aaspere

Gerichtsurteile aus der Luftfahrt

Recommended Posts

Wow, dass es dafür ein Gerichtsurteil gebraucht hat macht mir echt Angst vor der Zukunft- amerikanische Verhältnisse, morgen saufen die Leute sich dann im Flug besoffen und verklagen die Fluggeselschaft dafür dass man ihnen Alkohol verkauft hat..

 

Share this post


Link to post
Share on other sites

Das Schöne an einem Rechtsstaat ist, dass der Rechtsweg nicht ausgeschlossen wird. In dem Zusammenhang bedarf es kein Verweis auf "amerikanische Verhältnisse", schließlich hat der Kläger ja verloren. Ich finde die Klage in Sachen "Dummheit" oder "Dreistigkeit" im Bereich Reiserecht sogar halbwegs harmlos, da gibt es seit Jahrzehnten deutlich schlimmere Sachen.

 

Ich will es gar nicht schönreden, aber der Kläger haben sich darauf berufen, dass keine Boardingzeit angegeben war und sie vor planmäßigen Abflug am Gate waren. Klug ist das nicht, aber so ultimativ eindeutig, dass die Klage bereits als "unschlüssig" abzuweisen gewesen wäre, ist es eben auch nicht.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Naja, wenn die nicht gerade taub sind, werden sie ja wohl mitbekommen haben dass auf sie (nicht unendlich) gewartet wird. Bevor die wirklich die Koffer wierder ausladen gibt es doch mehrere Aufrufe zum Boarding, oftmals sogar mehrfach den "last call"  und sogar ( aus Datenschutz Gründen immer seltener) den letzten Aufruf mit Erwähnung des Namen der trödelde Figur.

 

Wie gesagt wenn Taub dann zieht das natürlich nicht und aud Anzeigetafeln müsste man ja auch drauf sehen  um was mit zubekommen.

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor einer Stunde schrieb ZuGast:

Naja, wenn die nicht gerade taub sind, werden sie ja wohl mitbekommen haben dass auf sie (nicht unendlich) gewartet wird. Bevor die wirklich die Koffer wierder ausladen gibt es doch mehrere Aufrufe zum Boarding, oftmals sogar mehrfach den "last call"  und sogar ( aus Datenschutz Gründen immer seltener) den letzten Aufruf mit Erwähnung des Namen der trödelde Figur.

 

Wie gesagt wenn Taub dann zieht das natürlich nicht und aud Anzeigetafeln müsste man ja auch drauf sehen  um was mit zubekommen.

 

Ich halte das Urteil ja auch für richtig, ich finde nur, dass es nicht so krass klar ist.

Share this post


Link to post
Share on other sites
Am 8.6.2019 um 13:19 schrieb aaspere:

Wie blöd muss man eigentlich sein, dann auch noch zu klagen?
http://www.airliners.de/boarding-kein-anspruch-schadenersatz/50460

 

Sollte das AG tatsächlich meinen, es komme angesichts von Annahmeschlusszeiten nicht darauf an, ob die Flugzeugtüre noch offen war und ein Zustieg verspätet tatsächlich noch möglich, so verkennt es, dass der BGH in der Entscheidung Xa ZR 79/08 anderes zu erkennen gibt und Urteile von LG und OLG Frankfurt existieren, in denen klar vertreten wird, dass es letztlich eben doch auf die tatsächliche Zustiegsmöglichkeit ankommt

 

Die Wertung greift m.E. auch wenn es hier um einen reiserechtlichen Anspruch geht und nicht um eine fluggastrechtliche Ausgleichsleistung wie bei den BGH-Überlegungen.

 

Die Klage ist daher rechtlich sicherlich nicht krass, blöd oder sonst offensichtlich abwegig. Wenn das wirtschaftlich abgesichert war, z.B. mit Rechtsschutzversicherung, war das doch ein sinnvoller und gebotener Versuch, die bereits höherinstanzlich bekannte generelle Rechtssicht im konkreten Einzelfall bestätigen zu lassen.

 

Der Versuch muss ob einer etwaig möglichen Berufung auch noch nicht beendet sein und die Berichtertstattung könnte sich als voreilig herausstellen.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Nun, dann schauen wir uns doch mal die Entscheidung des AG Frankfurt/Main an:

https://ordentliche-gerichtsbarkeit.hessen.de/sites/ordentliche-gerichtsbarkeit.hessen.de/files/32 C 1560_18 Urteil Zu spät zum Boarding.pdf

Laut Pressemitteilung des AG vom 30.4.2019 ist die Entscheidung rechtskräftig.

 

@markusmint

Der von Dir angeführte Fall BGH Xa ZR 79/08 hat einen völlig anderen Sachverhalt und ist deshalb für einen Vergleich auch nicht geeignet.

Hier der Text der BGH-Entscheidung:

http://juris.bundesgerichtshof.de/cgi-bin/rechtsprechung/document.py?Gericht=bgh&Art=en&nr=48664&pos=0&anz=1

Edited by aaspere

Share this post


Link to post
Share on other sites

@aaspere

 

Die maßgebliche Passage mag sich erst auf den zweiten Blick erschließen, siehe Rz. 9:

 

"Es liegt nahe, dass sich der Fluggast, wenn nicht zur angegebenen Einsteigezeit, zumindest bis zum Ende des Einsteigevorgangs am Ausgang eingefunden haben muss. Eine Verweigerung des Einstiegs kommt jedenfalls nicht mehr in Betracht, wenn das Flugzeug seine Parkposition bereits verlassen hat und ein Einstieg eines weite-ren Fluggastes tatsächlich nicht mehr möglich ist."

 

Darauf nehmen wie gesagt LG und OLG als höhere Instanzen Bezug, brandaktuell etwa LG Frankfurt, 2-24 O 25/18. Ich bleibe damit dabei, dass die Wertung des AG bemerkenswert eigenartig und nicht unbedingt repräsentativ ist.

 

Weshalb angesichts der Rechtskraft und der höherinstanzlichen Rechtsprechung keine Berufung versucht worden ist oder werden konnte, kann verschiedene Gründe haben, Erörterungen dazu hier wohl zu weitgehend.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Wie auch immer. Mein Rechtsempfinden (und wahrscheinlich dasjenige der Mehrheit hier) sagt mir, dass die AG-Entscheidung richtig war. Es waren erfahrene Fluggäste, und sie hatten eine lange Reise vor sich. Da trödelt man nicht am Flughafen rum, sondern hält sich in Sichtweite des Gates auf, zumindest eine Stunde vor Abflug. Oder man erkundigt sich, wann das Boarding beginnt, wenn man es nicht schriftlich hat. Manchmal werden kurzfristig auch Gates gewechselt, was mir mal in MUC passierte. Glücklicherweise hatte ich das dann doch noch rechtzeitig registriert.

Also: Die Entscheidung hat sicher auch eine erzieherische Wirkung haben sollen. Es gibt eben keine Rundumversorgung von der Wiege bis zur Bahre.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Restore formatting

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.