Su-34

Aktuelles zum Suchoi Superjet SSJ

Recommended Posts

Na ich hoffe die meinen Fertigungs- und nicht Konstruktionsfehler. Ansonsten hätte man das Prinzip eines Typen nicht verstanden.

Share this post


Link to post
Share on other sites
[...]Sukhoj hat mit der Flugerprobung der SSJ 100LR begonne[...]:

 

Ähnliches wie im verknüpften Artikel berichtet wird, sagte auch der Suchoi-Chef von Komsomolsk-am-Amur, Dmitri Bloschtschinski (Дмитрий Блощинский), in einem Interview. Allerdings erwartet er die Zulassung bereits in diesem Jahr. Er räumte außerdem ein, daß es bei der Beschleunigung der Taktstraße große Probleme gibt.

 

[ru] http://www.aviaport.ru/digest/2013/03/05/250492.html

 

Share this post


Link to post
Share on other sites

N'Abend!

 

Sukhoi Civil Aircraft Company hat heute im Rahmen der MAKS Bestellungen für insgesamt 26 Superjets bekanntgegeben, 15 SSJ100 und 5 SSJ100-LR für Ilyushin Finance und 6 SSJ100 für UTair Aviation.

Die 5 SSJ100-LR für Ilyushin Finance werden mit 103 Sitzplätzen ausgestattet.

http://www.scac.ru/en/mediacenter/delivery-contract-for-six-sukhoi-superjet-100-signed-with-utair-aviation/2013/

http://www.scac.ru/en/mediacenter/firm-order-for-20-ssj100-with-ilyushin-finance-co/2013/

 

Nachdem die mexikanische Interjet im Juni ihren ersten SSJ100 übernommen hat wurde mittlerweile auch der zweite ausgeliefert

http://www.scac.ru/en/mediacenter/second-interjet-ssj100-ready-for-mexico-02-08-2013/2013/

und auch die indonesische Sky Aviation hat ihren zweiten SSJ100 erhalten

http://www.scac.ru/en/mediacenter/second-sukhoi-superjet-100-delivered-to-sky-aviation20-08-2013/2013/

 

Habe die Ehre,

Dash8-400

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ich denke aufgrund der zurückliegenden Unfälle dürfte der Ruf in weiten Teilen der Welt arg strapaziert sein, noch dazu Berichte über mangelnde Einsatzbereitschft dürften die Chancen dieses Musters in der westlichen Welt Fuß zu fassen nahezu aussichtslos gemacht haben.

 

Was meint ihr?

Share this post


Link to post
Share on other sites

wenn Sukhoi in der Pressemeldung zu Sky Airlines schreibt

 

The first SSJ100 aircraft was delivered late 2012 and it has already operated more than 500 hours at domestic routes.

 

dann stimmt mich das doch nachdenklich. 500 Stunden in 9 Monaten - 55 Stunden je Monat oder 1,8 Stunden je Tag....

Das erscheint mir doch vergleichsweise wenig.

Edited by MH23

Share this post


Link to post
Share on other sites

N'Abend!

 

Sukhoi Civil Aircraft Company hat heute im Rahmen der MAKS Bestellungen für insgesamt 26 Superjets bekanntgegeben, 15 SSJ100 und 5 SSJ100-LR für Ilyushin Finance und 6 SSJ100 für UTair Aviation.

Die 5 SSJ100-LR für Ilyushin Finance werden mit 103 Sitzplätzen ausgestattet.

http://www.scac.ru/en/mediacenter/delivery-contract-for-six-sukhoi-superjet-100-signed-with-utair-aviation/2013/

http://www.scac.ru/en/mediacenter/firm-order-for-20-ssj100-with-ilyushin-finance-co/2013/

 

Nachdem die mexikanische Interjet im Juni ihren ersten SSJ100 übernommen hat wurde mittlerweile auch der zweite ausgeliefert

http://www.scac.ru/en/mediacenter/second-interjet-ssj100-ready-for-mexico-02-08-2013/2013/

und auch die indonesische Sky Aviation hat ihren zweiten SSJ100 erhalten

http://www.scac.ru/en/mediacenter/second-sukhoi-superjet-100-delivered-to-sky-aviation20-08-2013/2013/

 

Habe die Ehre,

Dash8-400

Mittlerweile wurde der sechste Jet an die Mexikaner ausgeliefert, sowie Dienste in die USA gestartet.

 

http://www.scac.ru/en/media-center/

Share this post


Link to post
Share on other sites

Grounding!

 

Materialmängel an Sukhoi Superjets entdeckt

 

http://www.aerotelegraph.com/materialmaengel-an-sukhoi-superjets-entdeckt

 

In der AD klingt das nicht ganz so harmlos wie es der Aerotelegraph darstellt:

During  the  maintenance  of RRJ-95B  Aircraft  serial  No.  95018,  tail  No.  RA-89010,

cracks  in  the  lugs  of the  stabilizer  upper  and  lower  bracket  attachment  bands  were

detected.

 

Nach der Erstkontrolle gibt es eine tägliche Sichtkontrolle sowie eine wöchentliche Wirbelstromprüfung mit Foto!

Aus dieser Kontrollfrequenz schließe ich auf ein erhebliches Problem...

Share this post


Link to post
Share on other sites

Wenn nach Herstellerangaben erst wieder nach Kontrolle gestartet werden kann, dann ist das für mich ein Grounding. Wenn die Mods meinen Beitrag schon editier-wert erachten, dann kennzeichnet bitte eure Änderungen! :angry:

 

Antwort vom Mod.

Der gesetzte Haken wurde vom System nicht angenommen.Nun hat´s aber geklappt.

Gruß speedman

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ein Grounding ist ein allgemeines Flugverbot, welches bspw. für ein gewisses Muster von einer Behörde ausgesprochen werden kann, wenn durch ein (technisches) Problem die Flugsicherheit gefährdet ist.

Im Falle der SSJ ist es lediglich eine Kontrolle des Materials, um sicher zu gehen, dass keine Gefahr entsteht.

Das sind schon zwei Paar Stiefel.

Share this post


Link to post
Share on other sites

N'Abend!

Interjet wird vier seiner SSJ100 (XA-JLG, XA-JLV, XA-PBA, XA-BVM) zur Ersatzteilgewinnung ausschlachten. XA-BVM wurde erst Mitte Mai 2015, also vor rd. 32 Monaten, an Interjet ausgeliefert und auch XA-JLG ist noch keine fünf Jahre im Dienst.

https://www.flightglobal.com/news/articles/interjet-cannibalising-four-grounded-ssj100s-report-444861/

 

Habe die Ehre,

Dash8-400

Edited by Dash8-400

Share this post


Link to post
Share on other sites
Am 15.1.2018 um 00:18 schrieb noATR:

Warum macht man sowas?

Ich lese zwischen den Zeilen, dass es günstiger ist junge Gebrauchte auszuschlachten als beim Hersteller Ersatzteile zu kaufen. Das Business model "Tintenstrahldrucker" scheint beim SSJ nicht zu funktionieren.

 

Habe die Ehre,
Dash8-400

Share this post


Link to post
Share on other sites
Am 1/15/2018 um 00:18 schrieb noATR:

Warum macht man sowas?

Soweit mich meine rudimentären Spanischkenntnisse (vulgo: Google-Translator;)) nicht täuschen, sagt Interjet, dass die Mühlen derzeit primär wegen ausstehenden Wartungsarbeiten an den Motoren geparkt sind.

Zitat: "Das sind keine Teile und Ersatzteile, es ist ein Motorproblem, etwas Routine. Es muss nach Europa gebracht werden und die Liefer- und Reparaturkapazität (des Herstellers) wurde gesättigt und die Lieferung verzögert " Zitat Ende.

Heisst für mich, das es SAFRAN verbockt hat. Die haben wohl aktuell sonst schon genug Ärger mit ihrem Silvercrest-Programm am Hals...

Ansonsten ist eine der geparkten Müheln die XA-PBA - jene, welche vor zwei Jahren von einer aufgebrachten Fluggastbrücke vermöbelt wurde. Da scheint sich eine Reparatur auch noch hinzuziehen. Das man eine solchermassen länger stillgelegte Maschine in der Zwischenzeit als Ersatzteilspender "missbraucht", finde ich jetzt nicht mal so aussergewöhnlich?

Share this post


Link to post
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Restore formatting

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.