Zum Inhalt springen
airliners.de

Forenregeln, Umgang untereinander und die Art und Weise der Beiträge


Empfohlene Beiträge

Ich weiß nicht, wie es Euch in den letzten 14 Tagen hier ergangen ist; mir ist einiges aufgefallen und geht mir jetzt durch den Kopf, was mich zu diesem Thread führt. Und um es gleich vorweg zu sagen, auch mir gilt das, was ich jetzt schreibe.

Gestern und heute sind zwei Threads von den Mods geschlossen worden, aus nachvollziehbaren und guten Gründen. Das hatten wir lange nicht mehr, und deshalb sollten wir über die Gründe nachdenken.

Was ist mir aufgefallen?

 

1. Der Ton untereinander ist rüder geworden; zwar meistens unterhalb der Eingreifschwelle für die Mods, aber unfreundlich.

2. Besonders viele neue User schlagen hier auf und beginnen ihr Forumsleben mit Heilsbotschaften, unsinnigen Debatten und Angriffen auf erfahrenere a.de-User.

3. Abgesehen von dem damaligen Glaubenskampf im Zusammenhang mit Ryanair und anderen LCCs, werden neuerdings dieser uralte, aber auch neue Glaubenskämpfe hier mit einer Heftigkeit ausgetragen, die erschreckend ist.

4. Forneregeln sind Forenregeln. Wer die für sich nicht akzeptieren will oder aus Schierscheindudel ändern möchte, weil er z.B. seine Beiträge gerne fett schreiben möchte, ist hier vielleicht nicht ganz richtig angesiedelt. Individualität ist ein wichtiger Faktor, findet aber seine Grenzen dort, wo sie anderen auf den Wecker geht. Letztlich müssen dann die Mods wieder eingreifen, wie geschehen.

5. Ich habe eigentlich wenig Lust, in Zukunft die hier in Mode gekommenen ellenlangen Beiträge zu lesen, tue es bereits heute schon nicht mehr. Dazu wird dann jeder Einzelsatz des Vorredners zitiert und wiederum mit 'ner halben Seite kommentiert. Muß das wirklich sein?

 

Vielleicht denkt jeder von uns darüber mal nach, ob das eine oder andere auch auf ihn zutrifft.

Schöne Woche wünscht aaspere

Link zum Beitrag

Dem kann ich nur zustimmen.

Hier wäre ein Blick ins mucforum wirklich sehr hilfreich, wie man ein Forum wirklich gut führt und wie dort der Umgangston ist. Klar gibt es auch dort auf und abs, aber bei weitem nicht so extrem wie es hier bereits seit 2-3 Jahren der Fall ist.

Link zum Beitrag

Zum MUC-forum,

 

dort sind aber kritische Stimmen nicht sonderlich erwünscht, besonders wenn´s gegen LH geht. Und ein Forum lebt halt auch mal mit von einer Diskussion. Aber keine solche Diskussion wie in den geschlossenen Fred´s. Im MUC-Forum gibt´s nur Friede, Freude, Eierkuchen.

 

Link zum Beitrag

Das MUC-Forum ist ein besonderes Ding. Ich hatte mich dort angemeldet (heute bin ich nur noch passiv dort) mit der Anmerkung, hier bei a.de seien mir zuviele Rüpel und Selbstverliebte. Da ist ja auch etwas wahres dran, man kann aber letztlich damit leben. Nein, das MUC-Forum ist ein klassischer closed circle, und wird sehr streng geführt. Ich finde es auch nicht gut, daß die Mods sich genau so beteiligen, wie normale User. Das ist hier sehr viel besser. Und in der Tat, es ist ausgesprochen LH-lastig. Wehe, du sagst etwas kritisches über LH, dann fällt die halbe Meute über dich her. Hab es selbst erlebt, als ich eine vom dortigen mainstream abweichende Meinung zum Tarifkonflikt VC vs. LH hatte. Man liebt dort auch keine strukturierten Beiträge mit z.b. Aufzählungen 1., 2., 3. Und es gibt einige Säulenheilige oder heilige Kühe, die man tunlichst nicht kritisch betrachten sollte. Also, alles in allem, nicht so ganz meine Welt. Einen Spaß mit nachhaltiger Wirkung habe ich mir aber doch gegönnt, indem ich einen FCB-Fred eingerichtet habe, ich als ausgewiesener Werder-Fan. Ich glaube, das war den Mods sehr peinlich. :lol:

 

 

Link zum Beitrag
Zum MUC-forum,

 

dort sind aber kritische Stimmen nicht sonderlich erwünscht, besonders wenn´s gegen LH geht. Und ein Forum lebt halt auch mal mit von einer Diskussion. Aber keine solche Diskussion wie in den geschlossenen Fred´s. Im MUC-Forum gibt´s nur Friede, Freude, Eierkuchen.

 

FFE - Faszinierend Falsche Einschätzung oder Friede, Freude, Eierkuchen. :D

Link zum Beitrag
2. Besonders viele neue User schlagen hier auf und beginnen ihr Forumsleben mit Heilsbotschaften, unsinnigen Debatten und Angriffen auf erfahrenere a.de-User.

 

Das ist mir in den letzten ein, zwei Jahren besonders aufgestossen. Die meisten davon sind beispielsweise A oder B-Fanboys die jede Diskussion ad absurdum führen, indem sie wie aaspere treffend schreibt Heilsbotschaften schreiben, ohne durchdachte Argumente zu bringen oder überhaupt einen Hauch von Ahnung von der Materie zu haben. Aber eben Heilsbotschaften bringen und nie genug Ausrufezeichen dahinter setzen.

 

Link zum Beitrag
Ich meinte mit dem Beispiel auch mehr die Umgangsform untereinander, auch wenn es dort sehr pro LH ist, trotzdem werde dort andere nicht so angepflaumt wie das hier der Fall ist.

 

Aber Kritiker relativ schnell gesperrt. D.h. Freigabe erst nach Ok eines Mod od. Admin. Und wenn es denen nicht gefällt, erscheint der Beitrag nicht. Für mich schon so etwas wie Zensur.

Aber lassen wir das Thema. Das Forum ist für mich ad acta.

Link zum Beitrag

Hallo,

meinerseits empfinde ich den Ton nicht erst seit zwei Wocheneher ruppig. Dieses Gefühl ist aber mein ganz persönliches Empfinden, führt aber dazu, dass ich mir manchmal mehr als zweimal überlege, ob ich etwas schreiben möchte/könnte oder nicht. Diese Entscheidungsfrage ist eigentlich schade oder auch nicht?

Ich vermisse oft bei einigen Mitgliedern den für mich universellen Grundgedanken, den ich mit zivilen Luftverkehr seit Beginn meiner persönlichen Leidenschaft verbinde: ein ausgewogenes Interesse an der Vielfalt des Flugverkehrs und auch Akzeptanz und die Erkenntnis, wie vielschichtig der Luftverkehr aufgebaut ist. Wäre Airliners.de ein Kneipenstammtisch, dann würden ein paar immer reden, ein paar Leuten wurde man wohlwollend zuhören, ein paar wären immer ganz laut und wieder andere sprach- und wortlos an Rand sitzen, obwohl manchmal die stillen Weggefährten manchmal neue und sehr interessante Denkansätze einbringen könnten. Meinungsbildung wird dadurch meiner Ansicht nach nicht gefördert, sondern die lauteste Meinung siegt vermeintlich. Dies gilt aber nicht nur in Foren, sondern oft auch im Alltag.

Meinerseits ist mein Verhalten auch wechselhaft und ist situationsbedingt, aber ich weiss, dass ich bisher noch nie im Internet ineinem Forum Menschen angepöbelt habe und ich weiss, dass man mich nicht anpöbeln würde, wenn die pöbelnde Person persönlich vor mir stünde. Das Internet hat oft den Nebeneffekt, dass Menschen ihren Charakter deutlicher ausgebildet aufzeigen – positiv wie weniger positiv und die Schwelle zum Anpöbeln mitunter sinkt und auch persönliche Angriffe oder Hinweise via Mail,dass es „keinem interessiert, was ich da geschrieben hätte" etc..

Meine persönliche Reaktion ist, dass ich den Wink verstanden und meine wertvolle Zeit dann lieber für andere Internetaktivitäten nutze. Airliners.de bringt aber unter dem Strich für mich immer wieder interessante Threads zum Mitlesen, sonst würde ich nicht nachschauen und auch ab und an mal etwas schreiben. Es ist ja nahezu alles freiwillig, was man im Internet macht und sich auch antut.

 

Grüße aus „Hamburg – dem Tor zur Welt" (aber auch dem Tor ;) )

Bearbeitet von MD-80
Link zum Beitrag

aaspere, dich als Moral-Moderator, das wär doch nett ! Ein bisschen Streit schlichten und (persönlich-)angriffsmäßige Kommentare im Ausdruck mildern, dafür bräuchtest du zwar MOD Rechte, aber zutrauen würden wir dir das glaube ich alle, Übung hast du ja, was moralische Korrekturren angeht! ;) :lol: :)

Link zum Beitrag
Ich meinte mit dem Beispiel auch mehr die Umgangsform untereinander, auch wenn es dort sehr pro LH ist, trotzdem werde dort andere nicht so angepflaumt wie das hier der Fall ist.

 

Das kann ich so nicht unterschreiben. Diskussionen werden von den Mod´s relativsschnell abgewürgt - und User von Mod´s welche meinen Ihre Machtstellung beweisen zu wollen (müssen ??) für einige Zeit "mundtot" gemacht.

Link zum Beitrag
aaspere, dich als Moral-Moderator, das wär doch nett ! Ein bisschen Streit schlichten und (persönlich-)angriffsmäßige Kommentare im Ausdruck mildern, dafür bräuchtest du zwar MOD Rechte, aber zutrauen würden wir dir das glaube ich alle, Übung hast du ja, was moralische Korrekturren angeht! ;) :lol: :)

Ich weiß ja, daß Du das spaßig gemeint hast; nur zum Mod eigne ich mich nicht, weil ich dann ja nicht mehr in dem Maße schreiben kann, wie ich das möchte.

Aber, wir benötigen die Mods doch nur in schweren Fällen; das andere können wir doch selbst regeln.

 

Link zum Beitrag
  • 1 Jahr später...

Ich habe mir erlaubt einige Postings zu löschen.

 

Wenn hier steht "Forenregeln, Umgang untereinander und die Art und Weise der Beiträge" dann ist damit das Airliners-Forum gemeint!

 

Wenn es den Bedarf gibt, sich über ein anderes Forum auszutauschen, so möge das dort geschehen.

 

Und weil die ursprünglichen Postings nun auch schon über ein Jahr alt sind, werde ich diesen Thread dann hiermit auch schließen.

Link zum Beitrag
Gast
Dieses Thema wurde nun für weitere Antworten gesperrt.
×
×
  • Neu erstellen...