Archiviert

Dieses Thema ist jetzt archiviert und für weitere Antworten gesperrt.

ATN340

Lufthansa Flotte - Quo vadis?

Empfohlene Beiträge

Ohne Spezialkenntnisse in der LH-Flottenpolitik stell ich mal eine simple Frage in der Runde der Wissenden.

 

Am Standort MUC und DUS hat LH in letzter Zeit etliche kleinere Flieger gegen größere getauscht, aufgrund der gestiegenen Nachfrage bzw. Slotproblemen. Wo gehen diese Flieger hin? Zu anderen Standorten, zu den Töchtergesellschaften oder werden sie ausgeflottet ? Könnte LH nicht auf die Idee kommen, mit einigen dieser Flieger ab 2012 in Berlin ein verbessertes Europaangebot aufzuziehen ?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
ob geschäftlich fliegende heute noch so viel bringen möchte ich auch bezweifeln, die sitzen heute auch meist ECONOMYKLASSE.

Nicht auf Langstrecke, es sei denn man ist in der falschen Firma, der von Dir angesprochene (eine zeitlang tatsächlich zu beobachtende) Trend hat sich nämlich bereits seit einiger Zeit wieder gedreht. Abgesehen davon ist ein full fare Economy-tarif, zu dem viele kurzfristig buchende zwangsläufig greifen müssen, oftmals gar nicht viel billiger als ein Business-Ticket.

 

Und auf der Langstrecken sind 3 wöchentliche Verbindungen durchaus auch für geschäftlich Reisende attraktiv.

Wir sollen ja hier nicht mehr über AB diskutieren, sonst hätte ich einmal auf diverse China-Experimente verwiesen, die das Gegenteil gezeigt haben.

 

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hat LH eigentlich schon einige ältere A320 ausgemustert oder fliegen noch sämtliche an LH ausgelieferte Maschinen bei LH ? Einige 737 wurden ja über die Jahre schon weiterverkauft. Die ersten A320 müssten ja Baujahr 1988/89 sein, oder ?

 

Habe auf der Airbus Seite gelesen, dass LH noch 60 Maschinen der A320 Familie erhält dazu noch die 30 NEO, also insgesamt 90 Maschinen.

 

Die 60 offenen A32x sind die nur für LH oder auch für Swiss, Germanwings etc.. ?

 

Die ältesten A320 werden wohl kaum weiterverkauft werden sondern verschrottet werden, wenn man mal das Schicksal ähnlich alter Maschinen bei AF; BA; NW etc vergleicht, selbst wenn LH Maschinen durch die exzellente Wartung eigentlich fast immer einen Abnehmer gefunden haben.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Die ältesten A320 werden wohl kaum weiterverkauft werden sondern verschrottet werden, wenn man mal das Schicksal ähnlich alter Maschinen bei AF; BA; NW etc vergleicht

 

Auch die ältesten A320-Maschinen der Lufthansa müssen nicht verschrottet werden:

http://www.flightglobal.com/articles/2008/...esign-life.html

 

Die bereits verschrotteten AF- und BA-Flieger wurden bekanntlich als -100er hergestellt und haben demzufolge die Lebenszeitverlängerung nicht bekommen.

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Auch die ältesten A320-Maschinen der Lufthansa müssen nicht verschrottet werden:

http://www.flightglobal.com/articles/2008/...esign-life.html

 

Die bereits verschrotteten AF- und BA-Flieger wurden bekanntlich als -100er hergestellt und haben demzufolge die Lebenszeitverlängerung nicht bekommen.

Neben den -100ern sind m.W. auch schon einige 200er verschrottet worden. Die LH Maschinen haben schon einige Cycles drauf und dürften sicherlich am Ende ihrer Lebensdauer sein bzw. in Einzelteile zerlegt wertvoller sein als als vollwertige Maschine.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Neben den -100ern sind m.W. auch schon einige 200er verschrottet worden.

 

Nicht vergessen, dass auch Umrüstungen von -100er auf -200er Standard durchgeführt wurden.

 

Die LH Maschinen haben schon einige Cycles drauf und dürften sicherlich am Ende ihrer Lebensdauer sein bzw. in Einzelteile zerlegt wertvoller sein als als vollwertige Maschine.

 

Genau darauf auch solche Maschinen "am Leben zu erhalten" zielt das Verlängerungsprogramm doch gerade und für die meisten anderen eignet sich noch das P2F-Programm als sinnvolle Weiterbeschäftigung.

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Nicht vergessen, dass auch Umrüstungen von -100er auf -200er Standard durchgeführt wurden.

 

 

 

Genau darauf auch solche Maschinen "am Leben zu erhalten" zielt das Verlängerungsprogramm doch gerade und für die meisten anderen eignet sich noch das P2F-Programm als sinnvolle Weiterbeschäftigung.

Einigen wir uns vielleicht darauf, dass einige A320 evtl ein 2. Leben als Frachter oder in Afrika haben könnten, andere als Ersatzteillager in die Wüste gehen.

 

Es kommt immer darauf an was sich mehr rechnet. Der Markt für Gebrauchtflugzeuge hat sich in den letzten 20 Jahren verändert, viele Airlines die früher eine 2nd Hand 727 von LH gekauft haben, leasen heute doch lieber einen neuen A320.

 

Außerdem gibt es auch deutlich mehr Maschinen auf dem Gebrauchtmarkt als vor 20 Jahren, als LH wirklich spitzen Preise für ihre Gebrauchten kassiert hat.

 

Viele Airlines geben ihre Maschinen inzwischen nach ca. 5 Jahren wieder ab und erhalten neue, da hat man es deutlich schwerer einem über 20 Jahre alten A320 an den Mann zu bringen auch wenn er exzelllent gewartet wurde. Zumal der A320 über die Jahre deutlich verbessert wurde.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Ohne Spezialkenntnisse in der LH-Flottenpolitik stell ich mal eine simple Frage in der Runde der Wissenden.

 

Am Standort MUC und DUS hat LH in letzter Zeit etliche kleinere Flieger gegen größere getauscht, aufgrund der gestiegenen Nachfrage bzw. Slotproblemen. Wo gehen diese Flieger hin? Zu anderen Standorten, zu den Töchtergesellschaften oder werden sie ausgeflottet ? Könnte LH nicht auf die Idee kommen, mit einigen dieser Flieger ab 2012 in Berlin ein verbessertes Europaangebot aufzuziehen ?

Die kleinen Flieger waren zumeist CR2 (bei EW und CL), CR7 (2 Stück bei EW), AT5 (bei C3 und EN) und AT7 bei C3. Die CR2 der Cityline sind mittlerweile alle weg, bzw. teilweise noch zum Verkauf stehend soweit ich weiß. Die 2 CR7 der Eurowings waren iirc geleast, die sind auch beide weg. Die AT5 sind Ende Winterflugplan vor ziemlich genau einem Jahr letztmals geflogen, teils zu Avanti, 3 stehen noch in Saarbrücken und haben auch Käufer gefunden. Die AT7 von ehemals Eurowings sind über Contact Air (letzter Flug vor Dezember 2009) zum Teil zu EN gegangen, wo iirc eine ähnliche Anzahl AT5 ausgeflottet wurden. EN hat heute keine bzw. nur noch eine AT5.

 

Fazit: Die Kisten sind entweder weg oder im Falle einiger AT7 in einer anderen Konzerngesellschaft gelandet. Einzig 2 Handvoll CR2 fliegen noch bei Eurowings, wie genau da die weitere Planung ausschaut - keine Ahnung. Aktuell werden die Maschinen offensichtlich in DUS als Ops-Reserve genutzt, tauchen aber teilweise auch noch in den kommenden Monaten regulär im Plan auf. Letztlich wären aber auch diese Maschinen denkbar ungeeignet um ex BBI zu expandieren.

 

Kurzum: Deine Frage ist eindeutig mit "nein" zu beantworten - LH wird nicht auf die Idee kommen die paar übrigen CR2 in BBI einzusetzen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

@tosc

Danke für deine Info, ich dachte schon, keiner geht auf meine Frage ein. War wahrscheinlich zu allgemein.

Deutet sich denn in den Fachkreisen, die hier vielleicht mitlesen, an was das "Projekt Berlin" hinsichtlich Fluggerät bedeuten könnte. Ich will keine unsinnige Diskussion zu BER-Langstrecken durch LH eröffnen. Mich interessieren eher naheliegende Europaverbindungen mit überschaubarer PAX-Zahl, so z.B. Budapest, Baltikum, Rußland (außer Moskau), aber auch GB-Nord, Frankreich (außer Paris) etc. Könnten von den LH-Neubestellungen, z.B. CRJ900, EMB190, oder A320, vielleicht welche in BER stationiert werden?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Dieser Schritt wäre auch für die Bilanz des Berlin-Projekts sinnvoll, denn die B737 verursachen keine Kapitalkosten mehr. Das ist u.A. sicherlich auch ein Grund die B737/747 noch einige Zeit zu fliegen, denn mit den abgeschriebenen Flugzeugen fliegt es sich einfach besser gegen AB und Konsorten, die oft hohe Kapitalkosten einfliegen müssen...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Die 737 bleiben vermutlich möglichst lange in FRA, denn nur sie kommen mit ihren kurzen Flügeln direkt an die letzten Wende-Gates, am Gebäude.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Die 737 bleiben vermutlich möglichst lange in FRA, denn nur sie kommen mit ihren kurzen Flügeln direkt an die letzten Wende-Gates, am Gebäude.

 

Welche Gates meinst du damit? A1, B10 und C1 - die sind alle am Anfang der Flugsteige und damit sehr terminalnah und die Maschinen stehen seitlich und nicht längs an diesen Gates. Aber dort können die kleineren Airbusse (bis A321) auch problemlos parken.

 

Martin

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

A10-A22 sind alle nicht so riesig! Wer weiss, für welche Maschinen am T3 geplant wird, vielleicht Alle Positionen für Alle bis A330 und dann ausgewählte für Größere oder auch welchen nur bis A321 oder alle für A388 ??

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
A10-A22 sind alle nicht so riesig! Wer weiss, für welche Maschinen am T3 geplant wird, vielleicht Alle Positionen für Alle bis A330 und dann ausgewählte für Größere oder auch welchen nur bis A321 oder alle für A388 ??

 

Vergiss nicht die 747-8.

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Die ist nur länger, aber für 80mx80m sollten die großen Positionen ausgelegt sein ! Durch die geringere Kapazität weninger ein Problem der Infrastruktur!

 

gab es nicht eigentlich schon Intressenten für nen A380-900 ?? der müsste dann ja knapp 80m werden!?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

ich könnte mit vorstellen, dass die vielleicht 20-30 Stück von den -800ern auf -900er umschreiben, vielleicht auch 20 +10 neue bestellungen ?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Die ist nur länger, aber für 80mx80m sollten die großen Positionen ausgelegt sein ! Durch die geringere Kapazität weninger ein Problem der Infrastruktur!

 

gab es nicht eigentlich schon Intressenten für nen A380-900 ?? der müsste dann ja knapp 80m werden!?

 

Lufthansa hatte doch auch schon Interesse bekundet. http://de.wikipedia.org/wiki/A380#A380-900

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
A10-A22 sind alle nicht so riesig! Wer weiss, für welche Maschinen am T3 geplant wird, vielleicht Alle Positionen für Alle bis A330 und dann ausgewählte für Größere oder auch welchen nur bis A321 oder alle für A388 ??

 

Gestern sah ich eine Maschine von United (B767 oder B777) an einem der von dir genannten A-Gates stehen. Ich weiß nicht, ob der Platz auch für eine B747 reichen würde, aber Großraummaschinen finden dort allemal Platz.

 

Martin

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
A10-A22 sind alle nicht so riesig! Wer weiss, für welche Maschinen am T3 geplant wird, vielleicht Alle Positionen für Alle bis A330 und dann ausgewählte für Größere oder auch welchen nur bis A321 oder alle für A388 ??

 

Gestern sah ich eine Maschine von United (B767 oder B777) an einem der von dir genannten A-Gates stehen. Ich weiß nicht, ob der Platz auch für eine B747 reichen würde, aber Großraummaschinen finden dort allemal Platz.

 

United stellt ihre 777 an A10 - A22, die 747 stehen an A11 - A25 (gegenüber)

 

siehe auch:

http://www.flugzeugbilder.de/show.php?id=1027182

 

Der Platz an A10 - A22 reicht maximal bis A340-600 (als die Wartungshallen noch standen war es maximal eine A340-300, durch A-Plus und der Verlegung von Taxiways ensteht mehr Platz)

 

 

An T3 wird den Planungsunterlagen zufolge für alle möglichen Flugzeugkategorien geplant. Es wird nach jetztigem Stand jedoch -nur- 6 Gates der Größe A380 geben. Generell ist obige Vermutung aber fast richtig, die Gates sind nahezu alle für die Größe einer 747 ausgelegt, es können jedoch überall auch kleine Maschinen andocken.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Sollten die 737 doch noch eine Weile bleiben, wäre es möglich, dass sie noch einen Kabinen Upgrade erhalten, also zB neue Overhead-Bins etc ?

 

Meiner Meinung nach bleiben die 737 noch ca. 5 Jahre und werden dann durch die CSeries ersetzt.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen