Archived

This topic is now archived and is closed to further replies.

snooper

Auslesen von Barcodes bei EasyJet Buchungen

Recommended Posts

Eine Frage an die technisch orientierten unter uns...

kennt jemand eine App für Android Geräte, die in der Lage ist, die von von EasyJet auf der Buchung erstellten Barcodes auszulesen?

Habe schon diverse Apps aus dem Android Market ohne Ergebnis probiert, vielleicht kennt ja jemand eine funktionierende..

Share this post


Link to post
Share on other sites

Was nützt Dir der Barcode ???

Solange Du nicht an die damit verbundenen Daten kommst, ist es eh nur eine Zahlenreihe ...

Ich denke nicht, daß in dem Barcode selber verwertbare Daten stecken, sondern dieser nur der "Zugangs-Schlüssel" ist.

 

Dahinter stecken ja personenbezogene Daten (wie Namen/Adressen/Kontaktnummern/Buchungsdaten/etc.) und eine Airline die diese Daten nicht schützt, kommt seeeehr schnell in große Schwierigkeiten.

Verwertbare Daten sind daher nur im Rechenzentrum der Airline hinterlegt.

 

Von daher wirst Du dafür auch keine App. finden.

Es könnte ja sonst jeder der an den Barcode kommt ohne Weiteres an diese Daten kommen, wenn die Daten selber im Code verschlüsselt wären.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ist schon klar, dass es 'nur' eine alphanumerische Zahlenreihe sein dürfte. Es geht mir auch mehr um die technische Herausforderung, auch diesen 'Exoten'-Code lesen zu können, das dahinterliegende Format zu ergründen!

Share this post


Link to post
Share on other sites

Auf den Bordkarten zum selbstausdrucken, der Buchungs-email und den meisten Flughafenbordkarten benutzt easyjet wie etliche andere Airlines einen PDF417 Barcode, und da ist auch nix verschlüsselt oder verlinkt, sondern im Klartext die gleichen Informationen enthalten wie auf der Bordkarte auch, Passagiername, Flugnummer, Abflugs- und Zielflughafen, Datum und Reservierungscode. Damit kann der Scanner am Gate eine Passagierliste erstellen, ohne auf irgendwelche externen Netzwerke zugreifen zu müssen. Für Handybordkarten werden dagegen quadratische Barcodes wie der Aztec-Code verwendet, da sie auf den kleinen Bildschirmen besser dargestellt werden können als der breite PDF417, der im Prinzip aus mehreren übereinander gestapelten Barcodezeilen besteht, der Inhalt ist aber auch dort der gleiche.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Wow! Danke für die Erläuterungen und... im AndroidMarket gibt es tatsächlich eine App, die angeblich pdf417 und Aztec scannt! Werde ich dann doch mal sofort checken!! Vielen Dank!

Share this post


Link to post
Share on other sites
Doe genaue Spezifikation gibts auf englisch hier:

http://www.iata.org/whatwedo/stb/Documents...ev4_Jun2009.pdf

Aber wie gesagt da steht nix interessantes drin was man nicht ohnehin vom Boarding Pass ablesen könnte.

Das "beruhigt" ...

 

Allerdings denke ich mal, daß die Airlines/IATA aus Prinzip nicht an einer App für "Aussenstehende" interessiert sind ...

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ich glaube es ist der IATA ziemlich egal ob jemand einen Barcodeauf einer Bordkarte oder von mir aus ein Luggagetag lesen kann, dafür braucht man keine eigene App, dafür gibt es genügend Programme für alle gängigen Betriebssysteme und die meisten Hardwarescanner können sowas von Haus aus. Für die IATA und alle anderen Verwender des Barcodes ist es sogar von Vorteil, wenn man anstelle von sündhaft teurer Spezialhardware an jedem Gate einen billigen Kassenscanner oder einen Tablettrechner aus dem Computerladen um die Ecke verwenden kann, den man im Falle eines Defektes auch schnell zum Nachbargate tragen kann. Wenn 150 Leute pünktlich zum Abflug ans Gate drängen und plötzlich der Bordkartenscanner verreckt kennt die Freude bei Fluggästen und Mitarbeitern keine Grenzen - Der grosse Vorteil von Strichcodekarten ist eben, daß man dafür keine Spezialgeräte braucht.

 

Bedenklicher fände ich es, wenn ein Passagier ein Dokument mit obskuren personenbezogenen Daten herumtragen müsste, die er selbst nicht lesen kann. Natürlich verarbeiten besonders die grösseren Airlines jede Menge weitere Daten in ihren Rechenzentren und unterteilen die Passagiere in gute und schlechte Kunden, aber das ist nicht die Aufgabe einer Bordkarte.

Share this post


Link to post
Share on other sites

So, hat eine Zeit gedauert, bis ich eine App (eine kostenlose..!) gefunden habe, die den Code PDF417 einliest!

Die meisten Apps für Android können das nicht oder nur in der kostenpflichtigen Version!

 

Für die Interessierten unter uns...

die kleine App 'Barcoder Scanners' von Manatee Works liest diesen Code jedenfalls.

Was den Easyjet PDF417 Code auf den Reservierungsbestätigungen angeht, enthält dieser lediglich den auch sonst offen lesebaren Reservierungscode!

Keine Paxnamen, Zeiten, Gates oder ähnliches!

Die Gatescanner greifen also auf die Easyjet Reservierungsdaten online zu..

Der Buchungscode ist übrigens ein lange gecanncelter Flug...

easy.jpg

Share this post


Link to post
Share on other sites