werden soll, ist schon sehr, sehr weit jenseits von gewagt.

Edited by foobar
Formatierung nach Zusammenführung von Beiträgen

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 13 Minuten schrieb foobar:

 

Die berühmte Germanwings-Langstrecke muss irgendwie an mir vorbeigegangen sein.

Da ging es um die neue Germanwings in der Zeit nach LHs Aufgabe dezentraler Kurz-und Mittelstrecken.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Restore formatting

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.