Archived

This topic is now archived and is closed to further replies.

Windyfan

Wie organisiert man mit nur 2 A380 die Wartung?

Recommended Posts

Hi Forum,

 

ich frage mich gerade, wie man denn die Wartung sicherstellt, wenn man täglich zu bedienende Routen mit nur 2 A 380 hat und vielleicht irgendwann mal 1-2 Tage für eien umfangreichere Wartung benötigt?

 

Borgt dann Airbus nen 380 aus? Oder läßt man 2 Tage die Route unbedient?

 

 

Gruß

 

 

Windy

Share this post


Link to post
Share on other sites
Hi Forum,

 

ich frage mich gerade, wie man denn die Wartung sicherstellt, wenn man täglich zu bedienende Routen mit nur 2 A 380 hat und vielleicht irgendwann mal 1-2 Tage für eien umfangreichere Wartung benötigt?

 

Borgt dann Airbus nen 380 aus? Oder läßt man 2 Tage die Route unbedient?

 

 

Gruß

 

 

Windy

 

Airbus hat keinen 380er, den man dann mal so "ausleihen" könnte ...

 

Man wird die Wartungstermine so legen, daß man an den geplanten Tagen mit etwas weniger Bedarf rechnen kann und gleichzeitig die Verfügbarkeit von Sitzplätzen auf das nächst kleinere verfügbare Fluggerät reduzieren.

(je nach Airline z.B. B 747-400 oder B 777-300ER oder A 340-600)

 

Evtl. - wenn man aus Wettbewerbsgründen keine andere Wahl hat , wird man auch Zusatzflüge mit einer zweiten Maschine machen.

Dies dürfte aber eher die absolute Ausnahme sein, da man einerseits als Airline wohl kaum "mal eben" zwei Großraummaschinen "übrig" hat und andererseits auf den Flughäfen, die von A380 bedient werden i.d.R. kaum zusätzliche Slots verfügbar sein werden !

 

Außerdem:

Keine Airline wird es sich erlauben, auf ihren "Sahnestrecken" (oder auch "Prestige"-Strecken) einzelne Verkehrstage einfach ausfallen zu lassen !!!

Share this post


Link to post
Share on other sites

naja mit zwei Maschinen sieht das ganze doch gar nicht soo kompliziert aus, eine Maschine ist am Boden und wird geschraubt waehrend die andere fliegt, die Gesamte Turn Zeit darf nur nicht laenger wie 24 Stunden werden, dann gaebe es wieder ein Problem, hier einmal ein Beispiel:

 

D-AIMA FRA-NRT 1357 NRT-FRA 2461

D-AIMB FRA-NRT 246 NRT-FRA 357

 

Dann sind die anderen Tage entweder fuer Crewtraining oder fuer die notwendigen Wartungsfenster frei, man hat dann jedoch keine Ausfallreserve, so lange keine 3. Maschine bereitsteht......

Share this post


Link to post
Share on other sites
naja mit zwei Maschinen sieht das ganze doch gar nicht soo kompliziert aus, eine Maschine ist am Boden und wird geschraubt waehrend die andere fliegt, die Gesamte Turn Zeit darf nur nicht laenger wie 24 Stunden werden, dann gaebe es wieder ein Problem, hier einmal ein Beispiel:

 

D-AIMA FRA-NRT 1357 NRT-FRA 2461

D-AIMB FRA-NRT 246 NRT-FRA 357

 

Dann sind die anderen Tage entweder fuer Crewtraining oder fuer die notwendigen Wartungsfenster frei, man hat dann jedoch keine Ausfallreserve, so lange keine 3. Maschine bereitsteht......

 

In der Fragestellung war ja explizit von 1-2 tägigen Wartungsereignissen die Rede. Im letzteren Fall wäre FRA-NRT-FRA selbst mit zwei Maschinen nicht zu deckeln.

Share this post


Link to post
Share on other sites
In der Fragestellung war ja explizit von 1-2 tägigen Wartungsereignissen die Rede. Im letzteren Fall wäre FRA-NRT-FRA selbst mit zwei Maschinen nicht zu deckeln.

 

ich weiß ja nicht, wie oft so etwas bei einer fast neuen Maschine nötig ist, aber eine zweitägige Wartungspause sollte doch nicht die ganz großen Probleme verursachen:

dann fliegt eine Maschine an zwei Tagen hintereinander. Das reicht auf FRA-NRT zwar wohl nicht ganz, eine ca. zweistündige Verspätung dürfte aber in diesem spziellen Fall niemanden unmittelbar umbringen.

 

Bei einer 3/7-Bedienung einer Route habe ich ohnehin auch einmal die Woche (fast) 2 Tage am Stück zur Verfügung für Wartung, Trainingsflüge o.ä.

Share this post


Link to post
Share on other sites
ich weiß ja nicht, wie oft so etwas bei einer fast neuen Maschine nötig ist

 

Bei einem komplett neuen Muster (wozu ich die A380 mit Einschränkungen immer noch zähle, bei z.B. LH allemal) leider öfter als einem lieb sein kann, da:

- vieles was später einmal nach zahlreichen Vereinfachungsschritten locker in einer Schicht weggearbeitet anfangs durchaus noch 2 Tage dauert

- jederzeit etwas unvorhergesehenes passieren kann, bei dem es keine Rolle spielt wie alt die Maschine ist (Vogelschlag, Beschädigungen am Boden etc.)

 

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ich glaube die Flugzeit nach NRT beträgt ca. 10h, dann blieben 2h zum Umschlagen und mit 2 Maschinen könnte man 2*täglich fliegen und am Wochende z.B. 1 mal, somit hätte man pro Flugzeug und Woche ca.24h zur Wartung!!

 

Bin mir allerdings nicht so sicher wie oft die gewartet werden müssen!!

Share this post


Link to post
Share on other sites

Das haut leider nicht hin. Die Flugzeigt bei NRT liegt bei etwa 11 Stunden in der Luft plus die Zeit zum Rollen an den Flughäfen.

In Frankfurt habe ich schon mehrmals beobachtet, dass die eine Maschine aus Tokio gegen 13:30 Uhr gelandet ist und die Maschine nach Tokio startbereit auf der Rollbahn stand. Mit einer ist es also nicht zu schaffen.

 

Martin

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo,

ich bin letztes Jahr mit Qantas in Sin gewesen und der mit dem 380 geplante Rückflug musste anders gehandelt werden, da der A380 wegen Wartung nicht einsatzbereit war.

 

Qantas hat sich das dann relativ einfach, so schien es mir, gemacht.

 

Alle Passagiere nach London wurden entweder auf einen früheren oder späteren Flug mit 747 umgebucht oder aber wie in meinem Fall wurde dann eben auf einen Flug nach Fra gebucht beziehungsweise auf einen Codeshare Partner auf der Strecke umgebucht.

 

Ich denke die LH wird es genau so machen.

 

Fällt ein A380 wegen Wartung aus, werden die Paxe auf die Codesharepartner umgebucht.

 

Gruß,

Michael

Share this post


Link to post
Share on other sites