Empfohlene Beiträge

man startet von LGW um 08:00 nach Buenos Aires, reichlich mutig, wenn man bedenkt, daß bis dahin kein feeder nach LGW geflogen ist und ich glaube auch von Deutschland gibt es keine Verbindungen nach LGW. Die Frage ist doch, warum Norwegian sich nicht statt in LGW in  TXL breit gemacht hat, dort gibt es ein Marktpotential, aber in London? (mein Gott, allein von LHR geht ex 24 x am Tag nach New York), da kann man keine vernünftigen yields erzielen.

bearbeitet von flieg wech

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Zitat

Die Frage ist doch, warum Norwegian sich nicht statt in LGW in  TXL breit gemacht hat, dort gibt es ein Marktpotential, aber in London? 

Sicherlich existiert immer wieder der Eindruck, dass Überkapazitäten auf dem Nordatlantik herrschen. Dies hat man schon 2000, 1990, 1980 etc. festgestellt. Weiterhin bleibt aber London aus verschiedenen Gründen unter dem Strich ein überaus erträglicher Markt. Alleine in der London Metropolitan Area leben rund 14 Millionen Menschen. Insgesamt bleibt der Londoner Markt schlicht lukrativer.

Unabhängig von Norwegian (mit erdrückenden Verbindlichkeiten), würde jede kapitalistisch gierige Airline sofort ab Berlin massiv jedes Potential absaugen,wäre dieses Potential vorhanden. Es kann nicht nur an der Flughafensituation in Berlin liegen, dass sich das ganz große Interesse eher in Grenzen hält und sich Verkehrsströme anders entwickelt haben. 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 8 Stunden schrieb flieg wech:

man startet von LGW um 08:00 nach Buones Aires, reichlich mutig, wenn man bedenkt, daß bis dahin kein feeder nach LGW geflogen ist und ich glaube auch von Deutschland gibt es keine Verbindungen nach LGW. Die Frage ist doch, warum Norwegian sich nicht statt in LGW in  TXL breit gemacht hat, dort gibt es ein Marktpotential, aber in London? (mein Got, allein von LHR geht 24 am Tag nach New York), da kann man keine vernünftigen yields erzielen.

Weil Berlin eher das hippe Prekariat anzieht das für 5 Euro warm in Mitte wohnen möchte. 

Die etwas wohlhabendere die sich da niederlassen kommen eher aus Russland, Israel oder parken Geld aus Athen.

 

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Norwegian hat jetzt zudem passend zum Sommerflugplan auch direkt mal am Gebührenrädchen gedreht. Bei Norwegian Air UK-Langstrecken werden jetzt statt 35 Euro direkt mal 40 Euro für 20kg Aufgabegepäck fällig, 2x 20kg Aufgabegepäck kosten statt 75 Euro sogar 100 Euro. 

Damit wird der Abstand zur Konkurrenz wieder ein Stückchen geringer. 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Am 20.3.2018 um 20:28 schrieb aaspere:

An der Börse scheint sich das noch nicht rumgesprochen zu haben.

Seit dem Rekordhoch von EUR 41,50 im August 2015 ist der Aktienkurs bis heute auf EUR 17,20 gefallen. Viele negative Nachrichten waren schon eingepreist. Zuversicht sieht jedoch anders aus.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Seit Sonntagmorgen ist auch TFN eine Basis von Norwegian mit einer 738 (derzeit EI-FJP). 

Am Samstagabend wurde EI-FJP in 15min von TFS nach TFN positioniert. Geflogen wird TFN-MAD, BCN und ALC. 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
On 21/03/2018 at 10:52 PM, flieg wech said:

Die Frage ist doch, warum Norwegian sich nicht statt in LGW in  TXL breit gemacht hat, dort gibt es ein Marktpotential, aber in London? (mein Gott, allein von LHR geht ex 24 x am Tag nach New York), da kann man keine vernünftigen yields erzielen.

Ich wage zu behaupten dass ein zusätzlicher täglicher NYC Flug (oder SEA, LAX, etc) ab London immer noch den Yield ex Berlin fuer den 1. oder 2. täglichen Flug aussticht. Wenn du dir mal die Flugzeiten von Norwegian zwischen London und JFK angeschaut hast, wird klar dass sicherlich keine Geschäftsreise den damit geködert werden können. 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Am 21.3.2018 um 23:52 schrieb flieg wech:

man startet von LGW um 08:00 nach Buenos Aires, reichlich mutig, wenn man bedenkt, daß bis dahin kein feeder nach LGW geflogen ist und ich glaube auch von Deutschland gibt es keine Verbindungen nach LGW. Die Frage ist doch, warum Norwegian sich nicht statt in LGW in  TXL breit gemacht hat, dort gibt es ein Marktpotential, aber in London? (mein Gott, allein von LHR geht ex 24 x am Tag nach New York), da kann man keine vernünftigen yields erzielen.

Also zumindest EasyJet bietet m. W. derzeit Deutschland-Gatwick ab Berlin, Hamburg, München und Stuttgart  an. 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
3 hours ago, Faro said:

Also zumindest EasyJet bietet m. W. derzeit Deutschland-Gatwick ab Berlin, Hamburg, München und Stuttgart  an. 

als Zubringer für Norwegian?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor einer Stunde schrieb flieg wech:

als Zubringer für Norwegian?

Ja, auch, siehe den Link von MD-80.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Mal was interessantes: Am Dienstag war der erste Flug auf LGW-AUS (der mit 44/56 in Premium und 273/282 gar nicht mal so schlecht belegt war...). Die Route ist mit 10:05h Blockzeit im Plan geplant, effektive Flugzeit waren ohne Umwege/Holding vor AUS hingegen alleine schon 10:12h.

LGW-AUS könnte also regelmässig ein Kandidat werden, der ab sofort 20-30min zu spät in Austin ankommt. 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

schau dir mal die aktuelle Wetterkarte für signifikantes Wetter und den Flightradar Track an. 

die hatten streckenweise 200-300 km/h Wind auf die Nase, nicht ungewöhnlich für diese Jahreszeit, aber Richtung Sommer verschieben sich die Jetstreams wieder nach Norden und der Gegenwind sollte den Flug nicht mehr so extrem bremsen.  

bzw. die hatten ja beinahe durchgehend Wind von vorne, das ist auf so einem langen Flug schon nicht alltäglich. 

2108.gif

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Wenn man sich nicht unbedingt durch, für Laien unübersichtliche Windkarten durchwühlen will, gibts auf dieser Seite, eine wie ich finde, sehr anschauliche Darstellung der weltweiten Windsituation. Auch für verschiedene Flightlevel. (von FL100 bis FL450)

https://www.windy.com

bearbeitet von EDDS

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
On 3/21/2018 at 10:52 PM, flieg wech said:

man startet von LGW um 08:00 nach Buenos Aires, reichlich mutig, wenn man bedenkt, daß bis dahin kein feeder nach LGW geflogen ist und ich glaube auch von Deutschland gibt es keine Verbindungen nach LGW. Die Frage ist doch, warum Norwegian sich nicht statt in LGW in  TXL breit gemacht hat, dort gibt es ein Marktpotential, aber in London? (mein Gott, allein von LHR geht ex 24 x am Tag nach New York), da kann man keine vernünftigen yields erzielen.

Lieber Ahoberg, vielleicht ist es auch der Mut der Verzweiflung, aber den Markt London mit Berlin zu vergleichen, zumal du selber in UK sitzt, nunja....

Wenn Platz für 24mal New York ist, dann kommt auch noch ein Flug Nummer 25 unter. Genauso wie Düsseldorf-Mallorca Nummer 20, der geht auch nicht nach Weeze oder Dortmund.

Nicht dass Norwegian lang trotz ihren asiatischen Billigcrews die Luft ausgeht, bevor sie mal wie vielfach erhofft in Berlin aufgeschlagen sind. Wie viele Sub-Unternehmen unterhalten die noch gleich? Erinnert ein bisschen an CHS Cabin Crew GmbH 1 bis 20 der guten alten Air Berlin....

Von Teneriffa Nord nach Barcelona und Madrid ist ja auch unglaublich innovativ....

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Das erklärt alles. Danke.
Da kann man mal sehen, wie mäßig manchmal die Qualität der Börsen-Foren ist. Kein Hinweis bei wallstreet:online.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Wenn das so laufen würde, dann hätten 2 europäische Großkonzerne in der Luftfahrt mächtig zugeschlagen:

- LH kauft LGW

- IAG kauft Norwegian

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 10 Minuten schrieb Hubi206:

Wenn das so laufen würde, dann hätten 2 europäische Großkonzerne in der Luftfahrt mächtig zugeschlagen:

- LH kauft LGW

- IAG kauft Norwegian

Bin mir nicht ganz sicher, ob man das in einem Atemzug nennen kann... :D

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 53 Minuten schrieb XWB:

Bin mir nicht ganz sicher, ob man das in einem Atemzug nennen kann... :D

LGW und Norwegian sind doch fast gleich bedeutend (haha)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Kann das kartellrechtlich überhaupt durchgehen? Immerhin wäre dann fast der komplette London-USA-Markt von der IAG beherrscht.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden