Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
-Fabiii-

Die Zukunft der amerikanischen Airlines

Empfohlene Beiträge

Erstmal bekommen die B767 demnächst alle Winglets. Es fliegen noch mehrere DC-9,MD-88 und MD-90 die sind wohl das schlimmere Übel in der Flotte.

Die MD90 sind alle noch Verhältnismässig frisch, man bekommt jetzt auch noch 2nd Hand aus China oder war es doch Saudi-Arabien.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Aber auf dauer muss die Lang/Kurz Streke der Delta erneuert werden ...

Die meisten Airlines haben ihre Bestellungen schon aufgegeben außer Delta...

Wie denkt ihr wird Delta mal ihre Flotte erneuern/ersetzen ?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Deltas älteste 767-300ER ist Baujahr 1990, die jüngste ist nichtmal 10 Jahre alt! Die 767-400ER sind Baujahr 2000-2002. Die 777-200ER 1999-2002, die -200LR von 2008 bis heute ... Die A-330s von Northwest sind ebenso nicht gerade alt.

 

Wo siehst du da einen dringenden Bedarf an Ersatz? Die Flotte ist recht jung. Die 767-300ER bekommen noch Winglets und ein Cockpit-Update. Die ältesten dieser können durch die bestellten 787 ersetzt werden, sollten diese nicht übernommen werden tun es auch die 330s von NWA!

 

Da hat Delta erstmal Zeit ... Aber wenn du schoon fragst mit was sie die Maschinen ersetzen würden: Ich sage mal 787-8 und -9 sowie 777-300ER. Das dauert aber noch. Vielleicht so lange das es schon den Nachfolger der 777-300ER gibt ...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Deltas älteste 767-300ER ist Baujahr 1990, die jüngste ist nichtmal 10 Jahre alt! Die 767-400ER sind Baujahr 2000-2002. Die 777-200ER 1999-2002, die -200LR von 2008 bis heute ... Die A-330s von Northwest sind ebenso nicht gerade alt.

 

Wo siehst du da einen dringenden Bedarf an Ersatz? Die Flotte ist recht jung. Die 767-300ER bekommen noch Winglets und ein Cockpit-Update. Die ältesten dieser können durch die bestellten 787 ersetzt werden, sollten diese nicht übernommen werden tun es auch die 330s von NWA!

 

Da hat Delta erstmal Zeit ... Aber wenn du schoon fragst mit was sie die Maschinen ersetzen würden: Ich sage mal 787-8 und -9 sowie 777-300ER. Das dauert aber noch. Vielleicht so lange das es schon den Nachfolger der 777-300ER gibt ...

 

Damit sind wir wohl wieder am Anfang der Diskussion angelangt - mit was fliegen die Amis im Vergleich zum Rest der Welt?

Offensichtlich mit kleinem und altem Gerät.

Wie will man denn da wettbewerbsfähig sein?!

 

United hat das Ganze ja aufgegeben und mit den B787/A350 Orders mitgeteilt, daß man nicht mehr wachsen will.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Wieso kommt eigentlich kein Amerikaner auf die Idee nach Cairo, Istanbul oder Dubai zu fliegen waehrend Emirates, Turkish und Egypt ihr sowieso bestehendes US-Engagement noch ausbauen wollen?!

 

Aus dem Turkish Thread:

Die Strecken sollen wohl mit täglichen Flügen aufgenommen werden, wobei IAD mit A332 (250 Sitze) und LAX mit B77W (312 Sitze) bedient werden soll. Ab Dezember soll zudem auch JFK von derzeit 7/7 B77W auf 14/7 B77W erhöht werden.

http://airline-news.blogspot.com/2010/05/t...h-airlines.html

 

In dem Zusammenhang, weil sie ähnliche Einzugsgebiete mit Zielgruppen haben, sollte auch erwähnt werden, dass EK (ab WFP wird nach JFK wieder der A380 eingesetzt) wohl auch bald neue Ziele in den USA aufnehmen wird. http://www.thenational.ae/apps/pbcs.dll/ar.../705049888/1005

 

Und selbst Egyptair plant ab nächsten Sommer IAD, ORD oder YYZ mit B77W (346 Sitze) aufzunehmen.

http://airline-news.blogspot.com/2010/05/egypt-air.html

 

Fliegt eigentlich überhaupt eine amerikanische Airline nach Afrika?!

 

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

UA fliegt doch selbst nach DXB und KWI - zusammen mit den Verbindungen über FRA/MUC ist damit der nahe Osten doch recht gut abgedeckt. Man sollte den Bedarf im Quell/Zielverkehr in diesen Städten auch nicht überschätzen. TK&EK dürften wohl zu einem großen Teil auch Umsteiger anziehen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
und abgsehen davon sind Turkish unf Egypt Air *A mitglieder, also warum sollten UA (CO) oder gar US die Strecke selbst bedienen ?

 

... na unter diesem Gesichtspunkt gesehen, koennte ja auch LH gleich nahezu alle nicht-Deutschland Strecken einstellen und sie den *Partnern überlassen....

 

UA ist ja eh raus in der internationalen Expansion! Die koennen und wollen gar nicht expandieren und haben das ja mit den B787 und A350 Orders auch kundgetan! Das hat wohl eher nichts mit der Allianzzugehörigkeit zu tun!

 

Nene das mit den Allianzen ist zwar schoen und gut - aber es geht ja um die Performance eines Unternehmen und nicht der Allianz. Die Allianz ist ein Mittel zum Zweck. Oder sind CO und US etwa aus Wohltätigkeitsgründen in der Star Allianz?!

bearbeitet von aschem

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

ich wollt damit ja nur sagen, dass man den Mark nicht kampflos der konkurrenz überlässt, da man ja einen "Partner" hat, der diesen Markt schon bedient.

Zu viel komkurrenz ist zwar gut für den Verbraucher, aber nicht für die Unternehmern ;)

 

btw was verstehst du unter nicht deutschland flüge? So etwas wie BKK-KUL ?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
UA ist ja eh raus in der internationalen Expansion! Die koennen und wollen gar nicht expandieren und haben das ja mit den B787 und A350 Orders auch kundgetan! Das hat wohl eher nichts mit der Allianzzugehörigkeit zu tun!

 

UA hat vorallem jetzt ausschliesslich mit sich selbst zu tun, die Expansion wird erst kommen wenn die Fusion mit CO durch ist, und dafür gibt es noch eine Menge zu tun. Die Absicht (!!) zur 787/350 - Order (nicht die die Order selbst!) ist spätestens mit dem Abschluss der Fusionsverhandlungen eh Makulatur, die Karten werden dahingehend wieder neu gemischt. Das könnte beispielsweise bedeuten dass mit den 787 doch 767 und alte 777 ersetzt werden und alles was darüber geht mit 748i und 77W bzw. dessen Nachfolger abgedeckt wird. Bis sich das herauskristallisiert werden noch mindestens ein, eher zwei Jahre vergehen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
... dass man den Mark nicht kampflos der konkurrenz überlässt, da man ja einen "Partner" hat...

Auch mit *A bleibt man Konkurent, es ist eher eine Zweckeehe, als eine Liebesheirat gewesen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

klar, aber lieber einen "friedlich" gesinnten Konkurrenten (deswegen Partner in " " ) als eine Route nicht gewinn bringend betrieben bzw. sie dem rest einfach so zu überlassen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

 

>>>btw was verstehst du unter nicht deutschland flüge? So etwas wie BKK-KUL ?

 

Nein, er meint damit, dass 24 der 26 Nicht-LH-Airlines in der Star Alliance ihren Heimatmarkt mit Deutschland bzw. 21 ihren Heimatmarkt mit LHs Hauptflughafen FRA verbinden. Und trotzdem fliegt LH selbstverstaendlich die Heimatflughaefen von 25 der 26 anderen Star-Mitgliedern an.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
>>>btw was verstehst du unter nicht deutschland flüge? So etwas wie BKK-KUL ?

 

Nein, er meint damit, dass 24 der 26 Nicht-LH-Airlines in der Star Alliance ihren Heimatmarkt mit Deutschland bzw. 21 ihren Heimatmarkt mit LHs Hauptflughafen FRA verbinden. Und trotzdem fliegt LH selbstverstaendlich die Heimatflughaefen von 25 der 26 anderen Star-Mitgliedern an.

 

Besser haette ich es nicht sagen koennen - auf nach Neuseeland!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
hupsala - 24 Mio USD Strafe wg. Sicherheitsmängeln!

http://www.n-tv.de/wirtschaft/Rekordstrafe...cle1360216.html

Eine AD nicht, später oder nicht vollständig durchführen spart Geld...

Man verschafft sich einen Vorteil gegenüber den Mitbewerbern.

Allerdings ist das beileibe kein Kavaliersdelikt. Um ehrlich zu sein halte ich die Strafe noch für zu niedrig.

In diesem Fall hat American Airlines mit 286 Flugzeugen 14278 Flüge durchgeführt.

Die 24 Millionen Dollar (genau $ 24.201.000) sind gerade mal 1700 $ pro Flug in einem nicht lufttüchtigem Zustand.

 

Mit 68 Flügen ist die N274AA Spitzenreiter. Als nächstes kommt die N44503 mit 66 und N428AA, N577AA und N283AA mit jeweils 65 Flügen.

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

 

Na das nenn ich mal eine Kampfansage an die American Classics.

Southwest wird diese weiter vor sich hertreiben im O&D Domestic Bereich.

La Guardia wird meiner Meinung nach ein wichtiger Baustein an der Ostküste

für die Texander!

 

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Na das nenn ich mal eine Kampfansage an die American Classics.

Southwest wird diese weiter vor sich hertreiben im O&D Domestic Bereich.

La Guardia wird meiner Meinung nach ein wichtiger Baustein an der Ostküste

für die Texander!

 

DAs Interessant ist auch das WN erstmal einen anderen Typen als 737-2/3/5/G in der Flotte hat und man diesen Typen auch behalten will (AirTran hat auch über 80 von der 717). Man denkt wohl auch über die Anschaffung von -800ern nach. Anscheint scheint man im Moment auf der Flottenseite das Geschäft zu diversifizieren und jetzt auch kleinere (717) und grössere (-800) Typen betreiben zu wollen. Ob sich die Verkomplizierung auszahlt wird sich zeigen. Auch die Übernahme der AirTran Auslanddestinationen ist meiner Meinung nach in diesem Zusammenhang ein Interessanter Faktor.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gast MD-80

Southwest Airlines könnten könnten während und nach der geplanten Integration der AirTran ihre Präsenz in Atlanta durch bis zu 20 zusätzliche Ziele ausbauen:

http://travel.usatoday.com/flights/post/20...lanta-/129261/1

 

Auch soll Anfang Dezember eine Entscheidung über die Einführung von Boeing 737-800 fallen (wie Mitglied Ich86 schon schrieb) und zusätzlich gibt es weiterhin Spekulationen über die Einrichtung von Linienflügen ab der Westküste nach Hawaii. In der Zwischenzeit übernehmen AirTran wie geplant zwei zusätzliche Boeing 717 und werden somit 88 Flugzeuge dieses Typs einsetzen.

Southwest Airlines befinden sich wahrlich in einer sehr interessanten Entwicklung.

Gruss

bearbeitet von MD-80

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden
Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen