nairobi

Aktuelles zum Flughafen Hamburg

Empfohlene Beiträge

Ist das offiziell genug? Wahrscheinlich nicht...:

Logisch kenn ich diese Meldung. Wer den kargen Pressetext aber sorgfältig liest, findet darin lediglich eine Absichtserklärung, mitnichten ist es eine def. Ankündigung ohne def. Terminzusagen (vom Baubeginn für das Parkhaus mal abgesehen). Formulierungen wie: "es sei geplant"..." Zudem werde erwogen, bei anhaltentem Wachstum..",xyz zu machen.

Schlimmere Worthülsen als bei Frau Merkel...

 

Ausserdem wurde diese Nicht-Meldung erst aufgrund des Drucks von BILD-HH veranlasst, die ein internes Planungsdokument Hamburg bis 2015 veröffentlicht hatten.

 

Wäre dies nicht im Vorwege passiert, hätte die Pressestelle niemals zu irgendwelchen Planungen Stellung genommen. Davon bin ich überzeugt.

 

Hier möchte jemand den Eindruck erwecken, das es voran geht, ohne dass man wirklich etwas konkretes vorzulegen hat, geschweige denn sich mal auf konkrete Plaungen festzulegen.

 

Jetzt kann man als Anhänger der Flughafenleitung natürlich sagen, gut gemacht, nichts gewonnen, aber auch nichts riskiert.

 

Fakt ist, dass die Eggenschwiler/Wehr-Ära nach 5 Jahren kaum etwas Substanzielles vorweisen kann.

Ein konjunkturelles Verkehrswachstum und schwarze Betriebszahlen reichen mir da bei weitem Nicht.

Alle der neuen Routen (EK, TSC, CO/UA) und natürlich alle HAM-21 Baumassnahmen wurden bereits in der Ära des Vorgängers Hauschild in Angriff genommen.

 

Seit 2003 wurde in HAM luftseitig kein einziges Gramm Beton zusätzlich verbaut, das ist leider traurige Wahrheit.

 

Wer keine neue Routen durch zeitgemässe Infrastruktur fördert, wird diese auch nicht ernten können.

bearbeitet von blackbox

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Sprich, dieser Flug wuerde im Aufkommen der heute schon existierenden Fluege ex FRA und MUC wildern, ohne EK wirklich was entgegen zu setzen - mit Ausnahme natuerlich der Relation HAM-BKK.

 

Nein, es BKK ist schon für sich ein durchaus ein profitables Ziel.

Aber es geht auch um Ziele die von BKK aus erreichbar sind, etwa in Australien und Neuseeland.

Da ich davon ausgehe, dass Thai dort ab BKK die gleichen Ziele bedient, wie Emirates, könnte STAR

auch eine Verbindung mit nur ein Umstieg anbieten.

 

Logisch kenn ich diese Meldung. Wer den kargen Pressetext aber sorgfältig liest, findet darin lediglich eine Absichtserklärung, mitnichten ist es eine def. Ankündigung ohne def. Terminzusagen (vom Baubeginn für das Parkhaus mal abgesehen). Formulierungen wie: "es sei geplant"..." Zudem werde erwogen, bei anhaltentem Wachstum..",xyz zu machen.

Schlimmere Worthülsen als bei Frau Merkel...

 

Ausserdem wurde diese Nicht-Meldung erst aufgrund des Drucks von BILD-HH veranlasst, die ein internes Planungsdokument Hamburg bis 2015 veröffentlicht hatten.

 

Wäre dies nicht im Vorwege passiert, hätte die Pressestelle niemals zu irgendwelchen Planungen Stellung genommen. Davon bin ich überzeugt.

 

Hier möchte jemand den Eindruck erwecken, das es voran geht, ohne dass man wirklich etwas konkretes vorzulegen hat, geschweige denn sich mal auf konkrete Plaungen festzulegen.

 

Jetzt kann man als Anhänger der Flughafenleitung natürlich sagen, gut gemacht, nichts gewonnen, aber auch nichts riskiert.

 

Fakt ist, dass die Eggenschwiler/Wehr-Ära nach 5 Jahren kaum etwas Substanzielles vorweisen kann.

Ein konjunkturelles Verkehrswachstum und schwarze Betriebszahlen reichen mir da bei weitem Nicht.

Alle der neuen Routen (EK, TSC, CO/UA) und natürlich alle HAM-21 Baumassnahmen wurden bereits in der Ära des Vorgängers Hauschild in Angriff genommen.

 

Seit 2003 wurde in HAM luftseitig kein einziges Gramm Beton zusätzlich verbaut, das ist leider traurige Wahrheit.

 

Wer keine neue Routen durch zeitgemässe Infrastruktur fördert, wird diese auch nicht ernten können.

 

Also wenn man bedenkt, wie in Deutschland und ganz speziell in Hamburg mit dem Thema Flughafenausbau in der Öffentlichkeit umgeht, wundern es mich nicht, dass man sich von Seiten des Flughafens mit dem veröffentlichen von Ausbauplanungen zurückhält.

 

 

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ist denn der Umstand, dass HAM keine Ausbauplaene hat (unterstellt) wirklich der Grund, dass sich dort langstreckenmaessig nichts tut. Das Cargotechnisch HAM ein Witz ist, ok zugegeben, aber das eine Airline nicht nach HAM kommt, nur weil es nicht genug Bruecken gibt?

 

Die Star Alliance ist durch Emirates insofern in einer Zwickmuehle, dass man eine Verbindung nach Asien aufnehmen "muss", will man im Asienverkehr nicht noch mehr Marktanteile verlieren, wobei eine genannte Verbindung nach Bangkok oder auch Singapore fuer die Star Alliance aus den genannten Gruenden weniger profitabel waere als im bestehenden System mit den Hubs in MUC, FRA und ZHR, andererseits kann man Cargotechnisch in HAM sich mit einer solchen Verbindung besser positionieren.

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
HAM schläft nicht, aber ein paar Jahre Ruhe haben auch andere Airports eingelegt.

Einfach mal einen Blick auf die ADV-Zahlen der ersten beiden Monate werfen. Unterdurchschnittliches Wachstum und im Langstreckenbereich ein Rückgang um satte 8,4%. Wie eine Einladung zum Streckenausbau sieht das nicht aus.

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Fakt ist, dass die Eggenschwiler/Wehr-Ära nach 5 Jahren kaum etwas Substanzielles vorweisen kann.

 

In Sachen Streckenentwicklung würde ich dem zustimmen, ich bin sogar davon überzeugt, dass die eine oder andere ernsthafte Airlineanfrage mit Rücksicht auf LH und die ach-so-lärmgeplagten Anwohner erfolgreich abgeblockt wurde (Pax bzw. Cargo). Was die Infrastruktur angeht gehört HAM allerdings seit einiger Zeit unbestritten zu den modernsten Flughäfen Europas (Stichwort Bodenradar und weitere vergleichbare Innovationen). Ist alles nur eine Frage der Prioritäten...

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Ist denn der Umstand, dass HAM keine Ausbauplaene hat (unterstellt) wirklich der Grund, dass sich dort langstreckenmaessig nichts tut. Das Cargotechnisch HAM ein Witz ist, ok zugegeben, aber das eine Airline nicht nach HAM kommt, nur weil es nicht genug Bruecken gibt?

 

Die Star Alliance ist durch Emirates insofern in einer Zwickmuehle, dass man eine Verbindung nach Asien aufnehmen "muss", will man im Asienverkehr nicht noch mehr Marktanteile verlieren, wobei eine genannte Verbindung nach Bangkok oder auch Singapore fuer die Star Alliance aus den genannten Gruenden weniger profitabel waere als im bestehenden System mit den Hubs in MUC, FRA und ZHR, andererseits kann man Cargotechnisch in HAM sich mit einer solchen Verbindung besser positionieren.

 

Cargo wird in HAM auch zukünftig nur eine Nebenrolle spielen. Reine Frachtverbindungen gibt es kaum, schon gar nicht regelmässig. Das ist aber kein Beinbruch, das wird sogar in Berlin der Fall sein.

Fracht kommt oder geht in Hamburg eher als "Zupack" im Passergierbereich, oder als Charter für Spezialtransporte.

 

 

 

Einfach mal einen Blick auf die ADV-Zahlen der ersten beiden Monate werfen. Unterdurchschnittliches Wachstum und im Langstreckenbereich ein Rückgang um satte 8,4%. Wie eine Einladung zum Streckenausbau sieht das nicht aus.

 

 

Scherzkeks. Hamburg nur wenige Verbindungen dieser Kategorie. Dazu gehören auch Flüge nach Ägypten oder dem Iran.

Wenn es da also auf Grund der politischen Verhältnisse zu Rückgängen kommt, macht sich das gleich deutlich bemerkbar.

Aber wenn EK seinen zeiten Flug ab HAM aufnimmt und bei ADV dort plötzlich +15% steht, werden Sie als fairer Sportsmann sicher auch darauf hinweisen, oder?

bearbeitet von nairobi

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Einfach mal einen Blick auf die ADV-Zahlen der ersten beiden Monate werfen. Unterdurchschnittliches Wachstum und im Langstreckenbereich ein Rückgang um satte 8,4%. Wie eine Einladung zum Streckenausbau sieht das nicht aus.

 

HAM Januar +6,2%

HAM Februar +6,1%

 

So unterdurchschnittlich finde ich das gar nicht, das ist sogar gut

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
HAM Januar +6,2%

HAM Februar +6,1%

 

So unterdurchschnittlich finde ich das gar nicht, das ist sogar gut

Der Gesamtmarkt ist um 7,3 und 7,9 % gewachsen.

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Der Gesamtmarkt ist um 7,3 und 7,9 % gewachsen.

 

Die letzten Jahre hat sich HAM deutlich besser entwickelt als der Schnitt, jetzt ist man knapp drunter, und?

 

Und wenn Sie mal nachzählen, es gibt weit mehr Airports die sich schlechter entwickelt haben, als solche, die sich besser entwickelt haben.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Im Hamburg-Forum (www.aviation-community.de) wird auf die heutigen News der Website www.airlineroute.net verwiesen, in denen eine Pressemitteilung der staatlichen chinesischen Luftfahrtbehörde CAAC wie folgt zitiert wird:

 

CHINA Summer 2011 Timetable Highlights

 

According to press statement issued by China’s CAAC, highlights of the Summer 2011 operation as follows:

• China-based carriers plans to launch 33 new international routes, including 27 passenger routes, to: Dusseldorf, Hamburg, Zurich, Auckland, Istanbul, Mumbai, Honolulu, Asahikawa, Kagawa

 

Dies läßt darauf hoffen, dass es in diesem Jahr etwas wird mit einer China-Verbindung ab Hamburg!

 

Quelle: http://airlineroute.net/2011/03/25/sp-25mar11

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

 

Ich mag ungerne etwas madig reden, aber auch im Fall einer Mitteilung wie dieser... Ich glaube erst an eine Verbindung von Hamburg nach Asien, wenn der Flieger bei uns auf der Platte steht. Dafür habe ich schon zu viel Wasser die Elbe runterfließen sehen.

 

VG Timo

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
@Timo

 

geht mir genauso, geschrieben und geredet wird viel, nur folgen meist nie die Tatsachen :rolleyes:

 

Bleibt uns nur eines zu tun: Das Internet weiter nach vielversprechenden Meldungen durchforsten und die Sache aussitzen :lol:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Ich mag ungerne etwas madig reden, aber auch im Fall einer Mitteilung wie dieser... Ich glaube erst an eine Verbindung von Hamburg nach Asien, wenn der Flieger bei uns auf der Platte steht. Dafür habe ich schon zu viel Wasser die Elbe runterfließen sehen.

Ich finde, die Ankündigung passt genau in die Langstreckenentwicklung der letzten Wochen. DUS, STR und jetzt eben HAM. Das passt ins Bild. Die Quelle scheint mir sehr sicher zu sein.

bearbeitet von Realo

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

 

Einige Wochen bevor Air China die Verbindung nach DUS offziell machte, kusierten in HAM ebenfalls Gerüchte was Air China betrifft. Angeblich sollte es 3 mal die Woche nach Peking gehen. Seitdem hat man nix mehr gehört oder gesehen...

 

Wie schon geschrieben, solange kein Flieger auf´m Apron zu sehen ist, gibt es keine Verbindung.

 

MfG

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Also ich tippe eher auf China Eastern und Shanghai.

Oder warum ließ sich gerade dessen Deutschlandchef beim Stand vom Hamburger Flughafen bei der ITB sehen?

Pressemitteilung Flughafen Hamburg

 

Obwohl Peking natürlich als Umsteige-Airport in China günstiger liegt.

 

Vielleicht ja beides ;-)?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ja, eine Frachtverbindung, möglichst täglich, das könnte glatt zu einem 3-stelligen Wachstum im Frachtbereich von HAM führen.

 

Also das ist noch unwahrscheinlicher als ein Flug nach Berlin!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Ja, eine Frachtverbindung, möglichst täglich, das könnte glatt zu einem 3-stelligen Wachstum im Frachtbereich von HAM führen.

 

Also das ist noch unwahrscheinlicher als ein Flug nach Berlin!

 

Wenn ich mir Deine bisherigen statements hier so durchschaue fällt es mir zunehmend schwer, da noch eine halbwegs geradlinige persönliche Meinung herauszulesen. Es scheint eigentlich fast egal zu sein, in welcher Richtung sich jemand äussert: es wird alles ins lächerliche gezogen, bewusst falsch verstanden oder am besten gleich beides. Nicht wirklich hilfreich bei einer sach- und fachkundigen Diskussion, wenn man die denn will...

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Gut, nicht jeder versteht mein Humor aber damit will ich niemanden ins lächerliche ziehen.

 

Im Übrigen habe ich den Hinweis, dass es ja auch eine Frachtverbindung handeln könnte, auch eher als nicht ganz ernst gemeint angesehen.

 

Dafür gibt es absolut keine Bedarf und auch keine ausreichende Infrastruktur in Hamburg.

 

Im PAX-Bereich sieht das ganz anders aus. Die Infrastruktur ist vorhanden, der Bedarf ist da, wenn wohl auch nicht für eine tägliche Verbindung.

Jetzt könnte man natürlich darüber diskutieren, ob sich das lohnt und welche Zielgruppe mit 2-3 Verbindungen pro Woche angesprochen werden könnte.

Da habe ich eine andere Meinung als Du.

 

Und wenn es keine geradlinige Meinung ist zu sagen, dass man ab HAM ausreichend Potential für eigenständige Langstrecken sieht, dann weiß ich nicht was Du unter geradlinig verstehst.

Und ich gehe noch weiter, wenn Hamburg im Standortwettbewerb mit Berlin in Zukunft bestehen will, ist es auf solche Verbindungen angewiesen, genauso wie auf eine noch besser Vernetzung in Europa. Da gibt es ja auch noch einige Lücken.

bearbeitet von nairobi

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden